VCI DE 206/5-5: Wie Wasser auffüllen?

Diskutiere VCI DE 206/5-5: Wie Wasser auffüllen? im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Es ist Freitag Abend und wir haben kein Warmwasser mehr. Therme zeigt F22 an und nach etwas Recherche hier im Forum hab ich nun so ungefähr...

Bad_Karma

Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2020
Beiträge
3
Es ist Freitag Abend und wir haben kein Warmwasser mehr. Therme zeigt F22 an und nach etwas Recherche hier im Forum hab ich nun so ungefähr verstanden, was zu tun ist. Ich bräuchte aber noch eine letzte Sicherheit. Dazu die (teils unscharfen, sorry) Bilder: Wie zu erkennen ist, sind zwei Rohre unter der Therme verbunden worden. Muss ich lediglich beide Hähne öffnen, um auf 1 bar zu kommen oder muss ich doch direkt an den Wasseranschluss gehen (...graue Kappe abdrehen und einen Schlauch aus dem Bad von eine Etage tiefer hier anschließen...uff). Und wenn ich den Schlauch legen muss. Wozu dient diese Verbindung (Bild 2) dann? Ist, wenn Wasser aufgefüllt ist, noch etwas zu beachten (Entlüften nötig?). Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe!
 

Anhänge

ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.677
Standort
Pinneberg
Moin

Wo ist das Problem .... alles da, was gebraucht wird.
Rechten roten Knebel voll um 90° drehen und den Linken (ist dem "Wasserhahn" gleich) langsam bis gewünschten Druck drehen. Beide roten Knebel wieder in Ausgangsposition .... und feddisch. :)

Druckverlusst ist jedoch zummeist eine sache des Ausgleichgefäß und somit .... WartungsSache. ;)

LG ThW
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.382
um auf 1 bar zu kommen
1 Bar ist eher wenig. Grundsätzlich muss auf einen Druck aufgefüllt werden, der ca. 0,3 bis 0,5 Bar über dem Druck des Ausgleichsgefäßes liegt. Den müsste man also zunächst herausfinden, wobei man das Gefäß auch gleich prüfen kann.
Ist, wenn Wasser aufgefüllt ist, noch etwas zu beachten (Entlüften nötig?).
Den Schlauch zumindest auf einer Seite lösen. Eine derartige Verbindung ist nicht zulässig, weil das Risiko besteht, das Trinkwassersystem zu verunreinigen. Und wenn man es ganz genau nimmt, dürfte über den Schlauch überhaupt nicht nachgefüllt werden.
 

Bad_Karma

Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2020
Beiträge
3
Danke für die schnelle Hilfe!

1 Bar ist eher wenig. Grundsätzlich muss auf einen Druck aufgefüllt werden, der ca. 0,3 bis 0,5 Bar über dem Druck des Ausgleichsgefäßes liegt. Den müsste man also zunächst herausfinden, wobei man das Gefäß auch gleich prüfen kann.
Die Therme ist im Dachgeschoss. Er meint, 1 Bar wäre i.d.R. ausreichend:
(min 5:30). Aber ich verstehe deinen Punkt mit dem Ausgleichsgefäß.

Und wenn man es ganz genau nimmt, dürfte über den Schlauch überhaupt nicht nachgefüllt werden.
So in etwa denke ich mir das auch. Unser Wasser ist sehr kalkhaltig. Andererseits sind Heizungsrohre und Heizkörper schon über 20 Jahre alt. Korrosion hätte man sicher schon bemerkt?! In dem obigen Video stellt er auch eine professionelle Anlage mit Aufbereitung des Wassers zum Nachfüllen vor.

Meine zweite Anfrage hier im Forum wird sich sicherlich damit beschäftigen, wie es sein kann, dass nach der Wartung vor 10 Tagen jetzt auf einmal Heizwasser fehlen kann. Das Problem hatte ich in den 4 Jahren zuvor nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.817
Die Therme ist im Dachgeschoss. Er meint, 1 Bar wäre i.d.R. ausreichend
Bei einer Dachheizzentrale ist ein Mindestdrucksensor einzubauen (oder ab Werk ins Gerät intregiert). In der Regel liegen die Grenzwerte bei 0,5 bis 0,8 bar, einzelne Hersteller fordern auch einen Mindestwasserdruck "Heizung" von 1,0 bar. Ein Anlagenbetriebsdruck von 1,5 bar ist schon anzustreben.

