Solarthermie / Solarflüssigkeit austauschen

Diskutiere Solarthermie / Solarflüssigkeit austauschen im Solartechnik / Photovoltaik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; War bei mir bewusst so gewählt... Mein Puffer hat die Solar anschlüsse nach oben... Also ist eine Schwerkraft bremse im Vorlauf und eine im...
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
6.527
Das hättest du aber eleganter lösen können (müssen).
War bei mir bewusst so gewählt...

Mein Puffer hat die Solar anschlüsse nach oben... Also ist eine Schwerkraft bremse im Vorlauf und eine im Rücklauf... Habe das alles auf Highflow optimiert und da habe ich Den Rückflussverhinderer in der Verschraubung 2 nummern Größer gewählt...

Hinweis schildchen sind vorhanden, aber noch nicht montiert... Möchte gerne einen Solar bypass noch nachrüsten, wo durch ich die Verschraubungen und lösen müsste... (kann es persönlich nicht haben, wenn man dann die Aufkleber zerstört, wird aber natürlich noch montiert...)
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.855
Mein Puffer hat die Solar anschlüsse nach oben... Also ist eine Schwerkraft bremse im Vorlauf und eine im Rücklauf...
Dann macht es Sinn.

kann es persönlich nicht haben, wenn man dann die Aufkleber zerstört, wird aber natürlich noch montiert..
Schlimmer ist es keine aufzukleben und du kommst neu an die Anlage, findest keinen Hinweis darauf und suchst wie verrückt nach einer Ursache.
 

bendo

Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
137
Das MAG hat 24l, Vordruck lt. Typschild 2,5bar, höchster Punkt ca. 9m, Anlagendruck immer 3-3.5bar, je nach Wetterlage.

Was soll ich da für einen Vorduck einstellen ?
- welches Volumen haben die Kollektoren?
- beträgt der höhenunterschied Hochpunkt-Manometer ebenfalls 9m?
- Ansprechdruck SiV: 6bar?
- im Idealfall kannst du mir noch das Füllvolumen des Solarkreises nennen (ist aber nicht von übergeordneter Bedeutung)
 

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
244
- welches Volumen haben die Kollektoren?
- beträgt der höhenunterschied Hochpunkt-Manometer ebenfalls 9m?
- Ansprechdruck SiV: 6bar?
- im Idealfall kannst du mir noch das Füllvolumen des Solarkreises nennen (ist aber nicht von übergeordneter Bedeutung)
- 2x 1,85l
- Delta h = 8m
- p(si) = 6bar
- 2x (l) 10m x (d)0,02 => 6,3l
 

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
244
Hier scheint ein Fehler in der Installationsanleitung zu sein:

- Befüllpumpe an KFE-Hahn (8)
- Entleerungsschlauch an KFE-Hahn (13)

Das passt nicht zu der Beschreibung der Anlage. :unsure:

So wie ich die Anlage auf der Übersicht sehe, muss der Befüllschlauch an KFE-Hahn (13), da hier auch das Rückschlagventil zur Befüllung nur eine Richtung zulässt.

Was sagen die Experten ?
 

Anhänge

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
244
Kann mir jemand mit o.g. Angaben weiterhelfen?
 

bendo

Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
137
- 2x 1,85l
- Delta h = 8m
- p(si) = 6bar
- 2x (l) 10m x (d)0,02 => 6,3l
Hallo,
da das Kollektorvolumen mit 3,7l recht klein ist, hast Du mit einem 24l-MAG etwas Flexibilität. Ich würde dir z.B: vorschlagen:
- Vordruck: 2,0 bar (Überdruck=Messwert!)
- Anlagendruck: ca. 2,7 bar.
--> Damit hast du im Normalbetrieb 4,5l Solarmedium im MAG, das Dir als Puffer bei Volumenkontraktion zur Verfügung steht. Bei Stagnation befänden sich dann 4,5l+3,7l= 8,2l im MAG, was einen (Über)druck von ca. 3,6bar ergäbe (immer noch weit weg von den 6 bar des SiV).
Mit Anlagendruck 2,7 bar hast du am Hochpunkt immer noch 1,9bar (=2,9bar absolut), was einem Siedepunkt über 120°C entspricht.
Gruß, bendo
 

bendo

Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
137
Hier scheint ein Fehler in der Installationsanleitung zu sein:

- Befüllpumpe an KFE-Hahn (8)
- Entleerungsschlauch an KFE-Hahn (13)

Das passt nicht zu der Beschreibung der Anlage. :unsure:

So wie ich die Anlage auf der Übersicht sehe, muss der Befüllschlauch an KFE-Hahn (13), da hier auch das Rückschlagventil zur Befüllung nur eine Richtung zulässt.

Was sagen die Experten ?
Hallo,
grundsätzlich würde ich Befüllpumpe an 13 und Entnahme an 8. Nache inem ersten Spüldurchgang würde ich aber auch mal die Befüllpumpe an 8 und die Entnahme an 13 (oder einem anderen der hintereinander noch kommenden Möglichkeiten), damit auch der Bereich zwischen 8 und 14 (über die Pumpe) entlüftet wird. Zuletzt noch ein Durchgang wieder Druckseite an 13, Entnahme an 8 (so wie es auch in der Skizze - abweichend von der Beschreibung - dargestellt ist).
Gruß, bendo
 

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
244
Habe noch etwas zur Befüllung bei Vaillant gefunden:

Stellen Sie das Drei-Wege-Ventil (15) an der Solarsta-
tion auf 45° (Schwerkraftbremse außer Funktion)
• Lassen Sie die Befüllpumpe weitere 5 Minuten laufen,
um den Rohrstrang zwischen KFE-Hahn (1) und (16) zu
entlüften.
(entspricht an meiner Anlage KFE-Hahn (13) und (8))

Die Entlüftung im Pumpenzweig soll also mit Ventil (15) funktionieren. Das wird in der anderen Anleitung als "Drei-Wege-Kugelhahn mit Rückschlagventil" bezeichnet und hat das identische Symbol gem. meiner Anleitung.

Somit scheint es so zu sein, dass:
- beim Befüllen das Ventil umgestellt werden muss, so dass die Leitung von (13) zum Kollektor frei wird.
- später auf 45°, um auch den Pumpenstrang mit zu versorgen
- am Schluß wieder auf Ausgangsstellung, wie jetzt im Betrieb

Dann schaue ich mir das Vetil (15) mal an...
 
Zuletzt bearbeitet:

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
244
Ventil (15) scheint es trotz Beschreibung nicht zu geben.

Die Zuleitung zum Befüllen wird auch vor der Pumpe angeschlossen, lediglich den Durchflußbegrenzer muss ich beim Befüllen wohl noch aufdrehen für den max. Volumenstrom.

Wo sind denn nun die Rückschlagventile ? in der Pumpe ?

Zwischen dem roten KFE-Hahn für die Entleerung und dem blauen KFE-Hahn zum Befüllen ist nur eine Verbindungsleitung, da ist kein weiteres Ventil oder ein Rückschlagventil zu sehen/verbaut.
 

Anhänge

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
244
Keiner mehr hier im Thema unterwegs ???
 

bendo

Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
137
Hallo,
VERMUTUNG: In der Baugruppe, in das auch das Durchflussmessgerät eingebaut ist (linkes Foto), befindet sich auch die Rückschlagklappe. Diese kann zusätzlich mit einem Inbusschlüssel in Ihrem Durchfluss (in Durchlassrichtung) begrenzt werden (so wird der Durchfluss eingestellt). Ob das technisch richtig beschrieben ist, sollen am besten andere bestätigen/widerlegen...
Gruß, bendo
 

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
244
Habe das Rückschlagventil gefunden, das ist über dem Entleerungshahn unten, damit dürfte die Entlüftung der Pumpe geklärt sein, da der Zulauf VOR der Pumpe ist.
 

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
244
So, erledigt. Befüllpumpe bleibt noch dran und morgen wird nochmal nachgespült, war einfacher als gedacht.

Anlage befüllen, 20min laufen lassen, Entleerventil schließen, Druck bis 3bar aufbauen, Befüllventil schließen, Solarpumpe laufen lassen.

Das gleiche nochmal zum Entlüften und morgen gilt es ...
 
Thema:

Solarthermie / Solarflüssigkeit austauschen

Solarthermie / Solarflüssigkeit austauschen - Ähnliche Themen

  • Weishaupt solarthermie Wtc-Gw 15...32-B

    Weishaupt solarthermie Wtc-Gw 15...32-B: Guten Tag , Ich bin neu hier und habe paar Fragen Ich bin Besitzer einer neuen Heizung von Weishaupt mit solarthermie mit...
  • Solarthermie ständig undicht

    Solarthermie ständig undicht: Moin Moin, kurz vor der Verzweiflung, wende ich mich nun an richtiges Fachpersonal! Nachdem wir vor 3 Jahren ein Haus mit bereits installierten...
  • Solarthermie alte Heizung

    Solarthermie alte Heizung: Hallo, ist es möglich eine Solaranlage mit einer alten Heizung Viessmann Vitola Biferral zu kombinieren ? Oder absoluter Käse.
  • Brauchwassererwärmung mit Solarthermie

    Brauchwassererwärmung mit Solarthermie: Hallo zusammen, ich plane meine knapp 30 Jahre alt Buderus-Heizung nebst eigenständigem Warmwasserkessel schrittweise auszutauschen. Bei der Bafa...
  • Solarthermie-Anlage Pumpe geht nicht an

    Solarthermie-Anlage Pumpe geht nicht an: Hi, kann mir jemand helfen, hat jemand ne Idee? Ich baue schon seit ein paar Tagen eine neue Solarthermie Anlage auf´s Dach. Heute waren wir...
  • Ähnliche Themen

    • Weishaupt solarthermie Wtc-Gw 15...32-B

      Weishaupt solarthermie Wtc-Gw 15...32-B: Guten Tag , Ich bin neu hier und habe paar Fragen Ich bin Besitzer einer neuen Heizung von Weishaupt mit solarthermie mit...
    • Solarthermie ständig undicht

      Solarthermie ständig undicht: Moin Moin, kurz vor der Verzweiflung, wende ich mich nun an richtiges Fachpersonal! Nachdem wir vor 3 Jahren ein Haus mit bereits installierten...
    • Solarthermie alte Heizung

      Solarthermie alte Heizung: Hallo, ist es möglich eine Solaranlage mit einer alten Heizung Viessmann Vitola Biferral zu kombinieren ? Oder absoluter Käse.
    • Brauchwassererwärmung mit Solarthermie

      Brauchwassererwärmung mit Solarthermie: Hallo zusammen, ich plane meine knapp 30 Jahre alt Buderus-Heizung nebst eigenständigem Warmwasserkessel schrittweise auszutauschen. Bei der Bafa...
    • Solarthermie-Anlage Pumpe geht nicht an

      Solarthermie-Anlage Pumpe geht nicht an: Hi, kann mir jemand helfen, hat jemand ne Idee? Ich baue schon seit ein paar Tagen eine neue Solarthermie Anlage auf´s Dach. Heute waren wir...

    Werbepartner

    Oben