Vitodens 200 WB2A einstellen/optimieren

Diskutiere Vitodens 200 WB2A einstellen/optimieren im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, letztes Jahr im August habe ich mir ein Haus gekauft in dem eine Viessmann Vitodens WB2A mit einem Vitocell-V/W100 (160L)...

Staind

Threadstarter
Mitglied seit
23.09.2020
Beiträge
1
Hallo,

letztes Jahr im August habe ich mir ein Haus gekauft in dem eine Viessmann Vitodens WB2A mit einem Vitocell-V/W100 (160L) Warmwasserspeicher verbaut ist.
Die Therme hat ein Pmin (80/60°C) 8,0 kW und ein Pmax (80/60°C) 18,2 kW und müsste aus dem Jahr 2006 kommen.
Das Haus (132 m²) wurde ebenfalls 2006 gebaut und hat im Erdgeschoss eine Fußbodenheizung und im Obergeschoss normale Heizkörper sowie im Badezimmer eine Fußbodenheizung sowie ein Heizkörper. Eine Solarthermieanlage ist nicht vorhanden.

Letztes Jahr habe ich mich bereits ein wenig im Internet schlau gemacht, aber so richtig komme ich auch nicht weiter...
Ich bin alle Parameter der Heizung einmal durchgegangen und so wie es aussieht ist die Therme nie eingestellt worden da alle Parameter auf Werkseinstellung stehen.

Jetzt sind mir ein paar Sachen aufgefallen und wollte mal nachfragen ob es hier ein Experten gibt der sich vielleicht noch mit der Vitodens auskennen.
Ich bin von Beruf her ein Elektrotechniker. Bin Technisch also fit kenne mich aber nicht mit Thermen/Heizungen aus.

Nun zu meinen Problemen:
Zum einen ist der Stromverbrauch der Umwälzpumpe sehr hoch. Die Pumpe verbraucht ca. 100 Watt und läuft eigentlich immer. Nur wenn der Heizungskreis deaktiviert ist, sowie bei der Nachtabschaltung läuft diese nicht. Ist das normal? Kann man die Pumpe gegen eine energiesparsamere Pumpe austauschen, oder muss man bei den Parametern noch etwas einstellen?
Um das Problem im Griff zu bekommen habe ich mehrere Heizphasen (Nachtabschaltung) wie folgt eingestellt:

3:30-6:00 Uhr
9:30-12:00 Uhr
15:00-20:00 Uhr

Das ist zwar ok aber zufrieden bin ich damit nicht.

Ein weiterer Punkt sind die Brennerstarts.
Die Therme hat Heute 404364 Brennerstarts bei einer Laufzeit von 11799 Stunden.
Letztes Jahr am 1.10.2019 waren es 386559 bei einer Laufzeit von 11108 Stunden.
Sind diese Werte normal?

Achja der Gasverbrauch war letztes Jahr im Januar Feburar März April pro Monat bei ca. 165m³.
Die Wohnzimmer Themeratur war immer so bei 20°C.
Passt das so in etwa oder ist das zu viel?

Macht es Sinn sich schon nach einer neuen Therme umzuschauen?
Wie groß müsste diese sein?
Was kostet so etwas ca? (Gerät + Montage)

Viele Grüße André
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.713
Zum einen ist der Stromverbrauch der Umwälzpumpe sehr hoch. Die Pumpe verbraucht ca. 100 Watt und läuft eigentlich immer. Nur wenn der Heizungskreis deaktiviert ist, sowie bei der Nachtabschaltung läuft diese nicht. Ist das normal? Kann man die Pumpe gegen eine energiesparsamere Pumpe austauschen, oder muss man bei den Parametern noch etwas einstellen?
Die Pumpe läuft immer, wenn es eine Heizungsanforderung gibt. Hier stellt sich dann auch die Frage nach der Hydraulik und der Ansteuerung. Hydraulische Weiche? Mischer? Externe Pumpe?
Für die Therme sollte es einen Umrüstsatz auf eine HE-Pumpe geben. Es stellt sich aber die Frage, ob sich beim dem Alter der Therme die Investition noch lohnt. Dürfte im Bereich von 500 EUR liegen.
Ein weiterer Punkt sind die Brennerstarts.
Die Therme hat Heute 404364 Brennerstarts bei einer Laufzeit von 11799 Stunden.
Letztes Jahr am 1.10.2019 waren es 386559 bei einer Laufzeit von 11108 Stunden.
Sind diese Werte normal?
Die Mindestleistung der Therme dürfte durchgängig über dem Wärmebedarf des Hauses liegen. Sie muss daher ständig takten. Aber die Daten sind schon arg heftig. Wir reden hier von einer durchschnittlichen Laufzeit von ca. 2 Minuten pro Start. Da besteht augenscheinlich Optimierungspotenzial.
Achja der Gasverbrauch war letztes Jahr im Januar Feburar März April pro Monat bei ca. 165m³.
Die Wohnzimmer Themeratur war immer so bei 20°C.
Passt das so in etwa oder ist das zu viel?
Das kann man ohne mehr Infos (Ort, Haus, Nutzerverhalten) nicht wirklich sagen. Ich liege mit meinem älteren und größeren Haus teilweise darunter. Daher aus dem Bauch: zu viel.
Macht es Sinn sich schon nach einer neuen Therme umzuschauen?
Wie groß müsste diese sein?
Was kostet so etwas ca? (Gerät + Montage)
So langsam könnte man sich tatsächlich darüber Gedanken machen. Die Therme hat ja schon fast 15 Jahre auf dem Buckel und läuft nicht wirklich gut.
Bei einer neuen Therme stellt sich dann weniger die Frage nach dem "Wie groß", sondern vielmehr die nach der Mindestleistung. Die sollte möglichst gering sein (2kW), damit die Therme effizient laufen kann. Bei dem Haus dürfte ein 11kW-Gerät ausreichen. Es kann aber auch ein größeres Gerät sein, weil einige Hersteller praktisch baugleiche Geräte für unterschiedliche maximale Leistungen anbieten, die dann identische Mindestleistungen haben.
Die Kosten hängen von so vielen Sachen ab; z.B. Region, Gerät, Umfang der Arbeiten. Könnte irgendetwas zwischen 5.000 und 10.000 EUR sein.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
6.253
Standort
dem Süden von Berlin
Wir reden hier von einer durchschnittlichen Laufzeit von ca. 2 Minuten pro Start. Da besteht augenscheinlich Optimierungspotenzial.
Sehr bescheiden formuliert, für mich ist das katastrophal.
Zum Verbrauch könnte ich was sagen, aber
Gasverbrauch war letztes Jahr im Januar Feburar März April pro Monat bei ca. 165m³.
Diese Monate unterscheiden sich im Verbrauch deutlich und da ist denn das ca. mit zu hoher Toleranz, da kann ich nichts mit anfangen.
Setze ich für die 4 Monate das als Summe ein, sind das dann 660m³ Gas und würde für das Jahr dann ca. 1.350m³ Gas, = 14.612 KWh bedeuten.
Daraus ergibt sich dann ein Verbrauch von 88,56 kWh/m² im Jahr, was weder schlecht noch gut ist.
Bekommt man die Anlage zu vernünftigen Brennerzeiten könnte das auf 65-70 kWh/m² a gesenkt werden. Das würde dann auch zur Bauzeit 2006 passen.
In Geld sind das ca. 250€ im Jahr. 10 Jahre sind schnell ausgesessen und 2.500 € sinnlos verbrannt.
 
Thema:

Vitodens 200 WB2A einstellen/optimieren

Vitodens 200 WB2A einstellen/optimieren - Ähnliche Themen

  • Vitodens 200 - WB2A, Kessel heizt nicht auf bei Warmwasserbenutzung

    Vitodens 200 - WB2A, Kessel heizt nicht auf bei Warmwasserbenutzung: Hallo Zusammen, Wir haben eine VITODENS 200 – WB2A. Leider haben wir ein Problem mit der Warmwasserversorgung. Wenn man duscht wird das Wasser...
  • Vitodens 200 WB2A zickt zeitweise rum

    Vitodens 200 WB2A zickt zeitweise rum: Hallo Ihr da draußen, heute benötige ich einmal eure Hilfe/Rat zu meiner Heizung. Ich habe vor zwei Jahren ein ca. 9 Jahre altes Haus gekauft in...
  • Vitodens 200 WB2A - Warmwasser Probleme

    Vitodens 200 WB2A - Warmwasser Probleme: BJ - 2006 Vitodens 200 WB2A 7186846603635106 (CA) 38 = 33 Uhrzeit und Datum Korrekt Hallo allerseits, Seit 1 Woche spinnt meine Heizung, wir...
  • Vitodens 200 WB2A nach kurzer Zeit kein Warmwasser mehr

    Vitodens 200 WB2A nach kurzer Zeit kein Warmwasser mehr: Hallo liebe Forenmitglieder, seit (ich glaube) 2004 ist bei uns eine Viessmann Vitodens 200 Modell WB2a verbaut. Sie wurde regelmäßig gewartet...
  • Ich brauche bitte Hilfe bei meiner Vitodens 200 WB2A

    Ich brauche bitte Hilfe bei meiner Vitodens 200 WB2A: Hallo ihr Lieben und geschätzte Forum Leser, Ich habe da mehrere fragen. Und Hoffe das es einen gibt der mir helfen kann …… Habe 2004 ein EFH in...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben