Viessmann Warmwasserdruck sehr schwach

Diskutiere Viessmann Warmwasserdruck sehr schwach im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich bin bei der verzweifelten Suche nach Abhilfe auf euer tolles Forum gestoßen. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Ich habe...

Hausi987654321

Threadstarter
Mitglied seit
23.05.2022
Beiträge
9
Hallo zusammen,

ich bin bei der verzweifelten Suche nach Abhilfe auf euer tolles Forum gestoßen. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Ich habe folgendes Problem:
Seit einigen Monaten wird der Warmwasserdruck immer schwächer. Nun nicht mehr auszuhalten schwach. Es dauert gefühlt ewig, bis die Badewanne voll wird.
Ich vermute, dass der Warmwasserausgang unseres Viessmann HoriCell Speicher-Warmwassererwärmers (Speicherinhalt 160l) verkalkt ist. Von dort kommt auch ein sehr lautes Geräusch, wenn man an einem Wasserhahn im Haus Warmwasser rauslässt.
Wie kann ich ihn am besten entkalken?
In den Speicher führt aus dem Warmwasserausgang ein gebogenes Rohr. Ich vermute, dass es dort verstopft ist. Kann ich dieses einfach aufbohren, oder hat das gebogene Rohr eine wichtige Funktion?

Vielen Dank!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
31.463
Zu 99% ist der Rückflussverhinderer im Kaltwasserzulauf des Boilers fest.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.406
Horicell = unten liegender Speicher. Hat in der Regel vorne unterhalb der Brennerhaube einen runden Deckel, gesichert in der Mitte mit einer Inbusschraube. Diese mal entfernen und ein Foto vom Verschlussdeckel hochladen. Denn die entsprechende Dichtung muss dann unbedingt erneuert werden.
Welche Wasserhärte liegt den bei euch vor ? Schaue mal auf der HP deines Wasserversorgers nach.
 

Hausi987654321

Threadstarter
Mitglied seit
23.05.2022
Beiträge
9
Hallo zusammen und vielen Dank für eure Antworten!

Hausdoc, der Rückflussverhinderer befindet sich im Speicher (Gegenseite der zweiten Leitung von unten)?

tricotrac, wir haben einen Wasser-Härtegrad von 3-4. Der Imbus befindet sich in der Mitte des Außensechskannt? Oder diese schwarze Kappe abnehmen? Vorab muss ich noch kein Wasser ablassen? :D

Danke!

D5E8C66D-0A99-4564-BDCC-CA9EC2A17981.jpeg
C4F52C60-F37A-44C1-A217-7125632291C4.jpeg
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.406
tricotrac, wir haben einen Wasser-Härtegrad von 3-4
Oh, das ist nicht günstig.

Der Imbus befindet sich in der Mitte des Außensechskannt?
So wie es sich auf dem untersten Foto darstellt, hast du die Kunststoffkappe ja schon erfolgreich entfernen können. Und damit auch die von mir beschriebene
Inbusschraube. Um die richtige Dichtung bestimmen zu können, brauche ich die Herstellnummer des Horicell-Speichers. Diese findest du auf der Rückwand des Speichers. Welches Volumen hat der Speicher, 160 oder 200 Liter ?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.406
Welches Volumen hat der Speicher, 160 oder 200 Liter ?
Antwort steht ja bereits im Eingangsbeitrag. Im untersten foto kann ich klar erkennen, das dieser Gussdeckel mit dem Sechskant im Übergang auf den Edelstahlspeicher undicht ist. Diese Dichtungen müssen auf jeden Fall ersetzt werden. Für die Blechronde wäre das die Viessmann ET-Nummer 7819646
und für die Dichtung die ET-Nummer 7819666
Traust du dir das handwerklich zu den Speicher zu öffnen und auf Kalkbesatz zu überprüfen ?
 

Hausi987654321

Threadstarter
Mitglied seit
23.05.2022
Beiträge
9
Hallo tricotrac, die Kappe mit dem Isolierungsmaterial war nur aufgesteckt. Ja, handwerklich sollte das kein Problem darstellen. Wo würdest du die Verkalkung im Speicher vermuten? Wird man sie lösen können? Anbei noch die Seriennummer.

Hallo Hausdoc, dann kann es nur an dem Teil liegen (siehe Bild). Bei jedem Teil davor müsste auch der Kaltwasserdruck schwächer sein.
 

Anhänge

Installer

Profi
Mitglied seit
28.11.2021
Beiträge
541
Lass mal Warmwasser laufen, und klopfe mit einem Hammer behutsam gegen den Rückflussverhinderer ( Grüner Kreis ) sollte der festsitzen könnte dies die Ursache sein. 😉

Gruß Installer 🙋🏼‍♂️
 

Anhänge

tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.406
Im rechten Foto am Trinkwassersicherheitsventil ist auf der Ablaufseite ein Winkel eingeschraubt. In dessen Ausgangsseite ist ein querschnittsreduzierender Schlauchübergang eingebaut worden. Das ist so nach den Technischen-Regeln-Wasser-Installation nicht zulässig. Das Sicherheitsventil sollte immer so nah wie möglich am Warmwasserspeicher installiert sein und wenn die räumlichen Gegebenheiten es zulassen auch oberhalb des maximalen Wasserspiegels vom Speicher montiert sein. Damit im Leckagefall des Sicherheitsventils nicht das teuer erzeugte Warmwasser teilweise oder ganz entleert werden muss.
 

Hausi987654321

Threadstarter
Mitglied seit
23.05.2022
Beiträge
9
Hallo Installer, der Versuch mit Hammerschlägen und Warmwasser laufen lassen hat nichts gebracht. Aber der Rückflussverhinderer und der Hahn darunter waren vor wenigen Monaten offen und in Ordnung.

Hallo tricotrac, über die Zulässigkeit kann ich Dir leider nichts sagen.. immerhin ist das Sicherheitsventil deutlich über dem Speicher und etwa einen Laufmeter Rohrlänge vom Speicher entfernt.
Also heißt es nun Ersatzteile bestellen und Speicher öffnen?

Danke!
 

Hausi987654321

Threadstarter
Mitglied seit
23.05.2022
Beiträge
9
Dann bestelle ich die Ersatzteile mal.
Wo vermutest du die Verkalkung? Komm ich da gut ran durch die kleine Luke?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.406
Wo vermutest du die Verkalkung?
An der Heizwendel. Erfahrung damit habe ich allerdings nicht, wir haben hier in der Region Trinkwasser mit den Härtegraden Eins und Zwei.

Komm ich da gut ran durch die kleine Luke?
Das sollte funktionieren. ABER : Nur mit geeigneten Werkzeugen, da Edelstahl und keine Chemie einsetzen, da Trinkwasser.
Auch zum Lösen der Gusskappe kein Rostlöser einsetzen.
 

Hausi987654321

Threadstarter
Mitglied seit
23.05.2022
Beiträge
9
Wenn die Heizwendel verkalkt ist, dann wird es aber nicht zu niedrigerem Druck führen?
Ich vermute am Eingang oder Ausgang eine Verkalkung. Komme ich dort aber über die Luke rein?
Ansonsten kann es keine weiteren Ursachen mehr haben?
Danke!
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.406
Wenn die Heizwendel verkalkt ist, dann wird es aber nicht zu niedrigerem Druck führen?
Nein. Eine verkalkte Heizwendel verhindert nur eine zügige Wärmeübertragung an das zu erwärmende Trinkwasser.

Komme ich dort aber über die Luke rein?
Nein, Da kannst du dir die Heizwendel und die Innenwandung des Speichers anschauen.4

Ich vermute am Eingang oder Ausgang eine Verkalkung.
Halte ich für nicht ausgeschlosasen. Allerdings ist mit kein Fall bekannt, das eine Leitung mit so ordentlichem Querschnitt so stark verkalkt.

Ansonsten kann es keine weiteren Ursachen mehr haben?
Doch, natürlich. beginnend mit dem Eintritt der Kaltwasserleitung ins Gebäude. Wasserfilter ; Druckminderventil ; Rückflussverhinderer usw.
Warmwasseraustritt mit Absperrventilen ; Etagenabsperrungen ; Eckventil ; Schmutzfänger in Unterputzarmaturen.
 

Hausi987654321

Threadstarter
Mitglied seit
23.05.2022
Beiträge
9
Also bringt mir das Öffnen dann doch nichts? :(
Vor 8 Jahren wurde von einem Heizungstechniker bereits bei einer Reinigung ein 12 Liter Eimer voll gefüllt mit Kalk aus dem Speicher geholt.

Die Kaltwasserleitung ist in Ordnung, wie wir bereits festgestellt haben. Rückflussverhinderer auch. Bei jedem Wasserhahn der selbe Druck.
 

Installer

Profi
Mitglied seit
28.11.2021
Beiträge
541
führt aus dem Warmwasserausgang ein gebogenes Rohr.
Besteht nicht die Möglichkeit das Rohr wenn es richtig angeschlossen wurde an der Verschraubung zum Speicher zu lösen. Dann könnte man einmal in den Anschluss gucken um zu sehen ob er frei ist. Aus eigener Erfahrung tippe ich immer noch auf den Rückflussverhinderer 😅

Gruß Installer 🙋🏼‍♂️
 
Thema:

Viessmann Warmwasserdruck sehr schwach

Viessmann Warmwasserdruck sehr schwach - Ähnliche Themen

  • Viessmann Rexola biferral mit Vaillant Warmwasserwärmepumpe aroSTOR VWL B 270/5 kombinieren

    Viessmann Rexola biferral mit Vaillant Warmwasserwärmepumpe aroSTOR VWL B 270/5 kombinieren: Guten Tag, Ich möchte die Viessmann Rexola biferral mit der Vaillant Wärmewasserpumpe aroStar VWL B2 270/5 kombinieren. Dazu wollte ich nachfragen...
  • Viessmann Rexola-biferral mit Abgasklappe nachrüsten

    Viessmann Rexola-biferral mit Abgasklappe nachrüsten: Hallo zusammen. Ich will meinen Rexola-biferral Gaskessel aus 1992 (Herstellernr. 725 175 104 283) mit einer motorischen Abgasklappe nachrüsten...
  • Viessmann Rotrix VTB 1-4 Brenner

    Viessmann Rotrix VTB 1-4 Brenner: Hallo zusammen, hab einen Viessmann Rotrix VTB 1-4 Brenner Baujahr 1999. Mein Heizungsmonteur sagt nun das es da keine Teile mehr gibt. Da hat es...
  • Viessmann Brenner "hustet" und geht auf Störung

    Viessmann Brenner "hustet" und geht auf Störung: Hallo Experten, mit meiner Heizung Vitola 200 mit Vitoflame 200 VEK I-1 (Herstellernummer 7198085) habe ich ein echtes Problem: Der...
  • Viessmann Trimatik: Temperatur Brauchwasser mit Logalux P750S

    Viessmann Trimatik: Temperatur Brauchwasser mit Logalux P750S: Hallo zusammen, ich bin neu hier, leider kein Fachmann, aber ich möchte unsere bestehende Heizungsanlage etwas effizienter einstellen. Kurz zur...
  • Ähnliche Themen

    Oben