VCW 182e springt in kaltem Zustand nicht an

Diskutiere VCW 182e springt in kaltem Zustand nicht an im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, habe ein Problem mit meiner Therme u. hoffe hier auf hilfe :D Und zwar immer wenn die Therme ca. 1 Stunde nicht in Betrieb...

siringo

Threadstarter
Mitglied seit
05.01.2012
Beiträge
9
Hallo zusammen,

habe ein Problem mit meiner Therme u. hoffe hier auf hilfe :D

Und zwar immer wenn die Therme ca. 1 Stunde nicht in Betrieb war, also nicht geheizt hat, oder kein Warmwasser gebraucht wurde, springt sich nicht mehr an u. geht auf Störung. Dies passiert meistens über nacht, da sie durch die Nachtabschaltung halt länger nicht heizt. Wenn sie dann morgens los legen will geht sie auf Störung.

Wenn man dann ca. 5 mal entstört hat, springt sie an u. läuft dann auch stundenlang problemlos. Vorrausgesetzt sie hat zu heizen.

Zündfunken ist super. Sieht aus als bekäme sie kein Gas zum starten. Aber warum springt sie sofort an wenn sie warm ist?

Ein bekannter, der Heizungsbauer ist, meinte das wahrscheinlich der Servoregler defekt ist. Diesen habe ich nun getauscht aber das Problem besteht immer noch.

Hat jemand eine Idee??

Gruß Kai
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
das hätt ich dir gleich auch sagen können, dass es nicht am servodruckregler liegt :)
hast du die gasmenge wieder korrekt eingestellt nach dem tausch des servodruckreglers? diese sind von werk aus nicht auf die NBL deines gerätes eingestellt!

kann dir nur den tipp geben jemand kommen zu lassen der sich auskennt.
das kann der gfa sein, kann auch ein hydraulisches problem sein, dass zb. das gas zu spät freigegebn wird. bein thermoblock funktioniert da ein großteil hydraulisch.

lg
 

siringo

Threadstarter
Mitglied seit
05.01.2012
Beiträge
9
Hi,

erst mal danke für dein Antwort. GFA... ok, hör ich zum ersten mal :D Gasfeuerungsautomat.....

Ja, habe die Gasmenge wieder eingestellt. DAs passt soweit. Läuft ja auch einwandfrei... wenn sie läuft....

Erst mal einen finden der sich auskennt!!! Habe einfach keine Lust auf so n Hansel, der alleine fürs kommen schon mal 30€ verlangt u. dann auch erst mal alles mögliche austauscht was ich ja alles bezahlen darf :cursing: :cursing:

Drum wär ich um weitere Tipps dankbar. Das GFA Dingens hab ich gerade mal gegoogelt... so weit so gut.. Preis bei Ebay ja erschwinglich.

Aber was könnte es noch sein? Was hat es mit der Hydraulik auf sich?

Gruß Kai
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
mit gfa lass dir mal zeit das kann man noch eingrenzen.

auf was hast du die gasmende eingestellt? zündgas / hauptgas? (bzw. wie hast du es gemessen?)

wenn die zündgasmenge nicht passt kann das gas auch zu spät gezunden werden.

lg
 

siringo

Threadstarter
Mitglied seit
05.01.2012
Beiträge
9
Hi,

habe einfach die Einstellungen des alten Reglers übernommen. Also beide nebeneinander gestellt u. die höhen der Stellschrauben u. der ?Düse? in der mitte auf die gleiche höhe gedreht. Flammen haben beim manuellen betätigen des Reglers keine gelben Spitzen u. ansonsten kann ich auch kein Unterschied im Betrieb mit dem alten Regler feststellen. Gehe einfach mal davon aus das passt.

Zündgas? Warum stimmt dann die Zündgasmenge wenn das Gerät warm ist? Jetzt gerade in diesem Moment läuft sie gerade seit 4 Stunden problemlos (die Sau :D )

1 Zündticken reicht aus u. das Ding brummt. Morgen früh kann ich wieder 5 mal hintereinander entstören bis das Teil anläuft.....

Was kann ich noch prüfen??? Bin kein FAchmann, habe jedoch mal Anlagenmechaniker gelernt u. diesen Beruf auch 3 Jahre ausgeübt. Da dies beim Energieversorger war, hatte ich auch jahrelang mit Erdgas zu tun.... Soll heißen, trau mir auch zu das blöde Ding komplett zu zerlegen wenns sein muss :D :D :D :D und wieder dicht zusammenzubauen!!!!!!

Bin dankbar um weitere Ideen

Gruß Kai
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
naja bevor der servodruckregler nicht exakt eingestellt ist, brauchen wir nicht weiter reden.
wenn zb. der servodruckregler warm wird (durch die strahlungswärme) kann es durchaus sein, dass das gerät wenn es mal war ist wieder zündet. (aber das sind alles nur spekulationen).

man muss punkt für punkt durchgehen (ausschließungsverfahren eben).
aber wenn du einen servodruckregler einbaust und ihn nicht mal einstellst gefällt mir das schon mal gar nicht :)

is wie wenn du bei einem alten auto alle komponenten für die zündung tauschst, und nachher die zündzeitpunkte nicht mehr einstellst :)
aber dir das hier zu erklären macht wenig sinn wenn du in dem bereich nicht viel ahnung hast ausserdem bräuchtest du zum einstellen der zündgasmenge ein düsendruckmanometer.

hoffe du hast wenigstens geschaut, dass die gasarmatur dicht ist?

zum thema hydraulik: es gibt in der mitte der gasarmatur einen "stömungsschalter" (schwarz), steck mal deinen finger rein wenn das gerät kalt ist und zünden will und schau mal ob der stift vom strömungschalter "rein" fährt.

lg
 

siringo

Threadstarter
Mitglied seit
05.01.2012
Beiträge
9
Hi,

ja sorry... das Ding einzustellen übersteigt meine Fähigkeiten :)

Könnte aber auch einfach wieder das alte einbauen, das ist ja noch passend eingestellt.... zumindest hat da keiner was dran gedreht u. mit den ist das Ding ja auch die ganze Zeit gelaufen.

Klar hab ich die Dichtigkeit geprüft. Wie gesagt, hab jahrelang mit Gas gearbeitet.

Aber ok, weiter... Gasarmatur.. Strömungsschalter??? Hab mal ein Bild angehängt. In der mitte links neben der Pumpe sieht mal 2 schwarze Teile. Das obere hat einen Stift der ja über den Regler bewegt wird. Ist das untere der Strömungsschalter?? Hab ja echt dünne Finger, aber wo soll da ein Stift sein? Kann man den sehen??

Übrigens schon mal vielen dank das du mir hilfst :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
hinter dem differenzdruckventil sitzt ein strömungsschalter (hausdoc korrigiere mich wenn ich falsch liege, kenne nur die Ausführung für Österreich, da haben wir dieses differenzdruckventil nicht)

http://www.world-of-heating.de/bilder/produkte/gross/Vaillant-Differenzdruckventil-012648.png <- differenzdruckventil

http://www.haustechnik-express.de/images/VA151017.jpg <- strömungsschalter

auf dem bild ist der stift gut zu erkennen. dieser wird hydraulisch betätigt. das kann man mit den fingern fühlen.

lg
 

siringo

Threadstarter
Mitglied seit
05.01.2012
Beiträge
9
Hi,

danke für die Bilder :)

habe den Stift gefunden. Da die Heizung jetzt ne zeit lang aus war, hab den Schornsteinfegerschalter aktiviert da sie angeht. ( Nachtabschaltung schon aktiv) Hatte den Finger am Stift. Musste wieder 5-6 mal entstören bis sie anging. Der Stift hat sich die ganze Zeit nicht bewegt. Zumindest konnte ich nicht fühlen das er sich bewegt.

Gruß Kai
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
dann schau mal dass du den finger drin hast wenn sie anspringt damit du siehst / fühlst wenn der stift reinfährt!
wenn er sich wirklich nicht bewegt dann hast du entweder irgendwo eine steuerleitung verstopft (die kleine kupfer leitungen) oder die pumpe könnte auch zu schwach sein...

lg
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.205
.... der Luft im Gerät weil Automatikentlüfter funktionsuntüchtig...
 

siringo

Threadstarter
Mitglied seit
05.01.2012
Beiträge
9
Hallo zusammen,

also den Finger hatte ich direkt am Stift während der Startversuche. Auch als sie dann endlich ansprang. Bewegte sich nix. Werde dies aber heute abend noch mal versuchen.

Automatiklüfter??? Das Ding ganz oben hinten rechts am Gerät? Sitzt auf einer STeigleitung die von der Pumpe weggeht?

Kann ich dan einfach den Deckel abschrauben u. manuell entlüften?

Sorry für die vielen Fragen, aber ich hab so langsam Hoffnung der SAche mit eurer Hilfa auf den Grund zu gehen :D :D :D :D

Hab gerade mal REchnungen vom Vorbesitzer rausgekramt. Besitze die Wohnung noch nicht lange...

Gemacht wurde im Februar 2011:

Vaillant Schnellentlüfter, Vaillant Ausdehnugsgefäß, Membran-Sicherheitsventil

und im Jahr 2009:

Wärmetauscher, Strömungsschalter

Gruß Kai
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.205
Die Kappe von diesem Automatikentlüfter darf sowieso nicht zugedreht sein.

Falls das so ist -> 1/2 Umdrehung öffnen
 

siringo

Threadstarter
Mitglied seit
05.01.2012
Beiträge
9
Hi,

Habe heute noch mal beim starten erfühlt ob sich der Stift bewegt... Aber nix tut sich :wacko:


Die Kappe vom Entlüfter ist nicht ganz drauf.


Was nun?? Was hat es mit diesem Stift auf sich? Welche funktion hat er?


Gruß Kai
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
"tut sich nix" und gerät startet oder "tut sich nix" und gerät startet nicht?

lg
 

KiamSG

Mitglied seit
07.01.2012
Beiträge
19
Hallo

Dieser Stift drückt den Stift der aus dem Bauteil dahinter normalerweise rausschaut rein und gibt somit den Gasdurchfluss frei. So das überhaupt erst mal Gas an der Brenner gelangen könnte.

Schau mal ob du den Stift nicht sehen kannst und ob er den Stift aus der
Gasarmatur reindrückt, mit dem fühlen
ist das immer so ein Problem meiner Meinung nach.

Ist die Heizung jetzt auf Störung ?

Denn sonst muss irgendwann der Stift in die Gasarmatur reingefahren sein und somit der Gas weg geöffnet wordensein.

Dein Problem ist wohl vermutlich wie hier auch schon geschrieben wurde von NinjaZX6R das Probleme bei den Steuerleitungen ; die Pumpe zu schwach oder Strömungsschalter selber der Verursacher.

Die frage ist auch welcher der beiden Strömungsschalter getauscht wurde den es gibt ja 2 von den.
 

siringo

Threadstarter
Mitglied seit
05.01.2012
Beiträge
9
Hi,

es tut sich nix, aber das Gerät startet dann nach 5 mal entstören. Bewegung kann ich auch beim starten keine feststellen. Wenn sie dann mal an ist. Läuft sie einfwandfrei stundenlang durch. So lange die "Brennerpausen" nicht länger als 30 min sind.

Kein Ahnung welcher von den Schaltern getauscht worden ist. Habe leider die Rechnung im Büro liegen. Schau da morgen noch mal drauf....

Den Stift sehen ist fast unmöglich :D kann nur ein Teil davon sehen. Aber fühlen kann man in ganz gut. Also so gut, das ich merken würde wenn er sich bewegen würde....

Gruß Kai
 

KiamSG

Mitglied seit
07.01.2012
Beiträge
19
Den Stift sehen ist
fast unmöglich
kann nur ein Teil davon sehen. Aber fühlen kann
man in ganz gut. Also so gut, das ich merken würde wenn er sich bewegen
würde....

Der Stift muss
sich bewegt haben, sonst würde die Heizung gar nicht mehr anspringen weil der Gas Ventile geschlossen wäre. ( Außer die Gas Armatur
ist defekt )
 

siringo

Threadstarter
Mitglied seit
05.01.2012
Beiträge
9
Hi,

werde es heute abend noch mal prüfen. Bin mir aber eigentlich ziemlich sicher das er sich nicht bewegt.... aber ich schau noch mal...

Die scheiß Heizung macht mich verrückt!!!!! :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:

:D Gruß Kai
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
kannst du dir bitte jemand kommen lassen der sich auskennt auch wenns was kostet!?
mit solchen dingen spielt man nicht. zumindest nich so lange und chaotisch wie du.

sorry meine "harten" worte, nur es passieren leider so viele unfälle mit den dingern...
du kannst durch einen fehler nicht nur dich+deine familie gefärden, auch deine nachbarn sind in gefahr wenn du das experimentierst mit gasregelteilen.

lg
 
Thema:

VCW 182e springt in kaltem Zustand nicht an

VCW 182e springt in kaltem Zustand nicht an - Ähnliche Themen

  • Vaillant vcw 182e Druckwächter defekt?

    Vaillant vcw 182e Druckwächter defekt?: Obwohl die Therme zündet, folgen noch 3-4 weitere Zündklicks. Ein Heizungsfachmann sagte, ich soll mal die beiden durchsichtigen Plastikschläuche...
  • Vaillant VCW 182e Wasser nachfüllen

    Vaillant VCW 182e Wasser nachfüllen: Guten Abend, ich habe eine alte Vaillanttherme, VCW182E von vermutlich Ende 1980, und würde gerne wissen, wie ich dort das Wasser nachfülle. Wenn...
  • Vaillant VCW 182E springt nicht an..

    Vaillant VCW 182E springt nicht an..: Hallo @ all.... mal wieder dieses Jahr Heizungsproblem... mein Vaillant VCW 182E springt nicht an und macht zicken... er will starten, gas kommt...
  • VCW 182e springt nicht an obwohl Teile bereits getauscht?

    VCW 182e springt nicht an obwohl Teile bereits getauscht?: Hallo, vielleicht findet sich hier ein Voodoo-Priester, der weiter weiß: ich habe eine alte VCW 182e in Betrieb nehmen lassen, die gut 9 Jahre...
  • Vaillant VCW 182E springt im Heizungsbetrieb er an wenn man die Steurleitung klopft oder erhitzt

    Vaillant VCW 182E springt im Heizungsbetrieb er an wenn man die Steurleitung klopft oder erhitzt: Hallo alle zusammen, habe in dem Forum angefangen zu lesen und würde gerne folgendes erfahren wollen. Habe eine VCW 182E im Reihenhaus. Diese...
  • Ähnliche Themen

    Oben