(sehr) kleiner Heizungsraum - was ist möglich?

Diskutiere (sehr) kleiner Heizungsraum - was ist möglich? im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Allgemeine Fragen; Hallo Zusammen, ich bin gerade mitten am Hauskauf (Neubau) und habe eben erfahren, dass man die Wände des Heizungsraumes nicht ändern kann...
#1
Dabei seit
13.02.2019
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Hallo Zusammen,

ich bin gerade mitten am Hauskauf (Neubau) und habe eben erfahren, dass man die Wände des Heizungsraumes nicht ändern kann.
Somit bin ich an die Gegebenheiten gebunden.

Evtl. könnt Ihr mir weiterhelfen - leider hat kein Fachberater in der Region (Zeit/Lust/es aktuell nötig) eine Beratung zu leisten - verrückt!

Folgender Sachverhalt:
Für den Heizungsraum ist aktuell eine Split LWWP geplant, mit außen stehendem Splitgerät (Viessmann, Buderus, Vaillant o.Ä.).
Ich würde on Top gerne folgende Komponenten installieren:

1. Waschmaschine
2. Aufputz Stromschrank
3. LAN Zentrale (1 Switch 24 Port)
4. KWL zentral
5. Photovoltaik mit 4/5 KwH Speicher
6. Solar


Dass nicht alles möglich sein wird ist mir leider klar. :(
Punkt 2 und 3 sind gesetzt - können dort nicht raus.

Nun die Frage an euer Fachwissen:
Sind in dem Raum die Komponenten installierbar?

Wenn nicht alle - wie es vmtl sein wird - was wird verbaubar sein?
Ich bin gedanklich aktuell bei Viessmann - jedoch spielt der Hersteller die untergeordnete Rolle.

Danke euch zusammen im Vorraus.

Grüße

Heba
 

Anhänge

#3
Dabei seit
13.02.2019
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Ok - und wenigstens die KWL? Das wäre das wichtigste zu den bereits fixen Elementen.
Photovoltaik wäre schön wenn das noch ginge.
Solar muss nicht unbedingt.
 
#4
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
22.925
Zustimmungen
551
Das KWL hat die Größe einer Waschmaschine.

Eine Einkaufsliste ist etwas wirr......ich will, ich will.
Schon mal dran gedacht was du unbedingt brauchst?;)
Da ist das Heizgerät plus Warmwasserspeicher. Hier ist es egal ob Gasbrennwertgerät oder Wärmepumpe- die Komponenten sind ähnlich groß. Das taucht in deiner Liste gar nicht auf.

Deine Nummer 2: Hier legt der Energieversorger nach TAB Mindestabstände fest.
Wobei ein 24 Port Switch heute die Größe einer Zigarrenkiste hat - sowas muss man nicht einplanen.

Mir deucht du hattest ersten Kontakt mit einem Bauträger - und erfüllst alle SEINE wünsche. Also bloß keine Änderung der Raumaufteilung und unbedingt eine Splitwärmepumpe - so hat der Hausanbieter am allerwenigsten Arbeit damit ( und demnach dem meisten Provit) :unsure::unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
#5
Dabei seit
13.02.2019
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Mir deucht du hattest ersten Kontakt mit einem Bauträger - und erfüllst alle SEINE wünsche. Also bloß keine Änderung der Raumaufteilung und unbedingt eine Splitwärmepumpe - so hat der Hausanbieter am allerwenigsten Arbeit damit ( und demnach dem meisten Provit) :unsure::unsure:

Verkäufer: Jaja kann man alles ändern
Bauträger: Ouh ne das geht nicht, zu teuer, zu viel Aufwand. Statische Wände...

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.


Brauchen in folgender Reihenfolge:

Heizung
LAN / Strom
KWL - Feldrand und Allergie
Photovoltaik - wollen weil der Stromverbrauch auf Grund etlicher (vllt auch unnötiger) Zusatzkomponenten im Haus sehr hoch sein wird :D
Waschmaschine - könnte in Bad wandern.
Solar wäre ein Goodie

Ich habe aber verstanden, dass die KWL rein passt. Photovoltaik wäre noch klasse würde es auch noch passen. Solar kann man gut und gerne weglassen.
 
#6
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
22.925
Zustimmungen
551
Was hat KWL mit Allergie zu tun?
Diese Geräte liefern nur eine minimalistische Luftmenge - vor allem wenn F7 Filter (Pollenfilter) notwenig sind. In etwa nur 1/6 einer normgerechten Luftwechselrate

Braucht ihr keine Heizung? Kein Warmwasser? Das fehlt in deiner Liste.
 
#7
Dabei seit
13.02.2019
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Klar brauchen wir die Heizung. Ist doch aufgeführt?

Mh uns wurde es immer so verkauft (bei Hausbaumessen) dass die kwl ALLES regelt und ich im Prinzip nie wieder ein Fenster öffnen müsste...
Stimmt das dann also auch nicht?
Sprich muss ich weiterhin lüften für gute Luft im haus?
Pollenschutzfilter wäre definitiv notwendig.

Grüße
 
#8
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
22.925
Zustimmungen
551
Mh uns wurde es immer so verkauft (bei Hausbaumessen) dass die kwl ALLES regelt und ich im Prinzip nie wieder ein Fenster öffnen müsste...

Totaler Unsinn.
Diese Geräte bringen im Schnitt ca 250 m³/h . Bei einem kleinen EFH liegt die notwendige Luftmenge bei 1500-1800m³/h . Dazu wär aber zu viel Strom notwendig.
Sprich muss ich weiterhin lüften für gute Luft im haus?
Ja.
Klar brauchen wir die Heizung. Ist doch aufgeführt?

Nein..... wo?
Du brauchst das Heizgerät welches Platz braucht als auch noch einen Warmwasserspeicher. Bei Wärmepumpe wär auch noch zusätzlich ein Heizungs Pufferspeicher notwendig.

Nur für das allein reicht dieser Miniraum nicht aus.

Das wird jetzt schon von Anfang an eine Fehlplanung.

Ich nehme an es gibt keine Wirtschaftlichkeitsberechnung bezüglich Heizung?
Im Falle von Gas hättest du binnen 20 Jahren nur die halben Kosten einer Wärmepumpenlösung.
 
#9
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
4.104
Zustimmungen
242
Ort
dem Süden von Berlin
Nur für das allein reicht dieser Miniraum nicht aus.
Wer so einen Mist plant, hat das für das gesamte Haus auch gemacht!
Hatte ich auch schon vorgefunden. In einem 300m² Haus, Technikraum 5m². darin sollten dann auch noch die Gaszuführung, Wasser und Strom. Der Raum lag in der Mitte vom Haus, kein Keller und keine Leerrohre zum Technikraum. Dafür an den jeweiligen Gibeln 2 große Balkone. Bei der Wärmeberechnung hat sich dann rausgestellt, das die Balkone ohne Isokörper angebaut wurden. Folge, der Wärmebedarf ist von 85 kWh pro m² im Jahr auf 145 kWh pro m² im Jahr gestiegen. Das alles auf dem Land mit einem großen Garten, wo ich mich frage, was die Balkone da sollen. Jedenfalls waren die Folgekosten das Haus zu versorgen erheblich. Alleine der Wärmeverlust durch die Balkone von 65 kWh pro m² im Jahr (=19.500kWh) hätte für die Beheizung dieses Hauses reichen können.
War ein preiswertes Ausbauhaus, als Rohbau vom Bauträger. Geworden ist es ein teures Geldgrab.
leider hat kein Fachberater in der Region (Zeit/Lust/es aktuell nötig) eine Beratung zu leisten
Ich würde das bei so einem Bauwerk, auch nicht noch mal machen.
 
#10
Dabei seit
13.02.2019
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Der Architekt hat tatsächlich nur eine LWWP für diesen Raum eingeplant.
Das Haus ist fertig projektiert und ich will Anpassungen machen - das muss man dazu sagen. Diese Anpassungen waren nie eingeplant. Ich kaufe hier ein fertiges Projekt, das mir erst bekannt wurde, nachdem alles geplant war.
Nachdem ich gerade, zusammen mit meiner Partnerin und vor allem Hausdocs Entscheidungsvorlage (DANKE!), beschlossen haben die KWL nicht zu nehmen stünde dann nur die Split-LWWP in diesem Raum.
(Die KWL bringt uns nicht den Mehrwert den wir wollten --> Nie wieder lüften zu müssen)

Da hätte ich so etwas im Auge gehabt:

Split Luft/Wasser-Wärmepumpen Vitocal 222-S | Viessmann

+

eben Stromkasten / Lan

Das einzige was aktuell dann noch von Interesse wäre, ist eine Photovoltaik mit 4,7 Kw Batteriespeicher - oder gebt ihr dieser - platzbedingt - auch den Todesstoß?

Hintergrund: Wir planen einen Whirlpool der im Jahr 1200€ Strom fressen wird. Ca. 600-700 € Davon würden tatsächlich nachts anfallen, da dort das Heizgerät öfters anspringen muss (so mein Grundgedanke)


Danke auch, dass ihr konstruktiv seid! Ich bin absoluter Laie und froh hier nicht zerfleischt zu werden :)
 
#14
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
22.925
Zustimmungen
551
Danke! Ne KWL ist raus - eindeutig.

Vorsicht!!!!

Anscheinend hast du die eierlegende Wollmilchsau fix und fertig gekauft.

Wie weit ist das vertraglich fertig?

Möchtest du nämlich unbedingt Änderungen entstehen Mehrkosten ( obwohl weniger Material eingebaut wurde) und du entlässt den Unternehmer ggf in Teilbereichen aus der Gewährleistung.

Das wär ein totaler Griff ins Klo.
 
Zuletzt bearbeitet:
#15
Dabei seit
13.02.2019
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Wollt ihr dem mit Strom beheizen?
Ja - ist ein "Aufbauwhirlpool" (bzw. einer in einem Guß - z.B. sowas DelfiSpa - Eine weitere WordPress-Website) . Das sind immer elektrische Heizungen drinnen. Die Whirlpools laufen dann auch das ganze Jahr. (So gewollt)

Vorsicht!!!!

Anscheinend hast du die eierlegende Wollmilchsau fix und fertig gekauft.

Wie weit ist das vertraglich fertig.

Möchtest du nämlich unbedingt Änderungen entstehen Mehrkosten ( obwohl weniger Material eingebaut wurde) und du entlässt den Unternehmer ggf in Teilbereichen aus der Gewährleistung.

Das wär ein totaler Griff ins Klo.
Vertrag ist noch nicht fertig. Der wird jetzt die Tage dann angepasst und die Gewerke entsprechend mit aufgenommen/angepasst.
Wir haben das Haus bis jetzt nur fix reserviert und planen gerade die letzten Schritte, um diese in den Vertrag aufzunehmen.
Auch die Mehrkosten sind uns alle transparent.

Danke für den Hinweis.
 
Thema:

(sehr) kleiner Heizungsraum - was ist möglich?

(sehr) kleiner Heizungsraum - was ist möglich? - Ähnliche Themen

  • Heizung taktet sehr stark - was kann ich tun?

    Heizung taktet sehr stark - was kann ich tun?: Hallo Leute, im Anhang habe ich mal laienhaft den Aufbau unserer Heizungsanlage EFH, BJ 2014 dargestellt, basierend auf Viessmann Vitodens 200...
  • Heizung wird sehr laut und dreht auf

    Heizung wird sehr laut und dreht auf: Hallo liebes Forum, ich schreibe, da ich ein Problem mit der Heizung habe. Zunächst, ich habe keine Ahnung von der Thematik. Aber der...
  • sehr häufiges ein und ausschalten für Brauchwassererwärmung

    sehr häufiges ein und ausschalten für Brauchwassererwärmung: Hallo zusammen, unsere Heizung bringt mich ins Grübeln. Zur Zeit ist ja nur die Brauch/Trinkwassererwärmung aktiv. Doch als ich die Tage längere...
  • Junkers ZWR 18-2 Heizung braucht sehr lange zum Aufheizen

    Junkers ZWR 18-2 Heizung braucht sehr lange zum Aufheizen: Hallo! Ich habe Probleme mit meiner Therme. Laut dem letzten Wartungbeleg handelt es sich um eine ZWR 18-2 FD 065. Die Rahmenbedingungen: Meine...
  • COB-TS 20 sehr laut bei Brennerstarts-

    COB-TS 20 sehr laut bei Brennerstarts-: Ich habe seit 26.05.2017 eine neue WOLF COB 20 -TS Heizungsanlage mit Öl-Brennwertkessel im Keller. Der Kamin im Dachgeschoss geht durch das...
  • Ähnliche Themen

    • Heizung taktet sehr stark - was kann ich tun?

      Heizung taktet sehr stark - was kann ich tun?: Hallo Leute, im Anhang habe ich mal laienhaft den Aufbau unserer Heizungsanlage EFH, BJ 2014 dargestellt, basierend auf Viessmann Vitodens 200...
    • Heizung wird sehr laut und dreht auf

      Heizung wird sehr laut und dreht auf: Hallo liebes Forum, ich schreibe, da ich ein Problem mit der Heizung habe. Zunächst, ich habe keine Ahnung von der Thematik. Aber der...
    • sehr häufiges ein und ausschalten für Brauchwassererwärmung

      sehr häufiges ein und ausschalten für Brauchwassererwärmung: Hallo zusammen, unsere Heizung bringt mich ins Grübeln. Zur Zeit ist ja nur die Brauch/Trinkwassererwärmung aktiv. Doch als ich die Tage längere...
    • Junkers ZWR 18-2 Heizung braucht sehr lange zum Aufheizen

      Junkers ZWR 18-2 Heizung braucht sehr lange zum Aufheizen: Hallo! Ich habe Probleme mit meiner Therme. Laut dem letzten Wartungbeleg handelt es sich um eine ZWR 18-2 FD 065. Die Rahmenbedingungen: Meine...
    • COB-TS 20 sehr laut bei Brennerstarts-

      COB-TS 20 sehr laut bei Brennerstarts-: Ich habe seit 26.05.2017 eine neue WOLF COB 20 -TS Heizungsanlage mit Öl-Brennwertkessel im Keller. Der Kamin im Dachgeschoss geht durch das...
    Oben