Unterschied Tzerra M zu Tzerra ace

Diskutiere Unterschied Tzerra M zu Tzerra ace im DeDietrich/Remeha Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, die beiden unterscheiden sich wesentlich in der Technik oder ist es nur optisch ? Finde leider keinen großen Unterschied in den...

Günther

Threadstarter
Mitglied seit
13.03.2020
Beiträge
6
Hallo,
die beiden unterscheiden sich wesentlich in der Technik oder ist es nur optisch ?
Finde leider keinen großen Unterschied in den techn.Daten.
Kann mir hier jemand helfen?
Mein Heizungsbauer will mir den Tzerra M verkaufen mit etwist.
 

KarlZei

Profi
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.043
Die Frage nach Tzerra M oder Tzerra Ace sollte sich gar nicht stellen. Beide sind grundsätzlich ungeeignet, wenn nicht ein Großraumzelt oder eine schlecht gedämmte Halle geheizt werden soll. Beide haben nach heutigen Standards eine viel zu hohe Mindestleistung von ca. 6kW.
 
  • Like
Reaktionen: ThW

Günther

Threadstarter
Mitglied seit
13.03.2020
Beiträge
6
geht 5 bis15KW. Ist doch für ein Haus die richtige Leistung?oder welcher ist besser geignet?
Aber Was ist bei den Tzerra der Unterschied?
 

KarlZei

Profi
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.043
geht 5 bis15KW. Ist doch für ein Haus die richtige Leistung?
Es sind mindestens 6kW bei einer brennwertgerechten Vorlauftemperatur (<= 60°C).
15kW ist die kleinste Größe bei Remeha. Wenn die zur Heizlast des Hauses passt, dann ist der obere Wert, also die Maximalleistung von 15kW ok. Nur wird eben die Heizlast auf Grundlage der tiefsten zu erwartenden Temperatur ermittelt. Diese mag auch an ein paar Tagen des Jahres erreicht werden. Die meiste Zeit des Jahres ist es aber deutlich wärmer. Und da kommt die Mindestleistung der Therme ins Spiel. Wenn die Heizlast des Hauses z.B. 11kW beträgt, dann wird die Remeha mit den 6kW Minimum aus dem Bauch geschätzt 90% des Jahres mehr Wärme produzieren als das Haus benötigt. Sie wird deswegen ineffizient und mit potenziell hohem Verschleiß laufen. Zeitgemäße Thermen habe eine Mindestleistung von 2kW und laufen deswegen viel besser.
Dazu kommt, dass die Warmwasserleistung der Remeha mit 14kW auch nicht sonderlich gut ist.
 

Jnnk

Mitglied seit
27.11.2017
Beiträge
113
Standort
26xxx
Moin
Wenn es Remeha sein soll dann würde ich die Avanta vorziehen weil sie von der gesamten Konstruktion robuster ist .
Oder aber die Calenta die von der Modulation besser ist .
Wichtig ist auf jeden Fall ein heizungsbauer der sich mit den Geräten auskennt und Ersatzteile vorhält . Gerade die tzerra hat einige Besonderheiten die man beachten sollte dafür ist sie sehr günstig .
 

Günther

Threadstarter
Mitglied seit
13.03.2020
Beiträge
6
Ja der Tzerra war die Wahl meines Heizungsbauers. Wobei ich jetzt festgestellt habe das der Tzerra M ja nur von 2012 bis 2017 gebaut wurde. Laut Typenschild ist dieses Gerät auch baujahr 2017. Danach wurde nur noch der Tzerra ace gebaut. Er dreht mir hier ein altes und anscheinend auch ungeeigenetes Gerät an. Er will hier noch einen Mischer verbauen da der Vorlauf temp zu hoch ist?
 

KarlZei

Profi
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.043
Er will hier noch einen Mischer verbauen da der Vorlauf temp zu hoch ist?
Wenn Fußbodenheizung und Heizkörper in unterschiedlichen Heizkreisen verbaut sind, braucht man einen Mischer, um beide Kreise mit geeigneter Temperatur versorgen zu können. Heizkörper brauchen häufig höhere Temperaturen als die Fußbodenheizung. Das mit dem Mischer kann also in Ordnung sein; hängt halt von der Heizungsanlage ab.
 

Günther

Threadstarter
Mitglied seit
13.03.2020
Beiträge
6
Habe keine Fußbodenheizung-nur Heizkörper. ca 130qm Wohnfläche.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.128
Braucht man auch KEINEN Mischer. Das wäre auch kontraproduktiv.
Das Gerät soll ja mit niedrigstmöglicher Heizkreistemperatur und modulierendem Brenner direkt auf die Heizkörper fahren.
 

Günther

Threadstarter
Mitglied seit
13.03.2020
Beiträge
6
Dann ist der Tzerra ja wie @KarlZei schon sagte ungeeignet da er nur bis 6WK runterkommen.
 

KarlZei

Profi
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.043
Dann ist der Tzerra ja wie @KarlZei schon sagte ungeeignet da er nur bis 6WK runterkommen.
Naja, nach dem, was ich bislang hier lesen konnte, scheint in erster Linie Dein Heizungsbauer ungeeignet zu sein.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.128
Die passenden Geräte modulieren bis ca 2kW herunter, SO EINS sollte verwendet werden.
 

Günther

Threadstarter
Mitglied seit
13.03.2020
Beiträge
6
Ja Danke euch für die Beratung.
Ist jetzt auch für mich klar das der Heizungsbauer wohl nicht geeignet ist.
Werd mal mit reden müssen.👎🏿
 
Thema:

Unterschied Tzerra M zu Tzerra ace

Unterschied Tzerra M zu Tzerra ace - Ähnliche Themen

  • Wilo Pumpe Unterschied ?

    Wilo Pumpe Unterschied ?: Kann mir jemand den Unterschied (wenn es einen gibt) nennen zwischen einer Wilo TOP S40/7 Art.-No. 2046602/07/w04 und Wilo TOP-S40/7 Art.-No...
  • Unterschied Gemessene und eingestellte Vorlauftemperatur

    Unterschied Gemessene und eingestellte Vorlauftemperatur: Hallo, eine kurze Frage: Wir haben in allen Räumen Fußbodenheizung; seit wenigen Tagen wird in einem Raum der Boden nicht mehr warm. In allen...
  • Wolf Gb-E-20-S Ventilator und Rundbrenner Unterschiede

    Wolf Gb-E-20-S Ventilator und Rundbrenner Unterschiede: Hallo, habe eine Therme Wolf Gb-E-20-S und den Original Ventilator mit der Bezeichnung G1G126-AB13.43 ebm. Habe aber bei mir einige gebrauchte...
  • 2 Gas-Brennwert-Kombithermen unterschiedlicher Hersteller an gleichen Schornstein ?

    2 Gas-Brennwert-Kombithermen unterschiedlicher Hersteller an gleichen Schornstein ?: Guten Tag ins Forum, ist es grundsätzlich richtig, dass es nicht möglich ist 2 Gas-Brennwert-Kombithermen unterschiedlicher Hersteller an den...
  • Unterschied BM-2 Firmware 2.50 und 2.80

    Unterschied BM-2 Firmware 2.50 und 2.80: Hallo, zusammen, nur mal interessehalber: Ich habe bei meinem BM-2 die Firmware 2.50. Nun habe ich mal bei Wolf geschaut, und die aktuelle...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben