Rat für mein Vorhaben

Diskutiere Rat für mein Vorhaben im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo Liebe Forengemeinde, ich benötige euren Rat da mir div Betriebe irgendwie nichtHelfen können oder wollen. Ein paar Eckdaten...

DePe

Threadstarter
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
2
Hallo Liebe Forengemeinde,
ich benötige euren Rat da mir div Betriebe irgendwie nichtHelfen können oder wollen.
Ein paar Eckdaten:
Eigentumswohnung im 2OG 100qm + darüberliegend ausgebauterDachboden.
BJ Unbekannt (Anbau in den 50igern)
Dämmmaßnahmen doppelverglaste Kunstsoff Fenster und Dämmtapete (wenn manvon Maßnahmen sprechen kann)
Heizung:Nachtspeicher und Kamin
Wärmebedarfnicht bekannt, die vorherigen Bewohner haben mehr oder weniger sporadischgeheizt…

Ich möchte mich gerne von den Nachtspeichern trennen.
Dieanderen Bewohner mit ihren halb so großen Wohnungen halten an ihren fest undhaben als Teilzeitjober und Rentner auch ausreichend Zeit den Kamin zu befeuern.
EinenGasanschluss gibt es nicht.
Für einen Gastank fehlt es an Platz.
Für eineHeizung im Keller müsste ich mit der Steigleitung durch die Wohnungen deranderen Parteien, die sich wiederum quer stellen.
Ich muss mich also auf einSystem in meiner Wohnung beschränken.

Also welche Möglichkeiten habe ich noch? Ich sehe derweilnoch 2.
Erstens:Beim E-System bleiben IR oder Flächenspeicher – die möglichen Stromkostenschrecken allerdings ab.

Zweitens: Pelletofen/Kessel und hier ist der Punkt wo ichmit den Betrieben nicht weiter komme….teilweise wegenPlatz vor allem aber wegen der Statik habeich nicht die Möglichkeit ein Tonnenschweres Pellet Silo oder Pufferspeicherauszustellen.
Auf der anderen Seite bin ich an Arbeitstagen über 12Std außerHaus und ab und an auch mal am WE unterwegs, so das ich schon eine gewisse Autonomiebenötige.
Mir ist schon klar das ich den Luxus von 1x im JahrVolltanken/Warten/Reinigen nicht erreichen kann aber mehrmals täglich sollte es ebenauch nicht sein.

Meine Überlegung bestand darin einen wassergeführtenPelletofen/Kessel entweder mit einem kleinen Vorrats Behälter von 250kg zuverbinden der den Ofen auch bei Abwesenheit einige Tage mit Brennstoffversorgen könnte.
Im netzt findet man einige wenige solcher z.B von ITC/MCZ allerdings keinen Betrieb vorOrt.

Eine andere Möglichkeit sofern machbar, einenwassergeführten Pelletofen mit einem kleinen Pufferspeicher von 150-300lverbinden der zusätzlich mit einem Heizstab ausgestattet ist.
Sollte der Ofenaufgrund von fehlenden Brennstoff nicht anspringen, könnte der Heizstab diese Aufgabevorrübergehend übernehmen.
Stellt sich nur die Frage wie und ob man diesesSzenario am Sinnvollsten errichten kann.

Grundsätzlich ist es mir möglich den Ofen morgens und abendsSackweise zu befüllen. Und auch die körperliche Anstrengung hab ich imHinterkopf.
Immer noch besser wie Holz zu Hacken/Stapeln/Schleppen.

Habt ihr noch Ideen/Anregungen oder kennt gar einen Betriebder mit diesem Anliegen Geld verdienen möchte :p.
Das Objekt steht inNRW/Märkischer Kreis

Dank und Gruß
D.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.100
DePe schrieb:
Was bitte soll das denn sein? ;)
DePe schrieb:
IR oder Flächenspeicher
Totaler Mist...... hab ich auf ausführlichen Kundenwunsch einige male eingebaut..........nachker war das Entsetzen groß
DePe schrieb:
Auf der anderen Seite bin ich an Arbeitstagen über 12Std außerHaus und ab und an auch mal am WE unterwegs
Deswegen ist trotzdem rund um die Uhr Winter..... ;)
DePe schrieb:
einenwassergeführten Pelletofen mit einem kleinen Pufferspeicher von 150-300lverbinden
Dieser Pelletofen hätte aber dann nur ein paar Watt Leistung.

Egal eelche Pelletlösung du anstrebst - in dieser Wohnung wären min., 550l Puffer notwendig.
DePe schrieb:
Poste hier mal Bilder ....... ggf Typenschildder....... wie sieht die Laderegelung aus? Wie die Raumthermostate?
Hast du derzeit noch einen alten Nachtspeicher Stromvertrag? Also Tag ~ 28 ct, Nacht ~ 14 ct ?
 

DePe

Threadstarter
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
2
Wow Danke für den schnellen Kommentar....

Strom habe ich noch nicht angemeldet, glaube kaum das ich da noch einen alten bekomme?! Bilder reiche ich morgen gerne ein.
Bin absoluter Laie auf dem gebiet aber warum müssen es min 550l sein? Meine Überlegung war das der Ofen erstmal die Heizkörper Heizt und zum Schluss den Pufferspeicher...der dann in Aktion tritt wenn der Ofen nicht mehr kann mit Unterstützung der Heizpatrone. Ich komme darauf weil ich das mal irgendwo im Netzt gelesen habe.
Platztechnisch wären 550l auf dem Dachboden möglich....ist immer nur das Risiko Statik....und da es keine Baupläne des Hauses gibt tun sich Statiker schwer ins Blaue zu schätzen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.100
DePe schrieb:
aber warum müssen es min 550l sein?
Pro KW Leistung mindestens (!) 55l. Darumter nimmt der Kaminkehrer das Ganze gar nicht ab. Üblicherweise verwendet man 100l/KW


DePe schrieb:
Strom habe ich noch nicht angemeldet, glaube kaum das ich da noch einen alten bekomme?!
Poste mal wer dein Stromanbieter ist ( Der richtige Versorger - nicht ein Reseller!)

Meine erste und ehrliche Meinung.
Vergiss die Idee mit Pellet im 2. OG
Erstens ist Pellet keine vollautomatische Heizung, zweitens logistische Hürden...... du musst für alle Zeiten den Brennstoff durchs Treppenhaus schleifen.... mir wär das zu doof....

Warmwasser erfolgt durch Elektrospeicher?

Wieviele anderen Mieter/ Eigentümer leben im Haus? Wie heizen die?
DePe schrieb:
Für einen Gastank fehlt es an Platz.
Warum?
 
Thema:

Rat für mein Vorhaben

Rat für mein Vorhaben - Ähnliche Themen

  • Pumpen für Heizung springen nur gemeinsam an Fussbodenheizg.+Normale Heizung

    Pumpen für Heizung springen nur gemeinsam an Fussbodenheizg.+Normale Heizung: Moin, wir haben seit kurzem ein Haus. Hier befindet sich eine 2015 erneuerte Ölheizung der Firma Viessmann Vitotronic 200 Typ K02B. Es befindet...
  • Junkers Cerapur ZSB 24-5 C23 oder Vaillant VSC 206/4-5 90 für mein Vorhaben?

    Junkers Cerapur ZSB 24-5 C23 oder Vaillant VSC 206/4-5 90 für mein Vorhaben?: Hallo zusammen, ich habe mir ein kleines und altes Haus gekauft und möchte eine neue Gasheizungsanlage einbauen. - Haustyp/Position: EFH...
  • Hocheffizienpumpe als Ersatz für meine alte Heizungspumpe

    Hocheffizienpumpe als Ersatz für meine alte Heizungspumpe: Ich bin gegenwärtig auf der Suche nach einer Ersatzheizungspumpe für meine Hausanlage, aufgrund der staatlichen Förderung durch das BMWi von 30 %...
  • Suche eine Zeitschaltuhr für meine Vaillanttherme VCW 185 EU

    Suche eine Zeitschaltuhr für meine Vaillanttherme VCW 185 EU: Hallo, suche für meine Vaillant Gastherme VCW 185 EU die Zeitschaltuhr, die im Gerät eingebaut wird. Beste Grüße Bernd aus LE :thumbup:
  • Suche Ersatz für meine WILO Star-E 25/1-5

    Suche Ersatz für meine WILO Star-E 25/1-5: Hallo zusammen, kann mir jemand eine gute Hocheffizienzpumpe zu meiner vorhandenen WILO Star-E 25/1-5 empfehlen ? Diese verbraucht auf der...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben