Sicherheitstemperaturbegrenzer springt regelmäßig an

Diskutiere Sicherheitstemperaturbegrenzer springt regelmäßig an im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit einer Brötje Heizanlage zu der ich leider nur zeitlich begrenzt Zugang habe, da sie in einem Ferienhaus...

Der_Christian

Threadstarter
Mitglied seit
03.08.2021
Beiträge
4
Hallo zusammen,
ich habe ein Problem mit einer Brötje Heizanlage zu der ich leider nur zeitlich begrenzt Zugang habe, da sie in einem Ferienhaus ist.
Deshalb habe ich aktuell auch nicht alle Informationen die ich gerne hätte. Allerdings habe ich die Heizung schon einmal selber gesehen und kommendes Wochenende habe ich auch zwei Tage für die Fehlersuche. Hintergrund ist, eine befreundete Familie hat sich ein Ferienhaus gekauft. Nun springt unregelmäßig, jedoch in kürzer werdenden Abständen der Sicherheitstemperaturbegrenzer an. Der Heizungsfachmann hat Urlaub und Brötje selber schickt keinen Techniker raus, da die Anlage zu alt ist.
Gerade ist natürlich Urlaubssaison, das Ferienhaus ausgebucht und kommendes Wochenende sind die einzigen 2 Tage in denen das Haus leer steht. Es soll zeitnah jetzt zwar eine neue Heizung her, aber es wäre schöner wenn man sich für die Planung bisschen Zeit erkaufen könnte und auch schauen was es nach der Bundestagswahl an Fördermöglichkeiten gibt. Zudem sind wegen Corona natürlich die Einnahmen des letzten Jahres auch nicht so pralle.

Also woran merkt man den Fehler:
- STB löst sporadisch, aber in kürzer werdenden Abständen aus (Erst nur in der Automatik jetzt auch im manuellen Betrieb. Vorzugsweise wenn eine Zeit kein Wasserbezug stattgefunden hat.)
- Brauchwasser bei Bezug am Wasserhahn zeitweise merklich heißer als eingestellter Wert.

Was wurde bisher gemacht:
- Laut Wartungsprotokoll scheint der Fehler nicht ganz neu zu sein, da vorheriges Jahr bei der Wartung der STB zumindest getauscht wurde.
- Wartungstechniker hat bisher den Kesselfühler weiter in den Kessel gesteckt, da dieser ungesichert halb im Kessel steckte.

Informationen die ich aktuell habe:
Kesseltyp L20
Eurocontrol KO
Logobloc L oder LSL

Ich versuche jetzt mir eine Liste zu erstellen was ich alles prüfen kann. Angemerkt ist, ich bin kein Heizungsfachmann. Habe jedoch beruflich zumindest mit Maschinen und Anlagen zu tun gehabt (Auslegung, Intebriebnahme, Wartung und Instandhaltung). Dementsprechend weiß ich zwar wie man sowas macht ohne sich selbst zu gefährden, aber was Heizungen angeht bin ich gelinde gesagt untergebildet ;)

Wo ich aktuell den Fehler suchen würde:
- Brauchwasserkesseltemperaturfühler (Ist das ein normaler 2-Draht Widerstandsfühler PT100 oder ähnlich?)
- Heizungsrelais (Wenn das Relais hakt würde es zumindest die immer kürzer werdenden Intervalle erklären).
- Die Eurocontrol würde ich erstmal ausschließen, da es auch im manuellen Betrieb auftritt.

Ich hatte jetzt die Hoffnung, dass es vielleicht ein bekannter Fehler ist und einer von Euch mir einen Tipp geben könnte wonach ich noch schauen kann. Danke für eure Mühe und noch mal Entschuldigung für die alles als ideale Informationslage.

Gruß, Christian
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
Die Anlage bekommt die Wärme nicht mehr ausreichend schnell weg, weil z.b. er Speicher verkalkt ist.
Abhilfe: Maximale Kesseltemperatur am Keselthermostaten begrenzen ( z.b. auf 70°)
 

Der_Christian

Threadstarter
Mitglied seit
03.08.2021
Beiträge
4
Danke für die schnelle Rückmeldung, ich meine eigentlich, dass die Kesseltemperatur schon abgesenkt wurde, werde es aber natürlich als erstes prüfen. Gibt es ne Möglichkeit den Fehler absichtlich zu provozieren um andere Probleme auszuschließen?
 

Jnnk

Fachmann
Mitglied seit
27.11.2017
Beiträge
273
Standort
26xxx
Moin
Oder pumpe defekt , oder Schwerkraftbremse verklebt , verharkt .
 

Der_Christian

Threadstarter
Mitglied seit
03.08.2021
Beiträge
4
Danke für alle Rückmeldungen,

ich bin jetzt in dem Ferienhaus angekommen und konnte einen ersten Blick auf das betagte Ding werfen.
Der STB hatte wieder ausgelöst, also habe ich zu aller erst einen Reset gemacht.
Dann wie vorgeschlagen den Kesselthermostat runter gestellt, der stand auf 75 Grad und die Anlage war im Handbetrieb.
Den Kesselthermostat habe ich jetzt auf 65 Grad runter gestellt.
Allerdings sollte die Anlage im besten Fall auch wieder im Automatikbetrieb laufen. Wenn ich das Handbuch richtige verstehe ist dann aber das Kesselthermostat außer Betrieb und die Eurocontrol übernimmt die Regelung, ist das richtig?
In der Eurocontrol konnte ich jetzt jedoch keinen Wert für die Kesseltemperatur finden. Das einzige was von dem Wert in die nähe kam, war die maximale Vorlauftemperatur, die habe ich jetzt mal auf 70 Grad gestellt.
Dann habe ich die Temperatursensorwerte im Eurocontrol überprüft (Punkt 52). Die sahen alle plausibel aus.
Also ersten Test gestartet und mich gepflegt vor die Anlage gesetzt.
Merkwürdigerweise lief der Brenner bis ungefähr 74 Grad durch und hat dann abgeschaltet.
Sollte der nicht entweder bei den 65 Grad vom Kesselthermostat oder den 70 Grad vom maximalen Vorlauf abschalten? Oder übersehe ich da was?
Ich hänge noch ein Foto des Bedienteils an.

Nochmals danke für eure Mühe und ein schönes Wochenende,
Gruß Christian
 

Anhänge

corsa

Profi
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
590
Wieso läuft das Ding im Handbetrieb? Da kann es mal vorkommen, dass der STB auslöst (Heizkörper alle abgedreht zB). Die Eurocontrol übernimmt die Regelung (normalerweise über einen Aussentemperatursensor), der Kesselthermostat begrenzt quasi nur die maximale Temperatur. Ist da ein Trinkwasserspeicher mit eingebunden? Kesseltemperaturen um die 75 Grad sind bei Warmwasserbereitung üblich
 

Der_Christian

Threadstarter
Mitglied seit
03.08.2021
Beiträge
4
Hallo, das Ding lief im Handbetrieb weil dem Heizungsmonteur glaube ich die Ideen ausgegangen sind. Im Automatikbetrieb lief sie immer eine Zeit, aber wenn die nächsten Gäste kamen war sie wieder auf Störung. Ja da ist ein Brauchwasserkessel angeschlossen, und daher rührt auch das Problem vermute ich. Ich habe zum Test die Temperatur für den Warmwasserspeicher mal auf 65°C gestellt, dann heißt der Kessel bis bei ca. 78°C der STB auslöst. Ich denke, dass wie von euch vermutet der Kessel verkalkt ist und dann nah an der STB Grenze nicht schnell genug die Temperatur weg kommt. In meinem Test konnte ich es halt bei 65° beobachten, bei z.B. 58°C angeforderter Wassertemperatur passiert es nicht. Die Legionellenfunktion war jedoch aktiv was ja bedeutet, dass einmal die Woche das Brauchwasser auf 65°C erhitzt werden soll. Und dann kommt halt der STB. Ich habe jetzt auf Automatik, die Legionellenfunktion deaktiviert und Warmwasser auf 55° begrenzt. Könnte das so was werden? Oder gibts bedenken/ bessere Vorschläge?

Beste Grüße Christian
 
Thema:

Sicherheitstemperaturbegrenzer springt regelmäßig an

Sicherheitstemperaturbegrenzer springt regelmäßig an - Ähnliche Themen

  • VCW 280 XEU Pumpe springt nicht an

    VCW 280 XEU Pumpe springt nicht an: Hallo, Wir haben ein Problem mit unserer VCW 280 XEU. Wenn der Hauptschalter eingeschaltet wird, klickt ein Relais, aber die Pumpe startet nicht...
  • MAN EcoStar GK 2-8 springt nicht an

    MAN EcoStar GK 2-8 springt nicht an: Moin, ich hoffe es kann jemand helfen. Heizung läuft nicht (auch die grüne Betriebsleute ist aus), Störlampe ist auch aus, Heizungsregelung...
  • Gastherme der Marke Vaillant springt ohne Grund an

    Gastherme der Marke Vaillant springt ohne Grund an: Gute Abend! Ich hätte eine Frage an die Experten bezüglich meiner Gastherme. Ich habe eine Wohnung im Erdgeschoß enes Mehrfamilienhauses...
  • Sicherheitstemperaturbegrenzer

    Sicherheitstemperaturbegrenzer: Hallo. Habe ein Problem mit meiner Wolf - Heinzungsanlage. Sollte nach einem Telefonat mit einem Heizungsmonteur (im Notdienst-wegen einer...
  • Suche Junkers Sicherheitstemperaturbegrenzer 8737206972

    Suche Junkers Sicherheitstemperaturbegrenzer 8737206972: Suche dringend Junkers Sicherheitstemperaturbegrenzer 8737206972 ?(
  • Ähnliche Themen

    • VCW 280 XEU Pumpe springt nicht an

      VCW 280 XEU Pumpe springt nicht an: Hallo, Wir haben ein Problem mit unserer VCW 280 XEU. Wenn der Hauptschalter eingeschaltet wird, klickt ein Relais, aber die Pumpe startet nicht...
    • MAN EcoStar GK 2-8 springt nicht an

      MAN EcoStar GK 2-8 springt nicht an: Moin, ich hoffe es kann jemand helfen. Heizung läuft nicht (auch die grüne Betriebsleute ist aus), Störlampe ist auch aus, Heizungsregelung...
    • Gastherme der Marke Vaillant springt ohne Grund an

      Gastherme der Marke Vaillant springt ohne Grund an: Gute Abend! Ich hätte eine Frage an die Experten bezüglich meiner Gastherme. Ich habe eine Wohnung im Erdgeschoß enes Mehrfamilienhauses...
    • Sicherheitstemperaturbegrenzer

      Sicherheitstemperaturbegrenzer: Hallo. Habe ein Problem mit meiner Wolf - Heinzungsanlage. Sollte nach einem Telefonat mit einem Heizungsmonteur (im Notdienst-wegen einer...
    • Suche Junkers Sicherheitstemperaturbegrenzer 8737206972

      Suche Junkers Sicherheitstemperaturbegrenzer 8737206972: Suche dringend Junkers Sicherheitstemperaturbegrenzer 8737206972 ?(

    Werbepartner

    Oben