Viessmann - "sporadische Nachtabsenkung" beim Brennerstart

Diskutiere Viessmann - "sporadische Nachtabsenkung" beim Brennerstart im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, nachdem ich im März mein Elternhaus geerbt habe, wir es nun Zeit, mich hier mal zu registrieren :) Bitte entschuldigt meine...

dh1895

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
28
Hallo zusammen,

nachdem ich im März mein Elternhaus geerbt habe, wir es nun Zeit, mich hier mal zu registrieren :) Bitte entschuldigt meine laienhafte Ausdrucksweise :)

In unserem Zweifamilienhaus ist eine Viessmann Vitola-biferral Baujahr 1992 mit Viesmann Trimatik MC Steuerung verbaut, die nur für die Heizung zuständig ist. Warmwasser kommt über Durchlauferhitzer. Programmiert ist sie von 6:00-22:00 Uhr auf Heizbetrieb. Die Heizung lief (soweit ich das von meinen Eltern mitbekommen habe) immer problemlos. Aber wie der Zufall (oder der geschulte Heizungstechniker???) es so will, macht sie nun Mucken.

Ich habe die Heizung Anfang September warten lassen. Eine Woche später stellte ich sie dann von Nacht-/Nacht-Betrieb auf Tag-/Nachtbetrieb (Sonne/Mond - Normalbetrieb mit Nachtabsenkung) aber die Heizung sprang nicht an. (Brenner auf Störung. Entstörtaste x mal gedrückt. Ging kurz an, "zündet" aber nicht). Nach einigen Techniker- und Schornsteinfegereinsätzen wurde die Ölpumpe getauscht (2x). Jetzt läuft die Heizung so halbwegs, aber eine Sache wundert mich noch:

Wenn der Brenner anspringt geschieht manchmal folgendes:
Die Heizung geht kurz an (ein paar Sekunden), dann springt sie auf Nachtabsenkung (der Brenner geht aus, die grüne Lampe geht an). Ein paar Sekunden später springt sie wieder an und heizt den Kessel korrekt auf die der Heizkurve entsprechenden Wert auf. Das Ganze macht sie nicht immer und manchmal macht sie es auch zweimal (also vom "Brennermodus" auf Nachtabsenkung und zurück).

Da sie es immer warm macht und der Brenner nicht mehr auf Störung springt, ist es erstmal okay für mich, aber ich denke nicht, dass das auf Dauer so gesund ist.

Woran könnte das liegen? Der Heizungstechniker schob es direkt auf eine defekte Steuerung. "In die alte Heizung würd ich aber nix mehr investieren" - sprich: kauf lieber neu!! Mach ich sicher auch iregendwann, aber wenn es irgendwie geht, würde ich die Anlage gerne noch 2-3 Jahre so betreiben wollen.

Ich schrieb oben, dass zweimal die Ölpumpe getauscht wurde. Während die erste Pumpe drin war, hat die Heizung o.g. Verhalten glaube ich nie gemacht. Leider war das offenbar die falsche Pumpe (es war eine gebrauchte, die der Techniker im Auto hatte. Aber nicht ganz die richtige sagte er). Der Schornsteinfeger hat die Heizung so nicht abgenommen, weil die Abgaswerte zu hoch waren. Daraufhin wurde dann "die richtige Pumpe" verbaut. Bin mir aber nicht sicher - vielleicht ist es mir damals auch nicht aufgeallen.

Vielen Dank und schönes Wochenende,
Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.428
Geht diese grüne LED dauerhaft an oder blinkt sie?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
Ich habe eine PN geschickt !
 

dh1895

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
28
Hausdoc schrieb:
Geht diese grüne LED dauerhaft an oder blinkt sie?
Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich glaube, dass die während der kurzen Auszeit konstant an ist. Heute war's so:

1) Heizung kühlt runter bis ~30 GRad - LED aus - Pumpe läuft. Alles normal
2) Heizung springt bei ca. 30 Grad an, läuft ein paar Sekunden. LED aus.
3) Heizung geht aus - grüne LED leuchtet (als würde sie sich auf Nachtabsenkung schalten)
4) paar Sekunden (ca. 5) später geht die LED aus und die Heizung springt erneut an, heizt hoch auf ~40 Grad

Wohne leider noch nicht dort, sonst würde ich jetzt nochmal schnell gucken.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.428
Macht sich dabei die rote LED auch bemerkbar?
 

dh1895

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
28
Nein ... die rote definitiv nicht.
 

dh1895

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
28
Danke für Eure Antworten.

Roco - hab das hier gefunden:

"3te rote und 2 blaue von links 5 sek halten


danach mit uhr auf 00:irgentwas gehen anschließend mit 1-7 Taste auf 00:15 stellen.
danach rote oben links drücken und raus gehen."


Gibt's irgendwo eine Übersicht, was diese Codierungen bedeuten? Würde gerne verstehen, was ich da ggf. tue ;)

Hier ist das gute Stück nochmal im Bild Was wären hier die Tasten 1-7?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
Ich habe Zweifel, das dieses Problem durch die Schaltuhr ausgelöst wird ! Aber überprüfen kann nicht schaden :thumbup:
 

dh1895

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
28
So ... ich war grade nochmal dort und wie der Zufall so will, sprang sie dieses Mal natürlich problemlos an. Murphy's Law.

Die Part No. kann man leider kaum noch lesen, aber sie fängt mit 7450 an. Die Seriennummer spiegelt das auch wieder ... fängt mit 7450261120



Eine ganz andere Frage hab ich noch:

Wenn ich die Heizkurve änder, muss ich dann die Heizung aus- und wieder einschalten, damit die Änderung wirksam wird? Hatte die Kurve vorgestern mal von 1.2 auf 1.4 hochgestellt, aber irgendwie ändert sich an der Kesseltemperatur nix. Er springt immer bei 30 Grad an und heizt dann hoch bis 40. Egal ob 1.2 oder 1.4.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.428
Das hochstellen der Heizkurve bewirkt in der Übergangszeit fast gar nichts.

Wenn , dann musst du die Parallelverschiebung etwas hochsetzen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
Lass mal Die Heizkurve bei 1,2 und verstelle das Niveau in Richtung "Plus" um eine Stufe und dann lass sich mal das Gebäude daran gewöhnen , braucht also Geduld !
 

dh1895

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
28
Ist gar nicht wirklich zu kalt. Ich wollte nur mal generell das Prinzip verstehen. Sie stand - als ich das Haus geerbt hatte - nach dem Winter auf 1.4. Ich hab sie dann erstmal auf 1.2 zurückgedreht. Quasi auf die Standardwerte.

Jetzt wollte ich mal testen, wie sich das auswirkt. Und es hat halt nix gebracht. Aber kann schon sein, weil es ja noch relativ warm ist. Grundsätzlich wollte ich halt erstmal wissen, ob ich die Heizung irgendwie aus/einschalten muss, damit da irgendwas wirksam wird. Sonst kann ich ja viel drehen ohne das was passiert ;)
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
Die Codierungen sind aber nicht universell auf allen Modellen anwendbar ! Im Zweifelsfall bitte einen Fachmann fragen !
 

dh1895

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
28
Hallo zusammen,

so - bin grade mal wieder vor Ort und habe versucht, die Codierung zu prüfen. Leider tut sich bei meiner Trimatik-MC da überhaupt nix. 3te rote und 2te blaue Taste zusammen gedrückt tut sich leider garnix :-( Die Tasten einzeln gedrückt funktionieren und zeigen die Zeit an (6/22 Uhr). Meine Einheit sieht so aus: https://dl.dropboxusercontent.com/u/5144405/IMG_20131015_144152.jpg - evtl. muss ich da noch was anderes drücken?

Danke & viele Grüße,
Dirk
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
Klemmt da vielleicht die "CL" - Taste ? Ansonsten diese mal drücken, nachdem die individuellen Einstellungen (wenn noch vorhanden) notiert wurden. Ansonsten Abfrage von Jahr / Monat / Wochentag durchführen wie folgt : dritte rote Taste und vierte blaue Taste gleichzeitig = Anzeige Jahr ; zweite rote Taste und dritte blaue Taste gleichzeitig = Anzeige Monat ;

erste rote Taste und zweite blaue Taste = Wochentag.
 

dh1895

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
28
So ... ich bin grad mal wieder vor Ort und habe die o.g. Tastenkombinationen versucht. Leider ohne Erfolg. Da tut sich auch gar nichts :-(

Weiterhin war ich mal wieder Zeuge der "sporadischen Nachtabsenkung". Diesmal trat es auf, während der Brenner nicht lief (sie pumpte nur das warme Wasser durchs Haus). Die Anlage sprang mehrfach von Heizbetrieb auf Nachtabsenkung. Immer für 2-3 Sekunden leuchtete die grüne LED (und zwar konstant). Dabei viel mir auf, dass die Pumpe ebenfalls ausging. Keine Ahnung, ob das bei Nachtabsenkung immer der Fall ist?

CL drücken habe ich mich noch nicht getraut. Das wollte ich machen, wenn ich dort wohne und die Heizung zur Not auch im Schornsteinfeger-Mode betreiben kann.
 
Thema:

Viessmann - "sporadische Nachtabsenkung" beim Brennerstart

Viessmann - "sporadische Nachtabsenkung" beim Brennerstart - Ähnliche Themen

  • Viessmann Eurolamatic-OC

    Viessmann Eurolamatic-OC: Wir haben eine Viessmann Eurolamatic-OC Heizung von 1996. Nach einem Stromausfall ging die Gastherme auf Werkseinstellung zurück. Trotz...
  • Viessmann Mirola MB-1861 mit Fehlercode 1

    Viessmann Mirola MB-1861 mit Fehlercode 1: Hallo, wie schon in der Überschrift geschrieben geht unsere Mirola nach dem Starten immer in Störung mit dem Fehlercode 1. Lüftergebläse spring...
  • Viessmann Vitodens 300-W - Referenztemperatur?

    Viessmann Vitodens 300-W - Referenztemperatur?: Hallo zusammen! Ich habe eine Viessmann Heizung - Vitodens 300-W B3HB Uml. 26 kW. Kurze Frage dazu: Woher holt sich diese Heizung die...
  • Neue Heizung Buderus logamax 182 /192 25 kw oder Viessmann vidodens 300 25kw

    Neue Heizung Buderus logamax 182 /192 25 kw oder Viessmann vidodens 300 25kw: Hallo liebes Forum bei uns im 2 Familienhaus steht eine neue Heizungsanlage an. Ich wollte euch mal fragen, zu welcher Firma ihr eher...
  • Gas Brennwert: Viessmann vs Buderus mit int. Warmwasser Rohrwendeltauscher

    Gas Brennwert: Viessmann vs Buderus mit int. Warmwasser Rohrwendeltauscher: Hallo. Suche einen aktuellen Test zu dem Thema. Leider ist nichts auffindbar. Welche Erfahrungen bzw Empfehlungen habt ihr für mich. Sollte...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben