Stark rauschende Heizkörper

Diskutiere Stark rauschende Heizkörper im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Ich hab einen Abgleich gemacht. Problem ist bei mir Nachts, wenn die Heizung da anspringt. Dann rauscht immer der Flur Hk. Voreinsteluung 2 oder...

Lp3g

Profi
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.333
Ich hab einen Abgleich gemacht. Problem ist bei mir Nachts, wenn die Heizung da anspringt. Dann rauscht immer der Flur Hk. Voreinsteluung 2 oder 3. Bei einer Öffnung von 10% rauscht es selbst mit 250mbar Pumpendruck.
 

HerrUngeduldig

Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2021
Beiträge
18
Zumal er Schreibt er will 21°c und stellt nur auf 3.

Soweit ich es im Kopf habe sind 21°c um die 3,2. Also alle HK auf 3,2. Dazu das Bad auf 4.

Kannst du die Pumpenleistung auf 30% stellen? Wenn ja machen. Nun schaust du welche HK heiß werden und welche kalt bleiben. Die heiß werden, etwas von der Voreinstellung drosseln. Damit sollten die kalten warm werden. Das Spiel muß du solange betreiben bis alle HK gleich warm werden.

Sollte die Bude jetzt nicht ganz warm werden, so kannst du mit der Heizkurve etc. etwas spielen.
Werde ich die Tage mal machen.
Sollte die Pumpe sich aber nicht automatisch regeln und die benötigte Wassermenge selbsttätig erkennen und dann erhöhen oder ggf verringern?
Früher hatte meine Ölheizung an der Pumpe drei Stufen die ich selbst ändern konnte... Die Zeiten sind doch aber vorbei!?
 

Lp3g

Profi
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.333
Die Pumpe hat zwischen 3 und 70 Watt. Mit 40% sind es immer noch 28 Watt. Wird noch zu viel sein.
 

Lp3g

Profi
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.333
Kenne deine Therme nicht. Am besten einen festen Wert und gut ist es.
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.250
... es ist der Flur und das Schlafzimmer betroffen.
Das sind ja beides Räume, in denen man eher weniger stark heizt. Meine Hypothese ist daher Folgende: Es wurde ein hydraulischer Abgleich der Anlage vorgenommen, wobei man die Voreinstellung an den genannten Heizkörpern verstellt und den Durchfluß so gedrosselt hat. Das kann zu Turbulenzen durch den Düseneffekt führen, die man auch in Gestalt eines lästigen Rauschens hört. Abhilfe brächte dann, die Voreinstellung zu verändern, ggf. auf volle Durchflußmenge. Damit wäre zwar der hydraulische Abgleich im Eimer, aber Ruhe. Sodann könnte man den Rücklauf am Heizkörper drosseln, um die Durchflußmenge auf diesem Wege auf das nötige Maß zu reduzieren, das verursacht diese lästigen Geräusche meist nicht.

Selbst erlebt habe ich das Rauschen bei Danfoss-Ventilen, die tatsächlich nur dann den Schnabel hielten, wenn man den Durchfluß nicht kleiner stellte.
 

HerrUngeduldig

Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2021
Beiträge
18
Das sind ja beides Räume, in denen man eher weniger stark heizt. Meine Hypothese ist daher Folgende: Es wurde ein hydraulischer Abgleich der Anlage vorgenommen, wobei man die Voreinstellung an den genannten Heizkörpern verstellt und den Durchfluß so gedrosselt hat. Das kann zu Turbulenzen durch den Düseneffekt führen, die man auch in Gestalt eines lästigen Rauschens hört. Abhilfe brächte dann, die Voreinstellung zu verändern, ggf. auf volle Durchflußmenge. Damit wäre zwar der hydraulische Abgleich im Eimer, aber Ruhe. Sodann könnte man den Rücklauf am Heizkörper drosseln, um die Durchflußmenge auf diesem Wege auf das nötige Maß zu reduzieren, das verursacht diese lästigen Geräusche meist nicht.

Selbst erlebt habe ich das Rauschen bei Danfoss-Ventilen, die tatsächlich nur dann den Schnabel hielten, wenn man den Durchfluß nicht kleiner stellte.
Ein Abgleich wurde nie gemacht, zumal nicht alle HK im Haus voreinstellbar sind.
Das das Rauschen vom drosseln der Ventile kommt hatte ich als erstes im Verdacht.
Ich habe schon an den Ventil auf vollen Durchsatz gestellt. Es wird erst annähernd leise wenn der Durchsatz auf Null steht.
Ich habe auch das ventil an diesem HK die Leitung und den HK an sich erneuert. Um engstellen in den Leitungen oder im Ventil auszuschließen.
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.250
Poste doch bitte mal ein Foto des Ventils mit abgenommenem Thermostatkopf und der gegenwärtigen (rauschenden) Einstellung.
 

HerrUngeduldig

Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2021
Beiträge
18
Poste doch bitte mal ein Foto des Ventils mit abgenommenem Thermostatkopf und der gegenwärtigen (rauschenden) Einstellung.
Ventil rauscht ab voreinstellung 1 bis hoch zu 15.
Ventil ist ein Heimeier Eclipse mit Thermostatkopf K.
Habe gerade die Pumpe auf 5% Max Drehzahl gestellt. Es rauscht genauso.
 

Anhänge

corsa

Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
364
Ist der Ventilstift denn gängig? Der sieht so weit reingedrückt aus
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.250
Das ist eine ungünstige Konstruktion, so 2x um die Ecke, da sind Verwirbelungen ja vorprogrammiert. Noch mit im Rennen wäre ein Luftstau, das heißt daß sich da Luftbläschen eingenistet haben und vor sich hin sprudeln. Das würde ich sicherheitshalber kontrollieren und ggf. entlüften.
 

Lp3g

Profi
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.333
Das ist eine ungünstige Konstruktion, so 2x um die Ecke, da sind Verwirbelungen ja vorprogrammiert. Noch mit im Rennen wäre ein Luftstau, das heißt daß sich da Luftbläschen eingenistet haben und vor sich hin sprudeln. Das würde ich sicherheitshalber kontrollieren und ggf. entlüften.
Wenn du mich meinst. Dann kann ich dir sagen, diese sind total ruhig. Wenn rauschen die, wo das Thermostatventil im HK ist.
 

HerrUngeduldig

Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2021
Beiträge
18
Das ist eine ungünstige Konstruktion, so 2x um die Ecke, da sind Verwirbelungen ja vorprogrammiert. Noch mit im Rennen wäre ein Luftstau, das heißt daß sich da Luftbläschen eingenistet haben und vor sich hin sprudeln. Das würde ich sicherheitshalber kontrollieren und ggf. entlüften.
Luft würd ich ausschließen. Heizung, Kessel und Heizkörper wurden mehrfach überprüft und entlüftet vom Fachmann.
 

Lp3g

Profi
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.333
Die Luft bleibt am Ventil stehen. Besonders bei kleiner Voreinstellung. Pumpe an und Voreinstellung auf max.

Oft hört man dann die Luft weiter wandern.
 

corsa

Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
364
Rauschen kommt aber nicht durch Luft sondern Strömungsgeschwindigkeit. Bei Luft würde es nur gluckert oder meinetwegen auch sprudeln
 

Lp3g

Profi
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.333
Rauschen kann auch von der Luft kommen. Spreche da aus Erfahrung.
 
Thema:

Stark rauschende Heizkörper

Stark rauschende Heizkörper - Ähnliche Themen

  • Schwierigkeiten bei stark wechselnden Außentemperaturen - ecoVIT VKK 226/4

    Schwierigkeiten bei stark wechselnden Außentemperaturen - ecoVIT VKK 226/4: Hallo Forum, wir haben unsere Heizungsanlage nun schon den zweiten Winter in Betrieb und kämpfen bei Außentemperaturen > 7 Grad bzw. starken...
  • Erdtank Wandstärke

    Erdtank Wandstärke: Guten Tag, Wir besitzen einen doppelwandigen 25.000 Liter Erdtank der Firma Thyssen aus dem Jahr 1973. Vor 7Jahren haben wir diesen einer...
  • Lautstärke Umwälzpumpe (Wilo Yonos Para)

    Lautstärke Umwälzpumpe (Wilo Yonos Para): Hallo zusammen, ich habe eine Vaillant Heizungsanlage (VRS620/3 mit VC 146/5-5 R2) welche auf einer Höhe von ca. 7,5m im Dachgeschoss steht. Wir...
  • Warmwassernutzung => starke Erhitzung => Ausschaltung => Fehler 153

    Warmwassernutzung => starke Erhitzung => Ausschaltung => Fehler 153: Hallo, ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand helfen kann. Meine Eltern haben den Brötje-Heizkessel BBK 22 D. Wenn sie länger Warm- /...
  • 42-84kw Zentral Heizungsanlage benötigt, warum mal nicht komplett anders Aufbauen? Leistungsstark, simple, günstig und Effizient.

    42-84kw Zentral Heizungsanlage benötigt, warum mal nicht komplett anders Aufbauen? Leistungsstark, simple, günstig und Effizient.: Hallo Heizungsexperten und Querdenker, Ich will mit euch einen Entwurf teilen, wie ich gerne meine Heizung aufbauen würde und würde gerne eure...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben