Umrüstung Oel auf Gas

Diskutiere Umrüstung Oel auf Gas im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, als wir vor rund 7 Jahren unser Haus gekauft haben befand sich darin eine altersschwache Oelheizung. Diese haben wir durch eine Wolf...

Dirkusg

Threadstarter
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
11
Hallo, als wir vor rund 7 Jahren unser Haus gekauft haben befand sich darin eine altersschwache Oelheizung. Diese haben wir durch eine Wolf Oelheizanlage ersetzten lassen. Weil zu dem damaligen Zeitpunkt Oel günstiger war als Gas.
Dies hat sich ja dadurch geändert das man auch eine Anbieterauswahl hat und nicht mehr an die Stadtwerke gebunden ist.
Nun stellt sich mir die Frage ob ich den bestehen Kessel auf Gas umrüsten kann?
Oder müßte der Kessel auch ersetzt werden?
Kessel ist ein CNU(CB)-40 Premio mit Brenner Premio Brenner 02.1.MH und Regelung R16 Digi
Die Anlage hat eine Leistung von rund 32Kw.
Desweiteren stellt sich die Frage ob meine Rechnung auch stimmt.
1 Liter Oel rund 10Kwh. Macht bei rund 6500l pro Jahr 65000Kwh pro Jahr.
Wären also bei einem Oelpreis von 62ct rund 4000.- pro Jahr.
Somit 65000Kwh Gas laut Internetpreisvergleich rund 3000.-
Gasanschluß liegt im Haus. Wäre soweit also kein Problem.

Gruß Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.740
Hallo,
einen bestehenden Ölkessel aus Kostengründen auf Gas umzurüsten ist unsinnig.

Wenn schon Gas dann Gasbrennwert.

Wenn du bei der bisherigen Anlage 6500l Öl verbrennst, simmt grundlegend was nicht.

Welche Wohnfläche hat das Haus?? Welches Baujahr???
 

Dirkusg

Threadstarter
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
11
Hallo
was soll da nicht stimmen?
2 Familien Haus mit 425 qm2
Freistehend Baujahr 1900 und davor. Mehrfach umgebaut und angebaut.
Isolierung lohnt sich nicht wirklich. Fenster sind schon Isoliert.
Fasadenisolierung würde sich nicht rechnen. Da so einiges entsorgt werden müßte.
Ein Teil der Fasade ist mit Eternit verkleidet. Dann ein Teil mit Schiefer und ein Teil mit Blechschiefer.
Die 6500 sind incl. Warmwasser.

Gruß Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.740
Was soll sich bitte an einer Isolierung nicht rentieren????

Dann muss eben das alte Zeug runter. Außer daß es häßlich ist hat es keinen weiteren Nutzen.


Ich würde dir als konstruktiven Tipp raten, einen Energieberater zu beauftragen der ein Konzept erstellt, welches du die nächsten 30 Jahre abarbeitest.

Bei einem deratigen Kessel nur wegen der momentanen Kosten umzurüsten kostet wirklich unnötig Geld.


Achte lieber darauf, daß der Kessel innen stets blitzblank sauber ist. Auf diese Weise sparst du leicht mal 1000 l ÖL
Daß der Brenner hier stets perfekt eingestellt ist setz ich voraus.
Zudem sind Dinge wie Kaminzugregler und halbwegs durchgeführter hydraulischer Abgleich Pflicht.
 

Dirkusg

Threadstarter
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
11
Hallo ,

laut Energieberater sollte ich mit rund 60000.- rechnen.
So hohe kosten unter anderem wegen der Eternit Entsorgung. Sind rund 120qm Asbesthaltiges Zeug.
Wird richtig teuer. Plus die Kosten für die Firma die das alles abreist.
Selber machen ist nicht.
Wann soll ich die denn wieder rein bekommen?
Selbst wenn ich 2000.- im Jahre sparen würde.
Sind das 30 Jahre. Da liegt ich schon lange in der Kiste.
Davon mal abgesehen das ich die Kohle nicht habe.
Also muß ich woanders versuchen zu sparen.
Wenn ich also die Heizkosten durch eine neue Heizung um 1000 Euro pro Jahr gesenkt bekomme ist das schon mal was.
Das investierte Geld bekomme ich jedenfalls vor Löffel abgeben wieder rein.

Gruß Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.740
Zum Thema Asbestentsorgung kann ich dir sagen, daß es hier große Unkenntnis gibt.

Alle Fassadenplatten die nach 1982 gefertigt wurden sind asbestfrei - auch wenn sie wie Asbestplatten aussehen.

Du kannst diese Platten (asbestfrei) ganz normal als Bauschut entsorgen.

Sollten es doch Asbestplatten sein, gibts hier auch eine sichere und preiswerte Entsorgungsmöglichkeit.
Du brauchst nur die leeren Asbestsäcke von einem Entsorgungsbetrieb.
Die Platten darfst du als Privatperson ohne besonderen Sicherheitsvorkehrungen entfernen.
Wen die Platten beim abschrauben/entfernen vorher naß gespritzt werden gilt dies sichere und zulässige Metode .

Die Platten kommen dann die die Säcke die dann zur Abholung an die Grundstücksgrenze gestellt werden.
Es entstehen also nur Entsorgungskosten.

Durch eine neue Anlage sparst du sicher 1000€ /p.a - nicht aber durch eine Umrüstung.

Da dies ein Heizungsforum ist, kann ich dir nur diesen seriösen Tipp geben.


PS: Wie siehts mit der Kesselsauberkeit aus???? Hier hatte ich eine frage gestellt.
 

Dirkusg

Threadstarter
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
11
Die Anlage Anfang des Jahres komplett Gereinigt und neu eingestellt.
Dies war wegen Ausfall wegen verstopfter Düse.
Die Düse wurde dann direkt erneuert incl Filter.
Ansonsten wird der Kessel 1 mal im Jahr ,vorm Winter, gereinigt.

Gruß Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.740
Warum nur 1 x?????

Was spricht dagegen es öfters zu tun???

Das macht richtig viel Geld aus...

Die Reinigung kannst du jederzeit selbst machen. Brennerstecker abziehen und Kesseltür öffen...
 

Dirkusg

Threadstarter
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
11
Ist ja kein Problem.
Was wäre Deine Empfehlung?
Vierteljährich? Öfter?

Gruß Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.740
Kommt auf die Veschmutzung an.

Aber 2 x Jährlich machen sicher 500€ aus.
 

Dirkusg

Threadstarter
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
11
OK, dann also am besten 2 - 3 mal pro Jahr.
Ich denke so vor, in , und nach der Heizperiode.
Dann erst mal Danke.

Gruß Dirk
 
Thema:

Umrüstung Oel auf Gas

Umrüstung Oel auf Gas - Ähnliche Themen

  • Umrüstung Ölheizung mit Warmwasserkessel auf Durchlauferhitzer

    Umrüstung Ölheizung mit Warmwasserkessel auf Durchlauferhitzer: Hallo zusammen, der Warmwasserkessel meiner Ölheizung ist leider defekt. Hat vermutlich ein winziges Rostloch, weshalb der Stadtwasserdruck sich...
  • Junkers KS 11-6 EC23 - Umrüstung H-Gas

    Junkers KS 11-6 EC23 - Umrüstung H-Gas: Hallo zusammen, für unsere alte Junkers KS 11-6 EC23 gibt es wohl laut Gasanbieter keine Ersatzeile mehr zur Umrüstung auf H-Gas. Da alle Werte...
  • Umrüstung Vissmann Ölheizung auf Gasbetrieb

    Umrüstung Vissmann Ölheizung auf Gasbetrieb: Guten Morgen, möchte ggf. meine Vissmann-Ölheizung auf Gasbetrieb umstellen. Die Daten meiner Heizung stehen unten unter meiner Grußformel...
  • Umrüstung nt kessel öl auf gas

    Umrüstung nt kessel öl auf gas: Lässt sich ein NT kessel öl/gas( schäfer/interdormo?) Heutzutage noch von öl auf gas umrüsten und was würde das ca. Kosten?
  • Buderus Logatop BE1.1-21: Umrüstung auf Einstrangsystem

    Buderus Logatop BE1.1-21: Umrüstung auf Einstrangsystem: Die Untere Wasserbehörde unseres Landkreises fordert u.a. die Umrüstung unseres 1970 installierten Zweistrangsystems (Heizöl EL) auf ein...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben