Therme springt ständig von alleine an?

Diskutiere Therme springt ständig von alleine an? im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, meine Junkers Therme, die erst letzten Sommer eingebaut wurde (neues Thermostat erst vor paar Monaten), verhält sich irgendwie...

Elaine95

Threadstarter
Mitglied seit
29.05.2020
Beiträge
11
Hallo zusammen, meine Junkers Therme, die erst letzten Sommer eingebaut wurde (neues Thermostat erst vor paar Monaten), verhält sich irgendwie eigenartig.

Da ich in einem 1-Zimmer-Loft wohne befindet sich die Therme mehr oder weniger neben meinem Bett. Und ich habe eine Fußbodenheizung sowie 1 alten Heizkörper, ebenfalls in der Nähe des Bettes - dieser rauscht übrigens auch ständig leise, und wenn ich ihn auf eine bestimmte Regelung stelle (z. B. 2 oder 3), dann rattert er extrem.

Nun ist ja demnächst Sommer und ich heize natürlich nicht mehr, sondern brauche über die Gastherme nur Warmwasser. In letzter Zeit fällt mir aber auf, dass sich die Gastherme nachts (wahrscheinlich auch untertags, aber das kann ich nicht gut beurteilen) ca. alle 30 Minuten plötzlich einschaltet und dann ca. 1 Minute lang rauscht und sich dann wieder abstellt. Teilweise hört es sich immer eigenartiger an, gerade eben ist es zum ersten Mal passiert, dass sie im Sekundentakt ca. 1 Minute lang sich ein- und ausgeschalten hat (bzw. das Rauschen eben an/aus/an/aus/an/aus...).

Sie sollte doch gar keine Geräusche machen, wenn ich sie nicht verwende? Das Thermostat ist so eingestellt, dass sie erst unter 18 Grad zum Heizen anfangen soll, was ja auch nachts mittlerweile definitiv nicht mehr der Fall ist.

Bin überfragt und auch etwas ängstlich, da ich leider über Bekannte schon einige Geschichten über Gasthermen gehört hab und sie sich ja doch bei meinem Schlaf platz befindet...

Danke für jede Hilfe!

Edit: hier noch zusätzlich ein Foto mit den Einstellungen!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
4.643
Moin, wie heißt denn die therme? Unten links auf dem silbernen Aufkleber steht eine typen Bezeichnung...

Und wie heißt das neue Thermostat? Ggf ein Foto könnte helfen.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
4.643
Ok, mit dem Thermostat kann ich so nichts anfangen; Frage ist ob damit das Heizgerät oder aber ein Kreis der Fussbodenheizung gesteuert wird...

Von deiner Beschreibung her denke ich das keine / fehlerhafte - Kommunikation mit der Therme stattfindet.

Das einfachste ist für den Moment: drehe den Linken dreh Regler (Mit Heizkörper Symbol) des Heizgerätes auf Linksanschlag.

Prüfe was dann passiert. -> sollte dann ruhe geben.

Den Rest müsste ein Fachmann vorort prüfen....
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.921
Standort
dem Süden von Berlin
drehe den Linken dreh Regler (Mit Heizkörper Symbol) des Heizgerätes auf Linksanschlag.
Ja! Dann macht das Gerät nur noch Warmwasser.
Der Regler steht jetzt auf über 55 Grad, den solltest du dann künftig in der Heizzeit, nicht über 50 Grad stellen. In den Übergangszeiten reichen hier auch 40-45 Grad.
Alles was zu hoch eingestellt ist macht Probleme.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.029
Standort
immer ganz tief drin
Der Regler steht jetzt auf über 55 Grad, den solltest du dann künftig in der Heizzeit, nicht über 50 Grad stellen. In den Übergangszeiten reichen hier auch 40-45 Grad.
Alles was zu hoch eingestellt ist macht Probleme.
Wozu denn? Das gerät hat doch offenbar einen AUSSEN-Fühler, was auch RICHTIG wäre bei F?-Heizung.
Das Thermostat ist so eingestellt, dass sie erst unter 18 Grad zum Heizen anfangen soll, was ja auch nachts mittlerweile definitiv nicht mehr der Fall ist.
DAS lese ich als "18Grad AUSSENtemperatur" als Umschaltpunkt zwischen Sommer/Winter-Betrieb.
 

Elaine95

Threadstarter
Mitglied seit
29.05.2020
Beiträge
11
Ja! Dann macht das Gerät nur noch Warmwasser.
Der Regler steht jetzt auf über 55 Grad, den solltest du dann künftig in der Heizzeit, nicht über 50 Grad stellen. In den Übergangszeiten reichen hier auch 40-45 Grad.
Alles was zu hoch eingestellt ist macht Probleme.
okay, danke. Meine Vermieterin und dessen Installateur meinten beim Einbau der Therme, dass ich die Therme bzw das Thermostat aber nie abdrehen oder die Einstellungen verstellen darf, aufgrund der Fußbodenheizung. Was ist denn da dran? Kam mir selbst eigenartig vor. Also sie meinten, ich soll einfach auf 15 Grad Außentemperatur stellen, wenn es wärmer wird (was ich jetzt mit 18 Grad gemacht hab).
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
4.643
Wozu denn? Das gerät hat doch offenbar einen AUSSEN-Fühler, was auch RICHTIG wäre bei F?-Heizung.
DAS lese ich als "18Grad AUSSENtemperatur" als Umschaltpunkt zwischen Sommer/Winter-Betrieb.
Das ist keine Junkers Außentempertur geführte Regelung...

Entweder Ein Thermostat was die Stellmotoren Steuert, oder Ein Thermostat welches falsch am Heizgerät angeklemmt ist...
Ein spezifischer Raumregler ist das nicht...
 

Elaine95

Threadstarter
Mitglied seit
29.05.2020
Beiträge
11
Ok, mit dem Thermostat kann ich so nichts anfangen; Frage ist ob damit das Heizgerät oder aber ein Kreis der Fussbodenheizung gesteuert wird...

Von deiner Beschreibung her denke ich das keine / fehlerhafte - Kommunikation mit der Therme stattfindet.

Das einfachste ist für den Moment: drehe den Linken dreh Regler (Mit Heizkörper Symbol) des Heizgerätes auf Linksanschlag.

Prüfe was dann passiert. -> sollte dann ruhe geben.

Den Rest müsste ein Fachmann vorort prüfen....
Dachte mir schon, dass das Foto nichts bringt... leider kann ich sonst absolut keine Auskünfte geben, da ich mich gar nicht auskenne in dem Bereich. Da meine Vermieterin und ihr Installateur auch etwas eigenartig sind (nachdem er die alte Therme kontrollierte und "alles korrekt" sein sollte habe ich einige Tage später Gasgeruch vernommen -> Gaswerk kontaktiert -> die meinten die Therme ist absolut nicht in Ordnung -> abgedreht Und Wohnung auf "rote Stufe" gestellt -> neue Therme musste her -> Vermieterin und Installateur waren nicht erfreut...), würde ich auch gerne mal von jemandem anderen kontrollieren lassen - bin mir allerdings sicher, dass ich dann große Probleme mit der Vermieterin haben werde, wenn ich das mache...

Mir wurde gesagt, dass ich die Einstellungen an der Therme nicht verstellen, sondern nur am Thermostat regeln soll, und einfach im Sommer dessen Temperatur runterfahren, "wegen der Fußbodenheizung". Was könnte denn da dran sein?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
4.643
welche PLZ kommst du denn her??
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.029
Standort
immer ganz tief drin
Alles äußerst merkwürdig und suspekt. Allein schon die Typenbezeichnung "HG15..." passt nicht zu BOSCH-Junkers.
Gab es wirklich GAS-Geruch, also LeitungsGAS (leichter Geruch nach Schwefelwasserstoff) kein ABgas? Und dann hat der Versorger zwar die "Macht" ein Gerät stillzulegen, aber ein zwingender AUSTAUSCH kann sich hieraus nie ergeben. Vermutlich hat der Heizungsmann einfach mal eben die Gunst der Stunde genutzt um einen Geräte-Tausch zu arrangieren.
Mir wurde gesagt, dass ich die Einstellungen an der Therme nicht verstellen, sondern nur am Thermostat regeln soll, und einfach im Sommer dessen Temperatur runterfahren, "wegen der Fußbodenheizung".
Und damit wird dann die Heizungspumpe die ganze Zeit laufen. Bei ca 100 Watt ist das ein teurer und unnötiger Spaß! Es gibt KEINE Benutzungsbeschränkungen für Dich, Du darfst an dem Gerät schalten und walten wie DU es willst.

Hast Du an Deinem Regler überhaupt eine Einstellposition "Außentemperatur"??
 

Elaine95

Threadstarter
Mitglied seit
29.05.2020
Beiträge
11
Alles äußerst merkwürdig und suspekt. Allein schon die Typenbezeichnung "HG15..." passt nicht zu BOSCH-Junkers.
Gab es wirklich GAS-Geruch, also LeitungsGAS (leichter Geruch nach Schwefelwasserstoff) kein ABgas? Und dann hat der Versorger zwar die "Macht" ein Gerät stillzulegen, aber ein zwingender AUSTAUSCH kann sich hieraus nie ergeben. Vermutlich hat der Heizungsmann einfach mal eben die Gunst der Stunde genutzt um einen Geräte-Tausch zu arrangieren.

Und damit wird dann die Heizungspumpe die ganze Zeit laufen. Bei ca 100 Watt ist das ein teurer und unnötiger Spaß! Es gibt KEINE Benutzungsbeschränkungen für Dich, Du darfst an dem Gerät schalten und walten wie DU es willst.

Hast Du an Deinem Regler überhaupt eine Einstellposition "Außentemperatur"??
Alles äußerst merkwürdig und suspekt. Allein schon die Typenbezeichnung "HG15..." passt nicht zu BOSCH-Junkers.
Gab es wirklich GAS-Geruch, also LeitungsGAS (leichter Geruch nach Schwefelwasserstoff) kein ABgas? Und dann hat der Versorger zwar die "Macht" ein Gerät stillzulegen, aber ein zwingender AUSTAUSCH kann sich hieraus nie ergeben. Vermutlich hat der Heizungsmann einfach mal eben die Gunst der Stunde genutzt um einen Geräte-Tausch zu arrangieren.

Und damit wird dann die Heizungspumpe die ganze Zeit laufen. Bei ca 100 Watt ist das ein teurer und unnötiger Spaß! Es gibt KEINE Benutzungsbeschränkungen für Dich, Du darfst an dem Gerät schalten und walten wie DU es willst.

Hast Du an Deinem Regler überhaupt eine Einstellposition "Außentemperatur"??
Oh mein Gott, das würde erklären dass auch die eine Heizung immer rauscht als wäre sie an, oder?? Läuft die ganze zeit was?? wenn ich aber auf den Gaszähler schau, tut sich hierbei nichts! Dann kann ich zumindest jetzt auf den linken Anschlag drehen, aber wie ist das dann im Winter? Wenn es warum genug in der Wohnung ist, läuft die Pumpe dann trotzdem stetig weiter??

Wegen dem Thermostat und der Aussentemperatur - da hab ich grsd leider keine Ahnung. Bin momentan nicht zu Hause und habe immer nur mit den Pfeiltasten die Temperatur höher oder tiefer gestellt, sonst nichts...
 

Elaine95

Threadstarter
Mitglied seit
29.05.2020
Beiträge
11
Alles äußerst merkwürdig und suspekt. Allein schon die Typenbezeichnung "HG15..." passt nicht zu BOSCH-Junkers.
Gab es wirklich GAS-Geruch, also LeitungsGAS (leichter Geruch nach Schwefelwasserstoff) kein ABgas? Und dann hat der Versorger zwar die "Macht" ein Gerät stillzulegen, aber ein zwingender AUSTAUSCH kann sich hieraus nie ergeben. Vermutlich hat der Heizungsmann einfach mal eben die Gunst der Stunde genutzt um einen Geräte-Tausch zu arrangieren.

Und damit wird dann die Heizungspumpe die ganze Zeit laufen. Bei ca 100 Watt ist das ein teurer und unnötiger Spaß! Es gibt KEINE Benutzungsbeschränkungen für Dich, Du darfst an dem Gerät schalten und walten wie DU es willst.

Hast Du an Deinem Regler überhaupt eine Einstellposition "Außentemperatur"??
Und inwiefern ist die Therme selbst suspekt? Wenn ich Google, dann findet man auch schnell die Betriebsanleitung usw. und es ist ja trotzdem eine offizielle Junkers Therme.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
4.643
Au, bisschen weit für'n kaffee...

Ohne zu wissen was da wie gemacht wurden ist, kann ich dir nichts zu der Temperatur Einstellungen der fbhz sagen...
Der Monteur die Aussage vom Monteur stimmt wenn entweder ein spezifischer Raumregler oder ein spezifischer Außentemperatur regler vorhanden ist...

Das sieht mir eher aus wie ein Standart Thermostat mit Wochenzeitprogramm. Der kann nur 100%oder 0%. Da wäre die Bedienung von Wolfhaus korrekt.

kommt dann weiter drauf an wo das angeschlossen ist...
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
4.643
@Dr Schorni Ist alles Bosch gruppe. Das Gerät gibt weiter noch von Buderus, wie auch Sieger...
Wobei die HG bezeichnung eher aus der Sieger zeit stammt...
 

Elaine95

Threadstarter
Mitglied seit
29.05.2020
Beiträge
11
Au, bisschen weit für'n kaffee...

Ohne zu wissen was da wie gemacht wurden ist, kann ich dir nichts zu der Temperatur Einstellungen der fbhz sagen...
Der Monteur die Aussage vom Monteur stimmt wenn entweder ein spezifischer Raumregler oder ein spezifischer Außentemperatur regler vorhanden ist...

Das sieht mir eher aus wie ein Standart Thermostat mit Wochenzeitprogramm. Der kann nur 100%oder 0%. Da wäre die Bedienung von Wolfhaus korrekt.

kommt dann weiter drauf an wo das angeschlossen ist...
okay, danke jedenfalls für die hilfe. kann ich denn jetzt trotzdem den regler an der therme ganz nach links drehen auf die Schneeflocke und mal schauen ob das was ändert oder soll ich das lieber sein lassen?
 

Elaine95

Threadstarter
Mitglied seit
29.05.2020
Beiträge
11
Au, bisschen weit für'n kaffee...

Ohne zu wissen was da wie gemacht wurden ist, kann ich dir nichts zu der Temperatur Einstellungen der fbhz sagen...
Der Monteur die Aussage vom Monteur stimmt wenn entweder ein spezifischer Raumregler oder ein spezifischer Außentemperatur regler vorhanden ist...

Das sieht mir eher aus wie ein Standart Thermostat mit Wochenzeitprogramm. Der kann nur 100%oder 0%. Da wäre die Bedienung von Wolfhaus korrekt.

kommt dann weiter drauf an wo das angeschlossen ist...
Achso sorry, habe gerade die Aussagen von Dr Schorni und Wolfhaus verwechselt... :) dann werde ich das mit der Schneeflocke wohl mal probieren. hoffe nur, dass wie Dr Schorni sagt nicht die Pumpe die ganze zeit läuft und mich eine mega arge rechnung erwartet, die ich mir als Studentin gar nicht leisten kann. wusstet ihr da vlt zufällig wie es in dem Fall mit der rechtlichen Grundlage aussieht? theoretisch wäre es ja nicht meine Schuld wenn die Pumpe durchgehend weiter rennt und die Vermieterin müsste auf die Kosten kommen...? oder ist das immer mieter/verbrauchersache..
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.717
kann ich denn jetzt trotzdem den regler an der therme ganz nach links drehen auf die Schneeflocke und mal schauen ob das was ändert oder soll ich das lieber sein lassen?
Du brauchst keine Angst davor haben. Respekt reicht, sollte auch jeder SHK Handwerker davor haben. Alle dir sichtbaren Knöpfe kannst, darfst und sollst du bedienen. Das hat der Hersteller so eingerichtet. Also ran ! Versuch macht kluch !
 
Thema:

Therme springt ständig von alleine an?

Therme springt ständig von alleine an? - Ähnliche Themen

  • Junkers Therme ZSR Mini springt nicht an

    Junkers Therme ZSR Mini springt nicht an: Pumpe bekommt Strom, Welle dreht händich frei, springt aber nicht an, ist aber sehr heiß. Man kann sie nicht länger anfassen. Flamme springt an...
  • Vaillant Gastherme VC 110 E springt nicht an :/

    Vaillant Gastherme VC 110 E springt nicht an :/: Hallo zusammen, ich habe mich gerade hier angemeldet da ich ein "kleines" Problem mit einer Gastherme habe. Zum Kontext: Neu in eine Wohnung...
  • Vaillant Therme atmo TEC VC 254 XEU HL springt immer in störung

    Vaillant Therme atmo TEC VC 254 XEU HL springt immer in störung: Hallo zusammen, wir haben an unser Therme VC 254 BJ.98 folgendes problem: Bei jedem Neustart sowie start nach der Brennersperrzeit versucht die...
  • Heiztherme springt nach Reinigung nicht mehr an

    Heiztherme springt nach Reinigung nicht mehr an: Herzliches Hallo in die Runde, hoffe ich bekomme ein paar konstruktive nützliche Infos und bedanke mich schon jetzt im voraus (Effizienzbedingt...
  • Gastherme springt nicht an

    Gastherme springt nicht an: SERVUS, meine GG-EK-24 mit nachgerüsteter Nachtabsenkung hat folgendes leidige Problem, das mehrere Monteure nicht lösen konnten : Wenn ich...
  • Ähnliche Themen

    • Junkers Therme ZSR Mini springt nicht an

      Junkers Therme ZSR Mini springt nicht an: Pumpe bekommt Strom, Welle dreht händich frei, springt aber nicht an, ist aber sehr heiß. Man kann sie nicht länger anfassen. Flamme springt an...
    • Vaillant Gastherme VC 110 E springt nicht an :/

      Vaillant Gastherme VC 110 E springt nicht an :/: Hallo zusammen, ich habe mich gerade hier angemeldet da ich ein "kleines" Problem mit einer Gastherme habe. Zum Kontext: Neu in eine Wohnung...
    • Vaillant Therme atmo TEC VC 254 XEU HL springt immer in störung

      Vaillant Therme atmo TEC VC 254 XEU HL springt immer in störung: Hallo zusammen, wir haben an unser Therme VC 254 BJ.98 folgendes problem: Bei jedem Neustart sowie start nach der Brennersperrzeit versucht die...
    • Heiztherme springt nach Reinigung nicht mehr an

      Heiztherme springt nach Reinigung nicht mehr an: Herzliches Hallo in die Runde, hoffe ich bekomme ein paar konstruktive nützliche Infos und bedanke mich schon jetzt im voraus (Effizienzbedingt...
    • Gastherme springt nicht an

      Gastherme springt nicht an: SERVUS, meine GG-EK-24 mit nachgerüsteter Nachtabsenkung hat folgendes leidige Problem, das mehrere Monteure nicht lösen konnten : Wenn ich...

    Werbepartner

    Oben