Viessmann Heizung ständig defekt

Diskutiere Viessmann Heizung ständig defekt im Umfragen! Forum im Bereich Umfragen!; Hallo! ich ärgere mich seit nun 10 Jahren mit meiner Heizung herum: Es handelt sich um eine Viessmann bifferal. Bereits nach Kauf meines Hauses...
#1

tondrian

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Hallo!
ich ärgere mich seit nun 10 Jahren mit meiner Heizung herum: Es handelt sich um eine Viessmann bifferal. Bereits nach Kauf meines Hauses fiel die Heizung im Jahr 5-6 mal aus, d.h. sie steht auf Störung und läßt sich auch nicht mehr entstören. Der damalige Monteur wechselte jedes Mal die Düse und reinigte die Heizung, und stellte etwas daran herum - danach lief sie wieder (5-6 Düsen im Jahr/Monteurstunde/Anfahrt). Der Monteur sagte mir auch, daß ich mir einen neuen Brenner kaufen solle, da der jetzige durch die damaligen neuen Grenzwerte nich so ausgereift sei (neuer Brenner nach 5 Jahren???). Als mir das alles zu Dumm wurde, wechselte ich den Monteur. Dieser erneuerte im Laufe von 3 Jahren die Ölzuleitungen, setzte einen speziellen Filter ein, ich ließ die Tanks reinigen etc. etc. da dies auch nichts half kam der 3. Monteur. Dieser stellte die Heizung nach Werksvorschrift ein. Die Heizung lief daraufhin ein halbes Jahr (!) ohne Störung. Danach das Gleiche...
Heute (wie meistens entweder am Wochenende oder am Feiertag) fiel die Heizung wieder aus. Meinen Monteur konnte ich nicht erreichen, so schraubte ich den Brenner selbst raus: um die Düse und an den Zündelektroden schwarzer Schmutz. Nach dem Reinigen (Pinsel, Lappen) läuft die Heizung wieder.
Nun meine Frage: Hatte jemand schon das Gleiche Problem? Woran kann es liegen, daß dieser Schmutz um die Düse entsteht (kein Wäschetrockner im Raum, gut belüftet, Heizöl Fiamma). Es kann doch nicht angehen, daß eine relativ neue Heizung ständig ausfällt.
Für Eure Antworten danke ich im voraus!
Gruß tondrian
 
#2
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.885
Zustimmungen
496
Wenn sich an Düse und Elektroden schwarze Schmiere und Ruß absetzt ist die Pressung zu hoch. Desweitern liegt kein konstanter Kaminzug vor, der Zugregler fehlt vermutlich.

Der Viessmann Unit Brenner ist ein sehr robuster und leich einzustellender Brenner. An ihm selbst liegt das Problem sicher nicht.
 
#3

tondrian

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Vielen Dank! der Zugregler wurde im Rahmen der ersten 3 Jahre bei dem Versuch, die Heizung dauerhaft zum Laufen zu bringen, entfernt. Inzwischen ist eine Klappe am Heizungsrohr (mechanisch, ohne Steuerung) angebracht worden. Was ist die "Pressung?" Ist diese einstellbar? Wie kann ich vorgehen? Wie gesagt, haben es nun schon 3 Monteure in den letzten 10 Jahren versucht, hat nur eine Menge Geld gekostet. Es ist einfach nur Ärgerlich, daß man sich nicht darauf verlassen kann, daß die Heizung durchläuft. Vorallem, wenn man z.B. vom Urlaub zurückkommt und das ganze Haus ausgekühlt ist, weil die Heizung mal wieder ausgefallen ist.
Nochmals vielen Dank im voraus!
 
#4
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.885
Zustimmungen
496
Die Pressung ist der Gebläsedruck.
Hier ist der Düsenstock etwas zu verändern und die Luftklappeneinstellung zu korrigieren.
Dies ist jedoch ohne Erfahrung und fehlendem Messgerät unmöglich.
Bitte gib mal den Brennertyp (Aufkleber auf der Brennerplatte wenn die Haube entfernt ist) und die Kesselleistung durch.
Am Besten die Herstellnummer auf dem Kesseltypenschild

Ich kuck dann nach welche Düse hier geeignet ist.- bei der Gelegenheit: Welche Düse ist verbaut? Hersteller, Duchsatz, Sprühwinkel...
 
#5

tondrian

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
6
Zustimmungen
0
zunächst einmal vielen Dank für Deine Bemühungen - finde ich super, daß Du mir weiterhilfst!
Ich habe folgende Informationen gefunden (teils auf dem Aufkleber vom Monteur am 4.9.08 (da war die Heizung das letzte Mal ausgefallen):
Typ: VE I.1
Bj.: 1993
Leistung: 22 KW
Öldüse: 0,60 / 60 H Steinen
Pumpendruck: 12,2
Abgasverlust: 6,5%
Abgastemp: 151
CO2 Gehalt: 11,6

Ich hoffe, Du kannst etwas mit den Werten anfangen - ich bin auf diesem Gebiet nicht so zu Hause.

Vielen Dank nochmals im voraus!
Gruß - Jürgen
 
#6
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.885
Zustimmungen
496
*Typ: VE I.1
Bj.: 1993
Leistung: 22 KW
Öldüse: 0,60 / 60 H Steinen
Pumpendruck: 12,2
Abgasverlust: 6,5%
Abgastemp: 151
CO2 Gehalt: 11,6*

Da sind die Brennereinstellungen schon nicht korrekt.

Bei 22 KW verwendet man eher eine 0,5er Düse mit 11,5 bar.
Deine 0,6er Düse mit 12 bar leistet etwa 27 KW - also zuviel.
Desweiteren hat der Brenner zuviel Luft.
Ohne Kaminzug (Kamintür unten )geöffnet muss der CO² Gehalt 12,5 betragen. Dies führt dann automatisch zu einem Luftüberschuß von Lamda 1,23.

Sollte mit dieser korrekten Brennereinstellung der Brenner puslieren ("husten")und/ oder die Zündelektoden verkoken, könnte man ein 45° Düse einsetzen.

Ich bin immer wiede entsetzt vieviele "Fachmänner " es gibt, die keinen Dunst von korrekter Brennereinstellung haben. Ein Armutszeugnis für unsere Zunft


:(
 
#7
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.885
Zustimmungen
496
*Typ: VE I.1
Bj.: 1993
Leistung: 22 KW
Öldüse: 0,60 / 60 H Steinen
Pumpendruck: 12,2
Abgasverlust: 6,5%
Abgastemp: 151
CO2 Gehalt: 11,6*

Da sind die Brennereinstellungen schon nicht korrekt.

Bei 22 KW verwendet man eher eine 0,5er Düse mit 11,5 bar. Viessmann würde hier eine 0,6er Düse mit 8,5 Bar vorschreiben, was aber zu vermehrten Verbrennungsrückständen führt.
Deine 0,6er Düse mit 12 bar leistet etwa 27 KW - also zuviel.
Desweiteren hat der Brenner zuviel Luft.
Ohne Kaminzug (Kamintür unten )geöffnet muss der CO² Gehalt 12,5 betragen. Dies führt dann automatisch zu einem Luftüberschuß von Lamda 1,23.

Sollte mit dieser korrekten Brennereinstellung der Brenner puslieren ("husten")und/ oder die Zündelektoden verkoken, könnte man ein 45° Düse einsetzen.

Ich bin immer wiede entsetzt vieviele "Fachmänner " es gibt, die keinen Dunst von korrekter Brennereinstellung haben. Ein Armutszeugnis für unsere Zunft
 
#8

tondrian

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Hallo Hausdoc,

vielen Dank für Deine Info - ich nehme an, daß meine Heizung jetzt auch zuviel verbraucht?

Frage ist nur, wer stellt mir diese Werte ein (Düse einsetzen würde ich ja vielleicht noch selbst hinbekommen).
Nach Deinem fachmännischen Rat gehe ich davon aus, daß Du selbst Heizungsinstallateur bist. Ich wohne in der Nähe von Nürnberg / Lauf a.d. Peg. wenn Du zufällig in dieser Region ansässig bist - könntest Du mich nicht endlich von diesem leidigen Problem befreien? - ich weiß nicht, wen ich hier noch holen soll.

Viele Grüße - Jürgen
 
#9
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.885
Zustimmungen
496
Ich bin 90 km von dir weg...
Aber du hast Glück im Unglück.
Sieh mal wer deine Nachbarn sind:

Viessmann Werke GmbH & Co
Grenzweg 4
91207 Lauf
Telefon: +49 (9123) 97690

Ruf dort mal an bzw schau direkt vorbei und schildere dein Problem. Du kanst auch gern meine Beiträge ausdrucken und vorlegen...
Entweder schicken die selbst nen Werks KDler vorbei oder nennen dir eine Firma in der Nähe die auf Viessmann firm ist.
Vorteil wenn wein Werks KD Mann kommt : Du kannst bis zum st. Nimmerleinstag reklamieren- sollte was sein.. ;)
 
#10

tondrian

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Hallo Hausdoc,

ja, daran hatte ich auch schon so manches Mal gedacht, aber dann widerum wegen der bestimmt höheren Kosten jedesmal einen "Superfachmann" geholt - ja, so ist das Leben: Hinterher ist man immer schlauer.
Werde Deinen Rat nun befolgen....

Ich möchte mich nochmals herzlich bei Dir bedanken - Du hast Dir sehr viel Mühe gemacht, findet man heute nur sehr selten! Ich wünsche Dir alles Gute!

Gruß - Jürgen
 
Thema:

Viessmann Heizung ständig defekt

Viessmann Heizung ständig defekt - Ähnliche Themen

  • Viessmann Heizung Trimatic, Störung im Normalbetrieb

    Viessmann Heizung Trimatic, Störung im Normalbetrieb: Hallo. Ich wollte mal Frage stellen zur Viessmann Heizung VitoCell-uniferral-gl; Typ NA-18;Steuerung Trimatik-MC. Wenn der Schalter auf Warmwasser...
  • Viessmann Heizung

    Viessmann Heizung: Hallo liebe Heizungsbauer, ich bin leider kein besonders begabter Heizungsmensch. Aber ich bräuchte etwas Nachhilfe in Sachen Wartung usw. Möchte...
  • Viessmann Vitodens 300-W, typ WB3D, 3,8 - 13kW mit Plattenwärmetauscher und Fußbodenheizung

    Viessmann Vitodens 300-W, typ WB3D, 3,8 - 13kW mit Plattenwärmetauscher und Fußbodenheizung: Hallo, Ich habe ein Kessel (Vitodens 300W, typ WB3D, 3.8 - 13 kW) angeschlossen an den Fussbodenheizung (260 m2, nicht diffusiondicht) ich habe...
  • Heizun Viessmann-Brötje - seit Wartung starke Rauch- und Russentwicklung in den Heizungsraum

    Heizun Viessmann-Brötje - seit Wartung starke Rauch- und Russentwicklung in den Heizungsraum: Hallo ihr Lieben, seit unsere Viessmann Heizung letzte Woche gewartet wurde, tritt irgendwo enorme Gase in Form von Rauch und Russ aus. der ganze...
  • Viessmann Eurola Gasheizung knallt bei der Warmwasserbereitung

    Viessmann Eurola Gasheizung knallt bei der Warmwasserbereitung: Viessmann Eurola knallt bei der Warmwasserbereitung Herstellernummer: 7329193802599108 Typ 1643230 Seit ein paar Wochen habe ich Probleme während...
  • Ähnliche Themen

    Oben