Radiator-Fußbodenheizung Kombination - Wie am besten?

Diskutiere Radiator-Fußbodenheizung Kombination - Wie am besten? im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo liebe Heizer, Wir müssen bei meinen Eltern in der Etage etwas renovieren, dies veranlasst uns über eine zusätzliche FBH nachzudenken. (In...

devilor

Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
37
Hallo liebe Heizer,

Wir müssen bei meinen Eltern in der Etage etwas renovieren, dies veranlasst uns über eine zusätzliche FBH nachzudenken. (In den Badezimmern ist bereits FBH mit einem RTL Ventil realisiert)

Wir möchten gerne 3 weitere Räume mit FBH ausstatten - Wohnzimmer (ca. 50m²), Küche (ca. 12m²), Gäste WC/Dusche (ca. 12m²). Problem ist, dass in allen weiteren Räumen die Heizkörper erhalten bleiben müssen.
Unsere Heizung arbeitet allerdings mit ~ 70°C Vorlauf. (Sieger Niedertemperatur Kessel)... Wie könnte man dies Sinnvoll und vorallem Richtig aufbauen?

Welches System eignet sich hierfür? -> ca. 7cm Platz für FBH + Estrich + Bodenbelag (Laminat bzw. Fliesen)

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

vielen Dank

mfg
devilor
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.184
Am sinnvollsten (aber auch am aufwändigsten) ist die Einrichtung eines separaten Regelkreises mit einem Dreiwegemischer, einer eigenen Heizkreispumpe mit dem erforderlichen Maximalthermostat und eigener Regelung. Wenn es die vorhandenen Rohrmaterialien zulassen, bin ich für den Einbau einer Cuprotherm - Kupferrohr-Fußbodenheizung. Ist sauerstoffdicht und korrosionsbeständig. Mehrschicht-Verbundrohr geht natürlich auch.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.319
Standort
Pinneberg
Moin

Bei dem Vorhaben muss, wie tricotrac bereits erwähnt, ein seperater Heizkreis installiert werden.
Grund: Der Massenstrom ist bei der Angabe der Quadratmeter bereits um die 600 Liter/h.
Und ohne hydraulischen Abgleich ist das Vorhaben eh ein Fauxpas.

LG ThW
 

devilor

Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
37
Hey,
okay vielen Dank.

Leider ist es uns nicht möglich einen Seperatren Heizkreis aufzubauen. Da es das 1 OG ist und wir nicht durch das EG mit den passenden Leitungen kommen würden.
Also ist eine Anlage auf (ich hab so Multiboxen gefunden) nicht Sinnvoll/möglich?
 

devilor

Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
37
Okay,
Mal angenommen wir würden entscheiden, dass wir das EG für eine neue leitungsführung für einen FBH Heizkreis ebenfalls aufreißen würden. Wie wird sowas aufgebaut, was kostet sowas ?

Welchen Rohrdurchmesser muss der Heizkreis haben?

LG
 

devilor

Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
37
Moin,
Vielen dank für deine Antwort.
Dein Link führt zu einem FBH System.
Meine Frage zielte darauf ab, wie ich den zusätzlichen Heizkreis aufbauen muss, sprich von Heizung im Keller Leitungen ins 1.OG Vorlauftemp. Anpassen usw. Ich habe über Google schon etwas gelesen und dort etwas von 1" gelesen ? So dick sind jetzt ja nichtmal die Steigleittungen fürs ganze Haus ...Muss das bei FBH wiirklich so groß sein ?

LG devilor
 

devilor

Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
37
Moin,

vielen Dank für deine Antwort.
ich habe gerade nach der Arbeit mal geschaut wie es im Keller so ausschaut.
Bisher liegt im Keller 22 CU Rohr (wird dann bevor es hoch in die Decke geht reduziert.)

Im Keller gehen die Rohre (Heizung, Wasser usw) durch einen Abgehängten Kasten (Keller ausgebaut)
von dort durch eine Wand. Da ist leider kein Platz (Stahlträger über Durchgang) um weitere 2 Dicke Rohre zu legen.

Gibt es keine möglichkeit mit dem 22 CU was bereits liegt etwas anzufangen?

tricotrac schrieb:
Am
sinnvollsten (aber auch am aufwändigsten) ist die Einrichtung eines
separaten Regelkreises mit einem Dreiwegemischer, einer eigenen
Heizkreispumpe mit dem erforderlichen Maximalthermostat und eigener
Regelung.
Das klingt zwar so als ob es die Sinnvollste Lösung ist, es allerdings noch eine andere Möglichkeit gäbe?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.184
#post101669']Muss das bei FBH wiirklich so groß sein ?[/quote]

Ja, denn es muss ja eine bestimmte Energiemenge in einer bestimmten Zeit transportiert werden, außerdem muss der Volumenstrom passen. (z.B. : 1000l/h) Versuche die mal durch einen Strohhalm zu bringen ! In der Regel liegt bis zum Fußbodenverteiler mindestens 1" bzw. bei Kupferrohr 28mm Durchmesser. Plus 100% Isolierung nicht vergessen !
 

devilor

Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
37
Okay,
dann werden wir den Plan vorraussichtlich wohl verwerfen müssen.
Ich denke nicht, dass es möglich sein wird noch 2 x 28mm Kupfer unterzubringen.

Es soll ja nur eine "Ergänzung" (gegen kalte Füße) sein, es bleiben ja alle Heizkörper erhalten.

Dann muss also quasi bis in Jede Etage (nur zu meinem Verständnis und meiner Neugier) ein 28mm Rohr liegen?
(Verteiler wird ja 1 pro Etage verbaut denke ich?)
 

devilor

Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
37
Kann mich hier noch jemand zu den offenen Fragen aufklären ?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.319
Standort
Pinneberg
Moin

Die Verteilerbalken haben alle einen 1"-Anschluss. Auch Verteilerbalken mit nur zwei Heizkreisen. Wenn die Heizkreise es zulassen, kann auch eine kleinere Dimension gewählt werden.
Man nimmt aber aufgrund der Widerstände hier besser eine Dimension grösser, wenn es seitens der Pumpe zu bevorzugen ist.

LG ThW
 

devilor

Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
37
So Liebe Heizer,

Das Bauvorhaben ist inzwischen fortgeschritten.
Die FBH ist montiert (Zuleitung zum Verteiler wurde komplett Neu aus dem Keller geholt - 28mm CU wie hier auch angeraten!)
Material kommt von "Strawa" - e-class 63 Verteiler, Regelgruppe VA 130/6 mit einer Grundfos Alpha 2 15-40 Pumpe.
Die FBH hat nun 5 Heizkreise, welche alle mit 16x2mm Alu Verbundrohr ausgeführt wurden
- Küche 54m
-Bad 55m
-Wohnzimmer (3 Kreise!)
81m
109m
111m
Anlage wurde nach Anleitung gefüllt und Entlüftet.
Nun will ich die Anlage einregulieren wie es auf der "Anleitung" der Regelgruppe beschrieben ist.
Problem ist nun aber, dass ich bei den Wohnzimmerkreisen, wenn ich die Durchflussanzeiger voll öffne die 3l/min NICHT erreiche. (Pumpe auf Stufe 3 gestellt -18Watt)
Der 81m Kreis liegt etwa bei voller Öffnung bei ~ 2,5l/min die beiden anderen bei ca. 2l/min. Die HK von Küche und Bad kommen OHNE Probleme auf die 3l/min
Wie kann es zu diesem Problem kommen?
lt. Berechnung muss ich die HK im WZ mit 1,77 - 2,36 - 2,46l/min einregulieren. Diese Werte erreiche ich nicht.
Wenn ich alle 5 HK voll öffne zeigt die Pumpe eine Förderleistung von 0,9m³/h an. Das lässt darauf schließen, wenn die Regolux nur 3l/min durchlassen, dass alle 5 HK mit 3l/min durchströmt werden?
(nur warum zeigen die nur ~2l/min an?! - Beim Spülen und Entlüften mit Frischwasser wurde die Anzeige von 3l/min ohne Probleme erreicht.)

Ich hoffe es ist nicht zu durcheinander geschrieben.

Vielen Dank fürs Lesen!!
Lg
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
Regelgruppe VA 130/6 mit einer Grundfos Alpha 2 15-40 Pumpe.
Falsche Pumpe.
Notwendig 15-60

Rechne mal den gesamz notwendigen Volumenstrom aus und vergleich dies mit der Pumpenkennlinie....
 

devilor

Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
37
Hallo,
Vielen dank für deine Nachricht.
Genau an das gleiche hatte ich auch schon gedacht. Die Einheit war ja so komplett und in der Anleitung steht, reicht für die Beheizung von 120m2.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
devilor schrieb:
Die Einheit war ja so komplett und in der Anleitung steht, reicht für die Beheizung von 120m2.

.... mit Heizkörpern mag das ja stimmen......
 

devilor

Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
37
(Die Regelgruppe ist ja nur für FBH)
Aber ist ja auch Nebensache. Wenn ich das richtig gerechnet habe sind es 525l/h .. 65m2 mit einer bauspezifischen heizlast von 75W/m2
Die Pumpe sollte doch lt. Datenblatt 2,2m3 schaffen.

Oder habe ich einen Denkfehler?
 
Thema:

Radiator-Fußbodenheizung Kombination - Wie am besten?

Radiator-Fußbodenheizung Kombination - Wie am besten? - Ähnliche Themen

  • Kombination aus FBH und Radiatoren möglich?

    Kombination aus FBH und Radiatoren möglich?: Hallo zusammen, wir planen in den nächsten Jahren den Ausbau unseres Dachgeschosses und sehen uns dort mit dem Thema "Heizung" konfrontiert...
  • Wie herausfinden, ob Heizung durch technischen Defekt klopft oder ob der Nachbar auf Radiatoren schlägt?

    Wie herausfinden, ob Heizung durch technischen Defekt klopft oder ob der Nachbar auf Radiatoren schlägt?: Hallo liebe Forumsmitglieder Bin neu hier und hab eine eigenartige Frage. Wie kann ich herausfinden, ob meine Heizung durch einen technischen...
  • Fußboden kalt_Radiator warm

    Fußboden kalt_Radiator warm: Grüß Euch, folgendes Problem: habe heute bemerkt, dass meine Fußbodenheizung (Heizkreis 1) nur dann aufheizt, wenn die Radiatoren (von Heizkreis...
  • Hydraulischer Abgleich bei Fußbodenheizung (RTL) in Verbindung mit Radiatoren?!

    Hydraulischer Abgleich bei Fußbodenheizung (RTL) in Verbindung mit Radiatoren?!: Hallo zusammen, ich bin dabei unsere Heizungsanlage zu optimieren, dazu will ich natürlich auch einen Hydraulischen Abgleich machen, damit jeder...
  • Fußbodenheizung und Radiatorheizung

    Fußbodenheizung und Radiatorheizung: Hallo, Ich habe eine Buderus Gasheizung Loganagas 4 mit einer Ecomaticregelung UMB. Die Anlage wird für Fußbodenheizung und Radialheizkörper...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben