Solarthermie / Solarflüssigkeit austauschen

Diskutiere Solarthermie / Solarflüssigkeit austauschen im Solartechnik / Photovoltaik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo zusammen, bei mir muß die Solarflüssigkeit ausgetauscht werden (die aktuelle Flüssigkeit ist braun und enthält Klumpen). Die Heizungsfirma...

Bluebeach

Threadstarter
Mitglied seit
30.08.2020
Beiträge
12
Hallo zusammen,
bei mir muß die Solarflüssigkeit ausgetauscht werden (die aktuelle Flüssigkeit ist braun und enthält Klumpen). Die Heizungsfirma schätzt die Kosten auf 500/600 Euro (angeblich ist das Fluid so teuer - bei Amazon kostet es aber "nur" 50-60 EUR pro 10L).

Kann mir jemand aus eigener Erfahrung berichtet, wieviel so ein Austausch kostet?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
5.744
Ort
Pinneberg
Beruf
Heizungsbaumeister
Moin

Das passt schon. In Summe sind es Material, Zeit, Werkzeug (Spülwagen) und Fahrzeug ... etc. ;)

LG ThW
 

bendo

Profi
Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
558
Hallo,
Entscheidend ist: wie viel Flüssigkeit wird denn benötigt? Beispielhafte Rechnung:
- 20l Konzentrat kosten ca. 90€. Daraus werden dann rund 40-50 Liter gemischte Flüssigkeit (45%, -25°C). Je nach Anlagengröße brauchst du entsprechend Menge...
- wenn der HB kommt, entleert, befüllt, spült, entlüftet, dauert das (wenn er es sorgfältig macht) schon 3h.
Gruß bendo
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.448
bei mir muß die Solarflüssigkeit ausgetauscht werden
Anlage falsch in Beteieb genommen und/oder Installiert.
Wenn Vorruck und Anlagendruck und Größe des Ausdehnungsgefäßes stimmen, muss das Fluid nie getauscht werden.
Bestehen hier Baustellen ist das neue Fluid in 2....3....4 Jahren wieder verbruzzelt..
 

Bluebeach

Threadstarter
Mitglied seit
30.08.2020
Beiträge
12
@Hausdoc Das Solarfluid wurde vermutlich in 2011 erneuert (wir wohnen erst seit ein paar Jahren im Haus) - wenn das Fluid jetzt braun und klumpig ist, dann sollte das eigentlich nicht so sein? Sprich: da stimmt etwas prinzipiell nicht? Na prima, dann wird es nochmal teurer.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.448
Sprich: da stimmt etwas prinzipiell nicht?
Exakt.
Vorgehensweise:

Vorhandenes System gründlich und mit viel Wasser spülen. Sollte da am Kollektor oder irgendwo im Leitungsnetz ein Automatikentlüfter sitzen muss der zwingend raus.
Dann den Vordruck des Ausdehnungsgefäßes korrekt einstellen. Im Einfamilienhaus mit Höhendifferenz Ausdehnungsgefäß bis OK Kollektor bis ca 12 m wär der Vordruck 3 bar. Das Ausdehnungsgefäß muss so groß sein, daß es den gesamten Kollektorinhalt aufnehmen kann. Ist da ein übliches 18 oder 25 l Gefäß verbaut wär das zu ändern. Das Ausdehnungsgefäß sollte möglichst weit von der Pumpengruppe entfernt sein, die möglichste lange Leitung dort hin dient als Kühler zum Schutz der Membrane.

Dann wird die Anlage mit einem Fertiggemisch ( Frostschutzgehalt - 25° ) gründlich gespült und wieder entleert. Diese "Suppe" muss man vermutlich verwerfen.
Nun kommt jungfreulich neues Fluid mit Frostschutzgehalt -25 rein. Gründlich Spülen und entlüften und bis 3,5 bar auffüllen. Dann hast du für viele Jahre deine Ruhe.

Wenn deine Fachfirma diese Anleitung liest und ein "aber....." kommt umgehend die Firma tauschen
 

Bluebeach

Threadstarter
Mitglied seit
30.08.2020
Beiträge
12
Danke! Ich glaube, in bin da bei der falschen Heizungsfirma - werde mal Ausschau nach einer Alternative halten. (wenn jemand eine Empfehlung im Rhein-Main-Gebiet hat, bin für jeden Tipp dankbar)
 

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
276
Hallo,

habe eine Vaillant Kombitherme VSC 196, wo kann ich einige Tropfen der Solarflüssigkeit abgreifen um den ph-Wert bzw. Frostschutzgehalt zu prüfen ?
Mein Heizungsbauer meint, das kann er nicht, müsste dafür ein Labor beauftragen :rolleyes:
 

bendo

Profi
Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
558
...wo kann ich einige Tropfen der Solarflüssigkeit abgreifen um den ph-Wert bzw. Frostschutzgehalt zu prüfen ?
Mein Heizungsbauer meint, das kann er nicht, müsste dafür ein Labor beauftragen :rolleyes:
Hallo,
prinzipiell würde das an jedem Befüll/Entleerungsanschluss mit Hahn gehen: Am besten dort einen Schlauch anschließen, damit das austretende Fluid nicht entlang der Hahn-achse durch den Raum spritzt, sondern in ein geeignetes Gefäß geleitet werden kann. Natürlich würde bei diesem Vorgang der Druck etwas abgebaut. Allerdings nur minimal, da der Anlagendruck durch das Luftpolster des MAG zuzgl. des im MAG enthaltenen Puffermediums gestützt wird.
Gruß, bendo
 

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
276
Hallo,

da die Heizungsbauer ziemlich ausgebucht sind, will ich die Solarflüssigkeit selbst wechseln.

Lt. Anleitung zur VSC sind dazu 2 Kugelhäne zu öffnen, Entleerungshahn und Füllhahn. Mit einer Befüllstation sollte das jetzt keine Raketenwissenschaft sein.
Fertige Solarflüssigkeit von Vaillant kaufen und in die Befüllstation damit.

Am Schluss den Entleerungshahn langsam schließen, bis der Druck wieder bei ca. 3-3,5bar liegt, dann komplett schließen und Befüllstation ausschalten.

Habe ich was übersehen ?

Edit: bei der Installation der Anlage wurde bereits auf den Entlüfter verzichtet ...
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
22.609
Habe ich was übersehen ?
Ja, wie entlüftet sich deine Solaranlage dann vernünftig ? Was verstehst du unter einer Befüllstation ? Wie überprüfst du die Funktion des solaren Membranausdehnungsgefäß ?
 

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
276
Entlüften erfolgt durch ca. 10-15min Betrieb der Befüllstation (Polyethlentank 30 Liter mit Ansaugsieb) , die Flüssigkeit wird halt mehrfach durchgejagt

Befüllstation: KLICK

Das Ausdehnungsgefäß kann mit einer Luftpume mit Manometer geprüft werden.
 

bendo

Profi
Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
558
Entlüften erfolgt durch ca. 10-15min Betrieb der Befüllstation (Polyethlentank 30 Liter mit Ansaugsieb) , die Flüssigkeit wird halt mehrfach durchgejagt
Befüllstation: KLICK
Das Ausdehnungsgefäß kann mit einer Luftpume mit Manometer geprüft werden.
Hallo,
multipliziere die Zeit mit dem Faktor 10, dann hast du wirklich entlüftet. Dabei auch mal in umgekehrter Richtung spülen (habe die Erfahrung gemacht, dass da plötzlich immernoch irgendwo ein größeres Luftnest ausgespült wird). Und befülle/spüle bei Dunkelheit, sehr schlechtem Wetter oder abgedeckten Kollektoren.

Diesselbe Spülstation nutze ich ebenfalls. Funktioniert gut. Nimm Dir Zeit alles vorzubereiten und durchzudenken und plane die Handgriffe (die Pumpe macht ganz ordentlich Druck+Menge, d.h. Bedienung der Kugelhähne behutsam. Gleichzeitig auf ausreichenden Füllstand im Vorlagebehälter achten...).

MAG bei vollständig entleerter Anlage auf Vordruck prüfen. Vordruck+späterer Anlagendruck so einstellen, dass 1) bei T=120°C am Hochpunkt noch keine Siedebedingung auftritt und 2) der Anlagendruck bei Stagnation und vollständiger Aufnahme des in den Kollektoren enthaltenen Volumens in das MAG noch nicht größer dem Ansprechdruck des Sicherheitsventils liegt (wenn du Hilfe beim Rechnen brauchst, melde dich nochmal ;-)).
Gruß, bendo
 

H.Wagner

Mitglied seit
12.03.2012
Beiträge
276
MAG bei vollständig entleerter Anlage auf Vordruck prüfen. Vordruck+späterer Anlagendruck so einstellen, dass 1) bei T=120°C am Hochpunkt noch keine Siedebedingung auftritt und 2) der Anlagendruck bei Stagnation und vollständiger Aufnahme des in den Kollektoren enthaltenen Volumens in das MAG noch nicht größer dem Ansprechdruck des Sicherheitsventils liegt (wenn du Hilfe beim Rechnen brauchst, melde dich nochmal ;-)).
Das MAG hat 24l, Vordruck lt. Typschild 2,5bar, höchster Punkt ca. 9m, Anlagendruck immer 3-3.5bar, je nach Wetterlage.

Was soll ich da für einen Vorduck einstellen ?
 
Defrost

Defrost

Experte
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
3.361
Wann muss den die Solarflüssigkeit gewechselt werden?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
22.609
Wann muss den die Solarflüssigkeit gewechselt werden?
Das Wärmeträgermedium ist als Betriebsmittel einer thermischen Solaranlage einem normalen Verschleiß ausgesetzt. die Frostschutz- wie auch die Korrosionsschutzzusätze altern bzw. verbrauchen sich im Betrieb der Anlage. Die regelmäßige Überprüfung der spezifischen Kennwerte gibt Auskunft über den Fortschritt dieses Alterungsprozesses. Es ist nicht ungewöhnlich, wenn das Solarmedium dann nach 10 oder mehr Jahren ausgetauscht werden muss.
Ja nach Belastung (Alterung ; Überhitzung und Oxidation) beschleunigt sich jedoch der Verschleiß.
wird im Rahmen einer jährlichen Wartung ein deutliches Absinken des PH-Werts festgestellt, so ist das Medium zu wechseln, schon bevor der vom Hersteller angegebene Grenzwert unterschritten wird. Eine deutliche bräunliche Einfärbung und ein stechender Geruch sind sichere Anzeichen für eine Überalterung.
Zur Kontrolle des PH-Werts und des Frostschutzes dürfen nur Messgeräte verwendet werden, die vom Hersteller dafür zugelassen sind.
In der Regel sind das Messstreifen für den PH-Wert und ein Refraktometer.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
8.624
Dabei auch mal in umgekehrter Richtung spülen
Geht das denn??? :unsure:

Mir ist bewusst auf was du hinaus willst, für einen Laien, kann´s nach hinten losgehen...

Ich habe bei mir im Solarkreis 2 schwerkraft bremsen, welche sich beide nicht gegen den Fluss öffnen lassen. Wenns blöd läuft, Hauts dir schnell aus dem Sicherheitsventil, Bevor man verstanden hat, was passiert denn hier...
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
22.609
Ich habe bei mir im Solarkreis 2 schwerkraft bremsen, welche sich beide nicht gegen den Fluss öffnen lassen
Warum das denn nicht ? Hast du eine Solaranlage mit zwei Feldern z.B. Ost-West-Ausrichtung oder so ?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
8.624
Ne 1 Feld...

Ähm sind halt Feder belastete rückflussverhinderer. (In Verschraubung eingelegt)

Eine manuell Funktion haben die nicht ..
Die lassen sich nicht gegen den flow öffnen...
 
Thema:

Solarthermie / Solarflüssigkeit austauschen

Solarthermie / Solarflüssigkeit austauschen - Ähnliche Themen

  • Solarthermie, Thermondo und Viessmann - Warmwasserregler defekt

    Solarthermie, Thermondo und Viessmann - Warmwasserregler defekt: Hi, wir haben von Thermondo eine Viessmann/Solarthermieanlage mit 600l Speicher 2022 eingebaut bekommen. Bei uns setzt der Warmwasserregler...
  • Elco Ultron 22 und Astron Solarthermie Teile verfügbar

    Elco Ultron 22 und Astron Solarthermie Teile verfügbar: Hallo, da sich die Probleme meiner Elco Ultron 22 nicht lösen ließen hatte ich mich nun entschieden das komplette System auszutauschen. Teile des...
  • Elco Ultron 22 und Astron Solarthermie Teile verfügbar

    Elco Ultron 22 und Astron Solarthermie Teile verfügbar: Hallo, da sich die Probleme meiner Elco Ultron 22 nicht lösen ließen hatte ich mich nun entschieden das komplette System auszutauschen. Teile des...
  • Solarthermie hat plötzlich keinen Durchfluss mehr

    Solarthermie hat plötzlich keinen Durchfluss mehr: Hallo, leider funktioniert seit wenigen Tagen unsere eigentlich sehr verlässlich laufende Solarthermie-Anlage nicht mehr. Ich bin absolut ratlos...
  • Heizung in der Übergangszeit erweitern mit Solarthermie und Solar

    Heizung in der Übergangszeit erweitern mit Solarthermie und Solar: Hallo zusammen, Ich habe eine Flüssiggasheizung von Vissmann Vidodens 200 mit 3 Panelen Solarhermie und einen Pufferspeicher Vitocell 100 mit...
  • Ähnliche Themen

    Oben