Rücklauftheromostatbegrenzer und elektronischer Heizkörperregler

Diskutiere Rücklauftheromostatbegrenzer und elektronischer Heizkörperregler im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo, ich wohne frisch zur Miete und langsam wird es kühler. Die Heizung wird per Fernwärme beheizt und hat einen uralten...

eiszapfen

Threadstarter
Mitglied seit
28.09.2010
Beiträge
5
Hallo,

ich wohne frisch zur Miete und langsam wird es kühler. Die Heizung wird per Fernwärme beheizt und hat einen uralten Rücklauftheromostatbegrenzer (RTB)von Danfoss. Ich hatte mir vorher einen elektronischen Heizkörperregler gekauft, den ich fälschlicherweise an den RTB schrauben wollte. Die mitgelieferten Adapter funktionierten nicht, sodass ich bei Danfoss anrief und um Hilfe bat. Die sagten mir, dass der Regler, den ich als Temperaturregler missverstanden hatte, eine RTB sei und heutzutage zusätzlich ein übliches Thermostat an den Heizkörpern montiert wird, um die Temperatur zu regeln.

Nun frage ich mich,
1. ob das heute üblicher Standard ist, dass die Raumtemperatur über den RTB geregelt wird
2. ich den Vermieter bitten muss, das an den neuesten Stand der Technik anzupassen (zwecks irgendwelcher Energieeinsparverordnungen)
4. welche Kosten für mich als Mieter zukommen, und ob es günstiger ist, alles so zu lassen wie es ist, bzw. wann sich die Ausgaben für ein Sechsparteien-Haus mit jeweils 5 Reglern rechnen
3. ob ich andere Möglichkeiten habe, das selbst zu machen.

Und sowieso ist es immer blöd, wenn man frisch einzieht, gleich den Vermieter mit solchen Dingen zu belästigen, oder?

Herzliche Grüße.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.743
Hallo,

Diese elektronischen Heizkörperregler sind unsinnig und somit rausgeworfenes Geld.

Man spart dadurch nichts. Im Gegenteil ist es sogar so, daß dadurch Bauschäden und Schimmel entstehen können.

Der Grund ist, da man damit nur noch Minuten oder Stundenweise heizt.

Die Energiekosten bestimmt nicht ein Heizkörperregler, sondern ausschließlich (!!) das Heizverhalten sowie die Wärmeverluste des Gebäudes.
Letzteres kannst du nicht ändern.
Das Heizverhalten schon. Hier ist z.b. drauf zu achten daß niemals (!) ein Fenster gekippt ist, bzw das Lüften im Winter maximal 5 Minuten dauert.
Zudem sollte auch im kältesten Raum nie ca 16° unterschritten werdn.

Zu deinen Fragen.
Ich fürchte du bist in einigen Bereichen Fehlinformert.
Könntest du einen Heizkörper samt Anschlußarmaturen fotografieren und das Bild posten??? Du kannst das Bild hier direkt hochladen


Übrigens: Wenn du den Rücklaufbegrenzer der Übergabestation maipuliert hast, hast du nun ein Problem. Viele Stadtwerke /Energieversorger verhängen hier oft ein vertraglich angekündigtes Bußgeld und führen unverzüglich die kostenpflichtige Neueinstellung durch.
 

eiszapfen

Threadstarter
Mitglied seit
28.09.2010
Beiträge
5
Vielen Dank Hausdoc,

glücklicherweise habe ich nichts manipuliert. Ich habe lediglich den RTB abgeschraubt und versucht den Heizungsregler drauf zu setzen. Aber das hat ja nicht funktioniert.

Ok, wenn also die elektronischen Regler nix sind, dann geb ich sie wieder zurück. Jedoch frage ich mich, wie ich für die Zukunft die Raumtemperatur regeln soll. Das RTB hat ja keinen Wärmefühler und somit läuft 24 Stunden die Heizung, auch wenn eine Raumtemperatur von 20° erreicht sein sollte.
Muss da nun also ein "normales" Thermostat angebaut werden?

Danke Dir.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.743
glücklicherweise habe ich nichts manipuliert. Ich habe lediglich den RTB
abgeschraubt und versucht den Heizungsregler drauf zu setzen.
Das war leider schon die Manipulation. Die maximale Rücklauftemperatur dürfte ziemlich sicher nicht mehr stimmen.


Du hast bereits Thermostatventile und kannst damit komfortabel die Raumtemperatur regeln.

Leider sid die doppelt falsch eingebaut. Nämlich "stehend" und im Rücklauf .

Letzteres wär noch zu verschmerzen. Der Thermostatkopf müsste nach vorne zeigen.


Der RTB ist für dich tabu!!!!!!

Die Wärmeverluste die hier entstehen , bezahlst du auch nicht.
Die Fühler des Wärmemengenzählers sitzen danach.
 

eiszapfen

Threadstarter
Mitglied seit
28.09.2010
Beiträge
5
Der Fernwärmelieferant sagte mir, dass der Versorgungsauftrag im Heinzungskeller endete. Und dort (an der Übergabestation) war ich ja nicht. Ich war nicht an der Station, sondern nur am Heizkörper. Sorry für die Missverständnisse. Der Ansprechpartner vom Fernwärmeservice sagte mir auch, dass wenn da an den Heizkörper was neues hinkommen müsste, dies ein Heizungsinstallateur regeln müsste.

Ich verstehe jetzt nicht, warum die gleich Doppelt falsch eingebaut seien. Ich verstehe, dass die eigentlich seitlich dran sein sollten (sie sind aber überall stehend montiert), aber ich versteh nicht, warum ein ein Rücklauf(!)temperaturbegrenzer (hier ein Link zu der Herstellerseite http://waerme.danfoss.com/PCMPDF/003L1421_D.pdf) nicht am Rücklauf montiert sein sollte...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.743
Ich denk da is einiges im Argen. Aber das Missveständnis ist aufgeklärt. ;)

Der Rücklauftemperaturbegrenzer befindet sich an der Übergabestation am Wärmetauscherausgang .

Zuwas bei dir in der Wohnung nochmals derartig funktionierende Thermostatköpfe angebracht sind, ist mir ein Rätsel.

Kannst du mitteilen welchen Fernwärmeversorger du hast???? Es gibt ja durchaus einige regionale Besonderheiten.
 

eiszapfen

Threadstarter
Mitglied seit
28.09.2010
Beiträge
5
Der Versorger sind die Stadtwerke Böblingen. Ich hoffe, ich kriege das jetzt noch korrekt zusammen formuliert, wozu die Regler sind. Der Ansprechpartner am Telefon sagte mir, dass sie dazu da seien, den Durchfluss der Heizkörper bei einem Check manuell einzustellen (oder so) und das man sie indirekt auch für die Raumtemperaturregelung nutzen könnte (weil sie eigentlich keinen Temperaturfühler hätten). Nun verstehe ich aber deine Aussage so, dass sie DOCH Temperaturfühler haben (und man infolgedessen keine weiteren Thermostate mit Temperaturfühler einbauen müsste). Ist das korrekt?

Warum ist die stehende Variante so schlecht?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.743
Richtig- du kannst damit die Raumtemperatur nur indirekt einstellen.

Z.B. Stellung 2 - 50° erreicht bei -10° Außentemperatur 22° Raumtemperatur. Somit versteh ich dein Problem.

Ich mach mich da mal schlau, was bei euch so gefordert ist - auswendig weiß ich das beim besten Willen nicht.
 

eiszapfen

Threadstarter
Mitglied seit
28.09.2010
Beiträge
5
Hallo,

gab die telefonische Anfrage Neuigkeiten? Ich würde gerne wissen, ob ich nun dem Vermieten sagen sollte, dass er im Haus neue Thermostate einbaut. By the way könnte er auch glatt die Mengenableser (mit der Flüssigkeit, statt digital) erneuern lassen....

Danke für eine Rückmeldung.
 
Thema:

Rücklauftheromostatbegrenzer und elektronischer Heizkörperregler

Rücklauftheromostatbegrenzer und elektronischer Heizkörperregler - Ähnliche Themen

  • OREG aus 1990 - wird Elektronik alt? (Störungsschalter schaltet immer öfter)

    OREG aus 1990 - wird Elektronik alt? (Störungsschalter schaltet immer öfter): Der Störungsschalter fliegt beim Anlaufen der Brauchwasserpumpe immer öfter raus, nun ist er durchgebrannt. Mit Schmelzsicherung gleichen Wertes...
  • altes Danfoss Thermostat gegen elektronisches ersetzen

    altes Danfoss Thermostat gegen elektronisches ersetzen: Hallo , Ich wollte mein altes Thermostat von Danfoss gegen ein neues elektronisches Thermostat ersetzen. Jedoch ist nach dem Installieren des...
  • Umrüstung Vaillant Thermoblock atmoTEC VCW auf elektronische Heizkörperthermostaten und Regelverhalten

    Umrüstung Vaillant Thermoblock atmoTEC VCW auf elektronische Heizkörperthermostaten und Regelverhalten: Folgende Situation: Meine Mutter (80 Lenze jung) lebt zur Miete in einer Wohnungsbaugenossenschaftswohnung. (Sollte ich mir als Wort fürs nächste...
  • Circon Elektronischer Brauchwasser-Zirkulationscontroller

    Circon Elektronischer Brauchwasser-Zirkulationscontroller: Circon Elektronischer Brauchwasser-Zirkulationscontroller Circon Elektronischer Brauchwasser-Zirkulationscontroller : Amazon.de: Baumarkt Habt ihr...
  • Hydraulische oder Elektronische Heizkörperthermostate "Sparsamkeit"

    Hydraulische oder Elektronische Heizkörperthermostate "Sparsamkeit": Ich bin 63 Jahre Schwer-behindert, Also Kleine Rente Ich habe mir ein elektronischen Heizkörperthermostate für mein Wohn.- Schlafzimmer gekauft...
  • Ähnliche Themen

    Oben