Rücklaufanhebung "würgt" Therme ab

Diskutiere Rücklaufanhebung "würgt" Therme ab im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Guten Morgen zusammen, folgendes Problem: Ich betreibe eine Vaillant VC196/2-C + VRC410, u.a. in Verbindung mit einem 750l Kombi-Puffer inkl...

Weisswurst

Threadstarter
Mitglied seit
16.10.2012
Beiträge
68
Guten Morgen zusammen,

folgendes Problem: Ich betreibe eine Vaillant VC196/2-C + VRC410, u.a. in Verbindung mit einem 750l Kombi-Puffer inkl. Rücklaufanhebung. Wenn der Puffer nun bspw. 50°C hat, die Heizungsregelung lt. Heizkurve einen VL von 52°C vorgibt, schaltet die Therme natürlich mehr oder weniger sofort wieder ab, da das 50° warme Wasser über die RL-Anhebung in die Therme strömt.
Durch die kurze Pumpen-Nachlaufzeit von 2 Min. bekommt man so keine Wärme in die Heizkörper. Die kurze Nachlaufzeit ist nötig, da bei reinem Thermen-Betrieb (Puffer "kalt", RL-Anhebung aus) sonst die ganze Wärme wieder aus dem Heizkreis "geschoben" wird. Brenner-Sperrzeit ist auf 35 Min. eingestellt.

Ich hoffe, das ist alles einigermaßen verständlich ausgedrückt.......... ?(

Irgendwie bin ich im früheren Haus mit der Heizung (Heizkessel mit ordentlich Volumen) besser klargekommen. Da reagierte nicht alles so empfindlich auf kleinste Veränderungen. Klar kann man ne Therme auch nach der LmaA-Einstellung betreiben, aber das ganze soll ja auch halbwegs effizient laufen. :S

Ich hab mal versucht ein Anlagen-Schema aufzuzeichnen, siehe Anhang.

Danke schonmal für konstruktive Tipps!
Grüße
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
wie war nochmal der genaue Typ Des Puffers?
 

Weisswurst

Threadstarter
Mitglied seit
16.10.2012
Beiträge
68
"HARK Thermopower 750" (570l Puffer, 180l WW-Blase).

Ich frage mich sowieso ob es nicht sinnvoller wäre, den separaten 400l WW-Speicher rauszuschmeissen, und alle Wärmeerzeuger (Therme, Solar, Kamin) zentral auf den Kombi-Puffer laufen zu lassen. Würde denke ich:
1. Der Therme trotz Überdimensionierung das Takten abgewöhnen
2. Die Speicherverluste reduzieren
3. Wahrscheinlich auch die Regelung vereinfachen

Wäre aber wohl einiges an Umbauarbeit, aber einer der nächsten Schritte wenn sowieso ne größere Maßnahme anstehen sollte.

Grüße
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Wer hat dir denn diesen Puffer empfohlen?

In meinen Augen ist er hier gänzlichst ungeeignet
 

Weisswurst

Threadstarter
Mitglied seit
16.10.2012
Beiträge
68
Niemand, der war schon drin. Haus wurde erst im Frühjahr gekauft. Vermute mal, das war so ein "Rundum-Sorglos-Paket" von HARK, da auch der Kamin, die Regelung und höchstwahrscheinlich auch die Solar-Kollektoren von diesem Hersteller sind...... Ursprünglich war wohl nur die Therme und der 400l WW-Speicher verbaut.

Was ist denn das Hauptproblem, und kann man die Probleme zumindest minimieren?

Grüße
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Ich weiß gar nicht, was ich dir vernünftiges raten soll.

Eigentlich müsste man komplett umbauen und einen anderen Puffer verwenden.

Das einzige was mir hier einfällt, wär den Puffer im Reihe zum Rücklauf der Therme zu hängen . Quasi als Rücklaufanhebung der Therme. Alle regelfunktionenn bleiben erhalten, Wenn genug wäre über den Rücklauf kommt, bleibt der Brenner der Therme aus. Andernfalls wird nacherhitzt.
Die Wasserblase des Puffers müsste vor dem WW sitzen.
Das wär aber hygienisch nicht einwandfrei und die Solarleistung bliebe irgendwie übrig.

Dann gäbs evtl noch eine Alternative - je nach dem wie du den Holzofen nutzt. Hier die Wassertasche des Holzofens ausschließlich zur Warmwasserbereitung zu nutzen.
 

Weisswurst

Threadstarter
Mitglied seit
16.10.2012
Beiträge
68
Komplett umbauen wird schwierig, bzw. wäre sehr ärgerlich........ die ganze Anlage (Puffer, Kamin, Solar) ist gerade mal 2 Jahre alt.

Der Puffer läuft doch momentan schon bei t-Puffer>t-Heizungs-RL mittels 3-Wege-Ventil (gekennzeichnet als "V" im oberen rechten Bereich des Plans) auf den RL der Therme. Problem ist dann aber eben, daß die Therme sehr schnell ihren Soll-VL erreicht, und abschaltet. Oder was meinst Du genau?

Die Wasserblase des Puffer sitzt doch bereits vor dem WW-Speicher. Natürlich je nachdem wie man vor/nach definiert.
KW wird zu WW auf folgendem Weg: KW-Hausanschluss > Puffer-Wasserblase > WW-Speicher > Zapfstellen im Haus.

Wäre es bei einem evtl. Rundumschlag nicht wirklich am sinnvollsten, den Puffer als zentralen Speicher zu nutzen, und den 400l-Speicher komplett zu entfernen, mit den oben genannten Vorteilen? Evtl. sogar so, daß die Therme nur noch die Aufgabe hätte, den Puffer auf Temperatur zu halten, und aus diesem wird sowohl direkt WW gezapft, und auch die Heizung gespeist. Die passende VL-Temperatur müsste dann ggf. durch einen Mischer realisiert werden.
Oder spricht da was dagegen?

EDIT: Hab mal in dem Plan im Anhang den WW-Speicher entfernt. Sieht doch schon wesentlich übersichtlicher aus find ich. Heizung-VL/RL wird hier aber nach wie vor durch die Therme versorgt. Wäre das ne Idee?

Grüße
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Das löst das Problem nicht, da dieser Puffer nicht sauber von oben her schichten kann,.
 

Weisswurst

Threadstarter
Mitglied seit
16.10.2012
Beiträge
68
Ok, dann muss man wohl damit leben.

Vielen Dank für die Infos!

Grüße
 
Thema:

Rücklaufanhebung "würgt" Therme ab

Rücklaufanhebung "würgt" Therme ab - Ähnliche Themen

  • Wassergefürter Pelletofen, optimale Pufferbeschichtung ohne Rücklaufanhebung.

    Wassergefürter Pelletofen, optimale Pufferbeschichtung ohne Rücklaufanhebung.: Hallo Leute, wir haben zusätzlich zur Wärmepumpe einen Pelletofen (MCZ Club Hydromatik 16) mit auf den Multispeicher (1000L) hängen. Und bräuchte...
  • Thermovar für Rücklaufanhebung korrekt bei uns verbaut?

    Thermovar für Rücklaufanhebung korrekt bei uns verbaut?: Hallo miteinander, wir haben bei uns zu Hause eine Herz Firestar 25 Scheitholzheizung und habe eine laienhafte Frage. Anbei ein Bild...
  • Rücklaufanhebung oder Logaplus Paket

    Rücklaufanhebung oder Logaplus Paket: Hallo zusammen, ich habe jetzt schon eine ganze Weile Foren durchsucht aber es gibt so viele widersprüchliche Angaben, dass ich es nun hier...
  • Probleme durch die Rücklaufanhebung

    Probleme durch die Rücklaufanhebung: Hallo liebes Forum! Ich habe folgendes Problem und hoffe es kann mir jemand helfen. Bei meiner Pelletsheizung habe ich nachträglich eine...
  • Rücklaufanhebung beim Ölkessel

    Rücklaufanhebung beim Ölkessel: hallo ich lade mit meinem ölkessel einen kombispeicher. nun ist mir aufgefallen das kurz nachdem die ladepumpe läuft die kesseltemperatur in den...
  • Ähnliche Themen

    Oben