Viessmann Trimatik durch Plum Universalsteuerung ersetzen

Diskutiere Viessmann Trimatik durch Plum Universalsteuerung ersetzen im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Liebe Freunde der Heiztechnik, Einführung: Meine Viessmann Ölheizung ist über 32 Jahre alt und ich bin zwei Jahre älter. Einige...

Baeda

Threadstarter
Mitglied seit
12.07.2021
Beiträge
9
Liebe Freunde der Heiztechnik,

Einführung:
Meine Viessmann Ölheizung ist über 32 Jahre alt und ich bin zwei Jahre älter. Einige Anlagenkomponenten, wie z. B. Brenner und Pumpen wurden bereits ersetzt. Ich gehe davon aus, dass die Trimatik jetzt auch langsam ihr Lebensende erreicht hat und plane nun vorsorglich den Austausch.

Mein Beitrag soll dazu dienen mit euch zusammen zu evaluieren, ob ein Austausch möglich ist und mit welchen potentiellen Schwierigkeiten ggf. zu rechnen ist. Mit genügend Mithilfe kann hieraus auch eine Anleitung für alle werden, die ein ähnliches Projekt vorhaben.

Ich bin kein Heizungsfachmann, aber ich habe keine zwei linken Hände und zudem grundlegende Kenntnisse in Mechanik und Schaltungstechnik. Ich bin mir über die lebensbedrohliche Gefahr von Feuer und Strom bewusst und brauche diesbezüglich keine weitere Aufklärung. Aufgrund unserer Diskussion werde ich dann selbst einschätzen und entscheiden, ob ich mir dieses Projekt zutraue.

Grundlagen / Motivation:
Ich möchte vermeiden eine baugleiche Trimatik von Ebay für 300€ einzubauen, da diese wahrscheinlich in keinem besseren Zustand sind.

Bei meiner Rechersche bin ich auf die legendäre Anleitung von Brendenbecker zum Austausch einer Trimatik MC gegen eine CETA 104 gestoßen, die vielen von euch ein Begriff sein müsste: Anleitung (Link erst ab 5 Posts erlaubt)
Die Anleitung ist für meinem Fall nicht ganz analog umsetzbar, da meine Anlage mit einem Mischermotor ausgestattet ist, welcher eine weiteres Steuerungsmodul names CETA 106 benötigen würde.

Das bringt mich zu einem weiteren Thread dieses Forums von ATU, der sich an den Umbau von seiner Trimatik auf CETA 104 + 106 wagte. Er scheiterte jedoch beim Versuch einzelne Sicherheitsfunktionen der Trimatik in seine neue Steuerung zu implementieren, und zerschoss seine gesamte Steuerung: Thread Einbau Ceta 104 + 106 von ATU (Link erst ab 5 Posts erlaubt)

Da die Kombination aus den CETAs rund 300€ kostet, habe ich mich mal nach neueren Alternativen in der gleichen Preisklasse umgesehen und bin auf die Ecomax 920 von der polnischen Firma Plum gestoßen. Laut der Beschreibung kann ich damit auch meinen Mischer steuern: Bedienungsanleitung Plum Ecomax 920i (Link erst ab 5 Posts erlaubt)

Beschreibung der aktuellen Anlage:
Ich habe versucht die Anlage in ein Schema zu bringen, damit wir ein Diskussionsgrundlage haben. Es kann sein, dass es nicht zu 100% stimmt.
Schema Öl-Heizung.jpg


Komponenten
1. Öl-Heizung-Kessel: VIESSMANN VitoCell-uniferral, 18 – 21kW, Baujahr 1989
Bild1_Anlage_front.jpg

