unsere GASHEIZUNG CGB-2 schafft es nicht regelmäßig Heißes Wasser zu liefern....

Diskutiere unsere GASHEIZUNG CGB-2 schafft es nicht regelmäßig Heißes Wasser zu liefern.... im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich möchte heute um eure Hilfe bitten, ?( unsere GASHEIZUNG CGB-2 (ohne Speicher) schafft es nicht regelmäßig Heißes Wasser zu liefern...

HausHeizer

Threadstarter
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
9
Hallo,
ich möchte heute um eure Hilfe bitten, ?(
unsere GASHEIZUNG CGB-2 (ohne Speicher) schafft es nicht regelmäßig Heißes Wasser zu liefern....

wir wohnen zu zweit in einer Doppelhaushälfte, Keller, EG, OG und Dachgeschoss, in Summe ca. 110qm.
Die Heizung befindet sich im Dachgeschoss und direkt darunter im OG befindet sich das Bad.
Leitungslänge "gefühlt" 3m.>> Durchfluss Warmwasser beträgt 8 l/min.
Die Heizung wurde im Oktober 2015 eingebaut und der Support vom Fachmann ist 0.
Heizung an sich läuft ohne Probleme!

Problem ist das wir teilweise gar kein heißes Wasser bekommen und im besten Fall 20s darauf warten müssen.
Meine Fragen, was kann ich in den Einstellungen optimieren um das Warmwasser Problem zu lösen?
Welche alternativen Ideen habt ihr (Speicher nachrüsten?).
Würde mich freuen wenn ihr helfen könntet. :thumbsup:

Einstellungen:

HG01 Schaltdifferenz Brenner 12,0 °C
HG02 Untere Brennerleistung 26 %
HG03 Obere Brennerleistung Warmwasser 100 %
HG04 Obere Brennerleistung Heizung 30 %
HG07 Nachlaufzeit Heizkreispumpe 1 min
HG08 Kesselmaximaltemperatur HZ TV-max 75,0 °C
HG09 Brennertaktsperre gültig für Heizbetrieb 20 min
HG10 eBus-Adresse 1
HG12 Gasart ----
HG13 Funktion Eingang E1 Keine Funktion
HG14 Funktion Ausgang A1 (230VAC) Keine Funktion
HG15 Speicherhysterese 5,0 °C
HG16 Pumpenleistung HK minimal 45 %
HG17 Pumpenleistung HK maximal 70 %
HG19 Nachlaufzeit Speicherladepumpe 3 min
HG20 Max. Speicherladezeit 120 min
HG21 Kesselminimaltemperatur TK-min 20,0 °C
HG22 Kesselmaximaltemperatur TK-max 85,0 °C
HG25 Kesselübertemperatur bei Speicherladung 15,0 °C
HG33 Laufzeit Brennerhysterese 10 min
HG34 eBus Einspeisung Auto
HG37 Typ Pumpenregelung Linear
HG38 Soll-Spreizung dT Pumpenregelung 20,0 °C
HG39 Zeit Softstart 10 min
HG40 Anlagenkonfiguration 1
HG41 *Drehzahl ZHP WW 75 %
HG42 Hysterese Sammler 5,0 °C
HG44 GPV Kennlinien Offset 31,8 %
HG46 Kesselübertemperatur Sammler 6,0 °C
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.678
Bitte poste mal die komplette Gerätebezeichnung.

Ist das CGB-2K ?

Dann hast du die Notlösung einer Warmwasserbereitung.

Ich nehm an es handelt sich um eine Neuanlage eines Bauträgers?
 

HausHeizer

Threadstarter
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
9
Hallo Hausdoc,
es ist eine CGB-2 K20.

Es ist keine Neuanlage eines Bauträgers,
Das Haus wurde 2001 gebaut und es ist die 2. Anlage.
Wir wohnen nur noch zu 2. im Haus und heizen auch nur noch wenige Räume....
Uns wurde vom zertifizierten Wolf-Fachmann nach Beratung eingebaut,"Wasser dauert etwas länger (10s) aber sehr sparsam!"
Gut jetzt läuft literweise Wasser weg und manchmal (30%) ist das Wasser auch nach langen (2-5min) laufen kalt....inkl. mehrfach Hahn neu aufdrehen...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.678
HausHeizer schrieb:
Uns wurde vom zertifizierten Wolf-Fachmann nach Beratung eingebaut,"Wasser dauert etwas länger (10s) aber sehr sparsam!"
Über manche Dinge kann man nur den Kopf schütteln.

2 Möglichkeiten.
1. Diesen katastrophalen Warmwasserkomort für alle Zeiten hinnehmen
2. Anlage tauschen
 

HausHeizer

Threadstarter
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
9
Was ist mit Anschluss eines Speichers?

Wenn es zu 70% funktioniert frag ich mich was in den Einstellungen falsch sein könnte?
Irgendwie find ich deine 2 Möglichkeiten jetzt nicht optimal ;-)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.678
HausHeizer schrieb:
Was ist mit Anschluss eines Speichers?
No Way.

Klassische Fehlberatung

Dein Heizgerät ist für die kleine Mietwohnung im Mehrfamilienhaus gedacht. Kein Platz für Speicher und kurze Wasserleitungen.

Bei dir ist dieses Gerät vollkommen Fehl am Platz.

HausHeizer schrieb:
Irgendwie find ich deine 2 Möglichkeiten jetzt nicht optimal
Denk ich mir..... es gibt aber keine 3. Möglichkeit.
An den Einstellungen liegt das ganz sicher nicht.

Was waren denn die gewählten Forderung an deinen "Experten"?
Bau mir eine möglichst billige Kiste für alles in allem unter 3000€ ein?
 

HausHeizer

Threadstarter
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
9
Hausdoc schrieb:
Was waren denn die gewählten Forderung an deinen "Experten"?
Bau mir eine möglichst billige Kiste für alles in allem unter 3000€ ein?
Anforderung war eher Energieeffizienz, find ich etwas pauschal die Aussage.
Leitungslänge 3m bei mir, ist in Mietswohnungen teilweise länger...

was wäre denn deine Empfehlung gewesen @Hausdoc ?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.678
HausHeizer schrieb:
Anforderung war eher Energieeffizienz,
Da liegen alle Systeme gleichauf.

Wie siehts platzmäßig aus? Wär da Platz für einen Speicher? War da vorher schon ein Speicher?

Welche Wasserhärte liegt vor Ort an (in °dH)
 

HausHeizer

Threadstarter
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
9
Ja Platz für ein Speicher ist da, hatte auch vorher einen, es gab 2 Gründe es ohne Speicher zu nutzen:1. ist unserem direkten Nachbar der komplette Speicher von oben nach unten durch das haus gelaufen,2. Energieeffizienz , dachte bei 2 Personen (früher 5) reicht es und da Bad direkt unter der Therme ist meinte der Fachmann das auch.Wasserhärte genau weiß ich keinen Wert, nur gegoogelt > 8 °dH, wir brauch keine entkalker.Der Monteur hat die Anlage auf "Obere Brennerleistung Heizung 30 %" gestellt, kann es sein das dies zu wenig ist?
 

alleseasy

Mitglied seit
17.09.2014
Beiträge
201
HausHeizer schrieb:
Die Heizung wurde im Oktober 2015 eingebaut und der Support vom Fachmann ist 0.
Was hältst du von einer schriftlichen Mängelrüge mit Frist zur Nachbesserung?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.678
Dass ein Speicher mal komplett durch Haus läuft ist eher sehr selten.
Ich hab sowas in den letzen 20 Jahren 1 x erlebt - da hat der Kunde selbst das Sicherheitsventil duch eine Absperrung verschlossen

Bei Warmwasserbereitung gibts keine Unterschiede bei der Energieeffizienz. Um eine bestimmte Wassermenge um soundsoviel Grad zu erwärmen ist eine bestimmte Wärmemenge notwendig.
Diese Wärmemenge ist bei allen Systemen absolut identisch.
Hier einem Kunden einreden zu wollen, ein ganz bestimmtes System wär hier besonders sparsam oder energieeffizient ist schlicht Unsinn.

Hat euch der Fachmann nicht aufgeklärt, welche Nachteile ( deutlich schlechterer Warmwasserkomfort durch gedrosselte Auslaufmenge , zwischendrin die Möglichkeit, daß die Warmwassertemperatur kurzzeitig einbricht, weil der Brenner kurz aus war, konsequenter Versicht auf alle Wasserspardrosseln und Systeme ) eine Kombitherme hat ?

Bei geschätzt 8KW notwendiger Heizleistung kalte ich die Einstellung 30% auch für zu gering.
Das kannst du getrost deutlich nach oben korrigieren. Das Gerät passt sich eh einigermaßen automatisch an und moduliert in der Brennerleistung.

Wenn du die derzeitige Warmwassersituaton bemängelst, seh ich nur die einzige Möglichkeit darin, das Heizgerät zu tauschen.
Bei 8°dH wär auch bedenkenlos jedes Kompaktgerät ( Brennwerttherme mit integriertem Schichtladespeicher ) möglich.
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Lieber Hausdoc

Bitte, wenn man die Geräte nicht kennt, keine Tips zu irgend welchen Parametern abgeben. Die Geräteleistung HG04 hat nichts mit dem Warmwassr zu tun. Warmwasser ist HG03 mit 100% Leistung und somit richtig eingestellt Die Installation als Kombigerät ist auch richtig vorgenommen. Therme über dem Bad, kurze Wege, sicher unter 3m, kein Speicher, keine Zirkulation wegen Verkeimung und der Gefahr eines kapitalen Wasserschadens, wenn als Dachzentrale ausgeführt. Nachteil, man hat im Sommer erhöhten Wasserverlust bis das Gerät auf Temperatur ist.

Das Gerät hat noch Garantie, also bitte den Werkskundendienst anrufen wenn der Heizungsbauer kläglich versagt hat. Ich hoffe dieser hat die fünfjährige Systemgarantie beantragt, was ich in dem Falle auch bezweifle. Das Gerät selber ist ein modernes, gutes Gerät und sollte auch funktonieren. Es liegt definitiv ein Fehler am Gerät oder der Hydraulijk vor. Dies muss von einem Fachkundigen vor Ort geptüft werden. Alles andere ist reine Spekulation.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.678
heizungsservice schrieb:
Bitte, wenn man die Geräte nicht kennt, keine Tips zu irgend welchen Parametern abgeben. Die Geräteleistung HG04 hat nichts mit dem Warmwassr zu tun.
So hatte ich das auch angenommen. ;)

Die genannten 30% betreffen die Heizleistung.

Ich hatte bei 110 m² einfach mal 8 KW notwendige Heizleistung angenommen.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.831
Hallo.

Also bei der CGB-1 20K Gibt es die Möglichkeit einen Speicher anzuschließen. Eventuell gibt es diesen Umrüsten auch für die -2 Serie??

Und kann man die -2 Serie auch ohne BM modul laufen lassen? bei der 1 serie ja. Wenn das funktioniert würde ich das teil ausbauen und ohne Regelung laufen lassen... Dann mal schauen was passiert...
 

HausHeizer

Threadstarter
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
9
VIELE Dank euch schon mal,
viele gute Anregungen.
Ich würde auch kommende Woche den Wolf Support kontaktieren, hatte ich heute schon versucht.... ist aber nicht so einfach (warteschlange am Telefon).

Für weitere Tipps und Erfahrungen bin ich Dankbar....
Evtl. kennt ihr auch gute Fachmänner in Dresden, ansonsten hab ich die Liste von Wolf (PLZ).
Erst mal schönes WE euch allen...
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Sorry, aber ich kann das wirklich nicht mehr verstehen. Wolf hat schon immer die unterste Preisschiene gefahren und das muss doch so langsam aber sicher jedem Menschen auf dieser Welt aufgefallen sein, dass alles irgendwie und wo seinen Preis hat. Alles was drunter liegt, zahlt man halt etwas später - dann allerdings doppelt. Dann versuche mal deine Wolf Hotline zu kontaktieren, für den Fall du hast mal Zeit dafür. Auf das Ergebnis bin ich schon gespannt. Bitte mal posten hier im Forum ja?

Es gibt auch keine Tipps für die Kiste. Sie regelt sehr ungenau! Der Durchlauferhitzer ist ohnehin ein Problem. die gefühlten 3 Meter werden auch keine 3 Meter sein, sondern eher 10. Dieses Wasser muss erstmal raus. Dann stehst du unter der Dusche und dann kommt der Warmwasserschwall. Du regelst das wieder ein an der Armatur und bringst damit die ohne sehr träge reagierende Regelung noch mehr durcheinander.
Da hilft wirklich nur ein Speicher. ;-) Und das auch nur mit einer Zirkulation des Warmwasser.
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.478
joho38 schrieb:
Sorry, aber ich kann das wirklich nicht mehr verstehen. Wolf hat schon immer die unterste Preisschiene gefahren und das muss doch so langsam aber sicher jedem Menschen auf dieser Welt aufgefallen sein, dass alles irgendwie und wo seinen Preis hat. Alles was drunter liegt, zahlt man halt etwas später - dann allerdings doppelt. Dann versuche mal deine Wolf Hotline zu kontaktieren, für den Fall du hast mal Zeit dafür. Auf das Ergebnis bin ich schon gespannt. Bitte mal posten hier im Forum ja?
Ich will da mal den Thread Ersteller mal in Schutz nehmen. Bevor ich mit Wolf in Kontakt gekommen bin, hätte ich nicht gewusst wie Wolf ist. Bevor ich ein Haus gekauft habe habe ich mich mit den Thema Heizung nicht so wirklich auseinander gesetzt.
Ohne meinen jetzigen Wissenstand den ich mir seid meinem Hauskauf angeeignet habe, hätte ich wahrscheinlich einen Betrieb genommen ein Angebot erstellen lassen und dann einbauen lassen. Immer nur darauf rum zureiten das billigste zu nehmen, ist meines Erachtens nicht immer fair.

Meine Eltern haben ein Bauträgerhaus gekauft bzw. Gebaut. Mit Standard Heizung. Es ist eine Buderus U122 auch mit Durchlauferhitzung. Sie sind mit dem Gerät zufrieden. Für 2 Personen reicht es auch.

Wie ich es verstehe hat er das Problem das, dass Warmwasser mal später mal eher kommt. Da sehe ich ein Problem mit dem Gerät.
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Kombigeräte haben nun mal ein gewissee Anlaufzeit bei der Warmwasserversorgung. Das ist bei allen Herstellern so und hat nix mit der Firma Wolf zu tun. Es liegt definitiv ein Mangel vor. Zudem ist Wolf nich die unterste Schiene was Qualität und Verarbeitung angeht.

Ich könnte jetzt hier Bilder von neuen Vaillant und Brötje Geräten hoch laden, da würde es euch kalt den Rücken runter laufen.

Ja, man kann das Gerät jederzeit auf Speicherbetrieb aufrüsten. Dazu den Plattenwärmertauscher raus, Speicher anschließen, Speicherfühler anstecken...fertig.
Nein, man kann die CGB2 nicht ohne BM2 Modul betreiben, in diesem Fall wird nur ein Notberieb gefahren mit untersten Temperaturen.

@hausdoc: da hatte ich dich falsch verstanden :)
 

HausHeizer

Threadstarter
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
9
Hab gerade an Wolf geschrieben...
wisst ihr ob und wo man den "Warmwasser Vorrang" in den Anlagenparametern einstellen kann?
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.478
Nun ja die Buderus U122 hat einen kleinen Warmwasserbehälter drin um die Anlaufzeit zu überbrücken. Deshalb haben meine Eltern da kein Problem.

Ich kenne die Problematik hatte ja selber eine Wolf Etagenheizung mit Durchlauferhitzung.
Mit der Temperaturschwankungen wenn das Warmwasser abgedreht wurde und wieder aufgedreht wird wirst du leider beim Durchlauferhitzer leben müssen.
 
Thema:

unsere GASHEIZUNG CGB-2 schafft es nicht regelmäßig Heißes Wasser zu liefern....

unsere GASHEIZUNG CGB-2 schafft es nicht regelmäßig Heißes Wasser zu liefern.... - Ähnliche Themen

  • Probleme mit unserer Duomatik

    Probleme mit unserer Duomatik: Hallo zusammen, wie ich oben schon geschrieben habe, spinnt unsere Duomatik. Wir haben eine Viessmann-Heizung mit besagter Regelung. Das eine...
  • Sollte unsere Eigentümer Gemeinschaft die Warmwasser Speicher entkalken lassen?

    Sollte unsere Eigentümer Gemeinschaft die Warmwasser Speicher entkalken lassen?: Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben im Haus 2 Warmwasserspeicher a 400 Liter. Die Speicher sind seit 22 Jahren in Betrieb und wurden...
  • Wie schlecht ist unsere Heizung wirklich?

    Wie schlecht ist unsere Heizung wirklich?: Hallo zusammen, die Heizung in unserem MFH ist leider Grotten schlecht. Ich wollte mal nachfragen, wie schlecht die wirklich ist, bzw. wie viel...
  • Richtiges programmieren unserer Heizungsanlage?

    Richtiges programmieren unserer Heizungsanlage?: Liebe Forengemeinde! Langsam bin ich etwas am verzweifeln. Wir verbrauchen im Moment wesentlich mehr Gas als der Vorbesitzer des Hauses mit einer...
  • Ich versuche unsere Heizung zu verstehen....

    Ich versuche unsere Heizung zu verstehen....: Hallo zusammen!!! Da ich bald ein Haus übernehme befasse ich mich gerade mit der Heizung. Mir kommt das alles ziemlich komisch vor. Es ist eine...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben