Samsung EHS Mono HT Quiet (R32) - Erfahrungen Austausch

Diskutiere Samsung EHS Mono HT Quiet (R32) - Erfahrungen Austausch im Wärmepumpe, Gebäudekühlung Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo zusammen, tolles Forum. Hilft mir auch meine Samsung in Griff zu bekommen. Frage: Wie stelle ich PWM Steuerung, wie von "Onlinezwang"...

Carnivora

Mitglied seit
27.02.2024
Beiträge
6
Hallo zusammen,

tolles Forum. Hilft mir auch meine Samsung in Griff zu bekommen.

Frage: Wie stelle ich PWM Steuerung, wie von "Onlinezwang" beschrieben, aus?

Beste Grüße!
 

Onlinezwang

Mitglied seit
17.01.2024
Beiträge
21
Hallo zusammen,

tolles Forum. Hilft mir auch meine Samsung in Griff zu bekommen.

Frage: Wie stelle ich PWM Steuerung, wie von "Onlinezwang" beschrieben, aus?

Beste Grüße!
FSV 4051 auf "Nicht Verw" stellen.17090410513262451216693759485570.jpg
 

Lewi82

Profi
Mitglied seit
23.10.2023
Beiträge
300
Aber auch wegen dem Aufstellort ist mir wichtig das die mit wenig Leistung lange langsam dahin läuft. Wir haben die auf ein Vordach über unserer Eingangstür stellen lassen. Da grenzt das Außengerät direkt an die Schlafzimmerwand. Also direkt ans Kopfende von unserem Bett. Und da würden wir das Anfahren immer mitbekommen. Dafür steht die Außeneinheit komplett wettergeschützt. Und das noch in Verbindung mit der geringen Leistung ergibt sehr wenige Abtauvorgänge.
Wäre der Aufstellungsort nicht gerade ein Argument dafür nachts abzuschalten?
Meine Hütte ist wesentlich älter, Fenster aber erst ein paar alt. Nachts schalte ich ab ..
 

Markus Do

Mitglied seit
12.12.2023
Beiträge
36
Wäre der Aufstellungsort nicht gerade ein Argument dafür nachts abzuschalten?
Meine Hütte ist wesentlich älter, Fenster aber erst ein paar alt. Nachts schalte ich ab ..
Hallo,

noch meine Erfahrung bzgl. Aufstellort. Ich hatte mal versehentlich die Leistung auf ein Minimum begrenzt. Dann lief sie mit minimal möglicher Kompressorfrequenz... was wiederum zu starkem Körperschall geführt hat.
Zur Zeit schalte ich die WP nachts aus. Wenn sie um 5 Uhr morgens startet, dann läuft sie mit deutlich mehr Leistung und dann ist der Körperschall auch deutlich besser (um 7 Uhr schalte ich dann auch den Leise-Modus ab). Bin soweit ganz glücklich.

Soweit meine Erfahrung
 

Onlinezwang

Mitglied seit
17.01.2024
Beiträge
21
Wäre der Aufstellungsort nicht gerade ein Argument dafür nachts abzuschalten?
Meine Hütte ist wesentlich älter, Fenster aber erst ein paar alt. Nachts schalte ich ab ..
Ein Argument dafür ja, aber von der Temperatur ist das hier einfach nicht drin. Die Hütte verliert mir da einfach zu viel an Temperatur und dann leidet der Wohlfühlfaktor.

Für mich war immer die Voraussetzung, das mit der neuen Heizung muss nicht nur die Effizienz deutlich steigen soll, sondern auch der Wohnqualität und das Raumklima. Also konstant Wärmeabgabe am besten 24/7. Und dafür ist eine Wärmepumpe ja perfekt, auch wenn es Samsung für diese Betriebsweise nicht gerade leicht macht. Die schalten ja in der Standardeinstellung am liebsten alles ab. Das ist aber anscheinend so eine andere Grundhaltung zum Laufverhalten einer Wärmepumpe. Als Samsung zur Besichtigung da war, haben die nur mim Kopf geschüttelt und alles erstmal wieder auf Takten zurück gestellt. Da hatten wir "heiße" Diskussionen...😉
 

PeterF

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
27.02.2022
Beiträge
1.818
.. noch meine Erfahrung bzgl. Aufstellort. Ich hatte mal versehentlich die Leistung auf ein Minimum begrenzt. Dann lief sie mit minimal möglicher Kompressorfrequenz... was wiederum zu starkem Körperschall geführt hat.
Mein Aussengerät hat 4 Blockstufen 50cm/54 kg an den Füßen, die in einem "Betonbett" liegen. Ohne Gummifüße, direkt festgeschraubt.
Das ganze steht auf einem vor Jahrzehnten verdichteten Schotterbett, darauf ein gepflasterter Weg hinter'm Haus.

Egal bei welcher Drehzahl, bei uns höre ich keinen Körperschall, der auf's Haus übertragen würde.
 

Onlinezwang

Mitglied seit
17.01.2024
Beiträge
21
Hallo,

noch meine Erfahrung bzgl. Aufstellort. Ich hatte mal versehentlich die Leistung auf ein Minimum begrenzt. Dann lief sie mit minimal möglicher Kompressorfrequenz... was wiederum zu starkem Körperschall geführt hat.
Zur Zeit schalte ich die WP nachts aus. Wenn sie um 5 Uhr morgens startet, dann läuft sie mit deutlich mehr Leistung und dann ist der Körperschall auch deutlich besser (um 7 Uhr schalte ich dann auch den Leise-Modus ab). Bin soweit ganz glücklich.

Soweit meine Erfahrung
Das mit den Körperschall haben ich auch beobachtet. Aber bei uns überträgt es sich mehr so im mittleren Leistungsbereich. Also so um die 1,8 kW elektrische Leistung. Da entwickelt sich immer ein leichtes brummen. Ich muss dazu sagen, mein Heizungsbauer hat die Wärmepumpe überhaupt nicht entkoppelt. Die ist direkt an das Betonvordach geschraubt...

Ist bei euch auch die Wärmepumpe mit dem Gebäude verbunden?
 

wemu13460

Profi
Mitglied seit
26.08.2023
Beiträge
490
Das mit den Körperschall haben ich auch beobachtet. Aber bei uns überträgt es sich mehr so im mittleren Leistungsbereich. Also so um die 1,8 kW elektrische Leistung. Da entwickelt sich immer ein leichtes brummen. Ich muss dazu sagen, mein Heizungsbauer hat die Wärmepumpe überhaupt nicht entkoppelt. Die ist direkt an das Betonvordach geschraubt...

Ist bei euch auch die Wärmepumpe mit dem Gebäude verbunden?
Meine steht auf 2 Streifenfundamenten mit dicken Gummipuffern dazwischen
IMG_20230905_081848.jpg
IMG_20231110_164548.jpg

Anbindung über 1" Flexschläuche oberirdisch durchs Mauerwerk.

Meine Anschlußkabel habe ich durch diese schwarzen Schutzschläuche durchgeführt.
Bei kalten Außentemperaturen hat sich aber irgendwie Kondenswasser darin gebildet und ist mir dann im Heizungsraum
am Ende der Schutzschläuche heraus getropft.
Zudem war ich mit der Isolierung der Flexschläuche nicht zufrieden, ist nur so ein Armaflex darüber gezogen und die Alufolie.
Deswegen habe ich mir einen "Kasten" dazwischen gemacht und den mit Mineralwolle zusätzlich ausgestopft.
Gleichzeitig ein guter Schutz gegen Marderverbiss.
IMG_20240228_163512.jpg
 
shkmaxi

shkmaxi

Mitglied seit
17.09.2023
Beiträge
202
Ort
NRW
Beruf
Installateur,- & Heizungsbau-Meister
Ich frage mich ob ich wohl der einzige "Depp" bin der immer, 200% wie es das GEG vorsieht, dämmt.

Funfact:
Eure Subvention für die WP beruht auf den Stand der Technik bzw. GEG. Sollte mal jemand auf die Idee kommen der BAFA/KFW Fotos der Anlage zu sehen dann gibt´s Probleme.

Zum Thema Dämmung:

Lasst euch von dem HB nicht über´s Ohr hauen ;-)
 

wemu13460

Profi
Mitglied seit
26.08.2023
Beiträge
490
Ich frage mich ob ich wohl der einzige "Depp" bin der immer, 200% wie es das GEG vorsieht, dämmt.

Funfact:
Eure Subvention für die WP beruht auf den Stand der Technik bzw. GEG. Sollte mal jemand auf die Idee kommen der BAFA/KFW Fotos der Anlage zu sehen dann gibt´s Probleme.

Zum Thema Dämmung:

Lasst euch von dem HB nicht über´s Ohr hauen ;-)
Ich gehe davon aus das Du die Isolierung von meinen Flexleitungen im Außenbereich zwischen dem AG und der Hauseinführung meinst?
Auch das war mit ein Grund warum ich diese "Blechkiste" angebracht habe. Optisch sicher nicht für einen Schönheitspreis geeignet, erfüllt in diesem Fall aber gleich mehrere Zwecke.
Werde meinen Kältebauer aber bei Gelegenheit darauf hinweisen! (Wird ihn aber höchstwahrscheinlich nicht wirklich interessieren)
 

Kasim

Mitglied seit
19.09.2023
Beiträge
56
@wemu13460

Was ist denn das für eine Kabeldurchführung in das Außengerät für die Schutzschläuche?
 

PeterF

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
27.02.2022
Beiträge
1.818
Funfact:
Eure Subvention für die WP beruht auf den Stand der Technik bzw. GEG.
Sollte mal jemand auf die Idee kommen der BAFA/KFW Fotos der Anlage zu sehen dann gibt´s Probleme.
Ich befürchte, die haben dermaßen Personalmangel, die sind froh wenn sie
ihre Formulare und die zugehörigen Rechnungen und Belege weggearbeitet kriegen .. o_O
 

Lewi82

Profi
Mitglied seit
23.10.2023
Beiträge
300
Ich frage mich ob ich wohl der einzige "Depp" bin der immer, 200% wie es das GEG vorsieht, dämmt.

Funfact:
Eure Subvention für die WP beruht auf den Stand der Technik bzw. GEG. Sollte mal jemand auf die Idee kommen der BAFA/KFW Fotos der Anlage zu sehen dann gibt´s Probleme.

Zum Thema Dämmung:

Lasst euch von dem HB nicht über´s Ohr hauen ;-)
Vergiss es, ich bin der einzige. :)
 

Carnivora

Mitglied seit
27.02.2024
Beiträge
6
Willkommen und sehr gute Beschreibung von diesem Forum.
Danke schön! Damit möchte ich auch mal an die weitere Optimierung meiner Wärmepumpe wagen und freue mich jetzt schon auf Eure Hilfe.

Zunächst zu den Fakten:
  • Neubau - KfW40 Gebäudehülle
  • 160qm
  • NAT: -9°C
  • Fußbodenheizung im EG und OG
  • Besonderheit EG -> "Thermoplatte" / "Schwedenplatte" -> bei uns 20cm volleingeschalte Betonplatte mit 20cm Dämmung ummantelt - Fußbodenheizung liegt direkt drin
  • Wärmepumpe: Besagte 8kW Variante mit 260l Brauchwasserspeicher
  • Standardaufbau der Hydraulik (scheint ja nicht wirklich optimal zu sein ;) ) -> Hydraulische Weiche (bzw. 50l Speicher) zwischen Primär und Sekundärkreislauf
  • Softwareupdate: Ist schon drauf!
  • Volumenstrom der Fußbodenheizung: Summe EG und OG = 875l/h (sämtliche Regler voll aufgedreht, außer im Schlafzimmer ;))
  • Rücklauftemperatur des Sekundärkreislaufes: ~24 °C
  • Wichtige Parameter
    • 2011: -10 Grad
    • 2012: 12 Grad
    • 2021/31: 31 Grad
    • 2022/32: 26 Grad
    • 209*: Nein
    • 2093: 4
    • 4041: Nein
    • 4051: Ja
    • 4052: 2
    • 4053: 2
    • 4061: Ja -> soll laut Samsung ja so gemacht werden, alles liegt bei mir auf Zone 2 -> Zone 1 ist ausgeschaltet
    • 5081: Ja (funktioniert scheinbar auch, wenn genug Überschussleistung vorliegt)
    • 4063: 2
    • 1061: 2,5 Grad
    • 6031: 0
    • 4054: 3
    • ... braucht jemand noch weitere? Der Rest ist "Standard", denke ich.

Was funktioniert gut:
  • Haus wird schön warm 22-24 Grad, je nach Sonne, Wind und anderen Lasten (Backofen)
  • Brauchwasser wird schön warm (eingestellt 47,5 Grad)
  • Verbrauch: 80 bis 150 kWh elektrisch pro Woche (je nach Wetter und Verbrauch) in den Heizwochen - vorher (und auch jetzt) wird's natürlich weniger
Was funktioniert nicht gut:

  • 1. Messung der Energiegenerierung: Wahrscheinlich sind die Anschlüsse vertauscht (trotz Samsung Techniker bei Installation)
    • Frage: Wie kann ich es ablesen in dem Infopanel? Muss die Vorlauf- oder Rücklauftemperatur höher sein im Betrieb?
  • 2. Takten: Der Klassiker... zwei Beispieltage (einmal kälter um die 0-3 Grad und einmal wärmer um 5-7 Grad) mal angehängt. Die Peaks tagsüber kommen natürlich auch durch andere Verbraucher (Küche, HWR, etc.)
  • Habe ich das Problem, dass einfach zu wenig Wärme benötigt wird (Wärme wird nicht abgenommen) oder stimmt was am System nicht. Ich behaupte, dass es immer was gibt zum Optimieren :)
  • Ideen zur Optimierung:
    • 1. Volumenstrom erhöhen in dem Sekundärkreislauf?
    • 2. Parametrisierung: Ideen, was hier angepasst werden könnte?
    • 3. Zeitplan einbauen: Heizung nachts aus - Tagsüber an... moderates Takten erzwingen?
    • 4. Hydraulische Weiche ausbauen lassen? Natürlich aufwändiger und bringt es wirklich was?
Lange Nachricht, aber ich hoffe, dass das Bild klar ist und diese tolle Gemeinschaft motiviert ist, eine weitere Anlage zu optimieren! Danke schön :)
 

Anhänge

PeterF

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
27.02.2022
Beiträge
1.818
1. Messung der Energiegenerierung: Wahrscheinlich sind die Anschlüsse vertauscht (trotz Samsung Techniker bei Installation)
  • Frage: Wie kann ich es ablesen in dem Infopanel? Muss die Vorlauf- oder Rücklauftemperatur höher sein im Betrieb?
Die Vorlauf-Temperatur muß höher sein im Heiz-Betrieb.


Von links an der Hydro Unit ist
1) Rücklauf
2) Vorlauf

1709290753918.png


Wenn das vertauscht ist, gibt es eine völlig falsche Anzeige der Energie-Generierung.

Es gibt die - sehr geringe - Wahrscheinlichkeit, daß im Aussengerät
die beiden Sensoren TW1 und TW2 vertauscht aufgesteckt sind.
Hab ich hier im Forum aber noch nicht zu hören bekommen.

Also wahrscheinlich der Klassiker hier im Forum = VL / RL verwechselt bei der Installation.


Vertauscht sieht das in der Anzeige dann so aus:

1709291051821.png


Wohlgemerkt: wenn geheizt wird !

Beim Kühlen (und ggf. während des Abtau-Vorgangs) sind die Temperaturen natürlich anders rum ..
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Samsung EHS Mono HT Quiet (R32) - Erfahrungen Austausch

Samsung EHS Mono HT Quiet (R32) - Erfahrungen Austausch - Ähnliche Themen

  • Samsung EHS Mono HT Quiet 14 kW- COP 2,5-2,9

    Samsung EHS Mono HT Quiet 14 kW- COP 2,5-2,9: Hallo zusammen, für einen Freund (mit weniger Internetkenntnissen) versuche ich zu prüfen, ob seine WP vernünftig eingestellt ist. Ich habe schon...
  • Samsung EHS Mono HT Quiet (R32) - erstes Firmware-Update - Parameterliste

    Samsung EHS Mono HT Quiet (R32) - erstes Firmware-Update - Parameterliste: Die Parameter-Liste für die Samsung EHS Mono HT Quiet (R32) habe ich heute ergänzt mit den neuen FSV Parametern. Damit das ganze im Riesen-Thread...
  • Samsung Mono 14,4 Kw Ht quiet läuft 24 Stunden am Tag

    Samsung Mono 14,4 Kw Ht quiet läuft 24 Stunden am Tag: Hallo Ich stelle mich mal vor. Wir haben seit Sebtember die Wärmepumpe Samsung Mono Block HT QT 14 KW 3 -PH incl. Regeleinheit mit Touch...
  • Samsung EHS Mono HT Quiet (R32) - Modbus (Homeassistant)

    Samsung EHS Mono HT Quiet (R32) - Modbus (Homeassistant): Moin, in Verbindung mit dem MIM-B19n Modbus Module können einige Register der Wärmepumpe ausgelesen und in Tools wie Homeassistant integriert und...
  • Samsung WPLW Mono HT Quiet 12 RE 3 400V läuft seit 8 Wochen mit COP=1,9 bis maximal 2,6

    Samsung WPLW Mono HT Quiet 12 RE 3 400V läuft seit 8 Wochen mit COP=1,9 bis maximal 2,6: Bei wem läuft diese Wärmepumpe mit COP über 4,5? Installationsfirma und Samsung haben es in 3 Versuchen nicht geschafft, über die Veränderung von...
  • Ähnliche Themen

    Oben