Steuerung Trimatik-MC/B durch Überspannung defekt

Diskutiere Steuerung Trimatik-MC/B durch Überspannung defekt im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Guten Tag Fachleute, durch den Netzbetreiber gab es einen Überstrom. Die Folge (u.a.): die Heizungsanlage Rexola-biferral-RN mit Steuerung...

Spaghetto

Threadstarter
Mitglied seit
15.02.2012
Beiträge
18
Guten Tag Fachleute,

durch den Netzbetreiber gab es einen Überstrom.

Die Folge (u.a.): die Heizungsanlage Rexola-biferral-RN mit Steuerung Trimatik-MC/B, Fernbedienung MC, Bj, 1994, ist defekt!

Die Kontroll-LEDs rot und grün blinken abwechselnd. Im Anzeigefeld läßt sich Uhrzeit und wann geheizt werden soll, einstellen, aber ohne Erfolg. Bei der Teststellung (als Drehschalter in Stellung 1, 2, 3 etc.) funktioniert einiges, anderes nicht. Bei Bedarf liefere ich gerne genaueres. Am Drehrad kommt bei Stellung"1", also Aussentemperatur "0", in Stellung 3 und 5 (also Kessel bzw. Warmwassertanktemperatur) keine Anzeige.
Die 2 Sicherungen sind i.O.
Die Schornsteinfegerprüfsteuerung arbeitet (also Brenner, "Umwälzpumpe" und "Heizkörperpumpe" funktionieren).

Tja. Hat jmd. eine Idee, was ich tun kann? Der erste Tipp unseres Heizungsinsatllatuerus (kommt esrst Montag): Steurung defekt, 600-800 €.

Über Tipps, Anregungen, freue ich mich,

mit freundlichen Grüßen,

Birger B. aus MH
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.591
Standort
Pinneberg
Moin

Spaghetto schrieb:
durch den Netzbetreiber gab es einen Überstrom
Mit dem Netzbetreiber sprechen und Vorgehen abstimmen, sowie Kostenübernahme klären.
Prinzipiell sollte da die gesamte Regelung erneuert werden. Verhält sich in Etwa wie ein Indiktionsschaden durch Blitzeinschlag.

LG ThW
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
Und schreibe uns mal bitte die vollständige Herstellnummer deiner Trimatik hierher. Ist auf dem orangen Gehäuse aufgeprägt oder unter einer Abdeckklappe zu finden und beginnt mit 7450xxxx !
 

Spaghetto

Threadstarter
Mitglied seit
15.02.2012
Beiträge
18
Danke ThW und tricotrac fur die schnelle Antwort,

Die Abstimmung mit dem Netzbetreiber ist nervig. Email hat er bekommen, ich warte auf Antwort. Mein Stromanbieter (medl) hilft auf meiner Seite mit. Ich vermute, dass ich die Schlichtungsstelle einschalten werde...

Die Herstellernummer unter der Klappe lautet: 5204662,

LG B. Aus MH
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.591
Standort
Pinneberg
Moin

Ruf doch da einmal an (halte ich pers. immer besser). Im Gespräch lässt sich vieles regeln und das kann man sich denn schriftlich zusenden lassen.

LG ThW
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
#post102365']Die Herstellernummer unter der Klappe lautet: 5204662[/quote]

Die Nummer hilft mir nicht ! Ist die Trimatik auf dem Kessel aufgebaut oder vorne im Kesselfrontblech integriert ? Musst du eine Plexiglasabdeckung abklappen ? Schräge Gehäusefront ?
 

Spaghetto

Threadstarter
Mitglied seit
15.02.2012
Beiträge
18
Hallo tricotrac,

die Trimatik ist auf Höhe der Oberkante des Kessels aufgesetzt. Also oberhalb des Kesselfrontblechs. Und in der Tat ist die Steuerung durch eine Plexiglasklappe abgedeckt. Die genannte Nummer ist hinter der orangen abklappbaren Platte angebracht, wo die Kesseltemeratur einzustellen ist. Und in der Tat schräge Gehäusefront.

LG B.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.591
Standort
Pinneberg
Moin

Denn ist es eine Einheit mit dem Kessel...bitte diese SerialNummer posten (auf der Kesselverkleidung zu finden).

LG ThW
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
#post102368']Hallo tricotrac,

die Trimatik ist auf Höhe der Oberkante des Kessels aufgesetzt. Also oberhalb des Kesselfrontblechs. Und in der Tat ist die Steuerung durch eine Plexiglasklappe abgedeckt. Die genannte Nummer ist hinter der orangen abklappbaren Platte…[/quote]

Ja, okay ! Dann ahne ich ungefähr um welche Trimatik es sich handelt. Hat das Bedienteil vier rote und vier blaue Tasten oder Tasten "A bis D" ? Welcher Codierstecker ist da eingebaut ? ( unter der orangen rechteckigen Klappe unterhalb der Plexiglasabdeckung linksseitig ?)
 

Spaghetto

Threadstarter
Mitglied seit
15.02.2012
Beiträge
18
Jo.

Klar, hätte ich eigentlich sehen müssen, sorry, aber...

Unter der Abdeckung steht die Serialnummer 745036155619.

Die Codierung lautet Cb.

Auf dem Deckel über dem Brenner steht Herstell-Nr. 751831407632 und Typ RBR23.

Ich hoffe Ihr könnt damit was anfangen.
Mal gespannt..

LG B.
 

Spaghetto

Threadstarter
Mitglied seit
15.02.2012
Beiträge
18
So.

Montag kommt der Heizungsmonteur.

Telefonat mit Westnetz ergab: Leitungsschaden. Bei Leitungschäden stehn sind sie nicht in der Verantwortung...
Toll.

LG B.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.591
Standort
Pinneberg
Moin

So´n schiet X( . Und deine Hausrat...??

LG ThW
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
post102373']Unter der Abdeckung steht die Serialnummer 745036155619[/quote]

Warum denn nicht gleich so ! ^^ Über die quadratische Schaltuhr werden die Codierungen eingestellt. Ich brauche noch einige Angaben zur Anlage : Mit/ohne Fernbedienung ; Mit/ohne Warmwasserbereitung ; direkter Heizkreis oder mit Mischer oder eine gar Kombination von beidem ? Hast du die Serviceanleitung vorliegen ?
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.516
Der Schaden wäre eher ein Fall für die Gebäude Versicherung. Wenn der Netzbetreiber die Überspannung betätigt ist das ja kein Problem.
 

Spaghetto

Threadstarter
Mitglied seit
15.02.2012
Beiträge
18
Jo, geht weiter,
also:
Antwort an Stone und ThW: Netzbetreiber bestätigt Überspannung. Hat wie jeder Netzbetreiber einen Passus, das so etwas halt mal passieren kann und sie nicht löhnen müssen.
Sowohl Hausrat- wie Gebäudeversicheung zahlen nur bei Blitzschlag.

Antwort an tricotrac:
- die Anlage hat die Fernbedienung (also elektrische Leitung zum Wohnzimmer MC/B um dort zu steuern;
- mit Warmwasserbereitung (Info: vormals war bei Drehradeinstellung auf Nr. 5 die Tempereatur im Kessel abzulesen, jetzt keine Anzeige mehr, selbiges für Drehradeinstellung 3, vormals Kesseltemperaturanzeige, jetzt keine Anzeige; Drehradstellung 1 war Aussentemperatur, jetzt Anzeige "0")
- direkter Heizkreislauf, also kein Mischer.
- ja, die Serviceanleitung habe ich.

ja da bin ich ja mal gespannt...

LG B. aus MH
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.591
Standort
Pinneberg
Moin

Spaghetto schrieb:
Sowohl Hausrat- wie Gebäudeversicheung zahlen nur bei Blitzschlag.
So´n Schiet X( Denn ist das ein klassischer knokout.

Die Investition sollte denn Richtung Neuanlage gehen.

LG ThW
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.428
Spaghetto schrieb:
Sowohl Hausrat- wie Gebäudeversicheung zahlen nur bei Blitzschlag.

Ich behaupte das Gegenteil.
Kuck mal in deinen Verträgen nach Überspannung.
Woher die Überspannung kommt ist nämlich egal.

Übrigens ist hier nicht nur die Regelung zu erneuern. Zumindest der Feuerungsautomat muss hier als sicherheitsrelevantes Bauteil mit getauscht werden.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
#post102408']Zumindest der Feuerungsautomat muss hier als sicherheitsrelevantes Bauteil mit getauscht werden.[/quote]

Wäre mal interessant zu wissen, welcher GFA im Rexola zur Zeit verbaut ist !

Bei der Trimatik vermute ich einen Defekt des Netzteils und/oder der Sollwertplatine E6. Prüfe via der Schaltuhr die Codieradresse (CA) 00 und 01. Schreibe mir mal die Werte hierher ! Und schau mal nach, ob die Steckverbinder der Kleinspannungsanschlüsse(in deinem Fall 1///3///5///58) an der Sollwertplatine E6 richtig in den jeweiligen Buchsen sitzen. Dieses Steckersystem ist halt was für den Popo !




 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Spaghetto schrieb:
Guten Tag Fachleute,

durch den Netzbetreiber gab es einen Überstrom.

Die Folge (u.a.): die Heizungsanlage Rexola-biferral-RN mit Steuerung Trimatik-MC/B, Fernbedienung MC, Bj, 1994, ist defekt!

Die Kontroll-LEDs rot und grün blinken abwechselnd. Im Anzeigefeld läßt sich Uhrzeit und wann geheizt werden soll, einstellen, aber ohne Erfolg. Bei der Teststellung (als Drehschalter in Stellung 1, 2, 3 etc.) funktioniert einiges, anderes nicht. Bei Bedarf liefere ich gerne genaueres. Am Drehrad kommt bei Stellung"1", also Aussentemperatur "0", in Stellung 3 und 5 (also Kessel bzw. Warmwassertanktemperatur) keine Anzeige.
Die 2 Sicherungen sind i.O.
Die Schornsteinfegerprüfsteuerung arbeitet (also Brenner, "Umwälzpumpe" und "Heizkörperpumpe" funktionieren).

Tja. Hat jmd. eine Idee, was ich tun kann? Der erste Tipp unseres Heizungsinsatllatuerus (kommt esrst Montag): Steurung defekt, 600-800 €.

Über Tipps, Anregungen, freue ich mich,

mit freundlichen Grüßen,

Birger B. aus MH
Wenn die LEDs rot und grün abwechselnd blinken ist die Elektronikbox defekt. Diese findest du direkt hinter der Schaltuhr. Die Schaltuhr kann man einfach rausziehen, in dem man mit einem Schraubenzieher die kleinen Arretierungen rechts und links der Uhr eindrückt. An der Elektronikbox findet du einen schwarzen Hebel, den man einfach nach vorne zieht und dann leicht ziehen. So bekommt man die Box aus der Verankerung. Das Teil zeigst du deinen HB und fragst ihn mal, was daran 600 - 800 Euronen kosten soll? Diese Version wird es nicht mehr geben, was bedeutet, man muss einige Einstellungen am Mäuseklavier nach dem Austausch ändern. Das setzt allerdings wieder ein Grundwissen des Monteur voraus.

Die Frage ist halt, ob man rund 200 € ausgeben möchte, immer in der Hoffnung, dass bald irgendein Relais auf der Grundplatine den Geist aufgeben wird? Ist ein gedanklich schmaler Grat! Allerdings ist diese Regelung im Normalfall noch sehr robust. Man kann es wagen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.450
#post102410']An der Elektronikbox findet du einen schwarzen Hebel, den man einfach nach vorne zieht und dann leicht ziehen[/quote]

Nabend Joho;

Eine Reglerbox mit schwarzem Zugbügel ist mir seit 1989 noch nicht untergekommen. die waren bisher alle in Vitoorange. Die Trimatik 7450361 hat keine Reglerbox mehr. Du verwechselst das mit der 7450261 ! (da ist die drin!)
 
Thema:

Steuerung Trimatik-MC/B durch Überspannung defekt

Steuerung Trimatik-MC/B durch Überspannung defekt - Ähnliche Themen

  • Viessmann Trimatik MC, springt nicht mehr an im Automatikbetrieb, aber auf Handsteuerung

    Viessmann Trimatik MC, springt nicht mehr an im Automatikbetrieb, aber auf Handsteuerung: Hallo, leider habe ich dieses Jahr anscheinen einen fatalen Fehler gemacht. Wir sind in den Urlaub gefahren und ich habe die Heizung komplett...
  • Viessmann Trimatik MC Fehler in der Steuerung

    Viessmann Trimatik MC Fehler in der Steuerung: Hallo zusammen, nachdem unsere Heizung seit ein paar Wochen spinnt, lese ich hier schon eine Weile mit und durfte schon eine Menge lernen. wir...
  • Vissmann Rexola biferall ( Gas) mit Trimatik MC Steuerung macht Probleme.

    Vissmann Rexola biferall ( Gas) mit Trimatik MC Steuerung macht Probleme.: Der Brenner läuft, nur die Pumpen laufen nicht, daher keine Zirkulation.Mein Heizungsfachmann meint Grundleiterplatte wäre defekt da sollte mann...
  • Steuerung Trimatik MC 7450 263

    Steuerung Trimatik MC 7450 263: Hallo liebe Gemeinde, habe ein Problem mit meiner Heizung Heizungsanlage: Viessmann VitoCell 18 KW, Vitola uniferral VNE 18 130l Wasserspeicher...
  • Vitola Bifferal, Steuerung Trimatik MC (7450 260) Brauchwassererwärmung läuft ständig

    Vitola Bifferal, Steuerung Trimatik MC (7450 260) Brauchwassererwärmung läuft ständig: Hallo zusammen, folgendes ist passiert: Heizkörper kalt, Mischer zugefahren weil Brauchwasseranforderung. Brauchwasser auf 54 Grad...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben