Tetramatik ersetzen

Diskutiere Tetramatik ersetzen im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, weiss jemand gegen welche neue Regelung ich meine Tetramatik Baujahr 1983 ohne viel Aufwand austauschen kann. Habe einen vitola...

kurtcz

Threadstarter
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
6
Hallo zusammen,

weiss jemand gegen welche neue Regelung ich meine Tetramatik Baujahr 1983 ohne viel Aufwand austauschen kann. Habe einen vitola biferral Heizkessel mit Viessmann-brenner von 1983 die noch perfekt funktionieren. 2 Heizkreise (1 Fußbodenheizungskreislauf mit Mischer, 1 Heizkörperkreislauf und 1 Brauchwasserkreislauf).

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Beratung

kurtcz
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Du hast ein 28 Jahre altes Auto mit 5 Mio km drauf, welches 15 l/100Km säuft und möchtest nur das Armaturenbrett tauschen?

Denk mal drüber nach.

Grundsätzlich kannst du jede Regelung verwenden.
Allein die Materialkosten belaufen sich aber auf ca 1000€.

Diese 1000€ + die investierte Arbeitszeit würde ich in Anbetracht des biblischen Alters der Anlage dringend in eine neue Anlage stecken.
 

kurtcz

Threadstarter
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
6
Hallo,

genau das wollte ich machen aber mein Kaminkehrer hat dies für nicht erforderlich empfunden. Die kompletten Werte seien nicht schlechter als die einer gleichertig neuen. Meine Überlegung ist, selbst wenn ich sie bald austauschen müsste, dann könnte ich die Steuerung auch für die neue Anlage verwenden. Hätte also keinen finanziellen Nachteil.

Grüße kurtcz
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Logisch ist dein Kaminkehrer gegen eine Erneuerung.
In dem Punkt muss ich diesen kaminkehrer aber kritisieren. Er misst und bemängelt nur den Abgasverlust. Das ist ein mathematisch ermittelter Wert , der absolut nichts mit der tatsächlichen Wirtschaftlichkeit zu tun hat.
Mit einer neuen Anlage verdient er nicht mehr so viel.

Wenn du auf das Konto des Kaminkehrer schauen möchtest, kannst du die alte Anlage behalten.

Andernfalls würde ich auf den eigenen Geldbeutel schauen.
 

Elektroniker56

Mitglied seit
16.12.2011
Beiträge
280
EINSPRUCH!

Ganz klarer Einspruch meinerseits.
Bei mir lief bis Dezember 2008 auch eine Viessmann Tetramatik mit dem hier beschriebenen Kessel und Brenner.
Bis diese Tetramatik anfing Blödsinn zu machen. Sie heizte einmal das Haus auf 25 Grad auf, mal nur auf 18.
Wollte von Viessmann Schaltpläne für die angebliche Regelung haben, aber die rückten keine internen Pläne raus.

Da von Beruf Elektroniker versuchte ich den Fehler in der Steuerung zu finden. Was natürlich mit vorliegendem Schaltplan viel schneller möglich gewesen wäre.
Ich schaltete die Heizung an einem Tag mit 25 Grad Raumtemp ab und brauchte zwei tage bis zur Beseitigung des Fehlers in der Steuerung.
Als ich wie gesagt zwei Tage später die Heizungsanlage wieder einschalten wollte, bemerkte ich die Raumtemperatur ist um lediglich zwei Grad gesunken.

Nanu dachte ich, wozu läuft der Brenner Tag und Nacht rund um die Uhr, um zwei Grad Temperaturverlust auszugleichen?
Nähere Untersuchungen wurden angestellt und aus einer angeblichen Viessmann-Regelung wurde lediglich eine Viessmann-Steuerung.

Regelung bedeutet, es gibt eine Rückinformation.
Zum Beispiel, wie warm ist es denn überhaupt im Haus.
Das konnte diese angebliche Heizungsregelung -Tetramatik- nie wissen, weil sie keinerlei Info bekam wie warm sie bereits gemacht hat.
Diese Steuerung fährt ja nur eine gewisse Vorlauftemperatur abhängig von der gemessenen Aussentemperatur.
Die Stellglieder hinsichtlich Heizkurve und Steilheit sind ein Witz, weil man erst durch langwierige Ermittlungen heraus finden kann, was wie einzustellen ist.
Das kann ein Heizungsmonteur nicht innerhalb von Stunden tun.

