Viessmann Rexola-biferral mit Abgasklappe nachrüsten

Diskutiere Viessmann Rexola-biferral mit Abgasklappe nachrüsten im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen. Ich will meinen Rexola-biferral Gaskessel aus 1992 (Herstellernr. 725 175 104 283) mit einer motorischen Abgasklappe nachrüsten...

MSeiler

Threadstarter
Mitglied seit
13.06.2022
Beiträge
3
Hallo zusammen. Ich will meinen Rexola-biferral Gaskessel aus 1992 (Herstellernr. 725 175 104 283) mit einer motorischen Abgasklappe nachrüsten. Die Absicht dabei ist, die Kesselverluste etwas zu reduzieren. Der Kessel ist mit 29-25 KW deutlich überdimensioniert, da er ursprünglich unser bis heute nicht ausgebautes Dachgeschoss und Kellerräume, die nie beheizt werden, versorgen sollte.



Meine Fragen dazu:

  1. Bringt eine motorische Abgaskappe überhaupt eine merkliche Einsparung? Wenn ja, wieviel Prozent kann man in etwa erwarten?
  2. Welche Komponenten werden benötigt? Aus der Doku des Kessels kann ich nicht eindeutig entnehmen, ob neben der motorischen Abgasklappe auch eine Abgasüberwachungseinheit notwendig ist, oder nur Option. Prophylaktisch hab ich mir eine Viessmann 7403759 A bei Ebay bestellt.
  3. Welche Teilenummer hat die passende motorische Abgasklappe?
  4. Welchen Zweck hat eine Abgasüberwachungseinheit? Die Heizung läuft ja auch ohne diese einwandfrei.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
2.749
Du willst in eine 30 Jahre alte Heizung noch investieren :oops:
Herausgeworfenes Geld.
Die nächste Reparatur könnte die letzte sein ...
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.899
. Ich will meinen Rexola-biferral Gaskessel aus 1992 (Herstellernr. 725 175 104 283) mit einer motorischen Abgasklappe nachrüsten.
Reine Geldvernichtung bei dem Alter. Ich habe diese Abgasklappen reihenweise wegen dadurch entstandenen Störungen raus geschmissen.
Mache dir lieber Gedanken, wie du dein Haus wärmepumpentauglich bekommst.

auch eine Abgasüberwachungseinheit notwendig ist, oder nur Option
Noch mehr Geldvernichtung. Ist der Aufstellungsraum des Wärmeerzeugers zu einem Wohn- oder Aufenthaltsraum umfunktioniert worden ?
Dann müsste der zuständige Bezirksbevollmächtigte (Schornsteinfeger)schon gemeckert haben. Nur dann wäre die Abgasüberwachung erforderlich.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
31.718
Hallo zusammen. Ich will meinen Rexola-biferral Gaskessel aus 1992 (Herstellernr. 725 175 104 283) mit einer motorischen Abgasklappe nachrüsten. Die Absicht dabei ist, die Kesselverluste etwas zu reduzieren
Totaler Unsinn.
Huck mal hinten an den Kessel ;) - da befindet sich eine Strömungssicherung, hier wird schon verhindert daß der Kessel auskühlt.
 

MSeiler

Threadstarter
Mitglied seit
13.06.2022
Beiträge
3
OK, hab´s verstanden, Abgasklappe bringt nichts. Würde aber trotzdem gerne wissen, weshalb an diesem Kessel diese Einbauoption vorhanden ist.
Kosten tut das Teil nicht viel - gebraucht.
Im übrigen hatte ich mit dem Kessel selber noch nie Probleme, außer mit dem Gasfeuerungsautomat von RobertShaw der gegen Honeywell getauscht wurde. Ansonsten hat nur die Trimatik Alterserscheinungen gezeigt, aber das konnte ich selber reparieren. Klar kann die nächste Reparatur die letzte sein, kann bei einer 8 Jahre alten Gastherme auch passieren.
Zum Thema Wärmepumpentauglich: Dass Dämmung prinzipiell die beste Investition ist, steht außer Frage. Die Frage ist nur, wie weit man das treibt - und bezahlen kann. Und woher kommt in der kalten Jahreszeit die elektische Energie? Sicher nicht von "Erneuerbaren", jedenfalls solange es keine großtechnischen Lösungen für Langzeitspeicher gibt.
 
Patze-T3

Patze-T3

Profi
Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
483
Wie viel dummer Schwachsinn hier gelabert wird, im mittlerweile Wärmepumpen Verkaufsforum.. :kopfnuss:

Vor allem was manche 'Fachleute' hier von sich geben.

Immer schön alles wegschmeißen und neu kaufen.. Neu Neu Neu! So klappt es für die Industrie und ihre Handlanger am besten, nur darauf kommt es an! :kopfnuss:

Altes bestehendes so lange wie möglich zu nutzen und sogar zu verbessern und optimieren ist immer das beste!


Bringt eine motorische Abgaskappe überhaupt eine merkliche Einsparung?
Ja besonders bei überdimensionierten (sind sie so gut wie immer und das nicht zu knapp... 'Fachleute') Kesseln und in stillstandszeiten.
Die Wärme die sonst in Stillstandszeiten PERMANENT und SINNLOS in den Schornstein zieht, bleibt denn im Kessel (oder im Aufstellraum, je nachdem).
Warum die AGK nie Pflicht waren bei atmos ist mir eh unverständlich..
Da spielt jede lobby gegenseitig mit.

Habe bei meinem VKS auch eine motorische nachgerüstet und bin mehr als zufrieden....


Die Frage ist nur, wie weit man das treibt - und bezahlen kann.
Das verstehen die hier NICHT.


Und woher kommt in der kalten Jahreszeit die elektische Energie? Sicher nicht von "Erneuerbaren"
:thumbup:
 
Defrost

Defrost

Experte
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
2.459
Das Teil kommt die nächsten Tage. Werde berichten :). Außer einem Motörchen und zwei Endschaltern wird nicht viel dran sein
Das darfst du aber offiziell nicht selber einbauen.
Das hat bei mir etwa vor 10 Jahre 100€ Gasersparniss gebracht nach dem die eingebaut war. Und mein Heizungsbauer hatte es mir sogar empfohlen.
Die Wärme die aus dem Kessel kommt wird jetzt in der Strömungssicherung aufgestaut.
Und wenn wieder einer schreit das es nicht stimmt, ich kann gerne ein Video hier hochladen mit geöffneter und geschlossener Abgasklappe.
Thermometer zum überprüfen hab ich genug.
 

Brenner

Mitglied seit
25.12.2013
Beiträge
124
Die Abgasklappe bringt schon ein ganz klein wenig - deshalb war sie zB in der Schweiz vorgeschrieben -, aber sie hat auch einen sehr großen Nachteil, so dass ich meine nach 15 Jahren entfernt habe: Bei der Verbrenung von Gas entsteht Wasserdampf (deshalb funktionieren Gas Brennwertheizungen gut (im Gegensatz zu Öl Brennwertheizungen)), der dann nicht mehr abzieht und so entsteht im Kesselbereich bis zur Strömungssicherung viel Korrosion!.
Bei den Motoren für die Abgasklappe gibt es zwei Versionen: Die lustige alte, runde Rote mit 230V Aufdruck auf dem Gehäuse und 220V Aufdruck auf dem Motor ... und die neue als lustiges graues Kästchen mit weißem Drehschalter. Benötigt werden zum Einbau das Y-Kabel, um das Teil zwischen Trimatik und der Honeywell einzuschleifen, das zur Strömungssicherung passende "Drehblech" (Austauschabgasklappe mit Schräubchen...) und das Blech für die Strömungssicherung an der der Motor angeschraubt wird und wo die Motorwelle durch geht und das Blech in dem dem das "Ende der Motorwelle" gelagert wird... Da der rote Motor für 220V ausgelegt ist, sind die verbauten Kondensatoren (Folie und X2) und das Relais noch auf 250V ausgelegt und wenn einer der drei Mikroschalter gelegentlich nicht mehr schaltet, dann bleibt der Brenner aus... Aktuell haben wir übrigens 230V +-10% (=207V-253V). Gerne wurde auch zusätzlich eine Abgasüberwachungsanlage hinzu verbaut (die eigentlich überflüssig ist). Bei der nächsten Abgasmessung trägt der Schornsteinfeger dann die Klappe im gelben Zettel, der zusammen mit der Rechnung kommt mit ein (und evtl. später wieder aus).

... Dass Dämmung prinzipiell die beste Investition ist, steht außer Frage. ...
Das würde ich so blind nicht glauben oder anders gesagt: "Weil unsere Vorfahren noch kein Plastik oder Internet hatten, waren sie nicht komplett bescheuert." Beispiel: Wenn im Winter das Laub an den Bäumen fehlt und die Sonne direkt auf die Ziegelwand fällt, dann kann diese sehr heiß werden und Wärmestrahlung kommt durch einfaches Glas (thermischer Gewinn). Isolierung wirkt immer in beide Richtungen, auch dann, wenn man sie nicht gebrauchen kann. So gibt es zB Eisschichten auf der Styroporwand wenn die Sonne verschwindet und die Temperaturen plötzlich unter 0°C sind.
 
Thema:

Viessmann Rexola-biferral mit Abgasklappe nachrüsten

Viessmann Rexola-biferral mit Abgasklappe nachrüsten - Ähnliche Themen

  • Viessmann Rexola biferral mit Vaillant Warmwasserwärmepumpe aroSTOR VWL B 270/5 kombinieren

    Viessmann Rexola biferral mit Vaillant Warmwasserwärmepumpe aroSTOR VWL B 270/5 kombinieren: Guten Tag, Ich möchte die Viessmann Rexola biferral mit der Vaillant Wärmewasserpumpe aroStar VWL B2 270/5 kombinieren. Dazu wollte ich nachfragen...
  • Viessmann Rexola Biferral mit Trimatic - Erweiterung

    Viessmann Rexola Biferral mit Trimatic - Erweiterung: Hallo liebe Wissenden, wir planen aktuell die Erweiterung (Heizkörper im EG kommen raus und werden durch FBH ersetzt) unserer Gasheizung mit der...
  • Keine Funktion bei Viessmann Rexola Biferral mit Trimatik MC

    Keine Funktion bei Viessmann Rexola Biferral mit Trimatik MC: Hallo zusammen, Ich betreibe oben genannte Heizung. Da es heute auf einmal ein wenig kalt in der Wohnung wurde bin ich mal nach unten zur...
  • Viessmann Heizung rexola-biferral -R N mehrfache tägliche Störung

    Viessmann Heizung rexola-biferral -R N mehrfache tägliche Störung: Guten Tag zusammen, Meine Heizunge lief den ganzen Sommer auf Warmwassererzeugung ohne Störungen. Am Montag habe ich die Fußbodenheizung in...
  • Viessmann Heizkessel Rexola-Biferral-RN Typ RBR Korrosion und verliert Wasser

    Viessmann Heizkessel Rexola-Biferral-RN Typ RBR Korrosion und verliert Wasser: Hallo zusammen, ich bin bei der Suche nach einer Lösung für mein Problem auf dieses Forum gestossen und wäre über jegliche Art von Unterstützung...
  • Ähnliche Themen

    Oben