Trimatic MC läuft nur im Handbetrieb Trinkwasser LED leuchtet rot

Diskutiere Trimatic MC läuft nur im Handbetrieb Trinkwasser LED leuchtet rot im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, Ich bin nervlich am Ende... Jetzt hab ich mich hier in diesem Super Forum angemeldet!!! Ich hoffe es kann mir einer ein Tipp...

weisserhai

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2012
Beiträge
8
Hallo zusammen,
Ich bin nervlich am Ende... Jetzt hab ich mich hier in diesem Super Forum angemeldet!!!
Ich hoffe es kann mir einer ein Tipp geben

Gerät ist eine Viesmann Vitola Biferral mit Trimatic MC

Es leuchtet die LED unter dem Warmwasser/Trinkwassertemp konstant rot.
Wenn die Heizung auf Automatik betrieb geschaltet ist, passiert garnix, sie kann nur im Handbetrieb/Schornsteinfegerbetrieb benutzt werden.
Die digitalanzeige ist eingestellt die sonst auch immer, ist auf Wintergetreiden gestellt. Alles wie sonst auch immer
Habe schon von Dingen gelesen wie ... War die Anlage längere Zeit Stromlos USW... Ja war sie bei mir während der Renovierung haben das Haus von nem Jahr
gekauft.

Hilfe ich weis nicht was das sein soll... Und der Heizungsmonteur hat den besten Spruch losgelassen... Wir machen nur Wartungen wir reparieren nicht!! Was soll man da noch sagen.

Bin über jeden Tipp froh

Falls noch fragen sind... Bitte fragen.

Danke!!!
 

Piotre

Mitglied seit
17.04.2011
Beiträge
204
Hallo, also solange sie auf Schornsteinfeger läuft ist doch wenigstens warm. Nun zur Regelung, Uhrzeit und Schaltzeiten sind drin? Du kannst die einzelnen Fühler über den Betriebsartenschalter testen, schon gemacht? Wichtig ist, das Du Deine Unterlagen da hast, hier stehen solche Sachen drin. Wenn hier kein Fehler liegt, mal die Drehregler für Warmwasser und Kennlinie drehen. Ruhig mal zwei, dreimal auf Anschlag. Wenn Du solange Strom weg hattest würd ich aber erstmal die Grundeinstellungen prüfen. Wenn du im Schornsteinfeger laufen lässt, zieh den Regler vom Kesselthermostaten raus und dreh ihn etwas runter sonst hast du extrem heisses Wasser. Gruß Piotre
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Der Boilerfühler steckt aber schon in seiner Tauchhülse?
 

weisserhai

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2012
Beiträge
8
@Piotre,
Ja solange sie auf Schornsteinfeger läuft ist's wenigstens warm :)
Das mit der Temperatur runterdrehen hab ich schon gemacht, danke.
Werde mir morgen die Betriebsanleitung ausdrücken hab ich im Internet gefunden. Weil das was ich hab ist alles durcheinander und
fehlt die Hälfte. Damit werd ich mich dann mal in Heizungskeller verziehen :D
Wie kann man die Fühler testen? Steht das dann auch in der Anleitung?

@Hausdoc

Muss ich schauen, aber an der Anlage selbst war eigentlich nieman dran. Aber ich werde es kontolieren

Schon mal danke für die schnellen Antworten.
Melde mich wenn ich die oben genannten schen geschaut habe.
 

weisserhai

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2012
Beiträge
8
Hallo zusammen...
Also der Boilerfühler sollte am richtigen Platz sein.

Ab da noch paar fragen Sachen die mir unklar sind:
-wie schau ich die Codierung nach bzw verstelle sie?
-wie muss die Sensorüberprüfung ablaufen bzw wie funktioniert diese, Klappe aufmachen und dann sind am verstllrad von Sommer und Winterbetrieb unten die Zahlen 1 2 3 4.....
Einfach auf die gewünschte Zahl drehen und dann was muss sich da tun? Bei mir ist egal auf was ich stelle tut sich garnix, es zeigt nix an. Selbst wenn ich den Boilerfühler ausstecke zeigt es auf keiner Stellung was an.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Also der Boilerfühler sollte am richtigen Platz sein.
Hast du das sicher überprüft?

Wenn die rote LE>D ständig leuchtet, befindet sich die Anlage im Warmwasserbetrieb.

Wenn das anscheinend nie endet, gibts nur 3 Möglichkeiten .