Also begann ich, mir eine eigene Heizungsregelung auf Mikrocontrollerebene zu bauen.
Nach ein paar Tagen war diese fertig und betreibt seit diesem Zeitpunkt anstelle der Tetramatik meinen Brenner, Pumpe usw.
Geheizt sprich Öl verbrannt wird seitdem nur, wenn es nötig ist. Da das Haus gut isoliert ist, läuft der Brenner nur noch wenn nötig um die Räume auf 21 Grad zu bringen und zu halten.
Der Heizölverbrauch senkte sich entsprechend.

Ich habe meine Tetramatik durch einen Eigenbau ersetzt. Diesmal ist es eine Regelung und nicht wie vorher bei Viessmann eine Steuerung.
Geplant ist demnächst eine andere Viessmann Anlage im Bekanntenkreis zu kontrollieren, hinsichtlich was dort verbessert werden kann.

Machbar ist vieles. Nichts gegen Viessmann, aber Kessel- und dazugehörigen Steuerungsbauern muss die wirtschaftlichkeit einer Anlage nicht unbedingt interessieren. Sie bauen und vertreiben nur.
Ob die Heizungsbranche die gelieferten Anlagen optimal einstellt ist nicht mehr Sache von Viessmann, oder anderen Herstellern.

Also wenn du lediglich die Tetramatik ersetzen willst, geht das schon.
Nur, wenn es weiterhin bei einer Steuerung bleibt, es keine Regelung wird, kommst du so genannt vom Regen in die Traufe.

Ich könnte dir so eine Regelung bauen, aber zum Betrieb sind entsprechende Sensoren usw nötig, was also einen gewissen Installationsaufwand notwendig macht.
Das würde nur Sinn machen, wenn du in meiner Nähe wohnst.
 

kurtcz

Threadstarter
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
6
Hallo Elektroniker56,

da bin ich Deiner Meinung. Mir würde dennoch eine kleine Steuerung genügen, die mir in Abhängigkeit von der Außentemperatur meine FBH steuert und mein WW aufbereitet, da ich zusätzlich mit einem Holzofen heize. Möchte nur eine Übergangslösung bis eine Erneuerung oder Umstieg auf einen anderen Energieträger ansteht. Kleine kostengünstige Steuerungen gibt es ja, habe dabei nur Bauchschmerzen mit den Sicherheitseinrichtungen. Gibt es eventuell eine Möglichkeit, die Sicherheitseinrichtungen meiner Tetramatik weiter zu verwenden und die Steueraufgaben durch eine kleine Regelung erledigen zu lassen.

Vielen Dank

kurtcz
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Wenn dann müsstest du eine gebrauchte Regelung erwerben.
Tetramatik scheidet aus - da gibts keine funktionierenden Geräte mehr. Genau wie Buderus UMB
Für Trimatik werden oft auch noch 300€ verlangt - was ich für unverschämt halte.
Für das Geld gibts auch einfachste neue Universalregelungen.
 

kurtcz

Threadstarter
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
6
Hallo,
es müsste doch funktionieren wenn ich meine tetramatik über Kaminkehrerschaltung angeschlossen lasse und das Relais einer kleinen Universalregelung vor T2 dazwischen schalte. dann hätte ich doch STB und Kesselhöchsttemperatur über die Tetramatik abgesichert und die Steuerung der Heizung über die Universalregelung. Einziger Nachteil zusätzlicher Stromverbrauch der Tetramatik. Ist da irgend ein Denkfehler von mir drin?
Danke
kurtcz
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Also wenn schon, dann Radikal.
Warum wills du Teile der Tetramatik belassen?

Wenn das Ding defekt ist - raus damit.
 

kurtcz

Threadstarter
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
6
Hallo,
wegen des mechanischen STB in der Tetramatik, ist bei einer günstigen Alternative nicht dabei. Wie kann ich das Problem lösen. Nicht jeder Kapillarfühler wird in das Tauchrohr passen.
Danke
kurtcz
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Ok - das ist ein Argument.

Ich gebe aber zu bedenken, daß man aus wirtschaftlichen Gründen eher die gesamte Anlage tauschen sollte.
 

Elektroniker56

Mitglied seit
16.12.2011
Beiträge
280
Natürlich kannst du den Sicherheitstemperaturbegrenzer von der Tetramatik weiter verwenden.
Fraglich bleibt nur, wie du die Steuerung ersetzen willst. Ich schrieb Steuerung, weil die Tetramatik keine Regelung ist.
Eine Regelung bekommt eine Rückinformatin, also einen Istwert mit dem der Sollwert verglichen wird. Das fehlt bei der Tetramatik.

Wie sieht es denn mit der Tetramatik überhaupt aus, was wird daran denn bemängelt, welche(n) Fehler macht diese denn?

Frage an Hausdoc, sind interne Pläne verfügbar, also Schaltpläne der Platinen?
 

kurtcz

Threadstarter
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
6
Hallo,
danke für die Informationen, möchte es zunächst mit einer günstigen gebrauchten Ersatzregelung versuchen, vorausgesetzt dies klappt auch. Mich schrecken einfach die Erfahrungen aus der Nachbarschaft von einem Austausch ab. Da wurde schon vor Jahren in ein Brennwertgerät investiert, das mittlerweile schon wieder erneuert werden musste. Verbrauche ca 1200 Liter/Jahr, wieviel könnte ich mir mit einer modernen Anlage einsparen.
Danke kurtcz
 

fire

Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
2
Hallo,

ich bin also nicht der einzige dessen Tetramatik 3 komische Dinge tut. ?(

Vor ein paar Jahren hab ich mal die Potis mit denen man die Vorlauftemperaturen Tag/Nacht einstellt getauscht,
und gehofft damit ists getan.

Bis letzten Fruehling hats noch so halbwegs funktioniert, manchmal war die Vorlauftemperatur etwas zu hoch,
aber sonst lief das Ding seit '85 problemlos.
Jetzt stet der Mischer immer auf 10 regelt manchmal kurz runter und faehrt gleich wieder rauf auf 10,
auch wenn die Vorlauftemperatur schon 60 grad ist.

Mir gefaellt die Idee mit dem Eigenbau von Elektoniker56 hervorragend, allerdings bin ich auf der Suche nach einer kurzfristigen Ersatzloesung.

Kann jemand eine Empfehlung fuer eine guenstige Chinesische Noname Lowcost Steuerung abgeben ?

TIA

fire
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Auch eine Ersatzlösung kostet um die gut 500€

Warum bei so einer Gelegenheit nicht eine so alte Anlage tauschen?
 

fire

Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
2
Die Anlage werd ich sicher mal tauschen, aber vorher brauch ich Vollwaermeschutz, ein isoliertes Dach und neue Fenster.
Das Haus wurde 1961 gebaut und 1985 von Koks (Meller Ofen auf jeder Etage) auf eine Erdgas Zentralheizung umgestellt.

Ich will eigentlich weg von der konventionellen Gasheizung,
mich wuerde rein aus technischer Neugier heraus eine Kraft-Wärmekopplung oder eine Brennstoffzelle sehr reizen.

Aber das sind beides keine Loesungen die man in einem Nachmittag verwirklicht.

Ich werd jetzt mal den Temperaturfuehler vom Vorlauf abschrauben und schaun ob der noch tut.
Der Kessel regelt normal, nur der Mischer vom Heizkreis steht auf 10, faehrt manchmal kurz runter und gleich wieder rauf.

Ich hab inzwischen den Mischer ausgehaengt und die Vorlauftemperatur per Hand eingestellt.

Hausdock natuerlich machts keinen Sinn mehr an so einer alten Regelung herumzufummeln,
aber die meisten Teile aus denen die Tetramatik besteht hab ich in meiner Bauteilkiste :)

- Schaltplaene oder zumindest eine Beschreibung wie die Steuerung funktioniert waeren schon sehr hilfreich.

lg

fire
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Kraft Wärme Kopplung oder Brennstoffzelle sind bis dato Hinrgespinste für derartige Gebäude.

Sowas kann man machen wenn man z.B. einen sehr(!) großen Warmwasserbedarf hat oder man eine Absorptionskältemaschine betreiben möchte.


Die typischen Heizungshersteller bieten Micro BHKWs an - allerdings immer in Verbindung mir einer Gasbrennwerttherme oder Wärmepumpe.


Mit Schaltplänen kann ich nicht mehr dienen- die hab ich vor 10 Jahren weggeworfen.

Du könntest höchstens deinen Heizungsfachmann fragen, ob er Übergangsweise eine passende Regelung hat.
Wenn ich Kesselanlagen tausche , hebe ich für derartige Fälle, noch funktionierende regelungen auf.
 

tomas_hh

Mitglied seit
13.10.2012
Beiträge
4
Ich bin über google auf diesen Thread gekommen.
Hausdoc schrieb:
Du hast ein 28 Jahre altes Auto mit 5 Mio km drauf, welches 15 l/100Km säuft und möchtest nur das Armaturenbrett tauschen?
Wie jeder andere Vergleich, hinkt auch dieser etwas.
Mein Heizungsbauer sagt, daß so gute Kessel (Vitola biferral) heute nicht mehr gebaut werden und die Anlage in Verbindung mit dem vor 4 Jahren ersetzten Elektro Oil Brenner durchaus auf dem aktuellen Stand der Technik ist.
Da ich bei den Heizkosten im Vergleich mit den Nachbarhäusern (90 Reihenhäuser) im unteren Bereich der Skala liege, sehe ich im Moment eigentlich nicht die Notwendigkeit einer Totalsanierung.
Sicher gibt es immer wieder noch was Besseres, aber das kostet dann auch schnell mal einen 5-stelligen Eurobetrag.

Seit heute streikt meine Heizung.
Erst dachte ich, die Sicherung ist raus, weil am Brenner keine Lampe (Vorwärmung, Störung) leuchtet und es trotzdem kalt ist.
Allerdings zeigt die Umwälzpumpe auf der Digitalen Verbrauchsanzeige "--" an, hat also Strom.
Ein Kumpel ist Schornsteinfeger und empfahl mir, doch mal per Schronsteinfeger-Prüfbuchse die Steuerung zu überbrücken und zu prüfen ob der Brenner startet. Das tut er und bei 70° Wassertemperatur hat die Tetramatik auch wieder abgeschaltet.
Scheint also ein Problem in der Steuerung zu sein.

Ich vermute mal, daß es für die Tetramatik keine Ersatzteile mehr gibt und ich die Regelung komplett ersetzen muß.
Die Selbstbaulösung von Elektroniker56 hört sich gut an, überfordert aber meine Kenntnisse.
Gibt es einen Nachfolger von Viessmann, der an den alten Kessel passt?
Oder einen brauchbaren Alternativanbieter?
Hab da diesen Link gefunden: http://www.loebbeshop.de/viessmann/regelungen/regelung/sanierungspaket-vitotronic-200-kw5.htm
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Mein Heizungsbauer sagt, daß so gute Kessel (Vitola biferral) heute nicht mehr gebaut werden
Stimmt - der Vitola biferral wird nach wie vor gebaut. Heute heißt er Vitola 200 ;)


Der Vergleich hinkt keineswegs. Sonst würd ich das Beispiel nicht hinschreiben.
Ein 25Jahre alter Volvo mit 5 mio Km ist durchaus gut in Schuß. Kaum Rost, Trotzdem ist so ein Auto "verbraucht"

Der Nachfolger deines Kessels - Vitola 200 incl passenden Blaubrenner und Regelung kostet keine 3000€.

Und du möchtest in einer Uraltanlage 1200€ verbrennen? Was kommt nach der Regelung?


Anlage in Verbindung mit dem vor 4 Jahren ersetzten Elektro Oil Brenner durchaus auf dem aktuellen Stand der Technik ist.
Würden wir heute das Jahr 1990 schreiben, würd ich dir vieleicht noch zustimmen. Du beteibst derzeit eine Heiztechnik, die -so wie du sie bei dir vorfindest - bereits in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts üblich war. Einfache witterungsgeführte Regelung mit Gelbbrenner am zugebackenen Ölkessel.

Mir kann es egal sein. Meine Heizung läuft im Winter bei - 20° ganz sicher. Bei deiner Heizung wär ich da nicht so zuversichtlich. ;)

"Deinen" Fall kenn ich dutzendfach.
Jeder hat wie Pattex an seiner alten Anlage geklebt. Bis dann immer wieder Notlösungen herhalten mussten, die mehr gekostet haben als eine Neuanlage.
Alle (!) dieser Kunden stimmen mir heute zu.
 

tomas_hh

Mitglied seit
13.10.2012
Beiträge
4
Hausdoc schrieb:
Der Nachfolger deines Kessels - Vitola 200 incl passenden Blaubrenner und Regelung kostet keine 3000€.
Das hat mir natürlich zu Denken gegeben und so habe ich den Sonntag zu etwas Fortbildung genutzt.
3000€ scheint mir der Händlereinkaufspreis zu sein. Hinzu kommt die Montage - kann ich aber mit leben.

Erstmal gesucht, was ist "Blaubrenner", was ist "Gelbbrenner" und hier ganz verständliche Infos gefunden.
Dann weiter gesucht - Brennwertheizung. Hat nochmals einen besseren Wirkungsgrad, bis zu 98% nach neuer Rechnung.

Auch bei der Altanlage handelt es sich schon um einen Niedertemperatur-Kessel und der Vorlauf, selbst an kältesten Wintertagen, war noch nie höher als 55°C (typischer Wert bei 42°C).
Ich hatte im Januar 2012 nach 35 Monaten mal wieder vollgetankt (4400 Liter), was dann knapp 1500 Liter/Jahr entspricht (Reihenmittelhaus von 1960, 120m², Dach + Außenwände nachträglich gedämmt).
Viele Nachbarn liegen doppelt so hoch, einige (Endreihenhaus) verheizen sogar 5000 Liter pro Jahr.

Meine heutige Altanlage hat einen Abgasverlust von 8%.
Bedeutet das umgekehrt einen Wirkungsgrad von 92%?
Lohnt es sich bei meinem Ölverbrauch für einen von 92% auf bis zu 98% verbesserten Wirkungsgrad 3000+ Euro zu investieren?
Oder mach ich irgendwo einen Denkfehler?
 
Thema:

Tetramatik ersetzen

Tetramatik ersetzen - Ähnliche Themen

  • Tetramatik 7089860 mit Mischersteuerung und Brauchwasserbehälter

    Tetramatik 7089860 mit Mischersteuerung und Brauchwasserbehälter: Guten Tag Zusammen, die Steuerung meiner Ölheizung aus 1982 ist defekt, sporadisch fährt der Mischer "AUF" und die Heizung powert entsprechend...
  • Wann geht Umwälzpumpe an? Tetramatik Mono Vitola

    Wann geht Umwälzpumpe an? Tetramatik Mono Vitola: Hi zusammen eine Frage zum Verständnis. Wir bewohnen seit 2 Jahren ein EFH mit besagter Heizungsanlage aus 1983, die Warmwasser (Speicher 200L)...
  • Tetramatik MC (7450 265) Brauchwasser stetig bei 20 Grad

    Tetramatik MC (7450 265) Brauchwasser stetig bei 20 Grad: Hallo miteinander, Wir sind nun seit drei Monaten Mieter eines schönen kleinen Häuschens. Beim hin und her räumen im Keller bin ich auf den...
  • WW-Bereitung separat steuern (Tetramatik)

    WW-Bereitung separat steuern (Tetramatik): Guten Tag, ich habe einen Vitola Biferral-et mit Tetramatik-Steuerung (7420 265-H). Es handelt sich um die Tetramatik mit den beiden digitalen...
  • Tetramatik ersetzen

    Tetramatik ersetzen: Eine Frage an die Fachleute Ich habe eine Viessmann Heizungsanlage mit Tetramatik Steuerung 7420 265 H. Ich habe im gesamten Haus...
  • Ähnliche Themen

    • Tetramatik 7089860 mit Mischersteuerung und Brauchwasserbehälter

      Tetramatik 7089860 mit Mischersteuerung und Brauchwasserbehälter: Guten Tag Zusammen, die Steuerung meiner Ölheizung aus 1982 ist defekt, sporadisch fährt der Mischer "AUF" und die Heizung powert entsprechend...
    • Wann geht Umwälzpumpe an? Tetramatik Mono Vitola

      Wann geht Umwälzpumpe an? Tetramatik Mono Vitola: Hi zusammen eine Frage zum Verständnis. Wir bewohnen seit 2 Jahren ein EFH mit besagter Heizungsanlage aus 1983, die Warmwasser (Speicher 200L)...
    • Tetramatik MC (7450 265) Brauchwasser stetig bei 20 Grad

      Tetramatik MC (7450 265) Brauchwasser stetig bei 20 Grad: Hallo miteinander, Wir sind nun seit drei Monaten Mieter eines schönen kleinen Häuschens. Beim hin und her räumen im Keller bin ich auf den...
    • WW-Bereitung separat steuern (Tetramatik)

      WW-Bereitung separat steuern (Tetramatik): Guten Tag, ich habe einen Vitola Biferral-et mit Tetramatik-Steuerung (7420 265-H). Es handelt sich um die Tetramatik mit den beiden digitalen...
    • Tetramatik ersetzen

      Tetramatik ersetzen: Eine Frage an die Fachleute Ich habe eine Viessmann Heizungsanlage mit Tetramatik Steuerung 7420 265 H. Ich habe im gesamten Haus...

    Werbepartner

    Oben