So in etwa denke ich mir das auch. Unser Wasser ist sehr kalkhaltig. Andererseits sind Heizungsrohre und Heizkörper schon über 20 Jahre alt. Korrosion hätte man sicher schon bemerkt?! In dem obigen Video stellt er auch eine professionelle Anlage mit Aufbereitung des Wassers zum Nachfüllen vor.
Das hat mit Kalk und Konsorten überhaupt nichts zu tun. Eine ständige Verbindung zwischen sauberem Trinkwasser und verunreinigtem Heizungswasser war noch nie erlaubt ! Dafür gibt es aus Gründen des Gesundheitsschutz auch keinerlei Bestandsschutz. An der Fülleinrichtung ist ein Rohrtrenner Typ "BA" nach DIN EN 1717 einzusetzen.

Meine zweite Anfrage hier im Forum wird sich sicherlich damit beschäftigen, wie es sein kann, dass nach der Wartung vor 10 Tagen jetzt auf einmal Heizwasser fehlen kann. Das Problem hatte ich in den 4 Jahren zuvor nicht.
Ist bei der Wartung das Membranausdehnungsgefäß (MAG) auf Funktion überprüft worden ? Gibt es nur das geräteinterne MAG oder ist ein zweites zusätzliches installiert ?
 
Zuletzt bearbeitet:

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.382
Die Therme ist im Dachgeschoss. Er meint, 1 Bar wäre i.d.R. ausreichend:
Es kommt eben auch darauf an, welcher Mindestdruck für die Therme vorgegeben ist. Dieser ist u.a. für die Umwälzpumpen wichtig. Und auch auf dem Dachboden müssen die Drücke für Ausdehnungsgefäß (AG) und Anlage aufeinander abgestimmt sein. Wenn man vom internen Gefäß mit 0,75 Bar Vordruck ausgeht, dann sollte der Anlagendruck zwischen knapp 1,1 und 1,3 Bar liegen; Empfehlung der Hersteller: 0,3 bis 0,5 bar über Vordruck. Mit 1,0 Bar liegt man gerade mal so am untern Ende des Bereichs. Die Funktionsfähigkeit des AG ist eingeschränkt und die Wasservorlage (Heizungswasser im AG) ist gering. Leichte Verluste (z.B. durch Entlüften) führen dann schnell zu einen Druckabfall. Ich würde auf ca. 1,3 Bar auffüllen. BTW, meine Therme steht ebenfalls auf dem Dachboden: Mindestdruck 1,0 Bar, die Ausdehnungsgefäße (intern + extern) haben knapp 0,8 Bar und der Anlagendruck beträgt gut 1,2 Bar (kalt). Viel höher sollte man nicht gehen, weil das ebenfalls die Funktionsfähigkeit des AGs einschränken kann. Das ist dann aber auch von den Betriebstemperaturen abhängig. Je höher die sind, desto mehr dehnt sich das Wasser in der Anlage aus und desto mehr Volumen muss das AG aufnehmen.

Unser Wasser ist sehr kalkhaltig. Andererseits sind Heizungsrohre und Heizkörper schon über 20 Jahre alt. Korrosion hätte man sicher schon bemerkt?!
Bei meiner Bemerkung ging es zunächst um die Nichtzulässigkeit einer Verbindung zwischen Heizungs- und Trinkwasser. Hier müsste eigentlich über einen Systemtrenner aufgefüllt werden. Die Qualität des Nachfüllwassers ist eine andere Baustelle. Und wenn ich lese, dass das Wasser sehr kalkhaltig ist, würde ich mir Sorgen machen. Von ungeeignetem Wasser ist die Therme selbst betroffen; insbesondere der Wärmetauscher. Wenn die Werte für Kalkgehalt, Leitfähigkeit, PH-Wert nicht den Herstellervorgaben entsprechen, dann hat das erhebliche negative Auswirkungen auf die Lebensdauer.

wie es sein kann, dass nach der Wartung vor 10 Tagen jetzt auf einmal Heizwasser fehlen kann.
Das kann viele Gründe haben. Nach der Wartung nicht ausreichend Wasser nachgefüllt, nicht entlüftet über AG defekt bis Leck.
 

Bad_Karma

Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2020
Beiträge
3
Danke für eure Antworten. Die Wartung hing wohl mit fehlendem Stickstoff zusammen. Laut Rechnung war der "AG-Brauchwasser gerissen". Ich war leider nicht zu Hause, als die Handwerker da waren. Jedenfalls lief durch den defekt Wasser aus der Therme. Die Therme musste abgebaut werden, Teile wurden getauscht und das Wasser aus der Heizung abgelassen. Also ist evtl. zu wenig Wasser in der Heizung. Entlüftet hatte er wohl. Das mit der Wasserqualität werde ich noch abprüfen (insbes. Kalkgehalt). Allerdings lief die Anlage mit alter Therme und dem selben Wasser ohne größere Probleme.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.382
"AG-Brauchwasser gerissen"
Das hat ev. nichts mit dem Heizungsdruck zu tun. Für den Heizkreis gibt es eigenes internes AG und ggf. noch ein externes, wenn das interne nicht groß genug für die Heizungsanlage ist.
 
Thema:

VCI DE 206/5-5: Wie Wasser auffüllen?

VCI DE 206/5-5: Wie Wasser auffüllen? - Ähnliche Themen

  • Wasser auffüllen atmoTEC plus

    Wasser auffüllen atmoTEC plus: Hallo zusammen, das Manometer steht kurz vor dem roten Bereich. Jetzt möchte ich Wasser nachfüllen, weiß allerdings nicht wo ich den Schlauch...
  • Bestehenden Wasserkreislauf mit Vollschutzmittel auffüllen?

    Bestehenden Wasserkreislauf mit Vollschutzmittel auffüllen?: Hallo zusammen, unsere Heizung wurde vom Vorbesitzer in den letzten Jahren offenbar immer einfach mit Leitungswasser aufgefüllt. Was bei...
  • Ventil für das Auffüllen von Wasser, Schlüssel?

    Ventil für das Auffüllen von Wasser, Schlüssel?: Hallo, wie heißt dieser Vierkantschlüssel, welcher an den Ventilen unter einer Vaillant Gastherme sind. Der Durchmesser ist etwa 7mm. Wo bekomme...
  • Wasserdruck auffüllen

    Wasserdruck auffüllen: Guten Tag zusammen, Da meine Heizung nicht so gut heizt wollte ich diese entlüften. Im Internet gibt es ja auch gute Anleitungen weshalb dieses...
  • Wasserauffüllen bei ZSB 14-4 C 21

    Wasserauffüllen bei ZSB 14-4 C 21: Moin! Ich benötige bitte Hilfe von euch. Ich habe eine Junkers ZSB 14-4 C 21 Gasbrennwerttherme mit Fussbodenheizung. Laut Manometer an der...
  • Ähnliche Themen

    • Wasser auffüllen atmoTEC plus

      Wasser auffüllen atmoTEC plus: Hallo zusammen, das Manometer steht kurz vor dem roten Bereich. Jetzt möchte ich Wasser nachfüllen, weiß allerdings nicht wo ich den Schlauch...
    • Bestehenden Wasserkreislauf mit Vollschutzmittel auffüllen?

      Bestehenden Wasserkreislauf mit Vollschutzmittel auffüllen?: Hallo zusammen, unsere Heizung wurde vom Vorbesitzer in den letzten Jahren offenbar immer einfach mit Leitungswasser aufgefüllt. Was bei...
    • Ventil für das Auffüllen von Wasser, Schlüssel?

      Ventil für das Auffüllen von Wasser, Schlüssel?: Hallo, wie heißt dieser Vierkantschlüssel, welcher an den Ventilen unter einer Vaillant Gastherme sind. Der Durchmesser ist etwa 7mm. Wo bekomme...
    • Wasserdruck auffüllen

      Wasserdruck auffüllen: Guten Tag zusammen, Da meine Heizung nicht so gut heizt wollte ich diese entlüften. Im Internet gibt es ja auch gute Anleitungen weshalb dieses...
    • Wasserauffüllen bei ZSB 14-4 C 21

      Wasserauffüllen bei ZSB 14-4 C 21: Moin! Ich benötige bitte Hilfe von euch. Ich habe eine Junkers ZSB 14-4 C 21 Gasbrennwerttherme mit Fussbodenheizung. Laut Manometer an der...

    Werbepartner

    Oben