Unabhängiger Planer für PV-Anlage

Diskutiere Unabhängiger Planer für PV-Anlage im Solartechnik / Photovoltaik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Gibt es sowas wie unabhängige Planer für PV. Klar, die müssen bezahlt werden, aber wenn ich mir dann mit einem fundierten Konzept ein Angebot rein...
kopfnicker

kopfnicker

Threadstarter
Mitglied seit
05.09.2022
Beiträge
63
Gibt es sowas wie unabhängige Planer für PV. Klar, die müssen bezahlt werden, aber wenn ich mir dann mit einem fundierten Konzept ein Angebot rein hple, dann hab ich doch auch verdient?
 

miho

Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
113
Mir ist für den Heimbereich noch keiner untergekommen. Die meisten Kunden vergleichen evtl. mit Hilfe aus einschlägigen Foren, die Angebote verschiedener Solarteure. Die verkaufen letztendlich das, womit sie am meisten verdienen. Kunden, die zu viel nachfragen stören da leider nur..
Am besten, Du liest Dich soweit ein, dass Du Dein Konzept selbst machen kannst und versuchst dann, jemanden zur Umsetzung zu finden.
 

MaRa

Profi
Mitglied seit
09.02.2022
Beiträge
469
Gibt es sowas wie unabhängige Planer für PV. Klar, die müssen bezahlt werden, aber wenn ich mir dann mit einem fundierten Konzept ein Angebot rein hple, dann hab ich doch auch verdient?
"Verdient" hast Du erst, wenn die Beratung durch den Planer dir mehr erspart als sie kostet. Das setzt zunächst voraus, dass Du auch die Vorgaben des Planers durchgesetzt bekommst.

Zur Zeit kannst Du froh sein, überhaupt einen Handwerker und Material zu bekommen.

So komplex ist das Thema aber auch nicht.

Im Grunde schaust Du erstmal wieviel Dach mit möglichst südlicher Ausrichtung Du hast und wieviel da sinnvoll drauf kann.

Im Absoluten Regelfall wirst Du jedenfalls diese Fläche voll ausnutzen wollen. Willst Du mehr PV - und Du willst mehr PV - dann geht es eben an die weiteren Dachflächen. Den Ertragsnachteil kann man recht gut recherchieren.

Modulauswahl ist ein Ding für sich. Kann man sich tagelang mit beschäftigten oder einfach was bewährtes und verfügbares in der passenden Größe auswählen.
 
kopfnicker

kopfnicker

Threadstarter
Mitglied seit
05.09.2022
Beiträge
63
Im Grunde schaust Du erstmal wieviel Dach mit möglichst südlicher Ausrichtung Du hast und wieviel da sinnvoll drauf kann.
inzwischen habe ich das Solarkataster meiner Stadt gefunden. Darüber muss ich jetzt mal grübeln:

Grundfläche (in m²) 132,288
Dachfläche (in m²) 346,689
Eignung für Photovoltaik geeignet
Gut geeignete Dachfläche in m² 0
Geeignete Dachfläche in m² 18,43
Bedingt geeignete Dachfläche in m² 47,15
Potenzielle max. Nennleistung in kW 11,7
Potenzieller max. Stromertrag pro Jahr in kWh 7.647,4
Potenzieller max. Ertrag pro Jahr in Euro 799,48
Preis der Anlage in Euro 16.380 CO2
Einsparung in Tonnen pro Jahr 3,52
 
Zuletzt bearbeitet:

MaRa

Profi
Mitglied seit
09.02.2022
Beiträge
469
Grundfläche (in m²) 132,288
Dachfläche (in m²) 346,689
Was ist dass den für eine Dachform, die dreimal so groß wie die Grundfläche ist?

Gut geeignete Dachfläche in m² 0
Geeignete Dachfläche in m² 18,43
Bedingt geeignete Dachfläche in m² 47,15
Das klingt natürlich bescheiden.

Schau doch einfach mal selbst, wie die Dachausrichtung ist. Nordausrichtung ist halt blöd, Osten und Westen kann man machen, möglichst Südlich natürlich besonders gut.
 
kopfnicker

kopfnicker

Threadstarter
Mitglied seit
05.09.2022
Beiträge
63
Was ist dass den für eine Dachform, die dreimal so groß wie die Grundfläche ist?



Das klingt natürlich bescheiden.

Schau doch einfach mal selbst, wie die Dachausrichtung ist. Nordausrichtung ist halt blöd, Osten und Westen kann man machen, möglichst Südlich natürlich besonders gut.
😂bist auch darüber gestolpert, verstehe das auch nicht. Ist aber egal, der First verläuft Nord-Süd, gegenüber dem angebauten Südgiebel liegt mein Dach tatsächlich ein paar Meter im Schatten. Meine Überlegung war, ob ich in der Versorgung im Rahmen wirtschaftlicher Vernunft etwas autark werden könnte.
 

miho

Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
113
Zeig doch mal eine genordete Aufnahme deines Daches aus Google Maps. Da kann man die Eignung der Flächen schon ganz gut schätzen. Ertrag je nach Ort und Ausrichtung bekommst Du aus PVGIS. Und dann heißt es puzzlen mit Modulen, um die Flächen gut auszunutzen.
Ein Berater würde Dir vielleicht noch ein detailliertes Modell mit pvsol bauen. Das bringt aber nur bei komplizierten Verschattungen etwas. Für einfache Flächen reicht PVGIS vollkommen.
 

miho

Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
113
Hm, das ist wirklich kein ganz einfaches Dach. Viele Aufbauten und Dachfenster. Mit den beiden Gaubendächern könnte man vermutlich etwas anfangen.
Wie groß sind die Gauben?
Wie groß ist der Abstand der Gaubenkante vom Nachbargiebel und wie viel höher liegt der? Wirft der Giebel noch einen Schatten auf die Gauben? Im Winter vermutlich, aber wie sieht es bei hohen Sonnenständen in den anderen Jahreszeiten aus?
Machen die Häuser im Westen abends Schatten auf Dein Dach?

Wichtig bei den Schatten ist, dass die während der Hauptertragszeiten, also generell März-Oktober und tagsüber von 10 bis 16 Uhr nicht da sind. Früh und abends und im Winter gibt es ohnehin wenig ERtrag, da hat Schatten wenig Verluste zur Folge. In einem solchen Fall hilft Modellieren mit PVSOL, da bekommt man detaillierte Angaben zur Größe des Schattenproblems. Damit überlegt man sich dann, ob man die Gauben bis ganz nach Süden belegt oder evtl. da etwas Platz frei lässt, weil die Module ihre Kosten da nicht einspielen.
 
Thema:

Unabhängiger Planer für PV-Anlage

Unabhängiger Planer für PV-Anlage - Ähnliche Themen

  • Unabhängigkeit von der Sonne: Windkraft eine wirkliche Alternative?

    Unabhängigkeit von der Sonne: Windkraft eine wirkliche Alternative?: https://www.n-tv.de/wissen/Bewegungslose-Turbine-kann-Haeuser-mit-Strom-versorgen-article23666600.html
  • Viessmann Horicell - Nachrüstung eines Heizstabs möglich? Oder "Plan B" nutzen?

    Viessmann Horicell - Nachrüstung eines Heizstabs möglich? Oder "Plan B" nutzen?: Hallo Heizungstüftler :-) Meine olle Viessmann Horicell mit Trimatic läuft tadellos. (Heizung und Brauchwasser).. aber derzeit macht man sich...
  • Literatur Wärmepumpe planen + installieren

    Literatur Wärmepumpe planen + installieren: Moin moin von Nordsee, ich renoviere mein Haus Bj. 1973 mit 250qm Bodenfläche. Die alte Ölheizung muss gehen und ich möchte eine...
  • Junkers ZWR 18-4 KE 21 heizt ständig unabhängig der Betriebsart

    Junkers ZWR 18-4 KE 21 heizt ständig unabhängig der Betriebsart: Hallo liebes Forum, ich verfolge das Forum seit längerer Zeit immer wieder, wenn meine betagte Gastherme wieder mal Zuwendung benötigt. Seit ein...
  • Suche unabhängigen Fachberater

    Suche unabhängigen Fachberater: Hallo zusammen, Ich denke darüber nach meine mittlerweile 20 Jahre alte Gas Heizung zu modernisieren. Eigentlich funktioniert sie noch...
  • Ähnliche Themen

    Oben