Temperaturregelung nur Über Durchflussmenge - Verzweiflung

Diskutiere Temperaturregelung nur Über Durchflussmenge - Verzweiflung im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo Zusammen, ich bin seit drei Jahren Besitzer einer 2 Zimmer Eigentumswohnung mit Fußbodenheizung. Mein Problem ist, dass ich die Temperatur...

Fussbodenheizer

Threadstarter
Mitglied seit
23.01.2016
Beiträge
22
Hallo Zusammen,

ich bin seit drei Jahren Besitzer einer 2 Zimmer Eigentumswohnung mit Fußbodenheizung.
Mein Problem ist, dass ich die Temperatur nur über den Durchfluss regeln kann und der Verteiler auch noch unter der Badewanne ist. :(
Ich habe mal ein paar Bilder von der Anlage gemacht und hätte ein paar Fragen dazu.

Verteiler:
IMG_2930.JPG
Kann mir hier vielleicht jemand sagen welcher Hersteller das ist?

Stellventil:
IMG_2937.JPG

Wärmezähler von unten und Anschluss an die Haustechnik:
IMG_2935.JPG

Aufbau:
IMG_2932.JPG

Beim Aufbau bin ich mir schon nicht so sicher. Gehe ich recht der Annahme, dass das Wasser durch das rechte Rohr (roter Pfeil) in alle Heizkreise der Wohnung gelangt und nur durch die linken Versteller (blauer Pfeil) die Rückflussmenge geregelt wird?

Generell würde ich am liebsten die Heizkreise einzeln regeln, aber ich denke, dass eine Einzelkreisregelung z.B mit einem Danfoss CF-MC-05 nicht möglich sein wird, da ich keine 230 Volt unter der Badewanne haben darf.
Da ich mein Bad eigentlich sowieso renovieren will wäre noch die Möglichkeit gegeben den Regler in einem anderen Zimmer anzubringen. Und nur die 24Volt Leitungen für die Stellventile unter der Badewanne zu verlegen.
Wäre es eurer Meinung nach möglich diesen Verteiler mit dem Danfoss CF-MC-05 aufzurüsten?

Die andere Idee wäre die Heizung komplett über einen Rücklauftemperaturregler halbwegs zu regeln.
Denkt ihr das würde gehen, wenn ich so einen Regler hinter dem Wärmezähler einbauen lasse und dann alle Kreise in dennen gezeizt werden soll voll aufdrehe?
Ich will halt nicht, dass mir wieder ständig die Socken glühen wie jetzt! :(

Ich bin wirklich um jede Anregung oder jeden Tipp sehr sehr dankbar.

Grüße
Matze
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Da sich der Verteiler unter der Badewanne befindet , ist jede elektrische Variante Tabu.
Auch 24V Systeme.

Die einzige Variante, die mir einfällt ist, ein entsprechendes Heizkörperventil ( z.b. 1" für Schwerkraftheizung **) in der Zuleitung einzubauen und einen Thermostatkopf mit Fernfüher anzubringen, welcher die Temperatur des Bades (=Referenzraum) misst und demnach regelt.
Bei einer 2 Zimmer Wohnung wär hier durchaus eine präzise Raumtemperaturregelung möglich


**Ventile die für Schwerkraftheizungen gedacht sind, kommen auch mit den hohen Wassermengen einer Fußbodenheizung klar. Bei Heimeier haben diese Ventile eine blaue Kappe
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Du kannst das umstellen. Dafür müssen nur die Ventile getauscht werden. Das funktioniert über Funk und die Stellantriebe besitzen Batterien. Von daher besteht kein Gefahr. Das ist zum Beispiel das DLink von Danfos. Damit habe ich selbst recht gute Erfahrungen gemacht. Du kannst jeden Raum zentral ansteuern und durch Raumthermostate nochmal per Hand verstellen.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.829
zu der Variante von Hausdoc:

es Gibt diese Fernersteller auch mit 15m Kapillarrohr. Da diese Fußbodenheizungsverteiler im Bad montiert wurden sind wird hier vermutlich immer schnell Warm sein. (Da Alle kreise da durch gehen).

Wenn es die Umstände deiner Wohnung zu lassen könnte auch ein Thermostat in einen Anderen Raum verlegen.

Jedoch müsste dann ein Loch gebohrt werden von etwa ø 32mm..
 

Fussbodenheizer

Threadstarter
Mitglied seit
23.01.2016
Beiträge
22
Hallo,

zuerst mal danke für die schnellen und hilfreichen Antworten. :)

Hausdoc schrieb:
Da sich der Verteiler unter der Badewanne befindet , ist jede elektrische Variante Tabu.
Auch 24V Systeme.
Darf ich fragen, was gegen 24V unter der Badewanne spricht? Ich meine aus dem Studium noch zu wissen, dass Gleichspannung unter 60V als unbedenklich gilt.

Hausdoc schrieb:
Die einzige Variante, die mir einfällt ist, ein entsprechendes Heizkörperventil ( z.b. 1" für Schwerkraftheizung **) in der Zuleitung einzubauen und einen Thermostatkopf mit Fernfüher anzubringen, welcher die Temperatur des Bades (=Referenzraum) misst und demnach regelt.
Bei einer 2 Zimmer Wohnung wär hier durchaus eine präzise Raumtemperaturregelung möglich
Warum müsste das Ventil in den Zulauf und nicht in den Rücklauf?

joho38 schrieb:
Du kannst das umstellen. Dafür müssen nur die Ventile getauscht werden. Das funktioniert über Funk und die Stellantriebe besitzen Batterien. Von daher besteht kein Gefahr. Das ist zum Beispiel das DLink von Danfos.
Ich finde bei D-Link nur 230V/24V Steller. Hast du vielleicht eine Artikelnummer für mich oder einen Link? ;)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Fussbodenheizer schrieb:
Darf ich fragen, was gegen 24V unter der Badewanne spricht? Ich meine aus dem Studium noch zu wissen, dass Gleichspannung unter 60V als unbedenklich gilt.
Weil das Grundmodul mit 230V Neztspannung arbeitet


Fussbodenheizer schrieb:
Warum müsste das Ventil in den Zulauf und nicht in den Rücklauf?
Wenn Zulauf zu umständlich, kann man das natürlich auch im Rücklauf einbauen
 

Fussbodenheizer

Threadstarter
Mitglied seit
23.01.2016
Beiträge
22
Hausdoc schrieb:
Wenn Zulauf zu umständlich, kann man das natürlich auch im Rücklauf einbauen
Aber im Zulauf wäre es besser?
Und von der Trägheit ist das kein Problem, dass wenn das thermostatgeregelte Ventil öffnet und das warme Wasser voll in die Kreise strömt und mir die Socken wieder glühen bevor die Temperatur im Raum steigt und das Ventil wieder schließt? :D
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Fussbodenheizer schrieb:
Aber im Zulauf wäre es besser?
In dem Fall bedeutungslos...

Fussbodenheizer schrieb:
Und von der Trägheit ist das kein Problem, dass wenn das thermostatgeregelte Ventil öffnet und das warme Wasser voll in die Kreise strömt und mir die Socken wieder glühen bevor die Temperatur im Raum steigt und das Ventil wieder schließt?
Nein.
Dieses System regelt sehr präzise ( auf 0,3 K genau).
Stellst du z.b. 22° ein, schwankt die tatsächliche Raumtemperatur von 21,85° - 22,15 °
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Fussbodenheizer schrieb:
ch finde bei D-Link nur 230V/24V Steller. Hast du vielleicht eine Artikelnummer für mich oder einen Link?
Hier wäre so ein Link http://waerme.danfoss.com/xxTypex/585923_MNU17590533_SIT412.html

Allerdings würde ich auch eher zu der 24 Volt Variante in Verbindung mit Funkthermostaten tendieren. Das mit dem Strom sehe ich nicht so dramatisch wie einige Kollegen. Würde es da ein Problem geben, gäbe es auch keinen Whirlpool oder eine Dampfdusche ect. Es muss halt gegen Feuchtigkeit geschützt sein und dann klappt das schon. Außerdem sind die System nicht so anfällig und Fehler lassen sich auch nachvollziehen. Laut Danfos sollen die Batterien angeblich 5 Jahre halten, was sich als falsch erwiesen hat. Max 2 Jahre, dann sind die leer gefegt.
 

Fussbodenheizer

Threadstarter
Mitglied seit
23.01.2016
Beiträge
22
Hausdoc schrieb:
Dieses System regelt sehr präzise ( auf 0,3 K genau).
Stellst du z.b. 22° ein, schwankt die tatsächliche Raumtemperatur von 21,85° - 22,15 °
Das klingt ja sehr gut!
Müsste ich dann am Verteiler alle Kreise einfach nur voll aufdrehen oder ist hier eine einmalige Einstellung an die Gegebenheiten notwendig?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Fussbodenheizer schrieb:
Müsste ich dann am Verteiler alle Kreise einfach nur voll aufdrehen
Du muss die Ventile so einstellen, daß eine möglichst gleichmäßige Wärmeverteilung entsteht. Das musst du nur ein einziges mal tun.
 

Fussbodenheizer

Threadstarter
Mitglied seit
23.01.2016
Beiträge
22
Super, die Lösung gefällt mir und liegt ohne Einbau gerade mal bei um die 100 Euro! :D
Weiß hier jemand zufälligerweise noch, an wen man sich wenden muss, wenn man vom Wärmezähler die Plastik-Verplombung im Rücklauf zum Einbau des neuem Ventils entfernt?
Und läuft aus dem Rücklauf dar zur Haustechnik geht noch Wasser (ich meine vor allem Wasser aus anderen Wohneinheiten) raus, wenn man zuvor alle Kreise des Verteiles schließt und dann die Rückleitung hinter dem Wärmezähler öffnet?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Fussbodenheizer schrieb:
Weiß hier jemand zufälligerweise noch, an wen man sich wenden muss, wenn man vom Wärmezähler die Plastik-Verplombung im Rücklauf zum Einbau des neuem Ventils entfernt?
Vor (!) Beginn der Arbeiten über die Hausverwaltung dem Ablesedienst bescheid geben lessen.

Fussbodenheizer schrieb:
wenn man zuvor alle Kreise des Verteiles schließt und dann die Rückleitung hinter dem Wärmezähler öffnet?
Du musst Vor + Rücklauf absperren! Da gibt es bereits 2 Absperrungen.......... ggf kann man eine dieser Absperrungen durch das Heizventil ersetzen.
In deinem eigenen Interesse würde ich das Ventil selbst duch eine Fachfirma einbauen lassen. Hier nochmal der Hinweis: Ventil für Schwerkraftheizung verwenden (Wassermenge)
 

Fussbodenheizer

Threadstarter
Mitglied seit
23.01.2016
Beiträge
22
Hausdoc schrieb:
In deinem eigenen Interesse würde ich das Ventil selbst duch eine Fachfirma einbauen lassen.
Ich mache zwar viel selbst, allerdings nichts was mit Strom oder Wasser zu tun hat. Wenn da irgendwas kaputt geht oder undicht wird hab ich den Ärger und die Versicherung versucht sich dann sicher auch quer zu stellen. Trotzdem danke für den Hinweis.
Ich muss halt nur einen Betrieb finden der in absehbarer Zeit wegen so einem Kleinauftrag vorbei schaut. Aber da werde ich mal ein Paar in der Umgebung anschreiben.

Würdest du dann den vorhandenen Absperrhahn durch das Ventil für Schwerkraftheizung ersetzten lassen oder dahinter einbauen lassen? Ist wahrscheinlich wesentlich aufwendiger mit Rohr abfelxen und neuem Gewinde schneiden?

Wenn das Heimeier Thermostatventil (mit blauem Kopf) durch den Installateur montiert ist, kann ich dann den Heimeier Thermostat-Kopf F selbst montieren?

Ich habe zudem die Möglichkeit ohne großem Aufwand das Bad oder das Wohnzimmer als Raum für die Referenztemperatur zu wählen. Was wäre hier sinnvoller (Wohnzimmer hat zwei Heizkreise)?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Fussbodenheizer schrieb:
kann ich dann den Heimeier Thermostat-Kopf F selbst montieren?
Natürlich.

Wohnzimmer wär ggf geeigneter
 

Fussbodenheizer

Threadstarter
Mitglied seit
23.01.2016
Beiträge
22
Danke für die schnelle Antwort.

Weißt du ob das Abschneiden des Rohres mit neuem Gewinde schneiden viel mehr Aufwand ist oder für einen geübten Installateur kein großes Problem? :)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Fussbodenheizer schrieb:
Weißt du ob das Abschneiden des Rohres mit neuem Gewinde schneiden viel mehr Aufwand ist oder für einen geübten Installateur kein großes Problem?
Da muss kein Gewinde geschnitten werden.... ;) .
 

Fussbodenheizer

Threadstarter
Mitglied seit
23.01.2016
Beiträge
22
Darf ich fragen, wie das dann funktioniert?

Und was würdest du machen?
Vorhandenen Absperrhahn durch das Ventil für Schwerkraftheizung ersetzten lassen oder zusätzlich dahinter einbauen lassen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Fussbodenheizer schrieb:
Darf ich fragen, wie das dann funktioniert?
Ich bräuchte nur ein T-Stück, 4 Winkel, das Ventil und ein paar Nippel
 

Fussbodenheizer

Threadstarter
Mitglied seit
23.01.2016
Beiträge
22
Klingt erstmal gut. :)

Leider verstehe ich das nicht. Kannst du mir den Aufbau näher erläutern?
 
Thema:

Temperaturregelung nur Über Durchflussmenge - Verzweiflung

Temperaturregelung nur Über Durchflussmenge - Verzweiflung - Ähnliche Themen

  • Regelgerät Buderus ERC Temperaturregelung

    Regelgerät Buderus ERC Temperaturregelung: Hallo zusammen, mit Freude habe ich dieses Forum entdeckt:-) Ich bin optimistisch, daß mir jemand einen Tip geben kann. Wir haben eine Buderus GB...
  • Frage zur Temperaturregelung einer Heizungstherme

    Frage zur Temperaturregelung einer Heizungstherme: Zur Anlage: Wir haben eine Vaillant VCW DE 196. Eingebaut im Gerät ist ein witterungsgesteuerter Regler calorMatic 470/2. Das Gerät hängt im...
  • Brötje WLC24/28 mit RTD/D Thermostat mit RCR10/868, Temperaturregelung funktioniert nicht richtig.

    Brötje WLC24/28 mit RTD/D Thermostat mit RCR10/868, Temperaturregelung funktioniert nicht richtig.: Seit ein paar Tagen habe ich o.g. neue Heizung. Wenn ich auf dem Regler 20 Grad einstelle müsste die Heizung doch wenn es im Raum wärmer ist...
  • Raumtemperaturregelung

    Raumtemperaturregelung: hallo, ich bin neu hier und freue mich, daß es dieses Forum gibt. Seit Mai habe ich den Brennwertkessel Vitodens 222-F einschließlich...
  • Raumtemperaturregelung für Hausstaubmilbenallergiker

    Raumtemperaturregelung für Hausstaubmilbenallergiker: Hallo, vlt. hat einer eine Idee. Ich habe ein Kind, der allergisch auf Hausstaubmilbenkot reagiert. Ausser der nötigen Hygiene ist halt eine...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben