Rote Warmwasser LED geht nicht aus

Diskutiere Rote Warmwasser LED geht nicht aus im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, bin neu hier, und will erst mal alle Fachmänner loben. Schön, daß es euch für uns Laien gibt. Habe folgendes Problem: Die Rote LED zur...

Robbl

Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2010
Beiträge
11
Hallo,
bin neu hier, und will erst mal alle Fachmänner loben. Schön, daß es euch für uns Laien gibt.


Habe folgendes Problem:
Die Rote LED zur Warmwassererwärmung geht nicht aus, wenn die eingestellte Temp. erreicht ist. Somit springt auch die Heizkreispumpe nicht an und die Heizkörper bleiben kalt.


Folgendes war passiert:
Stromausfall, Einstellungen in der Codierung waren Verstellt, Temp.Abfrage war leer. 00:15 u. 01:00 + Datum, durch eure Hilfe hier, wieder richtig eingestellt- immernoch das gleiche Prob.! Allerdings ging die Temp.Abfrage jetzt.Alle drei(1, 3 und 5) Temperaturen werden Angezeigt ^^
Dann dachte ich, daß eventuell auch andere Einstellungen in der Codierung falsch sind, und es deshalb nicht funktioniert. Also im Internet recherchiert, und eine Codierliste gefunden. Nach dieser Liste meine Codieradressen eingestellt. Brachte auch nichts.(Hoffentlich hab ich dadurch nicht noch mehr zerstört ;( )
Allerdings noch ein Hinweis: Wenn ich die beiden Knöpfe zum Einstieg in die Codierung drücke, erscheint:" IF:91 " :?:

Nun noch kurz zu meiner Anlage: Trimatik-MC Nr. 7450263, Heizkreis 20A, ohne Mischer(glaub ich zu 99% :S )

So, nun bin ich mal gespannt ob ich, dieses Problem mit Eurer Hilfe in den Griff kriegen kann. 8o Vielen Dank an alle, dies sich meinetwegen nun den Kopf zerbrechen.
 

Robbl

Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2010
Beiträge
11
Hat denn keiner einer Idee, an was das liegen kann?
Hier villeicht noch das Diagnoseergebnis:

1 ATS/KTS - nichts blinkt
2 VTS/STS - nichts blinkt
3 FG - rote LRD blinkt
4 Brenner/Pumpenaus - grün blinkt
5 Brenner - grüne+rote LED blinken abwechselnd
6 HKP20B - grüne+rote LED blinken abwechselnd
7 HKP20A - grüne+rote LED blinken abwechselnd
8 UP - grüne+rote LED blinken abwechselnd
9 MMO auf - grüne+rote LED blinken abwechselnd
10 MMO zu - grüne+rote LED blinken abwechselnd

sagt mir alles recht wenig, ist ja in der Bedienungsanleitung nicht so doll beschrieben.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.402
Hallo,

Wird den die exakt voreingestllte Speichertemperatur erreicht - oder etwas mehr??

Welcher Temperaturwert wird denn bei Speichertemperatur angezeigt??
 

Robbl

Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2010
Beiträge
11
Also eingestellte Speichertemp. ist 75 Grad.
Wenn ich den Drehknopf für WW-erwärmung auf 0 drehe geht die rote LED aus und die Pumpe pumpt Wasser in die Heizkörper. Dann sinkt logischerweise die Kesseltemp., und der Brenner geht an. Dann hab ich den Drehknopf für WW wieder auf 50 Grad gedreht. und die rote LED geht wieder an. Das Wasser im Kessel geht bis auf über 85 Grad, der Brenner schaltet aus. Dann wird kein WW erwärmt, und die Pumpe für die Heizkörper geht auch nicht an (Da ja die rote LED für WW-erwärmung brennt) :wacko:
 

Robbl

Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2010
Beiträge
11
Hier mal die Einstellungen, die ich in die Codierung eingegeben habe:
Die Spalte "ALZ" sollten die Werte für den Auslieferungszustand sein, also habe ich diese eingegeben. Die dritte Spalte "soll" hat ein Heizungsbauer einem anderen Kunden für seine Anlage empfohlen! Also nicht beachten.

Nr. ALZ Soll* Funktion
00 15 15 Teilnehmer serielle Schnittstelle
01 00 00 Schaltuhr - Kanalverknüpfung
02 08 08 Raumkorrekturwert
03 00 00 frei
04 00 00 frei
05 08 10 Maximalbegrenzung Heizkreis B Mischerkreis
06 10 10 Maximalbegrenzung Heizkreis A Kesselkreis
07 01 00 Differenz zwischen Kesselkreis und Mischerkreis
08 01 00 Heizkurve (Neigung) Heizkreis A
10 00 01 Speicherladepumpe schaltet kesseltemperaturabhängig ein
11 00 00 Zirkulationspumpe nach Schaltuhr
12 00 00 Speicherladung nur im Heizbetrieb
13 01 01 mit/ohne Speicherpumpennachlauf
14 00 00 Zirkulationspumpe Freigabe nach Programm
15 01 00 mit/ohne Trinkwasservorrang
16 01 01 Pumpenlogik Heizkreis A
17 00 01 mit/ohne Mischerkreis
20 00 00 mit/ohne Fernbedienung
21 00 00 Rücklaufregler
22 00 01 mit/ohne Speicherregelung
23 00 00 Speicherladung bis 60 oder 80°C
24 00 00 mit/ohne Schnellaufheizung
25 00 00 1. oder 2. stufiger Brenner
26 00 00 Schalthysterese Brenner 4 oder 10K
27 01 01 Pumpenlogik Heizkreis B
30 00 00 frei
31 00 00 frei
32 01 01 Betriebsart WS
33 00 00 Betriebsart WS
34 00 00 Kleinkesselschema
35 00 00 frei
36 00 00 ohne Teilmenüs für FB F
37 00 00 frei
40 01 01 Anzeige Kesseltemperatur oder Uhr im Display
41 00 00 frei
42 00 00 frei
43 00 00 BZ gesperrt
44 01 01 frei
45 00 00 Funkempfang gesperrt
46 00 00 Änderung Datum gesperrt
47 01 01 automatische Sommer/Winter-Umschaltung
50 03 03 Sommer Monat
51 05 05 Sommer Woche
52 07 07 Sommer Tag
53 09 09 Winter Monat
54 03 03 Winter Woche
55 07 07 Winter Tag
60 00 00 mit/ohne Schaltzeitoptimierung

Sind diese Einstellungen ok, für die Trimatik MC7450 263 ?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.402
Speichertemperatur 75°????? wie hast du denn das eingestellt???


Ich denk bei dir ist der Speichertemperatursensor defekt.

Du könntest das mal testen: Tausche den Kesselfühler ( an Steckplatz 3) und Speicherfühler ( an Steckplatz 5) untereinander.

Am besten läßt du den Kessel bis über 70° hochheizen und tauscht testweise nur die beiden Stecker. Die Rote LED muss dann bei z.B. Einstellung 50° ausgehen und nach Pumpennachlauf die Speicherladepumpe stoppen und zeitgleich die Heizungspumpe anlaufen.


Falls der Speicherfühler defekt ist, schaltest du für einen Notbetrieb den Kaminkehrerschalter ein und drehst den Kesselthermostaten auf 60° runter.
 

Robbl

Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2010
Beiträge
11
Danke für den Tipp.
Sorry, aber Speichertemp. ist auf 50 Grad, die 75 Grad sind beim Kessel eingestellt. Hatte Ich verwechselt. :huh:
Ok werde deinen Tipp heute Abend mal ausprobieren, da ich jetzt weg muss. Kann man da an den Steckern bei eingeschalteter Heizung einfach so umstecken?
Will die Anlage nicht ausmachen, nicht das die Codierung dann wieder nicht stimmt.
Werde mich heute Abend umgehend, nach Umsetztung deines Tipps melden.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.402
Ja - das geht im laufenden Betrieb.
 

Robbl

Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2010
Beiträge
11
So! Haben nun die beiden Stecker getauscht. Ergebnis, war wie von Hausdoc vorhergesagt: Rote LED erlosch und die heizungspumpe ging an. Ergo ist also mein Speichertemperatursenser defekt?
Hab allerdings noch beobachtet, daß die Speicherladepumpen einen Knax hat. Meine Vermutung ergibt sich aus folgendem: Selbst jetzt, im Notbetrieb läuft die Speicherpumpe nicht dauernd! Erst wenn ich ein wenig mit nem Eisenrohr drauf klopfe springt sie an?!? kann das sein?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.402
Ergo ist also mein Speichertemperatursenser defekt?
Richtig- tausch ihn und gut ist.

Wenn die Speicherladepumpe Anlaufprobleme hat, stellst du sie eben eine Stufe höher wenn das noch geht .
 

Robbl

Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2010
Beiträge
11
Wenn die Speicherladepumpe Anlaufprobleme hat, stellst du sie eben eine Stufe höher wenn das noch geht .
Die Steht schon auf der höchsten Stufe.....

Was bedeutet eigentlich IF:91, wenn ich die tasten für die Codierung drücke?
hast du meine Codierungsliste gesehen und die Diagnoseergebnisse. Ist das alles ok so?
Sensor werd ich tauschen...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.402
Die Codieradressen sind ok.

Die Speicherladepumpe solltest du auch zeitnah tauschen- sonst hast du den bekannten Fehler bald wieder.
 

Robbl

Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2010
Beiträge
11
Alles klar werd ich tun. Auf jeden Fall, vielen Dank für deine Hilfe. :thumbsup:
Werd mich wieder melden, wenn ich den Temp.fühler getauscht habe, um das Ergebnis Kund zu tun.
 

Robbl

Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2010
Beiträge
11
Hausdoc schrieb:
Zitat

Ergo ist also mein Speichertemperatursenser defekt?



Richtig- tausch ihn und gut ist.
Habe nun den Sensor getauscht. Ergebnis ist noch nicht zufriedenstellend. Denke das die Speicherladepumpe defekt ist. Meine Vermutung stützt sich auf folgendes: Wenn Warmwasser erwärmt werden soll (rote LED geht an) dann müsste die Pumpe anspringen. Macht sie aber nicht! Wenn ich ein wenig draufschlage geht sie dann an.
Wenigstens geht jetzt nach dem Fühlerwechsel die Rote LED aus, wenn ich den Temperaturdrehknopf unter die vorhandene "Warmwasser-Ist- Temperatur" drehe.
Werde nun mal ne günstige Pumpe organisieren und tauschen. Muss da das gesamte Wasser entleert werden??
 

diplo

Mitglied seit
31.12.2009
Beiträge
136
speicherpumpe läuft nicht..hattest du auch kein Warmwasser?

wol schlägst du leicht drauf...auf die Pumpe oder die Regelung? Wasser muss nur im Kessel abgelassen werden...absperrhähnchen zudrehen.
 

Robbl

Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2010
Beiträge
11
Ich geb der Pumpe einen leichten Schlag, dann läuft sie an. Warmwasser ist schon vorhanden, allerdings nur so um die 40 Grad, obwohl ich die "Standart" 50 Grad eingestellt habe.
Denke, daß die Pumpe es doch zwischendurch schafft zu Pumpen. Bin halt nicht die ganze Zeit an der Heizung.
Also, das Warmwasser wird zwar erwärmt, aber eben nicht ganz. Somit bleibt die rote LED an und die Zirkulationspumpe geht nicht an, da Brauchwasser ja vorrang hat.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.402
Bau eine neue Pumpe ein und gut is......
 

Robbl

Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2010
Beiträge
11
Hausdoc schrieb:
Bau eine neue Pumpe ein und gut is......
Hab einen neue Pumpe eingebaut, und gut is.... :thumbsup:

Vielen Dank, an alle, die mir hier Ratschläge gegeben haben und somit damit beigetragen haben, daß unsere Heizanlage wieder einwandfrei läuft. :)
 
Thema:

Rote Warmwasser LED geht nicht aus

Rote Warmwasser LED geht nicht aus - Ähnliche Themen

  • Rotex GCU compact 524 Fehler E142

    Rotex GCU compact 524 Fehler E142: Ich habe hier eine Rotex GCU compact 524 Anlage. Die Anlage hat bereits ein paar Jahre gelaufen und war dann für ein paar Monate außer Betrieb...
  • Rotex Hspu Compakt 508

    Rotex Hspu Compakt 508: Hallo, ich bräuchte eure Hilfe, wir haben in unserem Haus damals eine Luftwärmepumpe der Marke Rotex Hspu Compakt 508 Mod.2011 eingebaut...
  • WL5-1B Störung (Rotex A1 BO 20i Kessel)

    WL5-1B Störung (Rotex A1 BO 20i Kessel): Hallo allerseits... Nach dem Großen Reinfall mit dem Kauf eines Rotex Kessels in 2003 und etlichen Ausfällen, lief die Anlage nach der Montage...
  • Buderus Ecomatic 4000 (eine rote LED leuchtet)

    Buderus Ecomatic 4000 (eine rote LED leuchtet): Servus zusammen, ich habe mal ein Foto vom Terminal hochgeladen. Weiß jemand anhand der rot leuchtenden LED wo bei meinem System der fehler...
  • Rotex A1 - Springt nicht an

    Rotex A1 - Springt nicht an: Hallo zusammen, nachdem ich meine Theta Steuerung erfolgreich reparieren konnte (Elkos + Batterie getauscht), springt die Heizung (Rotex A1 BO)...
  • Ähnliche Themen

    • Rotex GCU compact 524 Fehler E142

      Rotex GCU compact 524 Fehler E142: Ich habe hier eine Rotex GCU compact 524 Anlage. Die Anlage hat bereits ein paar Jahre gelaufen und war dann für ein paar Monate außer Betrieb...
    • Rotex Hspu Compakt 508

      Rotex Hspu Compakt 508: Hallo, ich bräuchte eure Hilfe, wir haben in unserem Haus damals eine Luftwärmepumpe der Marke Rotex Hspu Compakt 508 Mod.2011 eingebaut...
    • WL5-1B Störung (Rotex A1 BO 20i Kessel)

      WL5-1B Störung (Rotex A1 BO 20i Kessel): Hallo allerseits... Nach dem Großen Reinfall mit dem Kauf eines Rotex Kessels in 2003 und etlichen Ausfällen, lief die Anlage nach der Montage...
    • Buderus Ecomatic 4000 (eine rote LED leuchtet)

      Buderus Ecomatic 4000 (eine rote LED leuchtet): Servus zusammen, ich habe mal ein Foto vom Terminal hochgeladen. Weiß jemand anhand der rot leuchtenden LED wo bei meinem System der fehler...
    • Rotex A1 - Springt nicht an

      Rotex A1 - Springt nicht an: Hallo zusammen, nachdem ich meine Theta Steuerung erfolgreich reparieren konnte (Elkos + Batterie getauscht), springt die Heizung (Rotex A1 BO)...

    Werbepartner

    Oben