Solarthermieleitung zusätzlich dämmen

Diskutiere Solarthermieleitung zusätzlich dämmen im Solartechnik / Photovoltaik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo, in einem Gebäude setzen wir Solarthermie, ohne Frostschutzmittel, ein. Die Leitungen für Vor und Rücklauf verlaufen auf der Innenseite des...

Rantanplaq

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2013
Beiträge
20
Hallo,

in einem Gebäude setzen wir Solarthermie, ohne Frostschutzmittel, ein.
Die Leitungen für Vor und Rücklauf verlaufen auf der Innenseite des ungedämmten Daches und werden von dort durch den freien Schornsteinschacht in den Keller geführt.
Die Dachseiten des Dachbodens sind nackisch. D. h. im Winter ist es kalt, im Sommer warm/heiß. Es befindet sich dort also nur eine oberste Geschossdeckendämmung.

Die Leitung der Solarthermie sind natürlich gedämmt, und zwar mit iwie so nem Kautschukkram und eingebauten Kabeln und Neoprenüberzug. Ich erinnere mich an die Beschriftung EnEV 100. Im Aussenbereich ist das ja nicht so der Renner.

Mein Gedanke ist, da ich noch 20 cm dicke Glaswolle habe, den Solarthermiestrang noch mit Glaswolle und Schnur zu umwickeln.
Aluminiumfolie (Glansseite innen, so bleibt auch das Essen warm :D ), Glaswolle, Aluminiumfolie (Glanzseite innen).

Meine Frage dazu ist: Gibt es mit zusätzlicher Dämmung dieses Stranges Probleme mit Feuchtigkeit, so dass von einer zusätzlichen Dämmung abzuraten ist?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.308
Standort
Pinneberg
Moin

Rantanplaq schrieb:
in einem Gebäude setzen wir Solarthermie, ohne Frostschutzmittel, ein.
Warum betonst du das so...? Normale Solarflüssigkeiten sind Frostsicher bis etwa -30°C.

Wenn du Spass daran hast, es zu isolieren.....ist bei der vom Hersteller gelieferten Leitung nicht notwendig.

LG ThW
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.720
Rantanplaq schrieb:
Meine Frage dazu ist: Gibt es mit zusätzlicher Dämmung dieses Stranges Probleme mit Feuchtigkeit, so dass von einer zusätzlichen Dämmung abzuraten ist?

Diesen Dämmwahn kannst du bleiben lassen?

Die Kollektoren sind bei dir grundsätzlich frostsicher?? ;)
 

Rantanplaq

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2013
Beiträge
20
Hallo & Danke.

Ich betone es daher, da halt dort Heizungswasser hindurchläuft und ggf. die Frostsicherung des Steuerungsmoduls für die Solarthermie Heizungswasser aus dem Speicher holt, wenn die einfache Zirkulation nicht ausreichend ist.
6 Meter, wenn ich mich nicht täusche, legt die Leitung nach den Kollektoren bis zum Schornstein zurück.

Da wohl bisher nichts dagegen spricht, nehme ich das mal für das Frühjahr in Angriff (Ja, ich hätte Spaß dabei ;) ), denn ich möchte auch die letzte Glaswolle im Keller loswerden und das Zeug nie wieder in den Händen halten wollen. :eek:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.720
Rantanplaq schrieb:
Ich betone es daher, da halt dort Heizungswasser hindurchläuft und ggf. die Frostsicherung des Steuerungsmoduls für die Solarthermie Heizungswasser aus dem Speicher holt,

Ich fürcht das geht fürchterlich in die Hose.

Nch der ersten Frostnacht gibts neue Kollektoren... ;)
 

Rantanplaq

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2013
Beiträge
20
Doooch, das geht schon.

Das Verkaufsargument war: Weniger Wärmeverlust wegen fehlendem Wärmetauscher.

Anlage läuft seit ca. 18 Monaten.
Im ersten Jahr hat die Log-Funktion nicht funktioniert, seit 8 Monaten funktioniert sie.
Wenn ich mir die anschaue, wird sie mir hoffentlich mitteilen können, was sie so alles treibt...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.720
Bau da mal einen Wärmemengenzähler der die Leistung der Frostschutuzfunktion misst. ;)


Das ist ja allerbeste Weltraumheizung.



Die Anlage die du betreibst findet man z.b.in Spanien usw häufig - weil es da eingentlich nie friert.
Bei uns ist sowas vollkommen sinnbefreit.
 
Rainer4x4

Rainer4x4

Mitglied seit
15.03.2013
Beiträge
429
Die Anlage die du betreibst findet man z.b.in Spanien usw häufig - weil es da eingentlich nie friert.
Bei uns ist sowas vollkommen sinnbefreit.
Funktioniert auch nur in einem kleinen Teil Spaniens, den kanarischen Inseln. Wenn nach dem ersten heftigeren Frost die Kollektoren ins Dachgeschoss auslaufen wird er verstehen was Du meinst!

@Rantanplaq
Das wird so nix, da muss Frostschutz rein! Alternativ kannst Du natürlich nachts die Kollektoren heizen. Der Energielieferant freut sich nen Ast.
 
Thema:

Solarthermieleitung zusätzlich dämmen

Solarthermieleitung zusätzlich dämmen - Ähnliche Themen

  • Zusätzlich zu Pufferspeicher mit Öl heizen

    Zusätzlich zu Pufferspeicher mit Öl heizen: Hallo, Bei meiner Mutter ist folgendes Installiert. Solaranlage mit Pufferspeicher. Für den Winter ist noch ein Wassergeführter Pelletofen im...
  • Zusätzlicher Tank - Schornsteinfeger - Isolierung - Selbstabnahme ???

    Zusätzlicher Tank - Schornsteinfeger - Isolierung - Selbstabnahme ???: Einen schönen guten Tag, hier bin ich wieder ... ;) Am Montag war der Bezirks-Schornsteinfegermeister bei uns, wegen Abnahme unserer...
  • Vitodens 300-W plus zusätzliche Pumpengruppe ?

    Vitodens 300-W plus zusätzliche Pumpengruppe ?: hallo, meine 22 jahre alte junkersbrennwerttherme möchte ich nun ersetzen. der bestehenden kombispeicher und die kleine röhrensolaranlage sollen...
  • Warmwasserspeicher mit zusätzlicher Elektroheizung

    Warmwasserspeicher mit zusätzlicher Elektroheizung: Hallo, ich bin neu hier. Ich denke darüber nach meine Gasheizung zu erneuern. In diesem Zug möchte ich eine höhere Ausfallsicherheit der...
  • Fröling P2 Lambdatronic P3100 zusätzlichen Temperaturfühler anschließen

    Fröling P2 Lambdatronic P3100 zusätzlichen Temperaturfühler anschließen: Hallo an alle, ich habe einen Fröling P2-15 Kessel mit der Lambdatronic P3100 Steuerung mit dem Fröling Schichtspeicher H3-850 und etwas...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben