Thermostat funktioniert nicht gut

Diskutiere Thermostat funktioniert nicht gut im Weishaupt Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallozusammen, (übersetzt mit Google translate) Gibt es ein intelligentes Raumthermostatefür einen Weishaupt WTC 25A Heizungsanlage, der...

hast66

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2018
Beiträge
3
Hallozusammen,

(übersetzt mit Google translate)

Gibt es ein intelligentes Raumthermostatefür einen Weishaupt WTC 25A Heizungsanlage, der moduliert? Mein aktuelles WCM FS2.0 Raumhermostatefunktioniert nicht wie gewünscht: Keine stabile Temperatur (+1°C),nicht “Granny-proof”, nur 2 Temperaturstufen für die Uhr.
Zu Beginn war die Hysterese viel größer, was zu einem sehr unangenehmen Gefühl führte. Warm-kalt-warm...Der Installer hatte alles auf Werkseinstellungen und wusste keine Lösung
Ein Weishaupt-Spezialist kam vorbei. Er hat den Außensensor abgeschaltet und der Temperatursensor um 2 Grad abgesenkt. Aber das Ergebnis/warm fühlen ist immer noch nicht großartig. optimal eingestellt???

Kann ein intelligenter Thermostat die Temperatur besser regulieren?
Andere gute ideen?

Viele Grüße

Stefan
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
hast66 schrieb:
nur 2 Temperaturstufen für die Uhr.
Du gibts dir selbst die Antwort.
2 Temperaturstufen sind mehr als genug.

Die Regelungenauigkeit sitzt grad am PC und fummelt gelegentlich am Raumthermostat rum. :D

Verzichte mal auf großartige Schaltzeiten bzw Temperatursprünge.

Wenn du z.b. 4 h um 4 ° absenkst, braucht die Anlage bestimmt 1/2 Tag bis das optimale Temperaturniveau wieder ausgeregelt ist.

Ich bin mir sicher, würdest du gar keine Schaltzeiten hinterlegen, wär die Raumtemperatur auf ein paar 1/10° genau.
 

hast66

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2018
Beiträge
3
Hausdoc schrieb:
2 Temperaturstufen sind mehr als genug.
Es kann 18 ° C in der Nacht sein. Während des Tages bei normalen Aktivitäten, 20 ° C und am Abend, für den Fernseher, kann es 23 ° C sein.

Ich habe ein altes * nicht so gut isoliertes Haus mit großen Heizkörpern, das in einer Stunde von 18 auf 23 ° C geht.
Jeden Morgen, wenn ich aufstehe, fühlt es sich zu warm an.
Wenn es draußen sehr kalt ist, schwankt die Innentemperatur pro Stunde um mindestens 1 ° C.

Von der heutigen Elektronik erwarte ich, dass es eine selbstlernende Temperaturkontrolle gibt.
Warum haben Menschen (nicht so sehr heizungshertsteller) intelligente Thermostate entwickelt?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
hast66 schrieb:
Es kann 18 ° C in der Nacht sein. Während des Tages bei normalen Aktivitäten, 20 ° C und am Abend, für den Fernseher, kann es 23 ° C sein.
Genau dies ist der Grund für die Unbehaglichkeit. Würde der Wohnraum vernünftig, ohne starke Schwankungen beheizt, bräuchtest du zum Fernsehen auch nicht 23 °

Teste mal einige Tage gänzlichst ohne Absenkung mal eine Temperatur von 21°

hast66 schrieb:
Von der heutigen Elektronik erwarte ich, dass es eine selbstlernende Temperaturkontrolle gibt.
Woher soll siviel Eigenintelligenz kommen? Auch die teuerste Elektronik kann sich nicht über physikalische Gesetze hinwegsetzen.
hast66 schrieb:
Warum haben Menschen (nicht so sehr heizungshertsteller) intelligente Thermostate entwickelt?
Weil man damit Geld verdient?

Hast du Heizkörper oder Bodenheizung?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.552
Man kann keine Heizung wie einen Lichtschalter betreiben : Licht an = Heizung an und Licht aus = Heizung aus. Da steckt eine Massenträgheit hinter und die Physik lässt sich auch mit der intelligentesten Elektronik nicht überlisten. Und die Heizung sollte mit gleichbleibender niedriger Vorlauftemperatur betrieben werden.
Ich habe elektronische Thermostatköpfe im Selbstversuch über zwei Jahre daheim in Betrieb gehabt und die Temperaturen und die Raumluftfeuchte mittels Datenloggern aufgezeichnet und ausgewertet. Regelabweichungen von bis zu 3K gemessen. Bei mir sind nun wieder die originalen Thermostatköpfe montiert, hier mit Regelabweichungen von 0,5K.
Smart Home im Heizungsbereich braucht kein Mensch, außer Leute mit angeborenem Kontrollwahn.
Lies das Manual deiner WTC mal richtig und stelle die Regelung mal auf deine Wohlfühltemperaturen ein. ( eine Arbeit für die kommenden Wintertage)
 

hast66

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2018
Beiträge
3
Danke für die Antworten.

Hausdoc schrieb:
Teste mal einige Tage gänzlichst ohne Absenkung mal eine Temperatur von 21°
Ich werde mal testen im winter.

In dem Raum, in dem der Thermostat hängt, gibt es schwere Heizkörper.

tricotrac schrieb:
Da steckt eine Massenträgheit hinter und die Physik lässt sich auch mit der intelligentesten Elektronik nicht überlisten.
Dafür hat man PID, Fuzzy Logic und modulation entwickelt. In der Industrie gibt es viele solcher Systeme, Aber Temperaturgefühl ist etwas anderes.

Ich habe den Eindruck, dass das Gerät mehr ein / aus arbeitet als moduliert. Wenn die Temperatur erreicht ist, erhitzt sich das Gerät oft noch einige Zeit
Es gibt viele Parameter in dem Handbuch, aber es gibt nicht an, wie sie bestimmt werden. Es gäbe immer noch ein Fachhandbuch, das den Kunden jedoch nicht zur Verfügung steht.
Es bleibt auch die Tatsache, dass der Installateur keinen Parameter geändert hat und der Weishaupt-Fachmann den Außensensor ausgeschaltet hat
 
socko

socko

Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
491
hast66 schrieb:
Zu Beginn war die Hysterese viel größer, was zu einem sehr unangenehmen Gefühl führte. Warm-kalt-warm...Der Installer hatte alles auf Werkseinstellungen und wusste keine Lösung
Ein Weishaupt-Spezialist kam vorbei. Er hat den Außensensor abgeschaltet und der Temperatursensor um 2 Grad abgesenkt. Aber das Ergebnis/warm fühlen ist immer noch nicht großartig. optimal eingestellt???


Andere gute ideen?

Viele Grüße

Stefan
Mir scheint als solltest du wohl eher mit der Vorlauftemperatur arbeiten. Wenn der Wärmestrom so stark ist das die Temperatur so schwankt.
 
Thema:

Thermostat funktioniert nicht gut

Thermostat funktioniert nicht gut - Ähnliche Themen

  • Thermostat am Heizkörper nötig?

    Thermostat am Heizkörper nötig?: Hallo, Hatte viele Ideen und Vorschläge zur Heizung bekommen. Nun ist auch soweit alles neu. Eine Frage bleibt noch. Am HK im Wohnzimmer ein HK...
  • Funk Raumthermostat Vaillant colorMATIC 240f funktioniert nach Batteriewechsel nicht

    Funk Raumthermostat Vaillant colorMATIC 240f funktioniert nach Batteriewechsel nicht: Funk Raumthermostat Vaillant colorMATIC 240f funktioniert nach Batteriewechsel nicht läßt, sich nicht einstellen und zeigt einen Error code...
  • Junkers ZR 18-4 KE 23 B - Thermostat funktioniert nicht

    Junkers ZR 18-4 KE 23 B - Thermostat funktioniert nicht: Hallo zusammen, meine Junkers ZR 18-4 KE 23 B hat vor kurzem den Geist aufgegeben mit der Fehlermeldung EA. Sprich nach Drücken der Entstörtaste...
  • Brötje WLC24/28 mit RTD/D Thermostat mit RCR10/868, Temperaturregelung funktioniert nicht richtig.

    Brötje WLC24/28 mit RTD/D Thermostat mit RCR10/868, Temperaturregelung funktioniert nicht richtig.: Seit ein paar Tagen habe ich o.g. neue Heizung. Wenn ich auf dem Regler 20 Grad einstelle müsste die Heizung doch wenn es im Raum wärmer ist...
  • Uhrenthermostat funktioniert nicht

    Uhrenthermostat funktioniert nicht: Hallo Heizungsprofis, ich habe hier in meiner Mietwohnung einen Uhrentermostat von Theben. Und zwar das Modell RAM722. Ich kann damit die Heizung...
  • Ähnliche Themen

    Oben