Vaillant ecocompact verliert bei Kälte Druck

Diskutiere Vaillant ecocompact verliert bei Kälte Druck im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meiner eco compact-Therme mit Aussenfühler. Bereits im letzten Winter hatte ich das Problem, dass die...

squeezer

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
6
Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meiner eco compact-Therme mit Aussenfühler. Bereits im letzten Winter hatte ich das Problem, dass die Therme bei Beginn der "kalten Tage" regelmäßig Druck verlor (auf unter 0,5 bar). Folge: Ich musste bald jeden Tag einen "Schluck" Wasser nachfüllen, also Ventil für Wasserzufohr kurz auf und wieder zu. Der Heizungsbauer hat sich die Anlage daraufhin angesehen, aber keinen wirklichen Fehler entdecken können (sagt er zumiundest). Es wurden im Bedienfeld einige Werte angepasst und die Heizung lief dann auch. Der Druck vermidnerte sich daraufhin "nur noch" alle 3 Wochen. Im Frühjahr und Sommer lief dkie Heizung ohne Probleme durch. Wasser habe ich nur so alle 3 Monate nachfüllen müssen.

Jetzt haben die kalten Tage wieder begonnen und was passiert: Der gleiche Fehler wie im vergangenen Jahr. Die Heizung verliert wieder Druck bis auf unter 0,5 bar und Wasser muss alle 2 Tage nachgefüllt werden. Ich werde noch wahnsinnig. :cursing:

Hat jemand hier vielleicht ähnliche Probleme (gehabt) und eine Lösung (gefunden)?



Edit: Vielleicht noch als Hinweis, ich heize im Sommer wie im Winter eigentlich nur Küche und Bad, und WC. Der Rest der Räume wird durch Kamin geheizt. In den Kinderzimmern und Schlafzimmer drehe ich die Heizung eigentlich nur auf, wenn es sein muss (also bitterkalt).
 

squeezer

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
6
Das wurde ja vom Fachmann überprüft. Ein Fehler war nicht zu finden. Seltsam ist doch, dass der Fehler auftritt sobald es darußen kalt wird. Die eingeschalteten Heizkörper sind die gleichen wie im Sommer. Und im Sommer tritt der Fehler ja nicht auf. ?(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.319
laß den Vordruck des Ausdehnungsgefäßes prüfen.
 

squeezer

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
6
So, Heizungsfachmann war nun da. Hat aber keinen Fehler gefunden!?

Seit dem es aber nun bei uns hier im Sauerland so kalt geworden ist, zeitgt die Heizung mir alle 1-2 Tage den Fehler F.22 (kein Druck) an. Fülle dann jeweils eine "gefühlte" Tasse Wasser nach. Und alle 1-2 Tage das gleiche Spiel von vorne.

Wenn ich meinen Heizungsbauer darauf anspreche, kommt immer die Antwort: Das kann nicht sein.

Die Heizung im 1. Kinderzimmer wird auch nicht richtig warm. Nur im oberen Bereich. Habe vorgestern alle Heizkörper noch einmal entlüftet. Aber keine Veränderung. Daraufhin hat der Heizungsbauer gemeint, dass die Heizkörper im EG zuviel "durchfluss" hätten. Er hat dann das Drehthermostat abgeschraubt und den darunter befindlichen Regler (keine Ahnung wie das genau heisst, hat Markierung "N" und Zahlen von 1-7) verstellt. Hat aber auch keine Änderung herbeigeführt. Im Gegenteil. Ich habe nun das Gefühl, dass die Heizungen (vor allem im Bad im OG) nicht mehr richtig warm werden. Kann hier ein Zusammenhang bestehen? Wofür ist dieser unter dem Thermostat befindliche Regler genau zustämdig?

Bin solangsam echt am verzweifeln, was die Vaillant-Therme angeht :cursing:


Vielleicht noch mal etwas zu den Einstellungen der Therme:

Heizungsvorlauf: 75 Grad (Rechtsanschlag des Reglers) wegen Aussenfühler in Verbindung mit calorMATIC 430
HK1: 22 Grad
Warmwasser: 50 Grad
Heizkurve: 1.3
Nachabsenkung steht seit Einbau auf: Frostschutz
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.319
Welchen Vordruck hat der Fachmann gemessen?

Warst du bei der Überprüfung dabei?

Hat der Fachmann die Anlage entleert?
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
also sag mal was ist das für eine therme?? zb( vcw 196/2 Baujahr?)
im schlimmsten fall ist der wärmetauscher undicht, das merkt man nicht, weil das wasser mit dem kondensat abrinnen würde).
das müsstest du aber im sommer auch merken vorausgesetzt die therme mach auch warmwasser.

man kann das aber eigentlich ganz leicht feststellen. ganzes system auf 2 bar füllen (therme vorher 2-3h abdrehen und abgedreht lassen) danach die wartungshähne schließen.

http://i.ebayimg.com/13/!B552FLgBGk~$(KGrHqYOKiIEy(tZNKohBMvci1DFpw~~_35.JPG

dann ~3 stunden warten und druck vorher am manometer aufschreiben.
nach den 3 h schaust du wieder wo der druck steht, wenn er noch immer gleich ist machst du die wartungshähne auf. wenn er dann fällt weißt du die heizungsanlage (rohre, heizkörper, fußbodenheizung) hat irgendwo ein leck. wenn der druck schon bei geschlossenen wartungshähnen abgefallen ist weißt du, dass die therme eine undichtheit hat.

mal ausprobieren der fehler wird sicher auffindbar sein, man muss sich nur zeit nehmen und suchen :)

lg
 

squeezer

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
6
@ Hausdoc:

Hausdoc schrieb:
Welchen Vordruck hat der Fachmann gemessen?
Kann ich nicht sagen, wie hoch/niedrig der war. Der HB (übrigens der Schwager meiner Frau) meinte nur, dass da alles i.O. sei.
Hausdoc schrieb:
Warst du bei der Überprüfung dabei?
Nein. War nicht zu Hause als der HB da war.
Hausdoc schrieb:
Hat der Fachmann die Anlage entleert?
Kann ich nicht sagen. Werde ich aber noch mal nachhaken.


@NinjaZX6R
NinjaZX6R schrieb:
also sag mal was ist das für eine therme?? zb( vcw 196/2 Baujahr?)
Es handelt sich um eine Vaillant VSC 196/2 C 150 E, Nennleistung 19 KW. Die Anlage wurde 2007 eingebaut.


Habe mir mal die Mühe gemacht und die Heizkörper "getestet". Dabei ist mir folgendes aufgefallen: drehe einen oder beide Heizkörper in den Kinderzimmern (OG) auf, ist nach 1 Tag der Druck weg! Drehe ich Sie zu, bleibt (bis jetzt) der Druck erhalten. :?:
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
naja dann würde ich sagen das problem liegt an der heizung und nicht an der therme!
aber ich empfehle trotzdem die von mir oben genannte prozedur, dann kann mans 100%ig sagen.

lf
 

squeezer

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
6
NinjaZX6R schrieb:
(therme vorher 2-3h abdrehen und abgedreht lassen)
Ich nehme an, damit meinst Du die Anlage auszuschalten, oder?

Habe die Anlage nun auf 2 bar gefüllt und warte. Danach werde ich mal die Wartungsleitungen schliessen und berichten (heute Abend).
 

squeezer

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
6
So, hatte die Anlage nun seit ~10 Uhr abgeschaltet und die Wartungshähne geschlossen. Zwischendurch immer mal wieder nach dem Druck gesehen: lag bei 1,6-1,7 bar. Beim Öffnen der Wartungshähne kein Druckabfall. Also Anlage wieder eingeschaltet: Druck gestiegen auf 1,8-19, bar (laut Anzeige im Display der calorMatic 430).


Edit:

Habe gerade mal den Druck überprüft: angestiegen auf 2,3 bar. Gleich mal runtergeregelt auf ~1,8 bar.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.319
Nö- du musst diesen Test anders durchführen.

Gerät und Anlage abkühlen lassen. Wartungshähne schließen. Druck genau markieren.
Das Gerät 1/2 so belassen. Dann den Druck ablesen . Veränderung vorhanden? Dann Wartungshähne öffnen . Veränderung vorhanden?




So wie du es aber schilderst ist zu 99% das Ausdehnungsgefäß "leer"
 

aanpeters@arcor.de

Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
1
Habe das gleiche Problem, wie ging das ganze denn aus????

Hallo,

ich habe die gleiche Anlage und ich verliere auch bei Kälte Druck und muß täglich Wasser nachfüllen. Im Sommer ist alles o.k.
Wir haben jetzt das Ausdehnungsgefäß und ein neues Sicherheitsventil wechseln lassen, alles ohne Erfolg. Die Anlage
ist erst 6 Jahre alt und so langsam hasse ich sie.

Ich wäre für Tipps und Anregungen super dankbar. Der Heizungsmonteur weiß nämlich auch nicht weiter.

Viele Grüße

Andrea
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
aanpeters@arcor.de schrieb:
Hallo,

ich habe die gleiche Anlage und ich verliere auch bei Kälte Druck und muß täglich Wasser nachfüllen. Im Sommer ist alles o.k.
Wir haben jetzt das Ausdehnungsgefäß und ein neues Sicherheitsventil wechseln lassen, alles ohne Erfolg. Die Anlage
ist erst 6 Jahre alt und so langsam hasse ich sie.

Ich wäre für Tipps und Anregungen super dankbar. Der Heizungsmonteur weiß nämlich auch nicht weiter.

Viele Grüße

Andrea
äm sorry wo ist das problem? wenn ausdehnungsgefäß + sicherheitsventil getausch wurden und beim Gerät sonst keine undichtheiten festgestellt wurden!?, kanns ja wohl nur an der heizungsanlage leigen?
du hast ein loch in einem heizungsrohr. das musst du jetzt finden... versteh nicht wie ein installateur bei so einem problem nicht weiter wissen kann?
sagt ja eigentlich schon der hausverstand.

bist du sicher, dass er ein installateur ist?

lg
 

JWichmann

Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
20
Lieber Squeezer,
ich bin neu im Forum und würde gern wissen, ob und wenn ja, wodurch Dein Problem gelöst werden konnte. Irgendwie fehlt hier der Abschluß!?

JW
 

Pfälzer

Mitglied seit
10.12.2010
Beiträge
473
Hi.

Auch wenn Du neu bist... Der Thread ist 5!! Jahre alt.

Mach einen neuen auf, poste die grundlegenden Innfos zu Deiner Heizung (Typ, Hauptkomponenten) und die Fehlerbeschreibung, dann wird Dir sicherlich besser geholfen.
 

JWichmann

Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
20
Hallo Pfälzer,

ich war beim Durchlesen darauf gestoßen und dachte mir, nach 5 Jahren müßte doch das Thema erledigt sein und wenn jemand die Lösung für sein Problem weiß, über das er berichtet hat, dann könnte er die doch allen mitteilen...

JW
 
Thema:

Vaillant ecocompact verliert bei Kälte Druck

Vaillant ecocompact verliert bei Kälte Druck - Ähnliche Themen

  • Vaillant ecoCOMPACT VSC 196/3-5 150 R3 - Anschlusszirklulationspumpe

    Vaillant ecoCOMPACT VSC 196/3-5 150 R3 - Anschlusszirklulationspumpe: Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um eure Hilfe. Fakt: Ich habe eine "Vaillant ecoCOMPACT VSC 196/3-5 150 R3" Ziel: Ich bin auf der Suche...
  • VA Paket 1.336/5 ecoCOMPACT VSC 90 E 206/4-5 VRC 700/6 /Vaillant VR 921 sensoNET Wandmontage eBUS,Wi-Fi,Ferndiagnose,App Steuerung

    VA Paket 1.336/5 ecoCOMPACT VSC 90 E 206/4-5 VRC 700/6 /Vaillant VR 921 sensoNET Wandmontage eBUS,Wi-Fi,Ferndiagnose,App Steuerung: Hallo zusammen, ich habe seit ca. 4 Wochen folgende Heizung mit Wlan Modul. - VA Paket 1.336/5 ecoCOMPACT VSC 90 E 206/4-5 VRC 700/6 -...
  • Wasser nachfüllen bei Vaillant ecocompact VSC AT 126/3-5

    Wasser nachfüllen bei Vaillant ecocompact VSC AT 126/3-5: Hallo, ich habe leider vergessen, wo man das Wasser bei der Therme nachfüllt. Der Installateur hat es mir mal gezeigt, aber das ist schon so...
  • Vaillant Ecocompact vsc 196/3-5 150 zündet im Intervall

    Vaillant Ecocompact vsc 196/3-5 150 zündet im Intervall: Moin Zusammen, wir haben seit ca. 8 Jahren eine Vaillant Ecocompact vsc 196/3-5 150 im Haus verbaut. Wir haben das Haus im Mai 2020 gekauft und...
  • Vaillant VSC ecoCompact 206-4/5 150 Ltr

    Vaillant VSC ecoCompact 206-4/5 150 Ltr: Hallo, unsere Anlage wurde am 01.09.2018 in Betrieb genommen und meldete am 07.12.2019 bereits die ersten Fehler: F56,F57,F53 und F47. Nachdem...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben