Thermosifone in Solarthermie-Anlage Pflicht oder Kür?

Diskutiere Thermosifone in Solarthermie-Anlage Pflicht oder Kür? im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo zusammen, in meinem anderen Thread zu meinen regelungstechnischen Erlebnissen flammte kurz eine Diskussion zur Notwendigkeit von...

Pellets_fan

Threadstarter
Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
8
Hallo zusammen,

in meinem anderen Thread zu meinen regelungstechnischen Erlebnissen flammte kurz eine Diskussion zur Notwendigkeit von Thermosifonen / Thermosyphonen (Spelling ?) am Puffer oder im Heizkreis auf, wozu ich noch ein paar separate Nachfragen habe nachdem ich diese Dinger nun etwas er-googelt habe.

Hier nochmal das Schema
Bildschirmfoto 2015-08-22 um 18.22_2.jpg

Hausdoc schrieb:
In oben gezeigtem Schema der Fa Herz sind Thermosifons für den Heizkreis eingezeichnet -> goldrichtig.
Bei den Solarleitungen ist dies jedoch nicht eingezeichet - und nach allem Anschein auch nicht eingebaut, obwohl es dort deutlich wichtiger wär.
Hier drei neue Bilder meiner Anlage:

1. IMG_3713.jpg obiger Anschluss Puffer Ladeleitung (vom Kessel kommend zum Puffer), unterer Anschluss HK Vorlauf (vom Puffer zum Heizkreis)
2. IMG_3717.jpg Solar Pumpengruppe mit Blick auf Leitungen vom/zum Kollektor
3. IMG_3719.jpg Heizkreispumpengruppe und rechts unten Umschalter für Rücklaufanhebung
Die vertikalen Rohre im letzten Bild erklären sich wie folgt von links nach rechts

1) Pufferrücklauf (von oben vom Puffer unten kommend)
2) HK Rücklauf (von oben vom Heizkreis kommend)
3) HK Vorlauf (nach oben zum HK führend)
4) HK Vorlauf (von oben vom Puffer Mitte kommendn
5) Pufferladeleitung (nach oben zum Puffer oben führend)

So, auf dieser Basis nun meine Fragen zu den Thermosifonen.

1. Die im Schema eingezeichneten Thermosifone scheinen in der Realität zu fehlen. Ist der Einbau solcher Rohrabschnitte Pflicht oder Kür für den Installateur?
2. Sind Thermosifone in einer Anlage wie dieser "vertragsrechtlich" geschuldet?
3. Falls Thermosifone "lediglich" zu guter installationstechnischer Praxis gehören, womit kann ich das begründen oder noch besser wo ist das nachzulesen? (Standard Antwort meines Installateurs lautet immer " es ist alles in Ordnung"), in der mir vorliegenden offiziellen RAL Abnahmeerklärung für die Förderungsbeantragung konnte ich auch nichts zu Thermosifonen finden - es sei denn, die heissen darin anders.
4. Ist das Hydraulikschema des Herstellers als Vorgabe bindend? Nur, wie könnte ich dann argumentieren, dass im Solarkreis diese Dinger nun gerade nicht eingezeichnet sind?
5. Installateur behauptet, eine Schwerkraftbremse sei eingebaut, ist eine Schwerkraftbremse als Ersatz für Thermosifone ausreichend?
6. Mir liegt eine unterschriebene Fachunternehmererklärung vor - ist aber nur eine Seite - kann ich damit die zu erwartenden Thermosifone begründen?

Ich freue mich sehr über die geballte Expertise hier im Forum und bin auf Eure Rückmeldungen gespannt, damit ich meinen Heizungsbauer möglichst genau ggf. auf seine Pflichten hinweisen kann.

Beste Grüße Pellets_Fan
 

codeworkx

Mitglied seit
22.08.2015
Beiträge
15
Habe das selbe Problem. Meine Anlage wurde vor 2 Woche installiert.
Im Schema des Solaranlagen-Herstellers sind sie an jedem Anschluss des Puffers eingezeichnet.
Umgesetzt wurde keiner.

Mein Pelletkessel ist momentan ausgeschaltet da ich nur mit Sonne fahre.
Nun zirkuliert das heiße Wasser des Pufferspeichers von ganz alleine rüber zum Kessel und erhitzt diesen auf 70°.
Heizt mir den Heizungsraum schön warm. Pure Energieverschwendung.

Habe nun einfach oberhalb der Umwalzpumpe am Kessel abgeschiebert und schon ist Ruhe. Keine Verluste mehr.
Ich kanns sogar über meine Datenaufzeichung beweisen.

Meiner Meinung nach muss da nachgebessert werden.

Habe meinen HB angeschrieben, die haben aber derzeit Betriebsferien.
Mal auf die Antwort gespannt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
Vorgeschrieben ist so ein Thermosifon explizit natürlich nicht.
Vorgeschrieben ist eine Einrichtung die Fehlzikulation sicher vermeidet. (nach den Regeln der Technik)
Die Praxis zeigt, daß federbelastere Schwerkraftbremsen hier oft schnell undicht werden . Schon ist die Weltraumheizung fertig.
Bei einem Thermosifon ( mit ausrechender wirksamen Höhe) ist sowas ausgeschlossen. Es gibt kein mechanisches Bauteil, das versagen könnte.

Wir bauen diese Thermosifone nach Möglichkeit immer in derartige Speicher ein ( Jeder Vorlaufanschluss wird demnach erst mal min 20 cm nach unten geführt) . So entfällt eine Störgröße. Es wird nicht versehentlich irgendwo warm, wo es gar nicht warm sein soll.

Pellets_fan schrieb:
4. Ist das Hydraulikschema des Herstellers als Vorgabe bindend?
Ganz klares Nein. Diese Schemen ( auch wenn sie absolut korrekt dargestellt sind) sind immer Vorschläge. Die Ausführungsplanung muss an anderer Stelle erfolgen. Oftmals haben einige Fachleute einen groben Entwurf im Kopf und bauen drauf los. Wie so ein Ergebnis aussieht kennst du.
Idealerweise ( das sollte die Norm sein) fertigt der Fachmann ein Schema in dem auch alle Rohrdimensionen und Pumpentypen eingeragen sind.

Es gibt fertige, projektbezogene Pläne und Schemen von den Herstellern. Dann steht aber auf dem Plan auch der Name des Kunden.

Bei dem Punkt ist einzig und allein der ausführende Fachmann in der Verpflichtung.


Pellets_fan schrieb:
6. Mir liegt eine unterschriebene Fachunternehmererklärung vor - ist aber nur eine Seite - kann ich damit die zu erwartenden Thermosifone begründen?
In dieser Fachunternehmererklärung sichert der Fachmann zu, daß er die Anlage nach den Regeln der Technik unter berücksichtigung aller geltenden Normen errichtet hat.

Leider ist diese Erklärung im Reklamationsfall leider ein zahnloser Tiger.
In erster Linie dient sie zur Vorlage bei Behörden wenn Fördergelder beantragt wurden.
 

Pellets_fan

Threadstarter
Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
8
codeworkx schrieb:
Meine Anlage wurde vor 2 Woche installiert.
Heizt mir den Heizungsraum schön warm.
Ist auch bei mir so, Heizungskeller ist auch bei ausgeschaltetem Pelletsbrenner der wärmste Raum im Haus ;-)))
Und Petrus bedankt sich regelmäßig bei mir, dass ich "seinen Himmel" mit meiner Fehlzirkulation vorheize :-(
Lass doch mal hören, welchen Pelletsbrenner und - mein Lieblingsthema - mit welcher Steuerung Deine Anlage vor 2 Wochen installiert wurde?

Hausdoc schrieb:
Die Praxis zeigt, daß federbelastere Schwerkraftbremsen hier oft schnell undicht werden . Schon ist die Weltraumheizung fertig.
Danke Dir, yep hat auch schon mein Gutachter festgestellt....

Viele Grüße Pellets_Fan
 

codeworkx

Mitglied seit
22.08.2015
Beiträge
15
Fröling PE1 20kW mit Lambda 3200 Touch, Fröling-Connect, Jetport (Seriell->LAN) auf COM2
Sonnenkraft PSR-E 1000L Pufferspeicher, Frischwassermodul mit außenliegendem Edelstahl-Plattenwärmetauscher, Zirkulation
SKSC2 HE Solarregler mit Resol VBUS->LAN Umsetzer
10,28qm Sonnenkraft SK500-ECO-AL Kollektoren

Quasi alles vernetzt und gläsern.
Ich lese die Daten beider Anlagen mit einem Python Script aus, speichere die Werte in ner MySQL-DB ab und mache mit PHP bunte Kurven draus.
Meine Heizkörperthermostate sind von eq-3. Das MAX-Funksystem. Das Gateway lese ich auch aus und speichere alles. :-D
 

Pellets_fan

Threadstarter
Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
8
codeworkx schrieb:
Quasi alles vernetzt und gläsern.
Ich lese die Daten beider Anlagen mit einem Python Script aus, speichere die Werte in ner MySQL-DB ab und mache mit PHP bunte Kurven draus.
Meine Heizkörperthermostate sind von eq-3. Das MAX-Funksystem. Das Gateway lese ich auch aus und speichere alles.
wie g...l ist das denn :)
Interessiert mich sehr, was da alles geht, wenn ich meine aktuelle Anlage rückabgewickelt habe...

