Verbrennungsluftbedarf für die Gasheizung.

Diskutiere Verbrennungsluftbedarf für die Gasheizung. im Fragen an den Kaminkehrer/Schornsteinfeger Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo liebe Experte, Es geht um die einfache, 10Jahre alte Gasetagenheizung mit 18kW in einer kleiner Wohnung. Das ist das Problem, die Wohnung...

S.Götz

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2021
Beiträge
6
Hallo liebe Experte,
Es geht um die einfache, 10Jahre alte Gasetagenheizung mit 18kW in einer kleiner Wohnung. Das ist das Problem, die Wohnung ist zu klein :) Laut dem Brief von Schornsteinfeger, benötigte Verbrennungsluftbedarf ist 28m³/h, ich habe aber nur 24m³/h. Der Schornsteinfeger auffordert mich auf, Fensterfalzlufter mit 5m³/h einbauen lassen. Grob gesagt, ich soll im neuem Fensterrahmen ein Loch organisieren. Da habe ich was gegen, schon allein wegen Energie Verschwendung.

Ich weis, daß es andere Methode gibt. In einer anderer Wohnung, bestand das gleiches Problem, zu wenig Verbrennungsluft. Da hat der (anderer) Schornsteinfeger einfach den Luft-Druckabfall - (?) bei voller Last gemessen. Der meinte, Verbrennungsluftmenge - ist nur berechnete Menge auf Grund von der Größe der Wohnung, letztendlich kommt es auf diese Messung an, wo die Gastherme so viel Luft verbrennt und dabei die Druckabfall in Raum entsteht, und da war es alles in Ordnung, wenig Druckabfall.
Um jetzt mit meinen Schornsteinfeger mein Problem zu besprechen brauche ich handfeste Argumente -
Wie heist diese Methode? Wo kann man das nachlesen? (den Google kenne ich, und die Suche in Forum ist mir bekannt.)
Mir fehlen die Fachbegriffe, am Besten mit passenden §xx.

Für jede SINNVOLLE Hinweis bin SEHR DANKBAR!!!
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.668
Standort
dem Süden von Berlin
in einer kleiner Wohnung.
Was ist das?
Räume?, Grundfläche?, Raumhöhe?, Wo ist die Heizung in welchem Raum? Sind da Türen?
benötigte Verbrennungsluftbedarf ist 28m³/h,
Wenn er das berechnet hat, würde ich davon ausgehen.
Der Schornsteinfeger auffordert mich auf, Fensterfalzlufter
Dann hat er bestimmt die Möglichkeit "Raumverbund" ausgeschlossen.

Diese Heizung muss ein "Schorni" doch mal abgenommen haben?
Gasetagenheizung mit 18kW
Welche? Bitte genaue Bezeichnung. Denn da können sich auch Möglichkeiten ergeben. Was für ein Abgassystem und ca. Länge davon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Claude-Michel

Claude-Michel

Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
243
Standort
Esslingen
....Es geht um die einfache, 10Jahre alte Gasetagenheizung mit 18kW in einer kleiner Wohnung. Das ist das Problem, die Wohnung ist zu klein :) Laut dem Brief von Schornsteinfeger, benötigte Verbrennungsluftbedarf ist 28m³/h, ich habe aber nur 24m³/h.
Wie hat denn der Schornsteinfeger in den letzten 10 Jahren diese Heizung abgenommen? War da die Wohnung größer???
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.285
Standort
immer ganz tief drin
Es geht um die einfache, 10Jahre alte Gasetagenheizung mit 18kW in einer kleiner Wohnung.
Also wurde diese Anlage aufgrund der 2011 geltenden Bestimmungen rechtskräftig abgenommen. WENN sie den damals geltenenden Vorgaben noch entspricht und sich die Wohnungsdichtheit nicht geändert hat und keine nachweisliche Gefahr im Verzug belegt ist hat diese Anlage Bestandsschutz und BLEIBT so wie sie ist.
WIE hat er die Bemängelung begründet?
GAB es lüftungstechnische Veränderungen?
Gab es in der Vergangenheit nachweislich Abzugs-Funktionsstörungen?
Wie sind die einzelnen Rauminhalte und welche Räume haben Fenster und wie alt sind diese Fenster?
Das ist ja ein KOMBI-Gerät. BRAUCHT man überhaupt die vollen 18kW? WENN es keine Badewanne zu versorgen gibt und ein Sparduschkopf ver-wendet wird KÖNNTE die Leistung auch entsprechend reduziert werden.
Die "Pa4-Messmethode"
ist mir persönlich nur theoretisch bekannt. Halte ich auch für etwas kritisch, da sie ja mehr so eine Momentaufnahme mit den dann DA herrschenden Bedingungen ist. Der Schornsteinzug und somit die Verbrennungsluft-Versorgung geht ja nunmal sehr stark mit dem Wetter. Wir haben hier aber ein Kombigerät, das aber auch bei 30°C Außentemperatur mit voller Leistung versorgt werden muss.
Bei all dem Gezeter sollte man auch nicht vergessen: so eine Verbrennungs-Luftversorgung sichert auch einen gewissen Mindest-Luftwechsel der aus feuchte-hygienischen Gründen ohnehin gewährleistet sein muss. Sinnvollerweise macht man die Zwangsbelüftung ins Schlafzimmer, da wird eh weniger geheizt und mehr gelüftet, somit fällt das dem Nutzer überhaupt nicht auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.285
Standort
immer ganz tief drin
Er sucht noch die fehlenden Kubikmeter.... 😆
Also ICH komm bei 18kW auf 28,8m³ Verbrennungsluftbedarf, das ist dann schon NOCHMAL einer mehr!
Mal umgekehrt gerechnet: wenn offensichtlich 24m³/h zur Verfügung stehen, dann reichen die für 15kW, welche wiederum 8,6l/min WW-Schüttung mit 40-45 Grad ergeben. DAS reicht also für ne 8-Liter-Spardusche!
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.285
Standort
immer ganz tief drin
Nehmen wir mal die als Verbrennungsluft benötigten 29m³/h. Der Wohnungs-Mindestluftwechsel ist n=0,4. Also wäre bei einer Wohnung mit 72m³/ 30m² damit schonmal alles erfüllt bzgl LUFTWECHSEL. Zumal ohnehin mit mind 15-20m³/h und Person gelüftet werden muss.
Wie gesagt: die Verbrennungsluftversorgung dient gleichzeitig der Sicherung des Mindestluftwechsels zur Feuchte-Abführung und als Hygiene-Lüftung. Denn es bleibt sich gleich, ob nun der Mieter all Stunde bewusst händisch und unangenehm kalt lüftet oder dies stetig und unbeeinflusst - somit auch unvergessen - zuverlässig automatisch erfolgt.
Somit ist eine sichere Verbrennungsluftversorgung und gezielte Wohnungslüftung auch im Sinne eines Vermieters zur Schimmel-Abwehr.
 

S.Götz

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2021
Beiträge
6
Also wurde diese Anlage aufgrund der 2011 geltenden Bestimmungen rechtskräftig abgenommen. WENN sie den damals geltenenden Vorgaben noch entspricht und sich die Wohnungsdichtheit nicht geändert hat und keine nachweisliche Gefahr im Verzug belegt ist hat diese Anlage Bestandsschutz und BLEIBT so wie sie ist.
WIE hat er die Bemängelung begründet?
Zu wenig Verbrennungsluft:
Laut dem Brief von Schornsteinfeger, benötigte Verbrennungsluftbedarf ist 28m³/h, ich habe aber nur 24m³/h. Der Schornsteinfeger auffordert mich auf, Fensterfalzlufter mit 5m³/h einbauen lassen.
-----
GAB es lüftungstechnische Veränderungen?
- neue Fenster sind 2017 eingebaut worden.
Gab es in der Vergangenheit nachweislich Abzugs-Funktionsstörungen?
--- NEIN
Das ist ja ein KOMBI-Gerät. BRAUCHT man überhaupt die vollen 18kW? WENN es keine Badewanne zu versorgen gibt und ein Sparduschkopf ver-wendet wird KÖNNTE die Leistung auch entsprechend reduziert werden.
- Sehr gute Hinweis!!! - Wenn alle Stricke reisen, werde ich dann versuchen die Leistung anpassen lassen. - Ist mir lieber, als ständiger Luftzug durch die Wohnung.
Die "Pa4-Messmethode"
Sie haben als einziger die Frage richtig verstanden und perfekt, sogar mit Video beantwortet! :thumbsup:
VIELEN, VIELEN LIEBEN DANK DR. SCHORNI!!!😇

 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.285
Standort
immer ganz tief drin
Zu wenig Verbrennungsluft:
- neue Fenster sind 2017 eingebaut worden.
Tja, schon, ABER die neue TRGI ist von 2018. Und somit ist das auch schon wieder 3-4 Jahre her. WAS hat er dann in der Zwichenzeit gemacht? Wars ihm dann DA grad egal ob was passiert? Der Mann vernachlässigt erst seine scheinbare Pflicht und nun übertreibt er sie. Dazu gibts keine rechtliche Handhabe hier nun eine Nachrüstung zu verlangen - solange keine Funktionsstörungen nachgewiesen sind.
Hat er eine Berechnung gemacht aus der das ganze zweifelsfrei zu ersehen ist?? Wir warten auch noch auf ein paar Details zur Wohnung...
Sehr gute Hinweis!!! - Wenn alle Stricke reisen, werde ich dann versuchen die Leistung anpassen lassen.
Wie gesagt: würde ich NUR machen WENN keine Badewanne zu versorgen ist, denn da dauert sonst die Füllung recht lange.
Ist mir lieber, als ständiger Luftzug durch die Wohnung.
Ach wasss UNSINN! Wie bereits dargestellt MUSS ohnehin gelüftet werden und ein Fensterfalzlüfter ist weit weit weg von sowas wie "Durchzug", das wird völlig überbewertet. Nicht vergessen: das sind nicht einfach nur "Löcher im Fenster", das sind Regelklappen die bei hohem Winddruck zB schließen eben DAMIT eben KEIN Durchzug herrscht.
So ein Teil kost keine 20€, damit ist man versorgt und abgesichert. Auch in richterlicher Hinsicht: kommt es trotzdem zu einem Unfall steht der Schornsteinfeger im Feuer. Macht man den Pa4-Test, der mit Sicherheit teurer ist, ist das immer eine Art Ersatzlösung für die man quasi selbst geradestehen muss.
Danke fürs Lob, aber ich/wir wollen nicht nur opportunistische Antworten geben, sondern auch ANDERE Lösungen finden die nicht "vorgegeben" sind.
 

S.Götz

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2021
Beiträge
6
Nehmen wir mal die als Verbrennungsluft benötigten 29m³/h. Der Wohnungs-Mindestluftwechsel ist n=0,4. Also wäre bei einer Wohnung mit 72m³/ 30m² damit schonmal alles erfüllt bzgl LUFTWECHSEL. Zumal ohnehin mit mind 15-20m³/h und Person gelüftet werden muss.
Wie gesagt: die Verbrennungsluftversorgung dient gleichzeitig der Sicherung des Mindestluftwechsels zur Feuchte-Abführung und als Hygiene-Lüftung. Denn es bleibt sich gleich, ob nun der Mieter all Stunde bewusst händisch und unangenehm kalt lüftet oder dies stetig und unbeeinflusst - somit auch unvergessen - zuverlässig automatisch erfolgt.
Somit ist eine sichere Verbrennungsluftversorgung und gezielte Wohnungslüftung auch im Sinne eines Vermieters zur Schimmel-Abwehr.
Ungefähr auch so sieht die Berechnung von meinem Schornsteinfeger!

Ich habe auch nichts gegen die Lüftung. Ich habe was gegen in "neuen" 3-Fachverglasten Fester, die für Energieeinsparung getauscht wurden, Löcher zu machen!

Vielen, Vielen DANK für fachlich kompetente und sinnvolle Antwort!
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.285
Standort
immer ganz tief drin
Du verstehsts nicht oder WILLST nicht verstehen! Sondern nur DEINE Lösung gestützt und bestätigt sehen. Das mach ich KEINEFALLS! Wenn Du keine Details herauslässt kann man auch nicht nach Alternativen suchen.
Und wenn die Fenster 4-fach und sonstwas sind: es MUSS ohnehin gelüftet werden und somit ist das MIT dem -ich sags nochmal KEINE "LÖCHER" sondern - Fensterfalzlüfter eine "Art kontrollierte Lüftung" im Gegensatz zur eher unkontrollierten Fensterlüftung. Oder stellst Du Dir dann die Uhr und jede Stunde lüftest Du dann genau so dass 40% ausgetauscht werden?? DAS ist unrealistisch, vor allem bei Abwesenheit und ist reine Energieverschwendung! Auch die Pa4-Messung ist wesentlich teurer.
Die Proritäten sind nunmal GESETZT und nicht frei wählbar:
Prio 1 = SICHERHEIT (hier: zuverlässige Verbrennungsluftversorgung)
Prio 2 = HYGIENE (hier: zuverlässige dosierte Lüftung)
Prio 3 = Energieeinsparung

WENN Du wirklich den Durchzug und die dadurch verrursachten Entlüftungs-Energie-verluste über die innen offene Gasfeuerstätte zum Schornstein verringern willst, dann setze eine thermische Abgasklappe ein.
 

S.Götz

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2021
Beiträge
6
Tja, schon, ABER die neue TRGI ist von 2018. Und somit ist das auch schon wieder 3-4 Jahre her. WAS hat er dann in der Zwichenzeit gemacht? Wars ihm dann DA grad egal ob was passiert? Der Mann vernachlässigt erst seine scheinbare Pflicht und nun übertreibt er sie. Dazu gibts keine rechtliche Handhabe hier nun eine Nachrüstung zu verlangen - solange keine Funktionsstörungen nachgewiesen sind.
Hat er eine Berechnung gemacht aus der das ganze zweifelsfrei zu ersehen ist?? Wir warten auch noch auf ein paar Details zur Wohnung...
"WAS hat er in der Zwischenzeit gemacht" - gute Frage!
"Dazu gibts keine rechtliche Handhabe hier nun eine Nachrüstung zu verlangen - solange keine Funktionsstörungen nachgewiesen sind." - Sehr gute Hinweis - DANKE!!!
Die Berechnung scheint in Ordnung zu sein, besonders was die Größen der Räumen angeht.
"Wir warten auch noch auf ein paar Details zur Wohnung... " - Was soll es bringen? Verdünnungsraum 94m³ -OK, Verbrunnungsluftbedarf 28,8 - vorhanden 24,6m³/h (berechnet) - Vorgabe nicht erfüllt.
Vielen Dank für Ihre fachliche und nützliche Antworten!
 

S.Götz

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2021
Beiträge
6
Du verstehsts nicht oder WILLST nicht verstehen! Sondern nur DEINE Lösung gestützt und bestätigt sehen. Das mach ich KEINEFALLS! Wenn Du keine Details herauslässt kann man auch nicht nach Alternativen suchen.
Und wenn die Fenster 4-fach und sonstwas sind: es MUSS ohnehin gelüftet werden und somit ist das MIT dem -ich sags nochmal KEINE "LÖCHER" sondern - Fensterfalzlüfter eine "Art kontrollierte Lüftung" im Gegensatz zur eher unkontrollierten Fensterlüftung. Oder stellst Du Dir dann die Uhr und jede Stunde lüftest Du dann genau so dass 40% ausgetauscht werden?? DAS ist unrealistisch, vor allem bei Abwesenheit und ist reine Energieverschwendung! Auch die Pa4-Messung ist wesentlich teurer.
Die Proritäten sind nunmal GESETZT und nicht frei wählbar:
Prio 1 = SICHERHEIT (hier: zuverlässige Verbrennungsluftversorgung)
Prio 2 = HYGIENE (hier: zuverlässige dosierte Lüftung)
Prio 3 = Energieeinsparung

WENN Du wirklich den Durchzug und die dadurch verursachten Entlüftungs-Energie-verluste über die innen offene Gasfeuerstätte zum Schornstein verringern willst, dann setze eine thermische Abgasklappe ein.
Für den Gespräch mit dem Fachmann MUSS ich die Lage und die Möglichkeiten kennen VOR dem Gespräch - Dafür war diese Diskussion hier, finde ich, für mich sehr hilfreich! DANKE!!!
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.668
Standort
dem Süden von Berlin
Ich frage mich warum er sich so sperrt die m² Wohnfläche seiner Wohnung zu nennen oder habe ich das übersehen?

Dann könnte Ihm zielgenau berechnet werden welche max. Leistung an der Heizung eingestellt werden muss damit da nichts verändert werden muss.
Ich habe sein gebrösel jetzt satt, von mir aus alles Gute und Schüss.
 

S.Götz

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2021
Beiträge
6
Ich frage mich warum er sich so sperrt die m² Wohnfläche seiner Wohnung zu nennen oder habe ich das übersehen?

Dann könnte Ihm zielgenau berechnet werden welche max. Leistung an der Heizung eingestellt werden muss damit da nichts verändert werden muss.
Ich habe sein gebrösel jetzt satt, von mir aus alles Gute und Schüss.
Macht ja nichts, Sie haben meine Frage sowieso nicht verstanden, nur -zig eigenen Fragen gestellt.
Meine Frage wurde von Dr. Schorni sehr ausführlich und fachlich beantwortet.
 
Thema:

Verbrennungsluftbedarf für die Gasheizung.

Verbrennungsluftbedarf für die Gasheizung. - Ähnliche Themen

  • ATAG Gasbrennwertkessel Q15S rattert - was für eine Ursache?

    ATAG Gasbrennwertkessel Q15S rattert - was für eine Ursache?: Das o. gen. Gerät läuft seit zwei Jahren. Im Sommer ist es jeweils ausgeschaltet, weil dann die Solaranlage für Warmwasser reicht. Regelmäßig...
  • Mögliche Gründe für Fehlfunktion 3 Wege Beladeventil

    Mögliche Gründe für Fehlfunktion 3 Wege Beladeventil: Guten morgen zusammen, unsere atag Heizung läuft manchmal plötzlich dauerhaft im Maximal Betrieb und unsere Heizkörper werden kochend heiß. Die...
  • Brennkammereinsatz (Kessel) für Minibore Heizung Bj 1993 gesucht

    Brennkammereinsatz (Kessel) für Minibore Heizung Bj 1993 gesucht: Hallo Forumsfreunde, bin, nachdem der Kessel jetzt beschädigt ist, auf der Suche nach dem o. g. Ersatzteil neu oder gebraucht. Die Öl-Heizung...
  • Laie: Ventil? für einen Raum öffnen

    Laie: Ventil? für einen Raum öffnen: Hallo, leider bin ich ein absoluter Laie, was Heizungen betrifft und würde mich über eine Hilfe seht freuen. Mein Problem ist, dass ich in einem...
  • Thermostat für 60er Wärmepumpe

    Thermostat für 60er Wärmepumpe: Grüß euch! Ich bin mitten im Renovieren eines 50er Jahre Hauses. Seit ca. 65-ish steht hier eine Wärmepumpenheizung deren Thermostat bei der...
  • Ähnliche Themen

    Oben