Stôrungsmeldung Buderus A01 810 "Warmwasser bleibt kalt"

Diskutiere Stôrungsmeldung Buderus A01 810 "Warmwasser bleibt kalt" im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Einen schönen guten Tag allerseits. Meine Buderus Öl Heizung mit Warmwasserspeicher zeigt folgende Störungsmeldung: A01 810 Warmwasser bleibt...

Mellus

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2016
Beiträge
18
Einen schönen guten Tag allerseits. Meine Buderus Öl Heizung mit Warmwasserspeicher zeigt folgende Störungsmeldung: A01 810 Warmwasser bleibt kalt. Diese Meldung ist unsinnig, weil das Warmwasser sehr wohl bereitet wird. Der Brenner arbeitet fast pausenlos, um das Warmwasser zu erhitzen, weil die Fehlermeldung ihm wohl den Auftrag gegeben hat. Heute hat ein Heizungstechniker den Wärmefühler im Warmwasserbehälter getauscht. Erfog: eine Stunde kein Fehlermeldung, dann das gleiche Problem. Ich bin ratlos. Was kann die Ursache sein? Danke für Eure Antworten.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.855
Hallo.

Was ist denn für ein Speicher vorhanden? Typ? Modell?? wo ist steckt der Speicherfühler. Von oben? Von der seite?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Wehrere Möglichkeiten.
Speicherladepumpe defekt
Luft in der Speicherladeleitung
Warmwasservorrangschaltung ohne Funktion ( diese Möglichleit besteht bei relativ neuen Anlagen mit "fehlerhaftem" Softwarestand des RC 300. In dem Fall ist ein MM50 zur Ansteuerung der Heizkreispumpe nötig)
 

Mellus

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2016
Beiträge
18
mad-mike schrieb:
Hallo.

Was ist denn für ein Speicher vorhanden? Typ? Modell?? wo ist steckt der Speicherfühler. Von oben? Von der seite?
Erst einmal danke für die freundlichen Antworten.

Model: Bivalenter Speicher-Wassererwärmer SM300/1

Der Fühler befindet sich auf der Rückseite.


@Hausdoc

Was bedeutet "relativ neu" ? Bei der Anlage handelt es sich um das Modell Logano GB125 mit Brenner Logatop BE.

Wie gelangt die Luft in die Speicherladeleitung? Ich habe kurz vorher Wasser in den Kreislauf aufgefüllt. Kann man die Leitung entlüften?

Falls die Speicherladepumpe defekt sein sollte, würde das bedeuten, dass nach Entnahme von Warmwasser keines mehr nachgefüllt wird?


Ich bitte meine laienhaften Fragen zu entschuldigen ?(
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.122
Mellus schrieb:
Wie gelangt die Luft in die Speicherladeleitung? Ich habe kurz vorher Wasser in den Kreislauf aufgefüllt. Kann man die Leitung entlüften?
Luft gelangt durch das "Auffüllen" in den Heizkreislauf ins System. Schlauch ans Zapfventil anschließen und den Schlauch mit Wasser füllen, bevor der ans System angeschlossen wird. Nach dem Füllvorgang den Schlauch bitte entfernen. Außerdem gast der im Wasser gebundene Sauerstoff erst nach und nach aus. Ob die Leitung(en) entlüftet werden können ist aus der Ferne nicht zu beurteilen. FOTOS würden da sicherlich weiterhelfen,

Mellus schrieb:
Falls die Speicherladepumpe defekt sein sollte, würde das bedeuten, dass nach Entnahme von Warmwasser keines mehr nachgefüllt wird?
Das Heizungswasser wird durch die Speicherladepumpe (SPLP) durch den WW-Speicher transportiert. Innen im Speicher befindet sich eine Heizwendel (ähnlich einem überdimensionierten Tauchsieder). Sitzt da im Speichervorlauf Luft, so kann die SPLP kein Heizungswasser fördern. Ist ja schließlich eine Wasserpumpe und keine "Luftpumpe".
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Mellus schrieb:
Was bedeutet "relativ neu" ? Bei der Anlage handelt es sich um das Modell Logano GB125 mit Brenner Logatop BE.
Genau bei dieser Anlagen gibts ein "Softwareproblem"

Beobachte mal ob während der Warmwasserbereitung die Heizkreispumpe mitläuft.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.855
Luft und defekt der Speicherladepumpe wäre dem Monteur sicherlich aufgefallen. Ich bin eher von einer Suboptimalen Fühlerposition ausgegangen.

Software Fehler sind was ganz furchtbares. Aber nie Auszuschließen...

Welcher Regler tut denn hier seinen Dienst? RC 300? RC 35?

Letzte Woche hatte ich erst bei einer WP (Wärmepumpe) die nach 3 Jahren Betrieb ""vergessen"" hat den Lüfter anzusteuern...
 

Mellus

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2016
Beiträge
18
tricotrac schrieb:
Das Heizungswasser wird durch die Speicherladepumpe (SPLP) durch den WW-Speicher transportiert. Innen im Speicher befindet sich eine Heizwendel (ähnlich einem überdimensionierten Tauchsieder). Sitzt da im Speichervorlauf Luft, so kann die SPLP kein Heizungswasser fördern. Ist ja schließlich eine Wasserpumpe und keine "Luftpumpe".




Habe mich total über die vielen Antworten gefreut, danke dafür.


Wenn die SPLP defekt wäre oder Luft im Heizwendel wäre, würde, wie Du sagst, kein Heizwasser in den Wasserspeicher gepumpt werden. Die Folge wäre dann nach meiner laienhaften Einschätzung, dass der Wasserspeicher abkühlen und kein Warmwasser im Haus zur Verfügung stünde. Genau das Gegenteil ist der Fall. Der Wasserspeicher ist viel heißer als gewöhnlich und das Warmwasser im Haus hat höhere Temperaturen. Der Brenner arbeitet mehr als er soll. Sind meine Überlegungen korrekt?
 

Mellus

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2016
Beiträge
18
mad-mike schrieb:
Luft und defekt der Speicherladepumpe wäre dem Monteur sicherlich aufgefallen. Ich bin eher von einer Suboptimalen Fühlerposition ausgegangen.

Software Fehler sind was ganz furchtbares. Aber nie Auszuschließen...

Welcher Regler tut denn hier seinen Dienst? RC 300? RC 35?

Letzte Woche hatte ich erst bei einer WP (Wärmepumpe) die nach 3 Jahren Betrieb ""vergessen"" hat den Lüfter anzusteuern...
An der Heizung selbst sitzt ein BC 10. Im Wohnzimmer ein RC 35
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.855
Welche ""IST"" Temperatur wird für Warmwasser am RC35 angezeigt?

Ist der Fühler in der oberen oder unteren Hülse montiert??

Bei einem GB 125 mit einem RC 35 hatte ich diesen Fehler noch nicht.
 

Mellus

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2016
Beiträge
18
Hausdoc schrieb:
Mellus schrieb:
Was bedeutet "relativ neu" ? Bei der Anlage handelt es sich um das Modell Logano GB125 mit Brenner Logatop BE.
Genau bei dieser Anlagen gibts ein "Softwareproblem"
Beobachte mal ob während der Warmwasserbereitung die Heizkreispumpe mitläuft.
Habe gerade die Heizkreispumpe bei der Warmwasserbereitung beobachtet. Si läuft nicht mit. Allerdings ist der der Sollert der Zimmertemperatur auch erreicht ( leicht überschritten). Stelle ich den BC10 auf "Schornsteinfeger) läuft sie mit.


Was kann man gegen einen Softwarefehler tun? Gibt es sowas wie ein reset? Wo kann ich mehr darüber erfahren?
 

Mellus

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2016
Beiträge
18
mad-mike schrieb:
Welche ""IST"" Temperatur wird für Warmwasser am RC35 angezeigt?

Ist der Fühler in der oberen oder unteren Hülse montiert??

Bei einem GB 125 mit einem RC 35 hatte ich diesen Fehler noch nicht.
Anschluss Fühler siehe Foto. Istwert Temperaturanzeige Warmwasser 47Grad. Sollwert 50 Grad. Die 47 kommen mir heißer vor. Der ganze Heizungsraum ist warm wie nie.



IMG_2271.JPG

IMG_2272.JPG
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Mellus schrieb:
Habe gerade die Heizkreispumpe bei der Warmwasserbereitung beobachtet. Si läuft nicht mit.
OK : Dann zu 99% Luft in der Speicherladeleitung.

Wenn sich in dieser Leitung lkein Automatikentlüfter befindet , ist dies ein Installationsfehler und du solltest dies vom Fachmann nachrüsten lassen.


Ursache der Fehlermeldung:
Die Software geht davon aus daß z.b. die Warmwasserbereitung nach 20 Minuten abgeschlossen ist. Wenn die Soll Warmwassertemperatur dann z.b. nach 40 Minuten nicht erreicht ist, wird Fehler A01/ 810 ausgegeben
 

Mellus

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2016
Beiträge
18
Hausdoc schrieb:
Mellus schrieb:
Habe gerade die Heizkreispumpe bei der Warmwasserbereitung beobachtet. Si läuft nicht mit.
OK : Dann zu 99% Luft in der Speicherladeleitung.
Wenn sich in dieser Leitung lkein Automatikentlüfter befindet , ist dies ein Installationsfehler und du solltest dies vom Fachmann nachrüsten lassen.


Ursache der Fehlermeldung:
Die Software geht davon aus daß z.b. die Warmwasserbereitung nach 20 Minuten abgeschlossen ist. Wenn die Soll Warmwassertemperatur dann z.b. nach 40 Minuten nicht erreicht ist, wird Fehler A01/ 810 ausgegeben
Danke für Deine fachmännische Antwort. Sie ist in sich schlüssig und gut verständlich.

Das Problem ist allerdings, dass die Temperatur nicht unterschritten, sondern überschritten ist. Das Warmwasser ist heißer als vorher. Ich habe die Leitung entlüften wollen, kommt aber keine Luft, nur heißes Wasser. Der Istwert wird im System aller Wahrscheinlichkeit zu niedrig gemessen. Deshalb arbeitet der Brenner ewig. Der Fühler ist, wie beschrieben, getauscht worden.

Noch irgend eine Idee jemand? Bin ratos

Bleibt für mich als Hilfslösung, den Sollwert weiter abzusenken. Welcher Wert wäre vertretbar?


IMG_2275.JPG
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Welcher Fühler genau (Herstellnummer) wurde verwendet.

Buderus Speicherfühler ist nicht gleich Buderus Speicherfühler.

PS: Du solltest die Speicherladepumpe auch auf höchste Stufe stellen. Derzeit steht sie auf Stufe 2.
 

Mellus

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2016
Beiträge
18
Hausdoc schrieb:
Welcher Fühler genau (Herstellnummer) wurde verwendet.

Buderus Speicherfühler ist nicht gleich Buderus Speicherfühler.

PS: Du solltest die Speicherladepumpe auch auf höchste Stufe stellen. Derzeit steht sie auf Stufe 2.
Das ist ja interessant. Der Fühler, den der Techniker dabei hatte, passte vom Stecker nicht. Er musste erst den alten Stecker montieren lol. Ich habe keine Ahnung, welchen Fühler er verbaut hat. Das könnte für mich ein erklärbare Ursache sein Vielen Dank, auch für den Tipp mit der Pumpeneinstellung :thumbsup:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Das ist die Pumpe.....

Da ist auch kein Fühler zu sehn.


Der Speicher ist liegend unter dem Kessel?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.855
Das sollte dein Speicher sein. Der besagte Speicher hat die Anschlüsse M1 und M2.
speicher.jpg

Der Fühler


So oder so ähnlich sieht der besagte Fühler aus. Dieser sollte in M1 eingebaut sein und bis zum Anschlag eingesteckt sein....
 
Thema:

Stôrungsmeldung Buderus A01 810 "Warmwasser bleibt kalt"

Stôrungsmeldung Buderus A01 810 "Warmwasser bleibt kalt" - Ähnliche Themen

  • Was bedeutet diese Störungsmeldung

    Was bedeutet diese Störungsmeldung: Hallo zusammen, freue mich so ein Forum gefunden zu haben :) Ich habe eine 5 Jahre alte Gaskombitherme bekommen. Werde später mehr dazu schreiben...
  • Akustische Störungsmeldung bei Wolf Cob29?

    Akustische Störungsmeldung bei Wolf Cob29?: Kann man bei der COB 29 Brennwertheizung irgentwie einstellen, das man bei einer Störung benachrichtigt wird? oder kann man dies technisch...
  • Ständige Störungsmeldung A43/4233

    Ständige Störungsmeldung A43/4233: Hallo Forengemeinde, ich habe mal eine Frage, weil ich nicht so wirklich weiter weiß. Ich wohne in einer Wohnung und der Vermieter ist für die...
  • Störungsmeldung GB 152

    Störungsmeldung GB 152: Hallo zusammen, heizungsanlage GB 152 mit Warmwasser. Warmwasser ist nur noch Handwarm und im Diplay der RC 35 finde ich Fehler A01 811 thermische...
  • Wolf GG-2-E-18 Störungsmeldung 5

    Wolf GG-2-E-18 Störungsmeldung 5: Wolf GG-2-E-18 Baujahr 2000 (Haus übernommen in Q2/2014) Störungsmeldung 5 (Flammenausfall im Betrieb) Grund: Flammenausfall innerhalb...
  • Ähnliche Themen

    • Was bedeutet diese Störungsmeldung

      Was bedeutet diese Störungsmeldung: Hallo zusammen, freue mich so ein Forum gefunden zu haben :) Ich habe eine 5 Jahre alte Gaskombitherme bekommen. Werde später mehr dazu schreiben...
    • Akustische Störungsmeldung bei Wolf Cob29?

      Akustische Störungsmeldung bei Wolf Cob29?: Kann man bei der COB 29 Brennwertheizung irgentwie einstellen, das man bei einer Störung benachrichtigt wird? oder kann man dies technisch...
    • Ständige Störungsmeldung A43/4233

      Ständige Störungsmeldung A43/4233: Hallo Forengemeinde, ich habe mal eine Frage, weil ich nicht so wirklich weiter weiß. Ich wohne in einer Wohnung und der Vermieter ist für die...
    • Störungsmeldung GB 152

      Störungsmeldung GB 152: Hallo zusammen, heizungsanlage GB 152 mit Warmwasser. Warmwasser ist nur noch Handwarm und im Diplay der RC 35 finde ich Fehler A01 811 thermische...
    • Wolf GG-2-E-18 Störungsmeldung 5

      Wolf GG-2-E-18 Störungsmeldung 5: Wolf GG-2-E-18 Baujahr 2000 (Haus übernommen in Q2/2014) Störungsmeldung 5 (Flammenausfall im Betrieb) Grund: Flammenausfall innerhalb...

    Werbepartner

    Oben