Vielleicht hast ja Lust ein paar Bilder / Auswertungen in einem neuen Thread zu posten - vielleicht interessiert das auch andere ;-)

Viele Grüße Pellets_Fan
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
4.032
Man sollte auch erwähnen das das Hydraulikschema ja Händisch um eine Solaranlage erweitert wurde.
So kommen dann diese Hydraulik fehler zustande wie sie bei dir der Fall sind.

Ich verbaue immer Schwerkraftbremsen und Pumpen Rückschläge sind auch ein muss. Thermosifons verbrauchen immer eine menge an Platz bei meist beschränkten Installationsraum.

Bei meiner Letzten Pufferspeicher anlage wurde jedoch die Leitungen alle nach unten untern Estrich geführt und 2 m weiter wieder Hoch. Ein Thermosipfon. Dies war in einem Neubau und man konnte es Planen.
 

codeworkx

Mitglied seit
22.08.2015
Beiträge
15
Pellets_fan schrieb:
wie g...l ist das denn :)
Interessiert mich sehr, was da alles geht, wenn ich meine aktuelle Anlage rückabgewickelt habe...

Vielleicht hast ja Lust ein paar Bilder / Auswertungen in einem neuen Thread zu posten - vielleicht interessiert das auch andere ;-)

Viele Grüße Pellets_Fan
Machen wir's doch so: Fröling PE1 in Unterfranken
 
Thema:

Thermosifone in Solarthermie-Anlage Pflicht oder Kür?

Thermosifone in Solarthermie-Anlage Pflicht oder Kür? - Ähnliche Themen

  • Buderus G125-17 ECO mit Solarthermie erweitern?

    Buderus G125-17 ECO mit Solarthermie erweitern?: Hallo zusammen, wir haben in unserem EFH den oben genannten Brennwertkessel stehen, dieser hat erst wenige Jahre auf dem Buckel und bisher...
  • Angebotsbewertung Solarthermie

    Angebotsbewertung Solarthermie: Hallo Zusammen, Ich bin unschlüssig, daher eine Frage vorab: Ich beabsichtige eine Solarthermieanlage (Warmwasser und Heizung) anzuschaffen...
  • Anschluss Hygienespeicher Viessmann Öl-Kessel WW Kamin Solarthermie

    Anschluss Hygienespeicher Viessmann Öl-Kessel WW Kamin Solarthermie: Hallo liebe Gemeinde! Nachdem mein Hark WW-Kamin und mein neuer Schichtlade Hygienespeicher mit Zirkulationslanze angeschloßen waren, habe ich...
  • Solarthermie

    Solarthermie: Hallo an alle, habe eine Frage . Ist es möglich eine Brauchwasser Anage 300 l Kessel mit einer SolarThermie Anlage ( kleiner Kessel), über die...
  • Solarthermie zur Heizungsunterstützung

    Solarthermie zur Heizungsunterstützung: Servus Miteinander, Ich bin neu im Forum und benötige eure Hilfe/Meinung. Ich habe heute meine Solaranlage in Betrieb genommen und möchte nicht...
  • Ähnliche Themen

    • Buderus G125-17 ECO mit Solarthermie erweitern?

      Buderus G125-17 ECO mit Solarthermie erweitern?: Hallo zusammen, wir haben in unserem EFH den oben genannten Brennwertkessel stehen, dieser hat erst wenige Jahre auf dem Buckel und bisher...
    • Angebotsbewertung Solarthermie

      Angebotsbewertung Solarthermie: Hallo Zusammen, Ich bin unschlüssig, daher eine Frage vorab: Ich beabsichtige eine Solarthermieanlage (Warmwasser und Heizung) anzuschaffen...
    • Anschluss Hygienespeicher Viessmann Öl-Kessel WW Kamin Solarthermie

      Anschluss Hygienespeicher Viessmann Öl-Kessel WW Kamin Solarthermie: Hallo liebe Gemeinde! Nachdem mein Hark WW-Kamin und mein neuer Schichtlade Hygienespeicher mit Zirkulationslanze angeschloßen waren, habe ich...
    • Solarthermie

      Solarthermie: Hallo an alle, habe eine Frage . Ist es möglich eine Brauchwasser Anage 300 l Kessel mit einer SolarThermie Anlage ( kleiner Kessel), über die...
    • Solarthermie zur Heizungsunterstützung

      Solarthermie zur Heizungsunterstützung: Servus Miteinander, Ich bin neu im Forum und benötige eure Hilfe/Meinung. Ich habe heute meine Solaranlage in Betrieb genommen und möchte nicht...

    Werbepartner

    Oben