1. Der Boilerfühler steckt nicht im Boiler.
2. Der Kesselthermostat ist zu niedrig eingestellt. 75° sind Minimum.
3. Die Boilerladepumpe fördert nicht. Entweder Luft in der Boilerladeleitung oder Pumpe mechanisch blockiert, oder Pumpenlaufrad beschädigt.
 

weisserhai

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2012
Beiträge
8
So, nun melde ich mich mal wieder zu Wort... Hallo zusammen...
Habe nun von einem Arbeitskollegen seinem bekannten einen andere trimatic bekommen,
Also gesagt getan das Ding getauscht komplett mit den Fühlern und so, angeschaltet und siehe da die Heizung läuft auf Automatic betrieb!! Super, heizkörper aufgedreht usw... Es wird schön warm! Doch nach einiger zeit werden die heizkörper kälter, ich runter in Keller, kesseltemperatur und vorlauftemp bei ungefähr 40 grad, und sinkend. :(
Alles gecheckt und nochmal an und aus geschaltet, Brenner startet wieder... Aber er heizt immer nur einmal auf und schaltet danach nicht an wenn die Temperatur fällt.
Ich dachte echt es geht jetzt alles. Übrigens kann ich jetzt auch die 1-9 teststellungen durchführen das ging vorher auch nicht.
 

weisserhai

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2012
Beiträge
8
Ab welcher Temperatur muss der Brenner wieder einschalten, wenn die Temperatur sinkt?
Weil wenn die den Kesseltemperatursensor herausziehe und abkühlen lasse geht der Brenner an, das gleiche auch mit dem Speichertemperatursensor.
Also regelt tut es, aber kann es sein das die Temperatur Solo weit abfällt bis der Brenner wieder startet?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Ich kann mit diesem Posting nicht wirklich viel anfangen.

Im Warmwasserbetrieb heizt der Kessel bis zur eingestellten Kesselthermostattemperatur - in der Regel also 75°
Im Heizbetrieb bis zur Heizkennlinie + Hysterese.
 

weisserhai

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2012
Beiträge
8
Sorry wenn ich's unverständlich ausgedrückt habe.
75grad sind eingestellt, wird auch erreicht und schaltet dann ab.
Aber bis er endlich wieder einschaltet also der Brenner startet sinkt die Temperatur extrem weit nach unten, bei welcher minimal Temperatur muss der Brenner wieder starten?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Das ist unterschiedlich.

Je nach dem wie rasch der Kessel abkühlt bzw die Hysrterese des Thermostaten liegt, kann der Kessel schon mal bis 60 ° abkühlen.
 

weisserhai

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2012
Beiträge
8
Hey Hausdoc, du bist ja echt spitze! Muss ich echt sagen!
Aber bei mir kühlt es bis auf 30 grad ab!? Das ist doch nicht normal oder? Kann man das einstellen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
30° im Heizbetrieb oder Warmwasserbetrieb?
 

weisserhai

Threadstarter
Mitglied seit
11.10.2012
Beiträge
8
@hausdoc
Im Warmwasserbetrieb läuft glaub alles gut, nur im Heizbetrieb ist's so.

@rocco rocco
Hab alles getauscht bis auf den Boilersensor/Warmwasserspeicher
Wo ist dieser Codierstecker?
Hab keine abgasklappe mit Motor verbaut.
Quadratische SU??
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Wenns nur Heizbetrieb ist, wärs doch OK.
Dann müsste nur ggf die Heizkennlinie etwas geändert werden- aber nur dann wenn die Räume nicht ausreichend warm werden.
 
Thema:

Trimatic MC läuft nur im Handbetrieb Trinkwasser LED leuchtet rot

Trimatic MC läuft nur im Handbetrieb Trinkwasser LED leuchtet rot - Ähnliche Themen

  • Trimatic MC - Warmwasser-Bereitung fällt hin und wieder aus?

    Trimatic MC - Warmwasser-Bereitung fällt hin und wieder aus?: Hallo zusammen, nachfolgend ein Bild meiner Regelungseinheit Trimatik-MC, insb. mit den gewählten Einstellungen. Das WW hatte zu diesem Zeitpunkt...
  • Viessmann Trimatic-MC: Fünf Phänomene

    Viessmann Trimatic-MC: Fünf Phänomene: Hallo zusammen, meine Ölheizung zeigt allerlei Phänomene, die ich (trotz meines laienhaften Wissens) für unplausibel halte. Kann mir jemand...
  • Trimatic MC -0Warmwasser

    Trimatic MC -0Warmwasser: Hallo zusammen, Ich habe mir vor kurzem ein Haus gekauft und habe mit der Heizungsanlage folgendes Problem: Das Warmwasser funktiniert im...
  • Trimatic-MC Nr 7450 261-a: suche einen Steckerbelegungsplan

    Trimatic-MC Nr 7450 261-a: suche einen Steckerbelegungsplan: Ich suche einen Steckerbelegungsplan, so wie diesen hier, aber für die 261-A. Danke !!
  • Schaltuhr in Trimatic Bj. 1997 mc/b: Datum läuft nicht weiter

    Schaltuhr in Trimatic Bj. 1997 mc/b: Datum läuft nicht weiter: Nach Wechsel der Batterie zählt das Datum nicht weiter. Sommerzeit Umstellung klappt deshalb nicht mehr. Alle Parameter sind gemäß...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben