Raumthermostat MWE51703

Diskutiere Raumthermostat MWE51703 im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo Forumler, da Ihr mir in der Vergangenheit immer gute Hilfe geleistet habt, möchte ich Euch mal wieder um diese bitte. Ich habe habe im EG...

dukemm

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2010
Beiträge
45
Hallo Forumler,
da Ihr mir in der Vergangenheit immer gute Hilfe geleistet habt, möchte ich Euch mal wieder um diese bitte.

Ich habe habe im EG eine Wasserfußbodenheizung. Im Wohnzimmer habe ich 2 Heizkreisläufe, welche die letzten 20 Jahre über eine Oreg Raumthermostat mit Bimetallfeder geregelt wurden. Das Oreg steuerte 2 Oreg Stellantriebe (stromlos geschlossen).

Als ich letzte Woche nach Hause kam, war es im Wohnzimmer ziemlich warm (fast 27 Grad C). Es wurde immer wärmer und ich musste deststellen, das das Thermostat wohl nicht mehr regelte (Das "Klacken" blieb auch aus). Ich durchforstete das Internet nach einem neuen Thermostat mit digitaler Anzeige. Meine Wahl fiel auf das MWE 51703 von MW Regeltechnik, welches aber unter dem Namen Wematherm wohl vertrieben wird. Leider ist die Anleitung sehr kurz gehalten. Es sind 2 Anschlussbilder (5713 und 5723) vorhanden; jedoch ohne weitere Erklärung (siwhe Bilder). Ich habe nun die 3 Adern gem. dem Anschlussbild 5723 angeschlossen
1= schwarz L
2= blau N
3= Braun L1 (Steuerleitung)

Das Thermostat hat einen eingebauten Fühler, ein externer ist optional und nicht angeschlossen.
Die Anzeigen am Thermostat sind alle okay, jedoch die Heizung ist kalt und auch die Dioden bei den Stellantrieben leuchten nicht im Betrieb.
Was habe ich falsch gemacht, bzw. vergessen?
Würde mich über Eure Hilfe freuen.

Grüße

Dukemm
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
25.973
Du hast einen Anschlußplan von
5713 und 5723
Jedoch ein Thermostat
51703





Dämmerts?

Poste doch ,mal ein Bild der Anschlußklemmen...
 

dukemm

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2010
Beiträge
45
Das ist mir auch erst aufgefallen, jedoch ist es die Originalanleitung, welche dabei war. Was ich gepostet habe ist Vorder und Rückseite.
Auf der Vordeseite steht die richtige Bezeichnung.
Die Anschlussklemmen auf der Rückseite gehen von 1-7.
Ich habe wie gesagt, gem. Bild 5723 angeschlossen.
Was würde ich gem. Bild 5713 noch ändern müssen, bzw. änder können mit nur 3 Adern?
Die Anschlussklemme könnte ich erst morgen fotografieren, da ich das Thermostat ausbauen muss, wenn es hell ist.
 

dukemm

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2010
Beiträge
45
Mittlerweile habe ich festgestellt, wenn das Thermostat das Heizsymbol anzeigt, das die Stellantriebe trotzdem irgendwie kein Saft kriegen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
25.973
Die Anschlussklemme könnte ich erst morgen fotografieren, da ich das Thermostat ausbauen muss, wenn es hell ist.
Mach das mal..... alles Andere wär Schattenboxen
 

dukemm

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2010
Beiträge
45
Hier ist das Foto von der Rückseite des T.
hatte wie gesagt die Anschlüsse wie folgt dran:

1 = schwarz L
2 = blau N
3= braun L1 Steuerleitung
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
25.973
Das ist nur theoretisch richtig.

Zwischen 1+3 muss eine Brücke rein.

1= L
2= N
3= Brücke auf 1
4 = NO= Anschluß für Stellantrieb.
 

Elektroniker56

Mitglied seit
16.12.2011
Beiträge
280
Hausdoc schrieb:
Das ist nur theoretisch richtig.

Zwischen 1+3 muss eine Brücke rein.

1= L
2= N
3= Brücke auf 1
4 = NO= Anschluß für Stellantrieb.
Alles richtig, nur warum erklärst du es für die Leute nicht so, dass Sie es nachvollziehen können?

Klemme 1 und 2 sind die Anschlüsse für die interne 230 V Stromversorgung.
Klemme 3 ist der eine Anschluss vom Relais. Dieser muss mit L also Klemme 1 verbunden werden, und es muss sicher sein -also prüfen mit dem elektriker Lügenstift (Schraubendreher mit Glimmlampe drin), dass auf Klemme 1 auch tatsächlich "L" also Strom anliegt!
Klemme 4 mit der bezeichnung NO bedeutet, das ist der andere Pol vom Relaiskontakt der "normal Open -zu deutsch offen ist". Bedeutet, nur wenn das Relais geschaltet hat, führt dieser Anschluss das "L-Potential".
Klemme 5 mit der Bezeichnung NC bedeutet, das ist der Ruhekontakt vom Relais, der führt das Potential das an Com -also Klemme 3 anliegt, solange das Relais nicht umschaltet.

Fraglich bleibt, ob es intern einen Temperaturfühler gibt, der das Relais entsprechend umschalten lässt, oder ob ein Temperaturfühler mit 10 Kiloohm Widerstand bei 25 Grad an Klemme 6 und 7 anzuschließen ist.
Das müsste aus der Beschreibung hervor gehen. Auch, ob der Widerstand einer vom Typ PTC oder NTC sein muss.

PTC bedeutet positiver Temperaturkoeffizient also der Wert steigt mit der Temperatur. NTC bedeudet negativer Temperaturkoeffizient als fällt der Wert mit steigender Temperatur.

nachbearbeitet weil mit Brille anstatt 30 Kiloohm nur 10 Kiloohm zu lesen war.
 

dukemm

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2010
Beiträge
45
Vielen Dank für Eure Hilfe.
Heizung läuft soweit wieder.
Der Anschluss war richtig. Hätte so ja wenigstens in der Anleitung stehen können.

Grüße

Dukemm
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
25.973
Der Anschluss war richtig. Hätte so ja wenigstens in der Anleitung stehen können.
Tuts doch..... ;)


Ich habs ja auch lesen können..... :D
 

Vitodenser

Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
137
Ey Geilomat :thumbsup:

Der Ekeltroniker ist ja wieder da.( gibt es keinen kotzenden Smiley)

Ist dein Zeitvertrag abgelaufen, oder hat deine Leihbude zu gemacht? :D



Naja egal, Hauptsache du stänkerst wieder schön rum, und hast an allem was rum zu meckern. :thumbdown:







 
Thema:

Raumthermostat MWE51703

Raumthermostat MWE51703 - Ähnliche Themen

  • Wolf Therme Bedienmodul BM im Wandsockel als Raumthermostat

    Wolf Therme Bedienmodul BM im Wandsockel als Raumthermostat: Hallo liebe Fachleute Wir haben das Bedienmodul BM für die Wolf Therme (ohne Aussenfühler) im Raum im Wandsockel als Fernbedienung im Wohnraum...
  • Raumthermostat erreicht Sollwert nicht

    Raumthermostat erreicht Sollwert nicht: Hallo liebe Heizungsforum-Gemeinde, ich habe es mittlerweile (hoffentlich) geschafft meine Gasetagenheizung (Atmotec Plus VCW DE 194/4-5-HL )...
  • Zusammenspiel Regelungsart, Heizkörperthermostate und Raumthermostat

    Zusammenspiel Regelungsart, Heizkörperthermostate und Raumthermostat: Hallo, seit kurzem ist unsere neue Buderus Öl-Brennwertheizung in Betrieb und ich habe mich nun etwas mit der Regelung beschäftigt. An sich...
  • Cerastar + TR100, Raumthermostat wird ignoriert

    Cerastar + TR100, Raumthermostat wird ignoriert: Hallo zusammen, ich habe eine Junkers Cerastar mit TR100-Raumthermostat. Derzeit ist es so, dass die Heizung die Einstellungen am Raumthermostat...
  • Master V1 für FBH mit Raumthermostat kombinieren.

    Master V1 für FBH mit Raumthermostat kombinieren.: Hallo zusammen, zur Steuerung eines 4-Wege-Mischers haben wir das Steuergerät Master V1 von Mastercontrollers MISCHVENTILREGLER - V.1 - TECH...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben