TWW schnell kalt - Brötje BBK22F

Diskutiere TWW schnell kalt - Brötje BBK22F im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich besitze eine Brötje BBK22F. Diese wurde vor 1,5 Jahren und vor paar Tagen wieder gewartet. Vor ein paar Tagen musste der Wärmetauscher...

Speed

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
19
Hallo, ich besitze eine Brötje BBK22F. Diese wurde vor 1,5 Jahren und vor paar Tagen wieder gewartet.

Vor ein paar Tagen musste der Wärmetauscher gereinigt werden, da die Heizkörper nicht mehr heiß wurden. Dies ist wieder in Ordnung.

Nun zum Problem: folgendes besteht schon immer.
Wenn ich mein warm Wasser komplett auf drehe, sinkt die Temparatur innerhalb von 5min auf 20 Grad ab. Direkt am hahn mit einem wassertermometer gemessen. Und im Display steht die selbe temparatur fürs Trinkwasser.

Beim Duschen wird es nach ca. 10min kalt.

Wenn ich warm Wasser nutze, hat warm Wasser auch Vorrang. Kessel für Trinkwasser im Betrieb. Oder auch Kessel in Teillast. Habe den genauen Text gerade nicht im Gedächtnis.
Brenner Modulation 100%
Gebläse aber nur 70%

Wieso schaltet der Kessel nicht auf Volllast wenn der Trinkwasser Speicher Richtung 20grad geht? Der müsste doch schon lange voll heizen, oder?

Hat jemand einem Tip was ich einstellen muss, damit auch mal zwei Leute hintereinander duschen können.
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.007
Hi!
Die Warm-Wasserbereitung wird mittels eines Plattenwärmetauschers im Schichtenladesystem realisiert.
Interessant für die Leistung des Kessels ist demnach nicht die Speichertemperatur, sondern die Temperatur am Trinkwasserladefühler....

Prinzipiell hat der BBK eine Dauerleistung von rund 7,5 l/min......Zapfst du also deutlich mehr (z.B. an der Badewanne oder an einem großen Duschkopf), kommt das Gerät mit dem nachladen nicht hinterher!
Einfach mal einen 10 Liter Eimer unter die Dusche stellen und schauen, wieviel Wasser da in einer Minute rein läuft!

Schätzungsweise wird der Eimer überlaufen -> also wäre die Auslaufmenge zu hoch......

-GR-
 

Speed

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
19
Hallo, vielen Dank für die Mühe. In 60sec. Kommt 9liter heißes Wasser aus der Brause.
Der Speicher hat 95liter fassubgsvernögen, da müsste man doch mehr wie 5min warmes Wasser Zapfen können.
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.007
Hi!
9 Liter sind schon mal zu viel............d.h. es strömt mehr kaltes Wasser in den Speicher nach, als erwärmt werden kann.......
Du kannst den Kaltwasserzulauf zum Gerät mal soweit androsseln, dass aus deiner Dusche "nur" noch diese rund 7 l/min raus kommen....

Ansonsten würde es natürlich auch noch andere Möglichkeiten geben! Plattenwärmetauscher (Trinkwasser) verkalkt / zugesetzt, Primärwärmetauscher abgasseitig verschmutzt (dadurch keine 22 KW Leistung mehr)..........
Diese Dinge sollte ein einigermaßen erfahrener HZB im nu prüfen können!

-GR-
 

Speed

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
19
vielen Dank für die Info. Ich werde das kalte Wasser drosseln und sehen ob es besser wird.

Kann ich das direkt am Gerät machen oder meinst du den Druck hinter der Wassruhr drosseln?

Der Hauptwärmetauscher wurde vor ein Paar tagen erst gereinigt. Da die Heizkörper nicht mehr warm wurden, aber das Verhalten vom warm Wasser war vorher genauso wie jetzt.
Das Problem haben wir schon seit dem wir in das Haus eingezogen sind. Das war vor ca. 3 Jahren. Also nie genug warm Wasser vorhanden.
 

Speed

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
19
ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich die Trinkwasser Temparatur auf 65grad von 55grad erhöht habe, da sonst nur 5min zum duschen da wären.
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.007
Hi!
Irgendwo kommt das kalte Wasser am Heizgerät an...........dort befindet sich in der Regel auch eine Absperrung. Genau diese würde ich einmal androsseln.......
Alles weitere würde ich in die Hand deines Heizungsbauers geben!
Im Zweifel kann er sich bei Fragen an die Brötje Hotline wenden!

Da du das Problem aber schon von Anfang an hast, würde ich es, wie gesagt, erstmal mit dem Kaltwasserzulauf probieren!
 

Speed

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
19
ich habe die Wasser Menge gedrosselt und den Hahn laufen lassen, nach 5 min ist das Wasser trozdem kalt.

Selbst die Kessel Temparatur war nur bei 46 Grad.
Meiner Meinung stimmt etwas nicht mit der Einstellung.
Wenn ich die Heizung einmal ausschalte und wieder einschalte, geht der Kessel auch Richtung 80grad.

Nur wenn ich warm Wasser beziehe nicht.

Ich kann das zulaufrohr zum Plattenwärmetauscher anfassen, normalerweise muss der doch mega heiß sein, damit auch Wärme übertragen werden kann.

Meiner Meinung stimmt etwas mit der Einstellung nicht und das seit der Installation in 2014.

Der Hauptwärmetauscher wurde erst gereinigt und ist technisch in Ordnung. Das hat der hzb zumindest gesagt.
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.007
Hm...........
Du kannst das Gerät mal in den Volllastbetrieb bringen!
Die Taste ganz rechts oben am Display solange drücken, bis "Reglerstopfunktion aktiv" im Display erscheint! Dann einmal "i" drücken, schauen was da dann steht, dann OK und den Wert auf 100% drehen, dann wieder OK!
Dann am Gaszähler mal schauen, wieviel Liter pro Minute da durch gehen (letzte Stelle am Gaszähler ganz rechts)............danach wieder die Taste ganz oben rechts drücken bis Reglerstopfunktion AUS erscheint!
 

Speed

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
19
Hallo, ich habe den Verbrauch so gemessen wie du es beschrieben hast. Die Einstellung war schon auf 100%

In 60sec. 0.022m3
 

Speed

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
19
wie errechnet man das und was muss ich machen, damit ich die vollen 22kwh schaffe? Brenner defekt?
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.007
Hi!
Da du das PRoblem ja wohl schon seit Anfang an hast, wüde ich folgende Möglichkeiten sehen: 1. Dein Installateur wollte damals die Heizleistung reduieren, da du keinen Bedarf von 22kw hast.....dann hat er evtl. fälschlicher Weise die komplette Geräteleistung reduziert...............
Möglichkeit 2: Der Wärmetauscher ist abgasseitig verstopft............
 

Speed

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
19
ich habe nun geduscht und nach 10min mal wieder kaltes Wasser.

Ich habe dann nach gesehen:
- Kessel für Trinkwasser
- Heizbetrieb eingeschränkt
Nach fast 30 bis 40 min ist die Trinkwasser Temparatur wieder erreicht.
- Verbrauch in 60sec. Auch 0.022m3 wie mit der Einstellung, die oben weiter beschrieben worden ist.


- nun ist mir aufgefallen unter Diagnose Erzeuger Prod. No. 8310 :
Kesseltemparatur :43.9grad
Kesselsollwert: 60.6grad

Die Solltemparatur erreicht er gar nicht. Soll das so? Bzw dauert mega lange.
 

Speed

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
19
Der Wärmetauscher wurde Abgasseitig vor einer Woche gereinigt.

Und max. Leistung für heizkreis und TWW steht auf 22kwh

Da sind mehrere Werte für Max 80%
Aber 14kwh sind weniger wie 80% also denke ich das es damit nicht zusammen hängt.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.550
Standort
dem Süden von Berlin
GreenRabbit schrieb:
dann hat er evtl. fälschlicher Weise die komplette Geräteleistung reduziert...............
Genau das vermute ich hier, würde auch zu allen Beschreibungen passen die der Nutzer hier schildert. Das in Ordnung zu bringen ist für einen Fachmann leicht und kann eindeutig ermittelt werden ob das zutrifft.
 

Speed

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
19
Wenn es so leicht ist, wieso sagt der Fachmann das alles in Ordnung wäre.

Könntest du mir erklären wie ich das überprüfen kann?
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.550
Standort
dem Süden von Berlin
Speed schrieb:
Könntest du mir erklären wie ich das überprüfen kann?
Du kannst das nicht. Der Fachmann sollte alles prüfen was mit "Gas" zu tun hat. Damit kann dann auch ein Defekt der Heizung ausgeschlossen oder erkannt werden.
 

Speed

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
19
das ist ja eine brennwertheizung, also zieht doch auch Wärme aus den Abgasen.

Das heißt für mich das diese 22kwh nicht komplett 1:1 auf den Gas Verbrauch umzurechnen ist, oder?
 
Thema:

TWW schnell kalt - Brötje BBK22F

TWW schnell kalt - Brötje BBK22F - Ähnliche Themen

  • Junkers Stetigregelung - schnell erklärt ?

    Junkers Stetigregelung - schnell erklärt ?: Hallo zusammen, ich verzweifele an der Junkers Stetigregelung. Ich habe eine alte Kombi-Therme ZWR-18-2-KE für Heizung und Warmwasser. Diese...
  • Junkers Therme mit Speicher hat schnell kaltes brauchwasser

    Junkers Therme mit Speicher hat schnell kaltes brauchwasser: Hallo, ich habe die Junkers Therme ZSB 7 22 A 21 mit einem ca 120 Li Vorratsspeicher. Nun fällt mir auf einmal auf, dass ich beim Duschen (eher...
  • Vaillant Auro Compact VSC S 196 Heißwasser für Badewanne wird schnell kalt

    Vaillant Auro Compact VSC S 196 Heißwasser für Badewanne wird schnell kalt: Hallo zusammen, ich hoffe das ich hier jetzt richtig bin... kurz vorab ..wir haben uns eine Vaillant Auro Compact VSC S 196 zugelegt und zu...
  • Junkers ZWR 18-4 AE 23 Brauchwasser wird schnell kalt

    Junkers ZWR 18-4 AE 23 Brauchwasser wird schnell kalt: Hi Leute Ich habe das Problem, dass meine Gastherme seit kurzem nicht mehr genug warmes Brauchwasser liefert. Nachdem ich mich durch euer Forum...
  • Brauchwasser wird erheblich zu schnell kalt

    Brauchwasser wird erheblich zu schnell kalt: Hallo zusammen, ich habe eine Remeha W10Eco aus dem Jahre 2001/2002 und dazu einen 120Liter Brauchwasserspeicher. Nun ist es seit längerer...
  • Ähnliche Themen

    Oben