Bild 1: Anlage Front
Bild2_Trimatik.jpg

Bild 2: Trimatik
Bild3_Label.jpg

Bild 3: Heizungslabel
Bild10_Rückseite1.jpg

Bild 4: Heizungsrückseite 1
Bild11_Rückseite2.jpg

Bild 5: Heizungsrückseite 2
Bild12_Rückseite3.jpg

Bild 6: Heizungsrückseite 3

2. Brenner: Bayrische Ray “Multi 2000”, Baujahr 2000
Bild4_Brenner.jpg

Bild 7: Brenner

3. Heizkreispumpe (HKP): Grundfos Alpha 2 25-40 180, Einstellung “Auto Adapt” (ausgewechselt, vormals UPS)
Bild5_HKP.jpg

Bild 8: HKP

4. Mischermotor VIESSMANN 7403394 mit 4-Wege-Ventil, siehe Schema
Bild6_Mischermotor.jpg

Bild 9: Mischermotor

5. Nebenluftvorrichtung (KNL) VIESSMANN 7217841110281
Bild7_KNL.jpg

Bild 10: KNL

6. Speicherladepumpe (UP): WILO Stratos Pico 25/1-4, Einstellung “Konstanter Differenzdruck, Förderhöhe 4m”
Bild8_UP.jpg

Bild 11: UP

7. Ausdehnungsgefäß (MAG) Flexcon Top “35/2,5”; Einstellung: 1,5bar
Bild9_MAG.jpg

Bild 12: MAG

Besonderheiten / Upgrades
  • UP und HKP wurden gegen Energiehocheffizienzpumpen getauscht.
  • Brenner wurde getauscht.
  • Keine Warmwasserzirkulationspumpe vorhanden.
Anschlussplan Plum Ecomax 920
ecomax920_elektrisches_schema.png


Ich plane wie folgt anzuschließen (von links nach rechts):
  • 230V L N PE (Stromanschluss): Auf 1, 2 und PE
  • H2-P (Wasserpumpe): Komponente Nr. 3 (HKP) Grundfos Alpha2 auf 4, 5.
  • H2-M (Mischermotor): Komponente Nr. 4, 3-adriges Kabel vom VIESSMANN Mischermotor auflösen und auf 6,7,8 legen.
  • Z-P (Speicherladepumpe): Komponente 6 (UP) WILO Stratos Pico auf 13, 14.
  • S-B (Wärmequelle): Komponente 2 Brenner; Hier bin ich mir nicht sicher!
    • Brennerstecker auflösen.
    • Brenner direkt an L N PE von der Plum legen.
    • T1 und T2 dann auf den Schliesser, also 23, 24 legen. Ist das korrekt?
  • H2-S (Wassertemperatursensor): Temperatursensor ans Vorlaufrohr des Heizkreies klemmen und mit 34, 35 verbinden.
  • HDW (Wassertemperatursensor): Temperatursensor in den Wasserspeicher und auf 38, 39 legen.
  • WS (Außentemperatursensor): Außentemperatursensor an Außenwand anbringen und auf 51, 52 legen.
Frei bleibt:
  • H1-P (Wasserpumpe) + H1-S (Wassertemperatursensor): Frei, da kein regulierter Heizkreis vorhanden.
  • H3-M (Mischermotor) + H3-P (Wasserpumpe) + H3-S (Wassertemperatursensor): Frei, da kein zweiter regulierter Heizkreis vorhanden.
  • C-P (BW-Zirkulation): Frei, da keine Zirkulationspumpe vorhanden.
  • S-P (Solarpumpe) + OUT-V1 + SL + SH: Keine Solarpumpe vorhanden.
  • OUT-A, OUT-B, OUT-D: Wird nicht benötigt?
  • EcoNET, RP, mod B: Keine optionalen Module vorhanden.
  • H1-T, H2-T, H3-T: Was ist das?
  • H4-S (Universal-Temperatursensor): Temperaturmessung im Kamin notwendig/sinnvoll?
  • H0-S (Temperatursensor Wärmepuffer): Kein Wärmepuffer vorhanden.
  • OUT-V2: Leistungsmodulierung der Wärmequelle. Vermutlich bei meinem Brenner irrelevant?

Einstellungen Plum Ecomax 920

Folgende Einstellungen will ich in der Steuerungssoftware vornehmen und den Rest auf Standardwerten belassen.
Siehe Betriebsanleitung(Link erst ab 5 Posts erlaubt) "Serviceeinstellungen" Seite 39.
  • Heizkreis H1 → AUS
  • Heizkreis H2 → EIN
    • Steuerungsmethode → Wetter
    • Heizkurve → 1,2
    • Ventilöffungszeit → Bei Trimatik gemessener Wert eintragen.
  • Heizkreis H3 → AUS
  • Warmwasserkessel Bedienung EIN
    • WBW-Mindestemperatur → Standardwert 20°C erscheint mir etwas zu niedrig. Was meint ihr?
    • Zirkulationspumpe → AUS
  • Service-Einstellungen System
    • Bedienung → Ölkessel
    • Betriebspumpe mit OUT-A verlängern?
  • Service-Einstellungen Solar
    • Bedienung → AUS
Fragen / Diskussion
  1. Eignet sich die Plum Ecomax 920 für mein Projekt?
  2. Kann ich laut meinem Plan anschließen. Habe ich noch etwas vergessen?
  3. Wird der Brenner so richtig angeschlossen?
  4. Muss ich OUT-A an die Speicherladepumpe anschließen damit diese nachläuft?
  5. Was bedeuten die Anschlüsse H1-T, H2-T, H3-T?
  6. Feedback zu meinen Einstellungen. Habe ich etwas vergessen?
  7. "Kaminkehrerschalter" ist nun nicht mehr vorhanden. Ich habe in der Anleitung keinen "Handbetrieb" gefunden. Was kann ich machen?
  8. Sind weitere Sicherheitsvorrichtungen notwendig?
  9. Soll ich eine Warmwasserzirkulationspumpe nachrüsten?
  10. Dauer des Servomotors (Mischermotor) muss eingestellt werden. Konnte in der Viessmann Bedienungsanleitung nichts finden. Selbst messen?
Externe Links
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.529
Meine Viessmann Ölheizung ist über 32 Jahre alt
Dein Vorhaben in allen Ehren, aber hier halte ich nur einen kompletten Wechsel des Wärmeerzeugers für sinnvoll. Dein Viessmann Vitola uniferral ist ein reiner Stahlheizkessel, der eine ständige Stütztemperatur ca. 35°C braucht. Das ist leider kein Vitola biferral. Wie lange dein Stahlkessel noch lebt, wird dir keiner vorhersagen können. Er hat schon ein ordentliches Alter erreicht. Deine Trimatik ist übrigens die erste Generation der MC Ausführung.

Ob deine ausgewählte Ceta-Regelung diese Stütztemperatur leisten kann, solltest du mal per Mail beim Hersteller EBV Elektronikbau-und Vertriebs-GmbH anfragen.

Deine ausgewählten Regelungen Ceta 104 oder 106 unterscheiden sich durch ihre Ausstattungen. Die 104 kann nur einen direkten Heizkreis und Warmwasserbereitung, während die 106 einen Mischerkreis und Warmwasserbereitung führen kann. Die Trimatik mit ihrem mechanischen Teil (Kesselthermostat (TR) und dem Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) muss erhalten bleiben.

Mit deiner polnischen Regelung besteht das gleiche Problem mit der Stütztemperatur. Mit dem Anschlussplan muss ich mich mal vertraut machen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
Du musst die Trimatik erkalten (STB + Kesselthermostat müssen in Betrieb bleiben) Nachgeschaltet kannst du dann die Ceta verbauen.
Deine Fragen
1. Ja
2. Nein
3. Nein, da der Brenneranschluss an der Trimatik verbleiben muss(!)


Aber: Ich sehen auf den Bildern letztlich nur einen Schotthaufen. Da ist nichts (!) erkennbar was erhaltungswürdig wäre.
 

Baeda

Threadstarter
Mitglied seit
12.07.2021
Beiträge
9
Danke für eure schnelle Rückmeldung.

@tricotrac
  • Den kompletten Heizungswechsel hatte ich in 3 Jahren geplant, aber wenn ich euch so höre, dann muss ich mich gleich damit beschäftigen. Hätte dazu einige Fragen. Kann ich die hier stellen oder soll ich lieber einen eigenen Thread dafür aufmachen?
  • Ich dachte mir schon, dass die Trimatik ziemlich alt ist. Die Uhr hat keine Batterie und auch keine Speicheradressen, wie es oft so schön auf youtube gezeigt wird.
  • Kann die Stütztemperatur mit der Einstellung Mindesttemperatur erreicht werden? Siehe Anleitung Seite 42: solar-more.de/mediafiles/manuals/ecoMAX920I2_TOUCH_(S)_DTR_DE_wydanie_1.1.pdf
  • Würde mich freuen, wenn ihr den Anschlussplan und die Einstellungen nochmal überfliegen könntet.

@Hausdoc
  • Das heißt ich suche L, N, PE, T1, T2 auf der Trimatikplatine und ziehe diese von dort aus zur Plum?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
Das heißt ich suche L, N, PE, T1, T2 auf der Trimatikplatine und ziehe diese von dort aus zur Plum?
Nein!!!!!!!!!!!!!!
Der Brenneranschluss bleibt auf der Trimatik!

Du kannst nur die Verbindung Trimatik -> T2 Brennerstecker auftrennen ( nur dieser eine Drahr) und dort die Brennerfreigabe er Plum anschließen.
 
Defrost

Defrost

Profi
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.103
Das war eine stabile Technik 👍
 

Baeda

Threadstarter
Mitglied seit
12.07.2021
Beiträge
9
Nein!!!!!!!!!!!!!!
Der Brenneranschluss bleibt auf der Trimatik!

Du kannst nur die Verbindung Trimatik -> T2 Brennerstecker auftrennen ( nur dieser eine Drahr) und dort die Brennerfreigabe er Plum anschließen.
OK, aber wie ich es laut Anschlussplan der Plum sehe, erfolgt die Brennerfreigabe durch ein Wechsler-Relais mit 3 Anschlüssen NO, COM, NC. Da müssten doch mindestens 2 Drähte zur Plum gehen?
 

Baeda

Threadstarter
Mitglied seit
12.07.2021
Beiträge
9
Das war eine stabile Technik 👍
Das kann man wohl sagen. Nie Probleme gehabt. Immer nur gekehrt, Filter und Düse gewechselt.
Der original ABIC-Brenner hat nach 30 Jahren aufgegeben und wurde gegen den gebrauchten RAY getauscht.
Die original Pumpen wurden auch erst vor ein paar Wochen getauscht.
Ich bin kein Fachmann, aber aus meiner Sicht sieht der Kessel von Innen auch noch relativ gut aus.
 

Baeda

Threadstarter
Mitglied seit
12.07.2021
Beiträge
9
Ich habe den Knopf zum editieren meines ersten Beitrages nicht gefunden. Also fasse ich der Vollständigkeit halber nochmal die hier gewonnen Erkenntnisse zusammen:
  • S-B: Brenneranschluss:
    • T1 über TR (Kesselregler) an 24 (COM)
    • T2 an 23 (NO)
    • L über STB (Sicherheitstemperaturbegrenzer) an 1
  • Der Vitola Uniferral braucht eine Stütztemperatur von 35°C, dies ist in der Software einzustellen "Mindesttemperatur der Hauptwärmequelle"
  • Ich werde OUT-A an die Speicherladepumpe anschließen, damit diese nachlaufen kann, was sie jetzt ja auch tut.
  • Was mir noch unklar ist, wie kann ich den Kaminkehrerschalter simulieren?
    • Entweder es gibt eine Funktion im Servicemenu unter "Ausgänge testen"
    • Oder ich baue einen Schalter ein der 23 (NO) und 24 (COM) kurzschließt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
  • S-B: Brenneranschluss:
    • T1 über TR (Kesselregler) an 24 (COM)
    • T2 an 23 (NO)
    • L über STB (Sicherheitstemperaturbegrenzer) an 1
  • Der Vitola Uniferral braucht eine Stütztemperatur von 35°C, dies ist in der Software einzustellen "Mindesttemperatur der Hauptwärmequelle"
Nein.
T2 am Brennerstecker lösen und den nun freien Draht an 24 COM anschliessen.
Nun ein Stück Draht von 23 NO zur nun freien Klemme T2 am Brennerstecker anschließen.
An der Trimatik bleibt dann künftig der Kaminkehrerschalter eingeschaltet.
Der Vitola Uniferral braucht eine Stütztemperatur von 35°C, dies ist in der Software einzustellen "Mindesttemperatur der Hauptwärmequelle"
Kannst du machen.....
Was mir noch unklar ist, wie kann ich den Kaminkehrerschalter simulieren?
Einfach parallel zu 23/24 einen Schalter anschließen.
 

Baeda

Threadstarter
Mitglied seit
12.07.2021
Beiträge
9
Nein.
T2 am Brennerstecker lösen und den nun freien Draht an 24 COM anschliessen.
Nun ein Stück Draht von 23 NO zur nun freien Klemme T2 am Brennerstecker anschließen.
An der Trimatik bleibt dann künftig der Kaminkehrerschalter eingeschaltet.
OK, ich habs verstanden. Wir schalten quasi mit dem Kaminkehrerschalter der Trimatik den Brenner dauerhaft an und bauen direkt vorm Brenner ein Schließer-Relais (COM/NO) ein, welches von der Plum geschaltet werden kann.
Sind dann mit Kaminkehrerschalter an auch die Funktionen TR, STB und KNL aktiv?

Grund warum ich es anders anschließen wollte, siehe Empfehlung von EBV Ceta im Anhang.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
OK, ich habs verstanden. Wir schalten quasi mit dem Kaminkehrerschalter der Trimatik den Brenner dauerhaft an und bauen direkt vorm Brenner ein Schließer-Relais (COM/NO) ein, welches von der Plum geschaltet werden kann.
Sind dann mit Kaminkehrerschalter an auch die Funktionen TR, STB und KNL aktiv?
Exakt!

Die Anleitung sieht es auch exakt so vor ;) . Kuck genau hin....
 
Thema:

Viessmann Trimatik durch Plum Universalsteuerung ersetzen

Viessmann Trimatik durch Plum Universalsteuerung ersetzen - Ähnliche Themen

  • 1 Viessmann Trimatik schaltet nicht auf Tagbetrieb um. 2 Umstellen auf nur einen Heizkreislauf

    1 Viessmann Trimatik schaltet nicht auf Tagbetrieb um. 2 Umstellen auf nur einen Heizkreislauf: Schönen guten Abend Ich habe zwei Fragen: 1. Ich betreibe eine Viessmann Trimatik MC 7450 261A mit 2 Heizkreisen (Heizkreis #1 mit Mischer...
  • Viessmann Atola RN und Trimatik: Kesseltemperatur schwank stark

    Viessmann Atola RN und Trimatik: Kesseltemperatur schwank stark: Hallo zusammen, wir haben eine Atola RN mit der Trimatik Steuerung. Nach der letzten Warten war erst der Stecker des Kesselfühlers nicht mehr...
  • Viessmann Trimatik MC 7450261-A - Heizkreispumpe HKP läuft immer

    Viessmann Trimatik MC 7450261-A - Heizkreispumpe HKP läuft immer: Servus zusammen, An der oben genannten Steuerung ist das HKP-Relais kaputt, dadurch läuft die Pumpe immer und die Heizung meint, sie müsse sich...
  • Viessmann Trimatik MC 7410 065 A Aussenfühler überprüfen

    Viessmann Trimatik MC 7410 065 A Aussenfühler überprüfen: Hallo Leute, wie kann ich an der o.g. Steuerung ( Ölanlage ) die ( Aussenfühler, Kesselfühler ) an den jeweiligen Stecker die an der Steckerleiste...
  • Fehlerhafte Regelung durch Viessmann Trimatik

    Fehlerhafte Regelung durch Viessmann Trimatik: Heizungsregelung Viessmann Trimatik mit Standard-Bedieneinheit, keine Fernbedienung Seriennummer 7450285-B, Herstellnummer 60038895...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben