Viessmann Trimatik MC

Diskutiere Viessmann Trimatik MC im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, meine Trimatik Mc 7410 065-A macht mir seit etwa einer Woche Probleme. Habe mir bereits eine gebrauchte Regelung gekauft und diese auch...

Sedei121

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2015
Beiträge
10
Hallo,

meine Trimatik Mc 7410 065-A macht mir seit etwa einer Woche Probleme. Habe mir bereits eine gebrauchte Regelung gekauft und diese auch eingebaut---> selbes Fehlerbild.
Die Heizung läuft meistens kurz an, dann leuchtet das rote und grüne Licht kurz auf und der Brenner fällt aus.
Oft leuchten auch nur beide Lampen und der Brenner läuft überhaupt nicht an.
Die Widerstände der Fühler habe ich auch gemessen:
Aussentemperatursensor 526 Ohm
Kesseltemperatursensor 601 Ohm
speichertemperatursensor 555Ohm

ich habe auch ein kurzes video davon gemacht
[media]https://youtu.be/5bdQ0CXJeP4[/media]

ach ja im hand/"kaminkehrerbetrieb" läuft die heizung ohne probleme



Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen



LG
helmut
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.428
Schick diese gebrauchte Regelung zurück und hol dein Geld wieder. Auch diese Regelung war vorher schon defekt. Auch wenn der Verkäufer was anderes behauptet. Diese Regelungen kommen von Anlagen die getauscht wurden, weil die Regelung defekt ist

Laß die Anlage noch ein paar Tage im Kaminkehrerbetrieb laufen und bitte einen Fachmenn diese Anlage zu erneuern. Verbrenne hier kein weiteres Geld.

Über 25 Jahre sind absolut genug.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
Deine Trimatik ist die erste Generation dieser Regelungsbaureihe. Gebaut ab Herbst 1988 ! Entweder defekte Reglerbox oder defekte Sollwertplatine ! Die Fühlerwerte werden nicht richtig ausgewertet. Gleichzeitig aufleuchtende LED´S bedeuten Fühlerunterbrechung. Ist eine Fernbedienung angeschlossen ? Wenn ja, Regelung stromlos machen , die Fernbedienung abklemmen, an der Reglerbox auscodieren und die Regelung neu starten.
Da die gebrauchte Regelung mit ähnlichem Fehlerbild behaftet ist schicke diese dem Verkäufer zurück und lasse dir das Geld zurückerstatten. Elektroschrott wird überwiegend bei Ebay verhökert !
 

Brenner

Mitglied seit
25.12.2013
Beiträge
119
Im Schornsteinfegermodus wird die ganze Regelung umgangen und auf 75°C geheizt.

Bei deinem Video steht der Drehschalter unten links auf Nacht/ Nacht oder nur Trinkwasser. Wenn es draußen (bei mir aktuell um die Mittagszeit) zu warm ist, gibt es in dieser Einstellung keinen Grund zum Heizen. Ebenfalls, wenn Trinkwasser nur zu anderen Zeiten programmiert wurde.

Der Brenner ist ein Gas-Brenner und das Geräusch ändert sich, weil er zweistufig ist? Irgendwie fehlt mir der Abschaltvorgang im Video.
 

Sedei121

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2015
Beiträge
10
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich habe mir die Regelung persönlich abgeholt. Der Verkäufer hat mir glaubhaft versichert dass die Regelung noch funktioniert. Er nutzt nun Fernwärme und hat deshalb seine alte Heizung abgebaut.
Kann ich wirklich so viel Pech haben und nun 2 defekte Regelungen haben ...

Fernbedienung ist keine dran.

Es ist ein Ölbrenner. Das was man im Video hört ist bereits die Abschaltung. Danach hört man nur noch das Gebläse des Brenners.

kann es auch am Kesseltemperatursensor liegen? Dieser und der Außentemperaturfühler wurden beim Tausch der Regelung nicht mit getauscht.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
#post103388']kann es auch am Kesseltemperatursensor liegen? Dieser und der Außentemperaturfühler wurden beim Tausch der Regelung nicht mit getauscht.[/quote]

Warum wurden die Sensoren nicht getauscht ? Reine Bequemlichkeit ? Tausche zumindest den Kesseltemperatursensor, die haben des Öfteren zu Problemen geführt. Schalte die Regelung stromlos, notiere alle Regelungseinstellungen und drehe alle Potis auf dem Frontpanel mal mehrfach rechts- und links herum. Dahinter befinden sich Schleifkontakte die gerne oxidieren (vor allem wenn der Keller feucht ist und Staub mögen die auch nicht). Dann alle notierten Einstellungen vornehmen und wieder einschalten. Was passiert dann ?
 

Sedei121

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2015
Beiträge
10
Weil ich davon ausgegangen bin, dass die Regelung selbst defekt ist. Die anderen beiden Sensoren die an der Regelung hängen habe ich natürlich mit getauscht. Der Kesseltemperatursensor war jedoch nicht dabei.

Das mit den Potis habe ich gerade gemacht. Jedoch keine Besserung.
Brenner läuft an. Beide Leds sind aus. Nach kurzer Zeit gehen beide LEDs an und der Brenner fällt weg. Dann gehen wieder beide LEDs aus und der Brenner läuft wieder.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
Die Reglerbox sitzt fest im Uhrenschacht und ist verriegelt ? Schon mal versucht die Reglerboxen gegeneinander zu tauschen (natürlich mit den gleichen Einstellungen der DIP-Schalter auf Vorder- und Rückseite) ? Dieses ganz kurze Aufleuchten beider LED im Video weißt auf einen Sensorfehler hin. Eine weitere Störquelle wäre die Digital-Schaltuhr, die die Reglung blockiert. Ist mir mit dem Phänomen der aufleuchtenden LED noch nicht untergekommen, aber die Wege der Elektronik sind manchmal unergründlich ! Da im Schornsteinfegermodus der Brenner einwandfrei funktioniert, kann also das Brennerrelais keinen Schaden haben. Es macht wie die Elektronik befiehlt.
 

Sedei121

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2015
Beiträge
10
Reglerbox hab ich jetzt schon gegen zwei andere getauscht. Ändert sich leider nichts. Die Uhr wurde auch gegen eine andere getauscht.

nochmal ein Video: [media]https://youtu.be/GMD2uN9puP4[/media]

Ich habe gerade auch nochmal alle Fühler gemessen, liefern alle plausible werte ...
 

Viessmann Werke

Mitglied seit
29.05.2013
Beiträge
289
Hallo Sedei212,

ich würde dir ebenfalls empfehlen, die Regelung noch mal vor Ort von deinem Fachbetrieb überprüfen zu lassen. Allerdings ist es nicht ratsam, noch mehr Geld in die Regelung zu investieren. Wie Hausdoc schon geschrieben hat, sind 25 Jahre bereits eine gute Laufzeit. Du könntest allerdings noch mal in der Teststellung eine Störungsabfage durchführen. Dazu einfach den Programmwahlschalter Stück für Stück von 1-4 durschalten und notieren wie die LEDs blinken.

Beste Grüße °pa
 

Sedei121

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2015
Beiträge
10
Hallo,
Vielen Dank für die Antwort
In den Teststellungen verändern sich die LEDs nicht. Von 1-4 : Beide LEDs LEUCHTEN.
 

Viessmann Werke

Mitglied seit
29.05.2013
Beiträge
289
Das Leuchten beider LEDs deutet auf einen Defekt von den Sensoren hin. Kann sein, dass es mit der Sollwertplatine zusammen hängt, denn dass alle Sensoren defekt sind, kann ich mir nicht vorstellen. Und die von dir gemessenen Werte sind ja auch in Ordnung. Leider ist es bei einer gebrauchten Regelung schwer eine genaue Fehleranalyse zu betreiben. Hier kann man nur Vermutungen aufstellen.

Beste Grüße °pa
 

Sedei121

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2015
Beiträge
10
Aber sollten die LED's dann nicht blinken? Sie leuchten ja dauerhaft. Bzw. kommt es mir so vor als würde die Regelung gar nicht auf das drehen auf die Teststellung reagieren.
Spricht also eher für defekt der ganzen Platine, oder?
 

Viessmann Werke

Mitglied seit
29.05.2013
Beiträge
289
Zumindest sollte Sie eine gewisse Zeit leuchten und beim Umschalten kurz abschalten. Spricht auf jeden Fall für die Schalter- bzw. Sollwertplatine. Hattest du denn noch mal einen Fachbetrieb vor Ort, der eine Überprüftung durchgeführt hat?

Beste Grüße °pa
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
#post103482']Spricht auf jeden Fall für die Schalter- bzw. Sollwertplatine.[/quote]

Die Vermutung hatte ich auch bereits in meinem ersten Beitrag erwähnt. Mich würde es auch nicht wundern, das zwei Trimatiken die gleiche Krankheit haben. :rolleyes:
 

Sedei121

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2015
Beiträge
10
Ja mein örtlicher Heizungsfachmann war vor Ort.

Nun aber folgende neue Situation. Ich habe meine ursprüngliche Regelung wieder eingebaut und die Reglerbox der neuen. Die alte war definitiv kaputt. Ich habe die Schaltereinstellungen der alten Box 1:1 übernommen. Nun tut sich auch was in den Teststellungen.
Stellung 1+2 beide LEDs bleiben aus. In Stellung 3 blinkt die rote LED.
Stellung 4 rot und grün blinken.

Jedoch leuchtet die Nachtabsenkung. Die grüne LED geht nur aus wenn ich von nur Warmwasser auf Sonne+Sonne schalte.
Auf der Stellung nur Brauchwasser läuft der Brenner nun
ohne Probleme, bis er die Soll Temperatur erreicht hat. Danach geht er aus, springt wieder an, geht wieder aus. In einer endlosschleife.
Wenn ich die Soll Temperatur jedoch um ein paar Grad erhöhe läuft der Brenner wieder an und heizt das Wasser auf die eingestellte Temperatur.
danach geht er wieder aus und hüpft wieder an, geht wieder aus...
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
#post103501']Nun aber folgende neue Situation. Ich habe meine ursprüngliche Regelung wieder eingebaut und die Reglerbox der neuen. Die alte war definitiv kaputt. Ich habe die Schaltereinstellungen der alten Box 1:1 übernommen. Nun tut sich auch was in den Teststellungen.

Stellung 1+2 beide LEDs bleiben aus. In Stellung 3 blinkt die rote LED. Teststellung 1 = Prüfung von Außentemperatursensor und Kesseltemperatursensor. Teststellung 2 = Prüfung von Vorlauftemperatursensor (wenn vorhanden) und Speichertemperatursensor. Teststellung 3 = Prüfung von Fernbedienungsgerät WS oder RS (falls vorhanden). Wenn vorhanden, dann muss an der Reglerbox der DIP-Schalter S1.9 auf "1" stehen. Ist keine Fernbedienung MC angeschlossen, dann muss der DIP-Schalter 1.9 auf "0" stehen !
Stellung 4 rot und grün blinken. Teststellung 4 = Alle Funktionen auf "Null" Ist so in Ordnung !

Jedoch leuchtet die Nachtabsenkung. Die grüne LED geht nur aus wenn ich von nur Warmwasser auf Sonne+Sonne schalte. Wenn die aktuelle Uhrzeit und das eingestellte Zeitfenster passt, dann sollte die grüne LED ausgehen.
Auf der Stellung nur Brauchwasser läuft der Brenner nun Wenn eine aktuelle Anforderung der Warmwasserbereitung vorliegt ist das okay !
ohne Probleme, bis er die Soll Temperatur erreicht hat. Danach geht er aus, springt wieder an, geht wieder aus. In einer endlosschleife. Ganz sicher mit dieser Beobachtung ? Bis zum erfolgreichen Abschluss der Warmwasserbereitung (WWB) taktet der Brenner immer wieder mal, da er mehr Energie erzeugt wie der Speicher über die Ladepumpe aufnimmt.
Wenn ich die Soll Temperatur jedoch um ein paar Grad erhöhe läuft der Brenner wieder an und heizt das Wasser auf die eingestellte Temperatur. Die Reaktion ist logisch und sollte auch so sein !
danach geht er wieder aus und hüpft wieder an, geht wieder aus...[/quote] Wie oft taktet der Brenner innerhalb einer Warmwasseranforderung ?
 

Sedei121

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2015
Beiträge
10
Uhrzeit und heizzeiteneinstellung sind richig, deshalb wundert mich eben dass die grüne LED an bleibt.

Der brenner springt nach erreichen der temperatur im 10 sekunden takt an und geht wieder aus
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
#post103510']Uhrzeit und heizzeiteneinstellung sind richig, deshalb wundert mich eben dass die grüne LED an bleibt.

Die grüne LED bleibt eigentlich nur an, wenn reduzierter Betrieb (über das Uhrenzeitfenster) oder Sommerbetrieb (aktive Frostschutzfunktion) oder nur Warmwasserbereitung gewählt ist.
Zieh die Schaltuhr mal aus ihrem Schacht und lass sie weg, was passiert dann ? Bitte beobachten und dann erst den nächsten Schritt einleiten !

Der brenner springt nach erreichen der temperatur im 10 sekunden takt an und geht wieder aus[/quote] Das sollte er natürlich nicht tun ! Dieses Phänomen passiert aber nur in Verbindung mit der Warmwasserbereitung ? Schalte mal versuchsweise die Warmwassertemperatur auf "Null". Also Anlage stromlos, Wert umstellen und Anlage wieder starten. Was passiert dann ?
 

Sedei121

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2015
Beiträge
10
Achso, dann leuchtet die grüne LED zu Recht. Ich war der Meinung bei nur Warmwasserbereitung muss die grüne LED aus sein. Aber dann ist dies ja schon mal in Ordnung.
Ich habe wie oben beschrieben den Regler auf 0 gestellt. Dann hüpft der Brenner auch an und geht wieder aus... Geht wieder an... wieder aus. Auch im ca. 10 sekunden takt.
sobald ich wieder eine höhere Temperatur für das Warmwasser einstelle die höher als der IST-Wert ist läuft die Heizung bis zu dieser ohne Probleme, danach fängt sie wieder wie oben schon beschrieben an und wieder aus zu gehen.

Dies macht sie sowohl im nur Warmwasserbetrieb als auch im Heizbetrieb
 
Thema:

Viessmann Trimatik MC

Viessmann Trimatik MC - Ähnliche Themen

  • Viessmann Trimatik-MC mit 2 Heizkreisen - Warmwasserzeiten begrenzen mit Fernbedienung WS?

    Viessmann Trimatik-MC mit 2 Heizkreisen - Warmwasserzeiten begrenzen mit Fernbedienung WS?: Der defekte VL-Temperatursensor ist getauscht, nun geht es an die weitere Optimierung der Heizungsanlage. Es handelt sich um eine Trimatik-MC...
  • Viessmann Trimatik 7410-068-K

    Viessmann Trimatik 7410-068-K: Hallo Community, Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Ich habe bei meiner Heizungsanlage den Kessel gereinigt und dafür den Strom komplett...
  • Keine Funktion bei Viessmann Rexola Biferral mit Trimatik MC

    Keine Funktion bei Viessmann Rexola Biferral mit Trimatik MC: Hallo zusammen, Ich betreibe oben genannte Heizung. Da es heute auf einmal ein wenig kalt in der Wohnung wurde bin ich mal nach unten zur...
  • Viessmann Trimatik - MC 7450 261 / Trimatik - MC 7450 261C

    Viessmann Trimatik - MC 7450 261 / Trimatik - MC 7450 261C: Hallo, welcher Unterschied macht das C bei der Trimatik aus gegenüber der ohne C ? Kann die Trimatik - MC 7450 261 ausgetauscht werden gegen die...
  • Viessmann Trimatik MC7410 065-A

    Viessmann Trimatik MC7410 065-A: Heizung schaltet morgens pünktlich ein, läuft bis zur eingestellten Temperatur, schaltet ab, schaltet nicht wieder ein. Rote und grüne...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben