überdruckventil von warmwasserboiler-zuleitung tropft

Diskutiere überdruckventil von warmwasserboiler-zuleitung tropft im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; hallo das überdruckventil der zuleitung für den warmwasserboiler tropft leicht. mein fachmann meinte es wäre das ausdehnungsgefäss kaputt...

aarven

Threadstarter
Mitglied seit
03.11.2011
Beiträge
42
hallo

das überdruckventil der zuleitung für den warmwasserboiler tropft leicht.

mein fachmann meinte es wäre das ausdehnungsgefäss kaputt.

jetzt habe ich die frage ob das sein kann, da das ausdehnungsgefäss doch im heizungswasserkreislauf hängt, und dieser doch druckmässig wie ich denke mit dem warmwasserkreislauf nichts zu tun hat.
oder ist das falsch?

bei und geht die zuwasserleitung fürs warmwasser direkt in den boiler rein. es ist nur dieser überdruckventilabzweig in der mitte.

danke für eure hilfe

aarven
 

gromit

Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
22
Hallo aarven,

das hatte ich bei mir auch einmal (es war dabei mehr als nur ein leichtes Tropfen). Der Grund war recht simpel: Im Ventilsitz hatte sich offenbar ein größerer Schmutzpartikel festgesetzt, der das völlige Schließen verhindert hat. Lösung: an dem Ventil gibt es oben einen drehbaren Knopf, mit dem man das Ventil manuell öffnen kann (geht nach dem Betätigen wieder von selbst in die geschlossene Position). Kurz öffnen und etwas Wasser rinnen lassen damit ggf. vorhandener Schmutz herausgespült werden kann. In meinem Fall war das Problem damit behoben.

Grüße,
gromit
 

Sandmann

Mitglied seit
16.12.2011
Beiträge
30
Hallo,

das tropfen könnte schon an einem defekten Ausdehnungsgefäß liegen, vorausgesetzt es ist eins verbaut !
es gibt Ausdehnungsgefäße für Heizung sowie für Trinkwasser, sollte aber leicht ersichtlich sein, das AG
sollte dann in der Kaltwasserzuleitung zum Speicher nach der Rückflusssicherung (KFR) eingebaut sein !
Sollte kein AG (meist blau oder grün) vorhanden sein, ist das Sicherheitsventil defekt und sollte getauscht werden.
Der Vorschlag vom gromit kann helfen, in den meisten Fällen jedoch verschlimmert sich die Sache.

Gruß vom Sandmann
 

aarven

Threadstarter
Mitglied seit
03.11.2011
Beiträge
42
dank für eure antworten!

ich habe ein ausdehnungsgefäss, das liegt aber im heizungsstrang.im brauchwasserstrang hab ich keins.

die aussage des heizungsfachmanns ist dann doch schon wieder falsch.ich dreh bald durch.so viele dünnbrettbohrer.

hier ein bild des teils...NEIN...es ist kein schnee...es ist wohl farbe...heisa was ein PFUSCH.

ich leg dann mal frei.

aarven
 

Anhänge

aarven

Threadstarter
Mitglied seit
03.11.2011
Beiträge
42
ja, da hast du recht...

was brauch ich denn da für nen druck dem das standhält? wie weiss ich das?

da ist doch eigentlich der wasserleitungsdruck drauf, oder etwas höher, da das kaltwasser ja erhitzt wird...

aarven
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.428
Lies es doch vom alten Ventil ab. :D :D

Üblich sind 8 bar SV .
6bar geht auch.
Weniger sollte es nicht ein.
 

aarven

Threadstarter
Mitglied seit
03.11.2011
Beiträge
42
zul betriebsüberdruck kessel 3 bar und warmwasserspeicher 10 bar, wie du gesagt hast.

also sollte ich 10 bar nehmen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.428
Nein . 8 bar

Das SV soll ja vor dem Speicher anprechen. ;)
 

aarven

Threadstarter
Mitglied seit
03.11.2011
Beiträge
42
boa... ja klar !

DANKE DIR hausdoc
 

Sandmann

Mitglied seit
16.12.2011
Beiträge
30
dennoch kann, abhängig vom KW-Vordruck, auch das neue Ventil in der Aufheizphase tropfen !
hier schafft ein Trinkwasser-Ausdehnungsgefäß abhilfe,
richtig ausgelegt, wird es kein tropfendes Sicherheitsventil mehr geben (ausser es wäre mal wieder defekt)

Gruß vom Sandmann
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.428
Diese Airfix sind aber in mehrerlei Hinsicht Problematisch.

Erstens gibts dadurch ein hygienisches Problem.
Zweitens sind die relativ häufig defekt.

Ergo: Wenn das Tropfewasser abgeleitet werden kann muss dieses Gefäß vermieden werden.
 

aarven

Threadstarter
Mitglied seit
03.11.2011
Beiträge
42
kennt das noch jemand? passt hier ein syr-ventil?

...wenn nicht,krieg ich sowas noch, oder muss ich alles umbauen?

gruss aarven
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.428
Was tust du denn da?

Nicht Einzelteile entfernen - Komplett tauschen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.428
Genau das.
 
Thema:

überdruckventil von warmwasserboiler-zuleitung tropft

überdruckventil von warmwasserboiler-zuleitung tropft - Ähnliche Themen

  • Ist ein Überdruckventil im Kaltwasserzulauf für den Boiler Vorschrift?

    Ist ein Überdruckventil im Kaltwasserzulauf für den Boiler Vorschrift?: Mir hat einer sowas erzählt. Das ganze Haus ist per Druckminderer auf 4 Bar reduziert, da sehe ich nicht ein, sowas zu installieren.
  • Überdruckventil undicht?

    Überdruckventil undicht?: Hallo zusammen, was ist denn dieses komische Teil? Ist das ein Überdruckventil oder ein Schnellentlüfter? Das ist ziemlich undicht. Kann das...
  • Gastherme Überdruckventil (?) Verliert durchgehend wasser

    Gastherme Überdruckventil (?) Verliert durchgehend wasser: Hallo, Vor einem halben Jahr allerdings war das Überdruckventil und der Auffangbehälter dazu völlig verkalkt so dass am Ende mein halbes...
  • Junkers Cerasmart ZWB 7-26 A 23 Wasserverlust Überdruckventil?

    Junkers Cerasmart ZWB 7-26 A 23 Wasserverlust Überdruckventil?: Ich hab seit langem Heizwasserverlust an meinem Durchlauferhitzer von Junkers... Zum Beispiel habe ich am Montag Wasser wieder nachgefüllt, auf...
  • Überdruckventil für W/F Ofen

    Überdruckventil für W/F Ofen: Hallo zusammen !!! Welches Überdruckventil wäre der richtige für ein Wasserführende geschlossene System (m.Pufferspeicher),wenn normale Druck beim...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben