Smarte Steuerung Fußbodenheizung ecoTEC exclusive VC 25 CS/1-7 E/LL

Diskutiere Smarte Steuerung Fußbodenheizung ecoTEC exclusive VC 25 CS/1-7 E/LL im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Zusammen, Habe eine tolle neue Heizung, bin aber absoluter Laie und habe leider einen nicht sehr innovativen Heizungsinstallateur...

StD

Threadstarter
Mitglied seit
12.07.2020
Beiträge
3
Hallo Zusammen,

Habe eine tolle neue Heizung, bin aber absoluter Laie und habe leider einen nicht sehr innovativen Heizungsinstallateur. Dementsprechend benötige ich eure Hilfe.

Ich habe mir eine ecoTEC exclusive VC 25 CS/1-7 E/LL mit einer sensoCOMFORT VRC 720 Regelung einbauen lassen. Im OG habe ich Heizkörper, im EG eine Fußbodenheizung mit 7 Heizkreisen und im Keller auch FBH mit 7 Kreisen. Aktuell wird alles über die Außentemperatur geregelt. Es gibt keine Raumthermostate. Das heißt, ich kann die FBH im Keller und die FBH im EG nicht getrennt voneinander regeln, oder einzelne Räume unterschiedlich ansteuern. Mir ist wichtig, dass ich Gästezimmer + Bad im Keller separat erwärmen kann und das die Heizkreise im EG runter regeln, wenn der Kamin an ist.

Mein Plan ist:
- jeweils eine Steuerung + 7 Stellantriebe für die FBH im Keller und EG.
- smarte Thermostate für die Heizkörper im OG.
- ein Funk Raumthermostat für das Gästezimmer und Bad im Keller.
- ein Funk Raumthermostat für das Wohnzimmer, der die Temperatur für alle Räume im EG bestimmt.

Dazu habe ich 3 Fragen:

1. Ist mein Plan wie oben beschrieben mit der ecoTEC und der sensoCOMFORT so überhaupt umsetzbar bzw. gibt es bessere Möglichkeiten oder Alternativen?

2. Welches System/ welche Anbieter kommen in Frage? Mein Heizungsinstallateur sagt mir, dass für die FBH aktuell nur Tado mit der ecoTEC exclusive kommunizieren kann, Vaillant aber gerade ein eigenes System entwickelt. Stimmt das? Ich hatte mir eigentlich schon einiges zu homematic und controme angeschaut.

3. Eine Verständnisfrage: Wird die witterungsbedingte Regelung komplett ausgeschaltet, wenn alles über die Steuerungen und Thermostate geregelt wird, oder bleibt die Außentemperatur weiterhin relevant für die Heizung?

Schonmal besten Dank für eure Infos im Voraus!
 

casi-52074

Mitglied seit
24.02.2020
Beiträge
19
Hallo,

also helfen kann ich dir leider nicht, aber es scheint ein Problem mit den modernen Heizungen zu geben. Der Heizungsbauer kennt sich leider nicht gut genug aus. Man muss schon sehr Technik begeistert sein und Zeit investieren, um sich einzulesen. Da so eine Firma aber nun mal Geld verdienen muss verstehe ich das sogar ein wenig. Das Vaillant dann richtig tiefgreifende Fragen nur an Fachbetriebe beantwortet, hilft da natürlich nicht.

Wo ist denn deine Steuerung angebracht? In der ist ja schon mal ein Thermostat, das man nutzen kann. Bei mir hängt die Steuerung im Moment im Keller, neben der Heizung. Dabei muss natürlich das Thermostat in der Regelung ausgeschaltet werden, sonst nimmt er ja den kalten Keller als Referenz, in Kombination mit der Aussentemperatur. Das muste ich mir aber auch selber erarbeiten.

Grüße.

Dirk
 

StD

Threadstarter
Mitglied seit
12.07.2020
Beiträge
3
Hallo Dirk,

da muss ich dir leider zustimmen. Hatte mehrere Firmen hier. Nur einer kannte sich wirklich aus mit dem Thema, aber der wäre auch 30% teurer gewesen. Er hätte eine Buderus Therme mit Fernwartung usw. verbaut.

Bei mir hängt der Thermostat auch im Keller direkt neben der Heizung. Damit entfällt er leider als Messinstrument.

Gruß
Steffen
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.987
Standort
dem Süden von Berlin
Tado mit der ecoTEC exclusive kommunizieren
Nur das würde erfolgreich werden, wenn du das dann richtig nutzt! Eine Heizung kann mann nicht wie eine Beleuchtung regeln und eine Fußbodenheizung ist besonders träge.
Wird die witterungsbedingte Regelung komplett ausgeschaltet
Auf keinen Fall! Damit wird die Leistung der Heizung entsprechend der Außentemperatur gesteuert. Es macht einen Unterschied ob da draußen z.B. 8 Grad oder -20 Grad sind.
Was willst du den praktisch damit erreichen? Das zu wissen ist schon wichtig, denn deine "Heizkreise" haben doch Stellglieder und deine HK doch auch.
Da kannst du doch alles einstellen.

Denn das wird eine Stange Geld kosten. (pro Stellglied ca 70€ + 110€ Zentraleinheit) Dazu kommen dann Monatliche Kosten für den Internetzugang + Modul)
Das kannst du auch gebraucht aus Rückgaben Kaufen, davon haben die reichlich.
 

StD

Threadstarter
Mitglied seit
12.07.2020
Beiträge
3
Was willst du den praktisch damit erreichen? Das zu wissen ist schon wichtig, denn deine "Heizkreise" haben doch Stellglieder und deine HK doch auch.
Da kannst du doch alles einstellen.
Ich möchte gar nicht viel mit der Heizung rumspielen oder ständig neue Temperaturen einstellen können. Mir gehts eigentlich nur um 3 einfache Möglichkeiten:

1. Mein Keller (4 Räume) kann im Winter kalt bleiben, bzw. muss nicht wie der Rest des Hauses geheizt werden. Nur das Gästezimmer+ Bad im Keller sollen immer ca. 18-20° haben. Je nach Gast möchte ich den Gästebereich (natürlich mit dem notwendigen Vorlauf einer FBH) anpassen können.

2. Die FBH im EG soll Wohnzimmer/Esszimmer/Küche und Flur im Winter auf ca. 20/21° heizen. Wenn der Kamin aber an ist und für Wärme sorgt, soll die Heizung sich entsprechend ausschalten/runterregeln und erst wieder "weiter machen" wenn der Kamin nicht mehr für Hitze sorgt.

3. durch smarte Heizkörperthermostate möchte ich die Räume im OG automatisch regeln.

Wenn das alles auch ohne aufwendige Technik möglich ist, bin ich gerne offen für Vorschläge. Momentan wüsste ich nur nicht, wie ich das in meinem System "einstellen" könnte.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.382
Letztlich ist die Umsetzung abhängig davon, wie die Heizung aufgebaut ist und wie gut sie bereits funktioniert. Erster Schritt sollte also eine Bestandsaufnahme sein. Wie viele unterschiedliche Heizkreise gibt es, wie sind sie ausgeführt (z.B. Mischer) und wie sind sie eingestellt? Ist der Kamin in die Heizung eingebunden?
Dann sollte, was im Sommer eher nicht möglich ist, festgestellt werden, ob die Anlage korrekt hydraulisch/thermisch abgeglichen ist und die Therme vernünftig laufen sowie alle Räume auf die richtige Temperatur bringen kann.

Und dann kannst Du Dich für ein Smart Home-System entscheiden. Wesentliche Fragen: muss es zwingend eine Verbindung zum Heizgerät und eine Verknüpfung aller Sensoren geben und was soll noch mit dem System gemacht werden?
Systeme wie Tado können tatsächlich recht viel mit der Heizung anstellen, sie können dann aber sonst nichts. Tatsächlich scheitern sie eigentlich schon im Umgang mit offenen Fenstern (keine Kontaktschalter). Systeme wie Homematic bekommt man nur mit viel Bastelei mit der Heizung verbunden. Dafür können sie praktisch alles smart überwachen und steuern; hier neben Heizkörper z.B. auch Klingel, Alarme, Rollos, Gewächshaus, ausgewählte Verbraucher. Teilweise muss man aber ein wenig 'programmieren' (Geräte verknüpfen, Regeln und ggf. Skripte erstellen), um gewünschte Funktionen zu ermöglichen. Damit muss man sich beschäftigen...

Genauso sollte man sich mit dem Thema richtiges Heizen und den Möglichkeiten der eigenen Therme beschäftigen, wenn man die Anlage effizient betreiben will. Auch mit smarter Technik ist das kein Selbstläufer. Die kann eine gut laufende Anlage verbessern, sie kann aber auch eine schlecht laufende Anlage noch schlechter machen.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.987
Standort
dem Süden von Berlin
Ich möchte gar nicht viel mit der Heizung rumspielen oder ständig neue Temperaturen einstellen können. Mir gehts eigentlich nur um 3 einfache Möglichkeiten:
Du hast doch für jede Einheit die Wärme abgibt eine Möglichkeit der Einstellung, egal ob HK oder der betreffende Fußbodenkreislauf. Das stelle in den kommenden Wintermonaten auf deine Wunschtemperaturen ein. Dafür wirst du Zeit benötigen und das kann dir auch keine abnehmen. Und wenn du dann rechtzeitig das bei Bedarf höher stellst oder auch weiter absenkst ist das auch kein Problem. Was rechtzeitig bedeutet musst du auch austesten, das können dann schon Stunden sein und kann dir auch keiner abnehmen. Richtwerte der Temperatur für HK- Ventile findest du im Internet.
Wenn du dann dein Ziel erreicht hast, aber erst dann, kannst du darüber nachdenken die eine oder andere Stellmöglichkeit zu vereinfachen. Besser wird davon aber nichts, manches aber leichter zu bedienen.
 
Thema:

Smarte Steuerung Fußbodenheizung ecoTEC exclusive VC 25 CS/1-7 E/LL

Smarte Steuerung Fußbodenheizung ecoTEC exclusive VC 25 CS/1-7 E/LL - Ähnliche Themen

  • Smarte Lösung Junker Ceranorm ZWN 24-6 / FR50

    Smarte Lösung Junker Ceranorm ZWN 24-6 / FR50: Hallo, ich habe eine Frage zu dem o.g. Gerät. ich möchte diese gerne auch auf Smart Home umrüsten. Leider finde ich bzw.bekomme ich dazu...
  • Smartes zeuch und alte Anlage :)

    Smartes zeuch und alte Anlage :): Moin! so ich hab mich hier mal ein bissl durchgelesen und allgemein mitbekommen das SmartHome Steuerungen ja eher nicht so gut ankommen ;) Da ich...
  • Smartes heizen geht das?

    Smartes heizen geht das?: Hallo zusammen Habe mir vor kurzem ein Haus gekauft und im Thema Heizung bin ich nicht so fit ich würde gerne meine Heizung bißchen aufpeppen mit...
  • Oventrop-Ventil Adapter für smartes Thermostat

    Oventrop-Ventil Adapter für smartes Thermostat: Hallo, ich möchte meine Heizungen mit „smarten“ Thermostaten von AVM (Fritz!DECT 301) aufrüsten. Ich habe nun mein aktuelles Thermostat der Marke...
  • Loht sich eine Smarte Heizungssteuerung? Heizverhalten überdenken?

    Loht sich eine Smarte Heizungssteuerung? Heizverhalten überdenken?: Hallo Zusammen, Ich habe mich ein wenig in das Thema Smarte Heizungssteuerung (Netatmo und co.) eingelesen und habe hier im Forum oftmals...
  • Ähnliche Themen

    • Smarte Lösung Junker Ceranorm ZWN 24-6 / FR50

      Smarte Lösung Junker Ceranorm ZWN 24-6 / FR50: Hallo, ich habe eine Frage zu dem o.g. Gerät. ich möchte diese gerne auch auf Smart Home umrüsten. Leider finde ich bzw.bekomme ich dazu...
    • Smartes zeuch und alte Anlage :)

      Smartes zeuch und alte Anlage :): Moin! so ich hab mich hier mal ein bissl durchgelesen und allgemein mitbekommen das SmartHome Steuerungen ja eher nicht so gut ankommen ;) Da ich...
    • Smartes heizen geht das?

      Smartes heizen geht das?: Hallo zusammen Habe mir vor kurzem ein Haus gekauft und im Thema Heizung bin ich nicht so fit ich würde gerne meine Heizung bißchen aufpeppen mit...
    • Oventrop-Ventil Adapter für smartes Thermostat

      Oventrop-Ventil Adapter für smartes Thermostat: Hallo, ich möchte meine Heizungen mit „smarten“ Thermostaten von AVM (Fritz!DECT 301) aufrüsten. Ich habe nun mein aktuelles Thermostat der Marke...
    • Loht sich eine Smarte Heizungssteuerung? Heizverhalten überdenken?

      Loht sich eine Smarte Heizungssteuerung? Heizverhalten überdenken?: Hallo Zusammen, Ich habe mich ein wenig in das Thema Smarte Heizungssteuerung (Netatmo und co.) eingelesen und habe hier im Forum oftmals...

    Werbepartner

    Oben