Solar für Warmwasser - lohnt es sich?

Diskutiere Solar für Warmwasser - lohnt es sich? im Solartechnik / Photovoltaik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Kommt auf den Warmwasserverbrauch an. bei 2 Personen max. 100€, aber bitte nicht linear hochrechnen. Bei 4 Personen 200€. 2 pubertierende Mädels...
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.627
Standort
dem Süden von Berlin
ThW schrieb:
einzusparen geht? 200-250,-Euro realistisch?
Kommt auf den Warmwasserverbrauch an. bei 2 Personen max. 100€, aber bitte nicht linear hochrechnen. Bei 4 Personen 200€. 2 pubertierende Mädels alleine sicher 250€+ :) .
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.214
Standort
Pinneberg
Moin


Wolfhaus schrieb:
bei 2 Personen max. 100€, aber bitte nicht linear hochrechnen. Bei 4 Personen 200€. 2 pubertierende Mädels alleine sicher 250€+
Ok. Und was wird es den Kunden in etwa mehr kosten, wenn er von Brennwert auf + Solar aufstockt?
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.627
Standort
dem Süden von Berlin
ThW schrieb:
Ok. Und was wird es den Kunden in etwa mehr kosten, wenn er von Brennwert auf + Solar aufstockt?
Kommt auf die Heizung (Solar inbegriffen) und den Umfang der Solarflächen und Art an + Pufferspeicher und Steuerung an. Dazu Örtliche Lage, Länge der Leitungen und... So allgemein ist dazu keine Aussage möglich.
Eine Aufwendung von 2.000€ bis 5.000€ kann dabei schon erforderlich werden. Die Lebensdauer ist da auch nicht unbegrenzt. Wir haben aber Anlagen die machen seit 15 Jahren keine Probleme, werden aber jährlich von uns gewartet.
Ich will hier keinem was aus oder einreden. Es kommt sehr auf die speziellen Nutzungsbedingungen und die Örtlichen Bedingungen an.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.214
Standort
Pinneberg
Moin

@Wolfhaus
Ich muss mich bei dir entschuldigen. Ich habe sugestiv in den Raum gefragt. ^^

Jetzt nehmen wir uns mal den vermeindlich schlechtesten Wert deiner Antworten. Das sind 100,- und 5000,-Euro. Wenn wir also 5000,-Euro investieren und 100,-Euro "Zinsen" erwirtschaften ... muss ich bereits lange nach einer Bank suchen, die mir "2% per anno" gibt. ;)
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.627
Standort
dem Süden von Berlin
ThW schrieb:
Jetzt nehmen wir uns mal den vermeindlich schlechtesten Wert deiner Antworten. Das sind 100,- und 5000,-Euro.
So muss es aber unter den gegebenen Bedingungen nicht sein.

Meine Aussage ist nicht Solar ist gut oder schlecht. Sondern vorher genau betrachten und berechnen und dann entscheiden.
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.433
Tatsache ist doch das Solar im Grunde Toll ist.
Aus kostentechnischer Sicht vielleicht nicht.
Es muss aber Leute geben die als Pioniere dies kaufen. Siehe Brennstoffzellenheizung. Lohnt sich bei dem Kaufpreis nicht. Aber wenn dies gekauft wird, besteht die Chance das so etwas weiter entwickelt wird.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.689
Stone schrieb:
Tatsache ist doch das Solar im Grunde Toll ist.
Aus kostentechnischer Sicht vielleicht nicht.
Ich bin ein Befürworter der Solarthermie, ich werde dieser Tage mal die Jahresbilanz von 2016 auslesen und mit den Vorjahren vergleichen. Ich freue mich für jede Kilowattstunde, die nicht teuer erkauft werden muss, egal, ob Öl ; Gas oder gar Strom.

Stone schrieb:
Es muss aber Leute geben die als Pioniere dies kaufen. Siehe Brennstoffzellenheizung. Lohnt sich bei dem Kaufpreis nicht. Aber wenn dies gekauft wird, besteht die Chance das so etwas weiter entwickelt wird.
Einige wenige "Überzeugungstäter" gehören dazu. Ist ja mit den E-Autos das gleiche Desaster. Und die Industrie verschei,,,t uns Verbraucher wo es nur geht. Was soll ich als Kundendienstmonteur mit solch einem unausgereiften Fahrzeugtyp ? Falsche Verbrauchswerte wie bei den Verbrennern lassen die Bilanz katastrophal ausfallen. Wie weit komme ich den mit einer solchen "Möhre" bei eingeschalteten Verbrauchern wie Licht und Heckscheibenheizung und Tagestemperatur von -5C° ? Muss ich eine Kabeltrommel mitnehmen um zum nächsten Kunden zu kommen ? Da helfen auch keine 4000 Euro Prämie als Kaufanreiz !
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.627
Standort
dem Süden von Berlin
tricotrac schrieb:
Ich bin ein Befürworter der Solarthermie, ich werde dieser Tage mal die Jahresbilanz von 2016 auslesen und mit den Vorjahren vergleichen. Ich freue mich für jede Kilowattstunde, die nicht teuer erkauft werden muss, egal, ob Öl ; Gas oder gar Strom.
Aber nicht für einen Hauseigentümer der nicht mal das Hebelgesätz versteht, geschweige eine Heizung!

Jahresbilanz von 2016, die werde ich mir genau ansehen, denn ich kenne was da immer bei vergessen wird!
Schaun wir mal.
 

dubby

Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
358
Im Internet gibt es veschiedene Seiten mit Live Daten. Hier eine Herstellerseite.
Die erste Anlage hat in 1 1/4 Jahren wenn überhaupt 800l Öl vom Dach gehölt. Und ob die Energie wirklich genutzt wurde oder nur im Sommer den Keller geheizt hat, wissen wir nicht. :thumbdown:
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.689
dubby schrieb:
Im Internet gibt es veschiedene Seiten mit Live Daten
Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Leider ist mir nur das Zitat haften geblieben und nicht der Autor.
Mit Paradigma-Produkten sind wir auch mal schwer auf die Schnauze gefallen, weil der Kunde die unbedingt haben wollte.
Das Ganze wird mir hier allmählich geschmacklos !
 

dubby

Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
358
tricotrac schrieb:
Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
Das ist die Herstellerseite! Wer bitte schön könnte es noch positiver darstellen wollen? ?(

Für den Eigenheimer lohnt es finanziell einfach nicht. ;( Ausser dir sehen das alle hier so. :saint:
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.627
Standort
dem Süden von Berlin
tricotrac schrieb:
Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast
Das war Churchill. Ein Meister der Täuschung, Verschleierung und Tarnung.

Und nun lass dir deine Solaranlage nicht schlechtreden, ich mache das nicht, sage nur nicht für jeden die Super Lösung und kann nach hinten losgehen.
 

Chrissy62

Mitglied seit
02.05.2019
Beiträge
13
Ein klares ja, noch besser bei Heizungsunterstüzunng bei Westausrichtung.
Kohlendioxid spart es auf jeden Fall. Und keiner weiß wie die Preise steigen werden.
 

Anhänge

bendo

Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
18
Hallo,
zur Frage ob es sich "lohnt":
- Natürlich lohnt es sich in Bezug auf den Umweltschutz um CO2 einzusparen (unter Berücksichtigung der Emissionen aufgrund von Herstellung, Wartung, etc. weiß ich es nicht...)
- Finanziell: Was mit bedacht werden sollte: Oft wird so gerechnet, als ob immer alles gerade aus läuft. Aktuell habe ich Probleme mit meiner STA (siehe anderer Beitrag von mir). Hierzu war schon mehrfach ein Monteur im Haus. Problem ist nach wie vor nicht gelöst. Trotzdem flatterte erstmal ne Rechnung über rund 1100€ ins Haus. Damit hätte ich lange Öl verheizen können...

Gruß, bendo
 

BLAP444K

Mitglied seit
28.06.2019
Beiträge
4
Hallo!

Da ich plane in diesem Sommer die alte Ölheizung gegen eine neue Buderus zu ersetzen stellt sich mir die Frage ob sich eine Warmwasseraufbereitung über Solar lohnt.

Anbei mal kurz meine Gedanken dazu.

Für die neue Heizung könnte ich für 2600€ ein Komplettpaket bekommen (2 Panele, Anschlüsse, 300l Speicher, Leitungen), hiervon kann man nochmal ein wenig durch eine Förderung abziehen. Montage mach ich selbst.

Wenn ich jetzt bedenke dass ich dadurch im Sommer kein, oder fast kein Öl verbrauche und es dadurch auch zu weniger Verschleiß durch weniger Brennerstarts kommt klingt das Ganze für mich erstmal lohnenswert.

Wie sind euere Erfahrungen dazu?
erfahrung damit habe ich keine, aber ich finde Solar super und hoffe, dass du sie nimmst. Ist natürlich eine Kostenfrage, wie alles.
 

FragSabrina28

Mitglied seit
27.06.2019
Beiträge
3
Hallo!

Da ich plane in diesem Sommer die alte Ölheizung gegen eine neue Buderus zu ersetzen stellt sich mir die Frage ob sich eine Warmwasseraufbereitung über Solar lohnt.

Anbei mal kurz meine Gedanken dazu.

Für die neue Heizung könnte ich für 2600€ ein Komplettpaket bekommen (2 Panele, Anschlüsse, 300l Speicher, Leitungen), hiervon kann man nochmal ein wenig durch eine Förderung abziehen. Montage mach ich selbst.

Wenn ich jetzt bedenke dass ich dadurch im Sommer kein, oder fast kein Öl verbrauche und es dadurch auch zu weniger Verschleiß durch weniger Brennerstarts kommt klingt das Ganze für mich erstmal lohnenswert.

Wie sind euere Erfahrungen dazu?

zu deiner Eingangsfrage: ich glaube sowas lohnt sich auf jeden Fall. Eine gute Investition. Wenn du die Montage auch selber machst, sparst du auch noch mal Geld.
 

FragSabrina28

Mitglied seit
27.06.2019
Beiträge
3
Ich habe nichts dagegen, um das klarzustellen und wenn die Entscheidung dafür ausfällt ist das eine persönliche freie Entscheidung.
Genau so bin ich aber auch dagegen wenn was schöngeredet wird.
Für mich gibt es in diesem Land zu viele die uns sonstwas schönreden wollen und zu viele fallen darauf rein.
Wunschdenken ist für mich ein schlechter Berater.
ja das stimmt, da gebe ich dir recht
 

FragSabrina28

Mitglied seit
27.06.2019
Beiträge
3
Hallo,
zur Frage ob es sich "lohnt":
- Natürlich lohnt es sich in Bezug auf den Umweltschutz um CO2 einzusparen (unter Berücksichtigung der Emissionen aufgrund von Herstellung, Wartung, etc. weiß ich es nicht...)
- Finanziell: Was mit bedacht werden sollte: Oft wird so gerechnet, als ob immer alles gerade aus läuft. Aktuell habe ich Probleme mit meiner STA (siehe anderer Beitrag von mir). Hierzu war schon mehrfach ein Monteur im Haus. Problem ist nach wie vor nicht gelöst. Trotzdem flatterte erstmal ne Rechnung über rund 1100€ ins Haus. Damit hätte ich lange Öl verheizen können...

Gruß, bendo
Ja bendo, das kann natürlich passieren. Da darf man nicht zu positiv denken sondern muss auch mit solchen Begebenheiten rechnen.
 

yasmin12

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
1
Ja, Solar kann für heißes Wasser verwendet werden, ist aber nicht so leicht zugänglich
 
Thema:

Solar für Warmwasser - lohnt es sich?

Solar für Warmwasser - lohnt es sich? - Ähnliche Themen

  • Kombipufferspeicher für WW Ofen, Solarthermie und Viessmann Heizung

    Kombipufferspeicher für WW Ofen, Solarthermie und Viessmann Heizung: Hallo Ihr Lieben, ich habe mir einen Hark-WW Kamin gekauft und bin nun auf der Suche, nach einem guten Kombipufferspeicher, an dem ich meine...
  • Solarthermie und Kamin für Heizung & Brauchwasser sinnvoll?

    Solarthermie und Kamin für Heizung & Brauchwasser sinnvoll?: Guten Tag zusammen, Ich bin zZ bei der Ausgestaltung meines Hausbauprojektes. Dabei stellt sich natürlich auch die Frage nach der Heizungsart...
  • Regelung für Solarkreis - Sonnenkraft - Alternative

    Regelung für Solarkreis - Sonnenkraft - Alternative: Hallo Zusammen, ich wollte mich informieren ob es zu meiner vorhanden SKSC3 eine Alternative gibt. Wie hier zu sehen ist gibt meine Regelung...
  • Solarthermie über Fühler für Warmwasser ggf. Nachspeisen ?

    Solarthermie über Fühler für Warmwasser ggf. Nachspeisen ?: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meiner Heizung und habe mir eine Lösung ausgedacht, die ich hier gerne mal zu Diskusion stellen möchte...
  • Pufferspeicher oder Warmwasserspeicher für Solar?

    Pufferspeicher oder Warmwasserspeicher für Solar?: Hallo, bin immer noch nicht schlüssig, was ich machen soll. Habe eine Vakuumröhrenanlage (14m²) gekauft und bin am überlegen, was besser ist zur...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben