VCW 180 E pumpe geht nicht mehr aus... läuft durch.

Diskutiere VCW 180 E pumpe geht nicht mehr aus... läuft durch. im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Zusammen, Habe mich registriert, da ich ein Problem mit meiner Vaillant VCW 180 E Gas Therme habe... Einstellungen sind wie folgt: 1,5Bar...

RobDust

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
38
Hallo Zusammen,
Habe mich registriert, da ich ein Problem mit meiner Vaillant VCW 180 E Gas Therme habe...

Einstellungen sind wie folgt: 1,5Bar Druck
Der Anschalter in "AN" Position
Der Schalter links daneben steht auf Heizung/Warmwasser
und der Vorlauf-Temperatur-Regler auf 9, alles nach Anleitung.
Die Heizkörper sind immer voll auf 5 aufgedreht.

Im Wohnzimmer hängt eine vaillant calormatic mit dieser bestimme ich die Raumtemperatur in unserer kleinen Wohnung.
Diese gewünschte Raumtemp. auf der calormatic steht bei 19grad... Also momentan noch keine Heizanforderung, da in der Wohnung temp. um die 21 grad sind.
würde ich diese z.B. auf 22 stellen, geht sofort die Therme an, und heizt auf die gewünschte temp. hoch, und geht danach auch sofort (ca.20sek.) aus.
Wenn ich Warmwaser ziehe, geht die Therme auch an, heizt das Wasser an. Wasserhahn aus= Therme nach 20sek aus.
Alles lief mit diesen Einstellungen bis gestern wunderbar!
Nichts wurde umgestellt.

Aber gester morgen.
Ich gehe zum Wasserhahn ziehe wie jeden morgen Warmwasser...
und stelle fest, das die Therme nicht wie gewohnt nach 20sek. ausgeht, sondern einfach munter weiterläuft.
5min-10min-15min, dann hatte ich keine Lust mehr und habe sie ausgestellt und wieder neu gestartet...
nochmals selber Test, Wasser marsch. Wasser aus. Therme/Pumpe bleibt an.
Irgendwie geht das Ding nicht mehr aus. Es wird die ganze Zeit umgewälzt.

Wenn ich den Heizung/Warmwasser Schalter (links neben Anschalter) auf nur Warmwasser stelle,
dann funktioniert alles wie gewohnt. Aber die Heizanforderung geht ja nicht...

Pumpe wurde von mir vor ca. 2 Jahren ausgetauscht./ Defekt.
Vaillant Wasserschalter 011291 wurde vor ca. 1Jahr von mir ausgetauscht, weil dieser getropft hat.
Seither alles Perfekt. bis gestern!!!
Was muss ich nun austauschen? :)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.318
Als du den Wassrschalter erneuert hast, hast du da auch den Steuerstift (seperates Bauteil) vor dem Einbau mit Armaturenfett bestrichen bzw die Länge richtig eingestellt?
 

RobDust

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
38
Hallo.
Danke für die schnelle Antwort. Helf mit mal bitte hier weiter. Wo genau befindet sich der Steuerstift? Der Wasserschalter kam als einzelnes Bauteil...

Links unter dem Rad... Ist das der Stift?
Warum kommen jetzt erst die Probleme? Und nicht zeitnah nach dem Einbau?
Wie stelle ich die Länge ein? Woher weiß ich das sie richtig ist?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.318
Links unter dem Rad... Ist das der Stift?
Richtig.

Die richtige Länge ist dann eingestellt, wenn das Vorrangumschaltventil wenn beim Wasserzapfen sauber bis in die Endlage fährt und beim schließen des Wasserhahnes in der selben Zeit in die andere Endlage fährt (bei Heizungsanforderung)

Hier kann es dir passoeren, daß du die Wasserarmatur noch ein paar mal ein - und ausbauen musst.
 

RobDust

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
38
Wasserarmatur = Wasserschalter ?
Wo befindet sich das vorrangsumschaltventil? Ich hoffe ich sehe dann die richtige Position
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.318
Da Bauteil unter der Pumpe - mit Klarsichtabdeckung rechts.
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
die richtige frage wäre läuft nur die pumpe oder brennen die flammen auch weiter? wenn dem so ist lässt der mikroschalter (ober dem wasserschalter) nicht los. sprich verkalkung/dreck?
an der stift einstellung kann es nicht liegen wenn es jetzt ein jahr gegangen ist!

wobei du schreibst ja wenn du stellung "sommerbetrieb" wählst geht sie aus .. kann dann ja nicht am servoventil mikroschalter liegen... schrau trotzdem mal ob die flammen da sind.

lg
 

RobDust

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
38
Hallo.
Ja flammen sind aus. Das ist definitiv die Pumpe. Gas Verbrauch ist auch keiner... Zähler steht, wenn die Pumpe weiterläuft .
Mich wundert es auch, dass das Problem jetzt erst Auftritt. Vielleicht hätte ich den Stift schmieren müssen. Und nun hängt er vielleicht.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.318
Das erkennst du , wenn das Vorrangumschaltventil nicht vollständig in die Ruhelage zurückgekehrt ist.


Im Schaltkasten unten links kann man die Pumpenschaltart umstecken (durch Drahtbrücken)

was passierert wenn du testweise eine andere Schaltart wählst?
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
ich glaub auch, dass das vuv nicht korrekt schaltet, dass kann aber an viel liegen (servoventil, spindes, vuv stopfbuchse, mikroschalter (mechanik klemmt), kann auch an der Membrane im VUV liegen oder an einer Steuerleitung die "zu" ist.
Hatte ich alles schon, aber glaub mir wenn du nicht viel Ahnung hast lass es, es ist kein Zuckerlecken das alles zu zerlegen die Membranen und Stopfbuchsen zu erneuern und nachher wieder alles richtig einzustellen.
Am Ende geht bei dir gar nix mehr wennst was falsch machst.
Hast du Ahnung von der Materie oder eher nicht?

die pumpenstellungen kann man aussschließen solange der stecker nicht auf 3 Steht was Dauerlauf heißen würde.
Normal Steht der Stecker auf "S" -> Werkseinstellung.

lg
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.318
die pumpenstellungen kann man aussschließen solange der stecker nicht auf 3 Steht was Dauerlauf heißen würde.

Normal Steht der Stecker auf "S" -> Werkseinstellung.
Ich wollte einen Fehler auschließen.

Draht abgesteckt -> kein Pumpenlauf.

Falls doch, "klebt" das Pumpenrelais...
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
draht abstecken heißt immer kein pumpenlauf, auch wenn das relais nicht klebt.
du unterbrichts ja die spannung wenn du den stecker ziehst, glaub mir ich hab den stromlaufplan vor mir liegen.
ausserdem ist es das selbe pumpenrelais bei warmwasser zapfung und RobDust hat geschrieben bei "nur Warmwasser" schaltet die pumpe immer korrekt ab.

lg
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
@RobDust

@RobDust

wie schauts aus funktioniert deine heizung wieder?

lg
 

RobDust

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
38
Hallo. Ich weiß nicht genau. Da ich beruflich unterwegs bin. Ja die Heizung lief ja immer. Die Pumpe hat nach ww Benutzung ja nur Probleme gemacht
 

RobDust

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
38
Hallo,
es war auch der Lüfter/Gebläse was weiterlief.
Habe nun ein Techniker kommen lassen (Vaillant Partner)
Die haben auch nicht so wirklich das Problem eingrenzen können...
Aber wir haben festgestellt, dass das VUV nicht ganz rangefahren ist.
Lösung war die Holzhammer methode, mit der Schraube den Metallkontakt ranziehen und alles mit Silikonspray einsprühen.

Bisher läufts...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.318
Wenn das VUV nicht bis an die Endlage fährt, ist meistens der Wasserschalter schuld, der das Servoventil "schlampig" ansteuert.

Ob das VUV ggf der alleinige Schuldige ist kann man testen , indem man das VUV ausbaut und die Ventilachse bewegt. Nur wenn hier irgendwo eine "rauhe" Stelle ist, wär das VUV zu erneuern.

Das mit dem Nachstellen ist meist von kurzer Dauer ind in der Regel keine seriöse Reparatur. Ein Vaillant Partner sollte diesen typischen Thermoblock Fehler aus den FF eingrenzen können.
 

RobDust

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
38
Hallo, und wie recht du hast
Kannst du nicht bei mir vorbei kommen :)))
Anscheinend haben die Techniker keine Ahnung (Hauptsache 45 Anfahrt! und 30 für die halbe Stunde oder so) Boaooar ich brech im Kreis!!!

3-4 Tage lief es Perfekt... und nun Bajm!

Heute morgen ziehe ich Warmwasser. Problem ist wieder da.
Ich versuche es nochmal genaustens zu beschreiben.
Übrigens ich habe eine VCW 182 E ... steht unten am Typenschild... Irgendwie habe ich das wohl am Anfang verdreht.
Ich hoffe das ist nicht sehr schlim!
Also, Heizanforderung läuft nachts über Perfekt. Und sobald die gewünschte Temp erreicht ist geht alles automatisch aus! Komplette ruhe!
Dann ziehe ich heute morgen Warmwasser, nach ausdrehen des WW -> Flamme geht aus. Aber Gebläse (oben links ca. so ein Summen/Fauchen?) und Pumpe laufen weiter. (Gaszähler steht still !)
Noch mach ich gar nichts... Ich warte warte ca. halbe std. Es tut sich nichts. Sie geht immer noch nicht aus. Nun stellt der Raumtemperatur Regler eine Heizanforderung, da die aktuelle Temp. unter die gewünschte Temp. fällt.
Therme geht an. Lautes brummen (wie immer) Aber keine Flamme!!!
(Die Therme denkt wohl noch das Sie auf WW steht?!
Drehe ich jetzt WW auf, dann startet die Flamme!!!!
Hab se jetzt ausgemacht.

ich glaube das VUV geht nicht ganz zurück... Wie sieht die Endlage aus? Müssen sich wieder die Kontakte berühren? Ein Foto wäre Cool.
Oder ich mache eins nachher, so wie es bei mir aussieht, wenn das Problem grad da ist.
Ich glaube auch langsam es muss ungefähr im Bereich Wasserschalter liegen- der alte war richtig Oxididiert durch ständiges Tropfen,(daher Austausch)
Die Halterplatte ist noch die selbe alte.

das wurde nämlich nicht erneuert, sondern beim alten gelassen..
shitte. das Teil war sogar dabei :)
Jetzt alles nochmal raus und Tauschen am besten oder?

Hilfeee :)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.318
Das Teil ist zwar nicht das Servoventil, hätte aber trotzdem mit getauscht werden müssen.
Vaillant legt hier auch eine sehr gut verständliche Montageanleitung bei.

Ich wage zu behaupten, daß der Steuerbolzen über dem Wasserschalter entweder noch verkrustet ist, oder die richtige Länge nicht eingestellt wurde.
 

RobDust

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
38
Ja es wurde ja der alte Stift benutzt. Dessen Länge wurde nie verändert . Haben nun den neuen Auf die selbe Länge gemacht und den Träger getauscht . Testen
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
RobDust schrieb:
Anscheinend haben die Techniker keine Ahnung (Hauptsache 45 Anfahrt! und 30 für die halbe Stunde oder so) Boaooar ich brech im Kreis!!!
Das kommt davon!

Geh gleich zum Schmied und nicht zum Schmiedl

Erläuterung -> Man sollte sich gleich an den Richtigen / den Experten / den Spezialisten wenden .

Vaillant ist eine Deutsche Frima.

http://www.vaillant.de/

mal anrufen dann wird das gscheit gmacht und net halb halb und nur rausgeschmissenes geld.

 
Thema:

VCW 180 E pumpe geht nicht mehr aus... läuft durch.

VCW 180 E pumpe geht nicht mehr aus... läuft durch. - Ähnliche Themen

  • Buderus Brennwert Gasheizkessel Logamax Plus GB 162-50 Kesselkreispumpe geht nicht aus

    Buderus Brennwert Gasheizkessel Logamax Plus GB 162-50 Kesselkreispumpe geht nicht aus: Hallo liebe Forengemeinde! Ich bin neu hier und bräuchte einmal fachmännischen Rat: Im Zuge der Energieoptimierung wurden versteckte Verbraucher...
  • Heizung geht nicht aus, Pumpe läuft ständig

    Heizung geht nicht aus, Pumpe läuft ständig: Hi Leute, ich habe gerade ein Problem und weiß nicht so recht, wie ich genau verfahren soll. Ich habe ein Altbau gekauft, in dem ich seit 20...
  • Heizkreispumpe geht, geht nicht

    Heizkreispumpe geht, geht nicht: Hallo, ich habe eine BUDERUS ECOMATIC mir Schaltkasten HS 3206. Ich habe das Gefühl das seit einiger Zeit meine Heizkreispumpe nicht mehr...
  • Pumpe des Heizkreise geht nicht mehr aus ??????????

    Pumpe des Heizkreise geht nicht mehr aus ??????????: Hallo zusammen, ich habe einen Viessmann Ölbrenner Vitola 111 mit der Vitotronik 150 Kb 1 ( nicht Witterungsgeführt, ohne Aussenfühler ) und seit...
  • Viessmann Trimatim-MC Heitkreis-Pumpe geht nicht mehr aus

    Viessmann Trimatim-MC Heitkreis-Pumpe geht nicht mehr aus: Hallo Gemeinde, mein Problem ist das die Heizkreispumpe nicht mehr aus geht. Ich stelle an der Zeitschaltuhr die Heizperiode ein, zb. von...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben