Suche Tipps um neue Heizung

Diskutiere Suche Tipps um neue Heizung im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo, Da mir jeder Heizungsbauer irgendwie etwas Anderes erzählt, wende ich mich nun einmal an euch. Aktuell habe ich Buderus LoganoG134...

Mondjaeger

Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2017
Beiträge
8
Hallo,

Da mir jeder Heizungsbauer irgendwie etwas Anderes erzählt, wende ich mich nun
einmal an euch.

Aktuell habe ich Buderus LoganoG134 Multigas (Bj2000) + Logalux LT, KW 22
Wir kämpfen schon länger mit Druckverlust. Nun soll der Brennkessel Risse haben.
Daher möchte ich eine neue Heizung planen und kaufen.

Daten/Gegebenheiten:
Mittelhaus (Reihenhaus Bj 1975) Massivbau + Flachdach
4 x 1/2 Etagen (versetzt, offenes wohnen) Bauhöhe äquivalent 2 Etagen
130m² Fläche (5 Zimmer, verteilt auf 3 Stockwerke)
14 Heizkörper
Bodenheizung im Wohnzimmer
1 Dusche, keine Badewanne
2 Erwachsene (wenig Verbrauch)
Wasser: Hart ~20
Heizkeller inkl. Bodenabfluss + Kaminschacht, Platz vorhanden

Was soll ich nun kaufen: Buderus, Viessmann, Brötje..? Was für ein Modell? Ich habe da keinen Überblick...

Muss ich jetzt alle Heizungsmonteure im Umkreis 20km abgrasen? Wie geht man am besten vor?

Sparen ist zwar schön aber vor allem suche ich Zuverlässigkeit und Verarbeitung und es stört mich nicht ein bissel mehr auszugeben falls nötig.

Wo finde ich Fähiger Monteur und passende Kundendienst in der Nähe von Wiesbaden? Da ich bis jetzt einen Monteur habe der 30km entfernt ist und mir nicht mehr zusagt.

Ich bin gespannt auf euren Tipps und bedanke mich im Voraus.

Mond´
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Mondjaeger schrieb:
Hallo,

Da mir jeder Heizungsbauer irgendwie etwas Anderes erzählt, wende ich mich nun
einmal an euch.

Aktuell habe ich Buderus LoganoG134 Multigas (Bj2000) + Logalux LT, KW 22
Wir kämpfen schon länger mit Druckverlust. Nun soll der Brennkessel Risse haben.
Daher möchte ich eine neue Heizung planen und kaufen.
Druckverlust = zu 99,9 % Vordruck Ausdehnungsgefäß unpassend. Wurde das schon geprüft?
Den Kessel selbst kann man abdrücken.
Aufgrund von Vermutungen würde würde ich keine Anlage tauschen.

Wer hat den bisher deine Anlage betreut? Wenn du damit einigermaßen zufrieden warst, laß dir von Ihm was anbieten. Dieses Angebot können wir dann "zerpflücken" - also sagen: Passt .... oder passt nicht weil......
 

Mondjaeger

Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2017
Beiträge
8
Druckverlust oft nach dem brennen/Wasseraufbereitung, nie Nachts oder im kalt Zustand
Am Anfang waren es 0,1 bar/tag am Ende bis 2 bar Druckverlust in 48 Std.
Von 2 bar runter auf 1,3 war der Verlust lineal aber ab 1,3 bar war der Druckverlust viel schneller runter.

2 x Schnelllentlüfter ausgewechselt.
Ausdehunggefäss (35L) wurde ausgetauscht.
Massiv Spuren (Braune und Weisse) im Brennkammer drin und aussen (weiss, Kalk) zu sehen
Pottdicht F40 (2L) wurde im Brenner reingepumpt und ist zwischen Therme und Wasserspeicher (Nahtstelle linke Seite und vorn am beide Ecken) an mehrere Stellen (bei 90°) rausgeschwitzt.

Ich habe den Thermostat von Automatik auf 60° und die Max Temperatur auf 70° runter, Pumplogik ist auf 40°
Seitdem ist der Druckverlust viel weniger also unter 0,1 bar/Tag

Trotzdem meint der Monteur: Der Kessel muss raus...
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.551
Mondjaeger schrieb:
Ausdehunggefäss (35L) wurde ausgetauscht.
Wurde das Ausdehnungsgefäß (MAG) an die örtlichen Gegebenheiten angepasst ? Standort des Wärmeerzeugers im Gebäude ist wo?
In erster Linie wird das MAG falsch eingestellt oder ist gar an falscher Stelle montiert worden. Die automatischen Entlüfter wurden auf Funktion geprüft ?
Im ersten Beitrag steht was von Bodenheizung im Wohnraum = Ist das ein eigener Heizkreis ?
Bilder vom Wärmeerzeuger und seiner Umgebung wären nicht schlecht.
Bilder hochladen geht wie folgt : Erweiterte Antwort >>> Dateianhänge >>> in Beitrag hochladen. Maximal 500 KB pro Bild, verkleinern geht mit PAINT.
 

Mondjaeger

Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2017
Beiträge
8
alte Ausdehnungsgefäß war ziemlich voll (2 Eimer) und wurde ausgetauscht.
Vordruck wurde auf 1 bar (für etwa ~8m Höhe) eingestellt während Anlage an war,Kappenventil wurde dann geöffnet.
Nachträglich wurdeder Druck auf 1,3 bar mittels Stickstoff erhöht (Anlage war an) da zu wenig Vordruck.
MAGbefindet sich im Keller und ca 50cm vom Boden (unter Bild 3: Leitungen).

Entlüfterfunktionieren und zischen von Zeit zu Zeit wenn der Kessel brennt und ich Wasser aufgefüllt habe. Ich fülle Wasser langsam auf

Ich kann nicht sagen, ob die Bodenheizung getrennt ist oder nicht. Bilder 4, 6 und 7 zeigen der Verlauf.
 

Anhänge

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.410
Ist der Boden auf dem letzten Bild Nass?
Wurde das Überdruckventil für die Heizung gewechselt?
Ist das gesamte Heizsystem mehrmals manuell entlüftet worden?
 

Mondjaeger

Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2017
Beiträge
8
Boden ist nicht direkt nass.
Es sind Restspuren von tröpfelnde Kessel und klebende Dichtmittel. Wie gesagt schwitzt der Kessel beim brennen an der Nahtstelle.
Überdruckventil ist in Ordnung.
Heizkörper wurden entlüftet, angefangen ganz oben und dann von unten nach oben.
 

Mondjaeger

Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2017
Beiträge
8
Monteur war da und hat mir Brötje BBS20 emphohlen mit getrennte Wärmetauscher für die Bodenheizung.
Er meinte, dass die Elektro erneuert werden müsste, Rohrleitung teilweise erneuert, alle HK Ventile müssen ausgetauscht werden wegen Hydraulische Abgleich.
Schornstein Rohr-Verlegung.
Heizpumpe neu (elektronisch)
Aussenfüller
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Mondjaeger schrieb:
Monteur war da und hat mir Brötje BBS20 emphohlen mit getrennte Wärmetauscher für die Bodenheizung.
Korrekt!

Mondjaeger schrieb:
Er meinte, dass die Elektro erneuert werden müsste, Rohrleitung teilweise erneuert, alle HK Ventile müssen ausgetauscht werden wegen Hydraulische Abgleich.
Auch korrekt.
Mondjaeger schrieb:
Schornstein Rohr-Verlegung.
Heizpumpe neu (elektronisch)
Auch korrekt.
Wegen der Trinkwasserhärte von ca 20° sollte nicht (!) die Variante mit Schichtladespeicher gewählt werden, sondern die Variante mit 130l Rohrwendelwärmetauscher.

Ein konventioneller 130l Speicher ist aber für einen 4 Personenhaushalt zu klein. Bei 1-2 Personen reicht das.
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
859
Hallo zusammen,

wie im ersten Beitrag bereits erwähnt handelt es sich um 2 Personen mit geringem WW-Verbrauch. Ich selbst habe eine Junkers ZSB 14-4 mit einem Storacell 120 Liter WW-Speicher und einem CW 400-Regler und bin, bei ebenfalls 2 Personen, mit dem WW-Komfort sehr zufrieden. Duschen und gleichzeitige WW-Entnahme an anderer Stelle sind überhaupt kein Problem. Man darf ja nicht vergessen, es duscht "kaum ;) " einer mit 50 Grad WW-Temp. und mehr, dass WW wird also gemischt und so werden (bei mir sind 58 Grad WW-Temp. eingestellt) aus 120 Liter bei einer Auslauftemp. von 40 Grad ca. 190 Liter gemischtes Wasser, also mehr als genug.

Gruß

Dirk.
 

Mondjaeger

Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2017
Beiträge
8
Die Woche kommen noch 2 Viessmann Monteur und einmal Buderus/Junkers.

Mal schauen was die mir empfehlen werden.
 

Mondjaeger

Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2017
Beiträge
8
5 tagen nach Abdichtung ist mein Druck stabil bei 1,7 bar.
Er hat nur 0,15 bar verloren nachdem ich Wasser aufgefüllt habe und das am Anfang (24std)

Warum muss die Heizung raus wenn der Brennkessel ein Riss hat und etwas Saft verliert?
Was kann da passieren überhaupt?
 

Mondjaeger

Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2017
Beiträge
8
Mir wurde von Viessmann folgendes empfohlen: Vitodens 200-W + Vitocell 100-W (160L)
Es würde somit nicht permanent takten wenn man 3L Wasser brauch, obwohl nur 2 Personen mit Sparprofil.

14 hydraulische Abgleichventile wären nicht wirtschaftlich für 20 Jahre alt HKs, lieber das Geld jetzt sparen.
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.410
Mondjaeger schrieb:
14 hydraulische Abgleichventile wären nicht wirtschaftlich für 20 Jahre alt HKs, lieber das Geld jetzt sparen.
Hast du vor die Heizkörper demnächst zu tauschen?
Wenn nein, dann musst du in denn sauren Apfel beißen. Es ist Vorgeschrieben.
Wenn ein Abgleich richtig durch geführt wurde, ist es leichter die Heizung optimal einzustellen.
 
Thema:

Suche Tipps um neue Heizung

Suche Tipps um neue Heizung - Ähnliche Themen

  • Suche Ersatz für SK 130-2Z Speicher (Relaiskontakt)

    Suche Ersatz für SK 130-2Z Speicher (Relaiskontakt): Hallo. Ich brauche für eine alte KS-15EK einen passenden Speicher. Die Therme hat keinen NTC-Eingang, sondern einen Relaiskontakt. Der Speicher...
  • Suche Spezialisten für Elco Ultron 22 Logon E

    Suche Spezialisten für Elco Ultron 22 Logon E: Hallo, Ich habe eine 19 Jahre alte Elco Ultron 22 Logon E. Ich gehöre zu den Glücklichen, die mit diesem Gerät nur positive Erfahrungen gemacht...
  • Logamax plus GB 172 Probleme !!! suche dringend Fachmann !!!

    Logamax plus GB 172 Probleme !!! suche dringend Fachmann !!!: Hallo und guten Morgen! Bin neu hier im Forum und suche dringend professionelle Hilfe für meine Heizungsanlage. Zur Anlage: Buderus Logamax plus...
  • Trimatic-MC Nr 7450 261-a: suche einen Steckerbelegungsplan

    Trimatic-MC Nr 7450 261-a: suche einen Steckerbelegungsplan: Ich suche einen Steckerbelegungsplan, so wie diesen hier, aber für die 261-A. Danke !!
  • Lange Suche und ich weiß dennoch nichts

    Lange Suche und ich weiß dennoch nichts: Obwohl ch viele Informationen erhalten habe, jedoch keine für mich interessanten. Buderus Logamax plus gab 112-24 Gb25 Wie kann ich den...
  • Ähnliche Themen

    Oben