Velta Verteiler Fußbodenheizung

Diskutiere Velta Verteiler Fußbodenheizung im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Liebes Forum, nachdem wir vor kurzem in unser neues, gebrauchtes Eigenheim gezogen sind, fange ich an mich mit Themen zu beschäftigen, mit denen...

Rob-the-Top

Threadstarter
Mitglied seit
15.01.2017
Beiträge
5
Liebes Forum,

nachdem wir vor kurzem in unser neues, gebrauchtes Eigenheim gezogen sind, fange ich an mich mit Themen zu beschäftigen, mit denen ich zuvor nichts zu tun hatte :)

In unserem Häuschen ist nahezu überall eine Fußbodenheizung verbaut. Leider ohne Thermostate in den Räumen zur Steuerung.Nach meinen bisherigen Recherchen lässt sich die Temperatur der einzelnen Heizkreise (die leider aufgrund nachträglicher Veränderungen nicht identisch mit den jeweiligen Räumen zu sein scheinen) nur über diese weißen Rädchen im Velta Verteiler steuern. Hiervon existieren zwei, einer in jeweils einer Etage. Mittelfrist ist geplant, eine Funksteuerung mit Thermostaten nachzurüsten.

Da die weißen Stellrädchen jedoch größtenteils alle fest sitzen und die, die sich drehen lassen, im geschlossenen Zustand Wasser verlieren, ist meine Frage, ob man die Regler (hinter dem weißen Rädchen) einfach austauschen kann? Falls ja, kann mir vielleicht auch noch jemand mit einer genauen Bezeichnung oder gar einer Bezugsquelle weiterhelfen?

2017-01-15-PHOTO-00017587.jpg

Besten Dank vorab!
Rob
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Zu diesem Verteiler gibts keine Ersatzteile mehr.

Der Austausch der Verteiler ist aber keine so große Sache ( sowohl vom Aufwand, als auch von den Kosten)

Für die Einzelraumregelung gibts von Uponor (= Nachfolger von Velta) entsprechende Funksysteme ( Regelmodul X 163 + Raumthermostate T 165 )
 

Rob-the-Top

Threadstarter
Mitglied seit
15.01.2017
Beiträge
5
Vielen Dank für die prompte Antowort!

Ist bei der Auswahl der neuen Verteiler etwas zu berücksichtigen hinsichtlich der Kompatibilität mit der in Zukunft nachzurüstenden Funksteuerung von Uponor? Oder sollte man das aus Kostengesichtspunkten gar in einem Abwasch machen?

VG
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Rob-the-Top schrieb:
Oder sollte man das aus Kostengesichtspunkten gar in einem Abwasch machen?
Genau das!

Der neue Verteiler sollte Durchflussmesser haben - was bei Uponor Verteilern üblich ist.
 

Dummbatz

Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
Moin,
mal eine Frage zu dem Bild oben.

Was sind das rechts und Links am Verteiler für Geräte ??

Also die oben drauf.

Und sehe ich das richtig das die Vorlauf Temp. bei 50 Grad liegt ??

Thx & Grüße

Dummbatz
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Dummbatz schrieb:
Was sind das rechts und Links am Verteiler für Geräte ??
Automatikentlüfter.

Bei einer korrekt installierten Anlage und korrektem Vordruck im MAG sind diese Dinger nicht notwendig.

Ich meide sie hier lieber, weil sie im umgekehrten Fall auf Luft "schnüffeln" können"
 

Dummbatz

Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
Hausdoc schrieb:
Dummbatz schrieb:
Was sind das rechts und Links am Verteiler für Geräte ??
Automatikentlüfter.
Bei einer korrekt installierten Anlage und korrektem Vordruck im MAG sind diese Dinger nicht notwendig.

Ich meide sie hier lieber, weil sie im umgekehrten Fall auf Luft "schnüffeln" können"
Danke
 

Rob-the-Top

Threadstarter
Mitglied seit
15.01.2017
Beiträge
5
Danke für die gut verständliche Antwort!

Eine ergänzende Frage habe ich zu dem Uponor Funkset noch.

Wie bereits ausgeführt, haben wir unten und oben einen Velta Verteiler mit jeweils 5 bzw. 6 Heizkreisen. Im Obergeschoss stellt es sich so dar, dass es nur ein großer Raum ist. Weshalb hier so viele Heizkreise laufen, erschließt mir daher nicht. Wie auch immer, kann man mit einem Funkthermostat von Uponor auch mehrere Heizkreise, in meinem Falle 6 steuern? Es macht ja keinen Sinn, im Wohn / Essbereich (1 Raum) 6 Thermostate anzubringen.

Da das Obergeschoss vor einigen Jahren um einen Wintergarten erweitert wurde, wurde der Heizkreis hierfür aus dem Untergeschoss gelegt. Sprich, das Obergeschoss wird über 6 Heizkreise aus dem Verteiler im Obergeschoss gesteuert sowie einen Heizkreis, der über den Verteiler im Untergeschoss läuft.

Ist es daher möglich, im Obergeschoss ein Funkthermostat anzubringen, der alle 6 Heizkreise im Obergeschoss und einen Heizkreis im Untergeschoss ansteuert oder benötigt jeder Heizkreis ein eigenes Funkthermostat?

Beim googeln bin ich auch auf digitale Funktthermostate gestoßen. Sind diese ebenfalls zu empfehlen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Du brauchst für jeden Raum einen Raumthermostaten und insgesamt 3 Regelmodule a 6 Kreise.

Die vielen Kreise gibt es weil man Heizkreise nicht unendlich lang machen kann. Wenn z.b. pro Etage 400 m benötigt werden, teilt man dies eben in 6 Kreise a 66 m auf...auch wenn es nur 1 Raum ist.
 

Rob-the-Top

Threadstarter
Mitglied seit
15.01.2017
Beiträge
5
Hausdoc schrieb:
Du brauchst für jeden Raum einen Raumthermostaten und insgesamt 3 Regelmodule a 6 Kreise.

Die vielen Kreise gibt es weil man Heizkreise nicht unendlich lang machen kann. Wenn z.b. pro Etage 400 m benötigt werden, teilt man dies eben in 6 Kreise a 66 m auf...auch wenn es nur 1 Raum ist.
Wieso 3 Regelmodule wenn nur 2 Verteiler vorhanden sind?

Verstehe ich dich richtig, dass ich dann mit einem Raumthermostat beliebig viele Heizkreise steuern kann? Dass ich für die Räume im Untergeschoss für jeden Raum ein Raumthermostat benötige, ist mir klar.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Achsooooo - dann eben 2 Module

Rob-the-Top schrieb:
dass ich dann mit einem Raumthermostat beliebig viele Heizkreise steuern kann?
Ja
Ein bestimmter Raumthermostat wird bei Bedarf mit beliebigem Ausgang ( oder auch Mehrere) per "Einlernen " verknüpft.
 

Rob-the-Top

Threadstarter
Mitglied seit
15.01.2017
Beiträge
5
TOP, danke vielmals!

Bin gerade beim Zusammenstellen der Komponenten.

Spricht was dagegen, den Uponor T-166 als Raumthermostat zu nehmen. Preislich tun die sich nicht viel und so ein Display empfinde ich als benutzerfreundlicher, sofern die Genauigkeit im Vergleich zum T-165 stimmt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Halt dieses Ding (166) mal an die Wand und frag deine Frau ob sie das schön findet....*g*

Der 165 ist deutlich (!) unauffälliger und für Fußbodenheizung vollkommen ausreichend.

Absenkungen usw dies der 166 bieter wären bei der Fußboddenheizung unsinnig.
 
Thema:

Velta Verteiler Fußbodenheizung

Velta Verteiler Fußbodenheizung - Ähnliche Themen

  • Vorlauf Ventileinsatz für Velta Verteiler FBH

    Vorlauf Ventileinsatz für Velta Verteiler FBH: Hallo zusammen, als "Neuer" hoffe ich im einigermaßen zutrefenden Forum gelandet zu sein. Bei uns im Haus (BJ 1993) kommen Verteiler von Velta...
  • Fußbodenheizungsverteiler von Velta

    Fußbodenheizungsverteiler von Velta: Wohne in Mönchengladbach. Kennt jemand eine Firma in der Nähe, der alte Veltaverteiler (1986) durch neue ersetzt?
  • Fußbodenheizungsverteiler von Velta

    Fußbodenheizungsverteiler von Velta: Passen die alten Kunstoffschläuche eines Veltaverteillers (Baujahr 1984) ohne Probleme auf einen neuen Verteiler?
  • Alten VELTA Heizkreisverteiler HKV Fußbodenheizung 4-fach - dringend austauschen!

    Alten VELTA Heizkreisverteiler HKV Fußbodenheizung 4-fach - dringend austauschen!: Ein freundliches "Moin" aus dem Norden an die Fachleute im Forum. Unser alter HKV Veltamat - 4-fach - für die Fußbodenheizung liegt in den...
  • VELTA Fußbodenheizung - Kompaktverteiler rinnt

    VELTA Fußbodenheizung - Kompaktverteiler rinnt: Servus. Ich habe eine VELTA Fußbodenheizung mit einen veltamat Kompaktverteiler KR-D. Daran sind sieben Heizkreise angeschlossen. Bei einem...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben