Pumpenleistung erhöhen (WBS 22F)

Diskutiere Pumpenleistung erhöhen (WBS 22F) im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich habe eine EcoTerm Compact WBS 22F. Da ein Zimmer nicht warm wird, möchte ich die Pumpenleistung erhöhen. Ein Anruf bei mehreren...

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
Hallo,
ich habe eine EcoTerm Compact WBS 22F. Da ein Zimmer nicht warm wird, möchte ich die Pumpenleistung erhöhen. Ein Anruf bei mehreren Installateuren schaffte nur die Erkenntniss, dass das niemand machen will, sondern ich das selbst machen soll.
Weiss jemand, wo ich diese Einstellung ändern kann (in welchem Menü, wie ich da hin komme) und ob ich "zu viel" einstellen kann? Ich möchte die Pumpe ja nicht im roten Bereich fahren.
Schon mal vielen Dank
Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.842
Der richtige Weg wär doch, die Hydraulik in Ordnung zu bringen.

Wenn du mit dem Auto einen Platten fährst, reparierst du auch zuerst den Reifen anstatt noch mehr Gas zu geben um die Geschwindigkeit zu halten.

Welches Heizsystem hast du Fußbodenheizung oder Heizkörper? Beheizte Fläche?



PS: Wenn du "blind " einfach "Vollgas" gibst besteht die Gefahr, daß die Pumpe ausserhalb ihrer Kennlinie läuft. Das Ergebnis ist ein früher Tod
 

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
Du hast Recht.

Ich hatte schon einen Installateur da, der mir erklärte, dass der Erstinstallateur, der alles installiert hat, eine Pumpe vergessen hat. => neue zusätzliche leistungsfähigere Pumpe in einem zweiten Kreislauf installieren.

Nun habe ich zur Sicherheit zwei unabhängige andere Installateure befragt. Die sagten mir: "Quatsch, die vorhandene Pumpe tut's, muss nur hochgestellt werden." Allerdings wollte das keiner von denen machen. Keiner kommt vorbei! Das soll ich selbst machen. ?(

Ich habe also den ersten Installateur, der alles installiert hat (so wie er es geplant hat, das Problem aber nicht lösen kann und sich wohl deshalb tot stellt). Der zweite will Pumpe und Mischer einbauen (klang alles ganz plausibel, Preis > 2.000,--) und die nächsten beiden sagen, dass nur die Pumpe stärker eingestellt werden muss. Letzteres müsste ich aber selbst machen.

Was soll ich da tun? Ein dritter hat gleich abgesagt, weil "keine Zeit". Ich sammele Informationen und versuche mich so gut es geht selbst um das Problem zu kümmern, weil die Branche wohl sehr satt ist. :/

Ich habe Fussbodenheizung für 135 qm. Sonst nichts. Aber auf 3 Etagen, wobei die untere nichts abbekommt, wenn die oberen geöffnet werden.

Genau dieses blind "Vollgas" will ich vermeiden. Deshalb bin ich von der Aussage der beiden Installateure auch nicht so begeistert, dass ich das mal eben so machen kann, ohne es sich angesehen zu haben oder das Gerät zu kennen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.842
schlemiel29 schrieb:
Ich habe Fussbodenheizung für 135 qm. Sonst nichts. Aber auf 3 Etagen, wobei die untere nichts abbekommt, wenn die oberen geöffnet werden.
Wenn es keine hydraulische Weiche + externe Heizkreispumpe gibt, kann das nicht gehn.
Die geräteinterne Pumpe schafft die notwendige Wassermenge nicht mal näherungsweise.

Der Erstinstallateur hat entweder keine Lust, oder keine Ahnung von Heizanlagen.
Der Zweite ( will Pumpe und Mischer einbauen) lag goldrichtig.
 

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
Der Zweite klang auch kompetent und plausibel. Allerdings laufe ich dem seit zwei Wochen hinterher, dass ich mal ein Angebot bekomme. X(
Ich brauche noch einen Plan B, oder einen Installateur B! :D
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.842
schlemiel29 schrieb:
Allerdings laufe ich dem seit zwei Wochen hinterher, dass ich mal ein Angebot bekomme.
Beschäftige ihn nicht mit Schreibarbeiten, sondern mach Nägel mit Köpfen. ;) Durch Angebot wirds auch nicht billiger.

Plan B gibts nicht.
Du brauchst nun mal hydraulische Weiche + Pumpen/Mischergruppe + Regeltechnischer Anschluss ans Heizgerät.

Wenn du also noch ggf bei Firma C + D anruftst, sagt, daß du oben genannte Bauteile + Einbau lt Nachweis brauchst .....

Wenn du am Telefon rumeierst und von ansehen...... Angebot sprichst, winken Viele ab.
Momentan ist in der Heizbranche eigentlich die ruhigste Zeit im Jahr......
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.545

Wie meinen ? Der Frühling ist doch zurückgekehrt ! Bei uns läuft es zur Zeit recht entspannt. :rolleyes:
 

Pfälzer

Mitglied seit
10.12.2010
Beiträge
473
Hi.

Genau _das_ scheint das Problem zu sein ;)

Mein Kumpel ( Heizungsteckie ) hat von Morgens bis Abends zu tun, wir hatten hier vor 3 Tagen noch -11°, und kurz darauf +13... das scheint ettliche Anlagen aus dem tritt zu bringen. Er stöhnt jedenfalls darüber das sein Telefon quasi dauerklingelt.
 

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
Update: Angebot des #2 ist gekommen. Sieht alles einwandfrei aus. Direkt beauftragt. Habe ein gutes Gefühl.
In einer Woche ist das Material da. Dann schau'n mer mal, ob es danach warm wird.

Wenn du am Telefon rumeierst und von ansehen...... Angebot sprichst, winken Viele ab.
Von einem Fachmann erwarte ich, dass er selbst analysiert. Wenn ich als Laie sage, ich brauche eine größere Pumpe, soll der nicht sagen "OK", Pumpe eingebaut und das völlig umsonst, da es nicht das Problem löst. Ich kann also nur meine Recherche mitteilen, dann sollte der Installateur sich aber ein eigenes Bild und eine eigene Analyse machen. Dazu ist vorbeikommen und sich die Anlage und Installation mal ansehen m.E. schon nötig.
 

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
So, alles eingebaut.
Am ersten Heizkreis hängt der Brenner, am zweiten die Fussbodenheizung.
Jetzt meine Verständnisfrage:
Die Zeitschaltung sowie die Temperaturschaltung beider Heizkreise müssen doch synchron sein, oder?
Wenn HK1 läuft, HK 2 aber nicht, wird die Wärme ja nicht abgenommen und in den Boden verteilt. Umgekehrt kann der HK2 keine Wärme bekommen, wenn der HK1 nicht liefert. Dann muss also HK1 und HK2 immer synchron an- und aus sein. Da wir Fussbodenheizung haben und die sehr träge ist, habe ich die Nachtabschaltung einfach mal ausgeschaltet. Jetzt läuft "Komfortschaltung", also durch. Ist das sinnvoll?
Wie sieht es mit der Temperatur aus? Um im HK2 25 Grad zu bekommen, muss ich ja mindestens 25 Grad von HK1 liefern. Muss es mehr sein? Wenn ja, wieviel?
 
Thema:

Pumpenleistung erhöhen (WBS 22F)

Pumpenleistung erhöhen (WBS 22F) - Ähnliche Themen

  • Rücklauf Fußbodenheizung Brennwertnutzen erhöhen

    Rücklauf Fußbodenheizung Brennwertnutzen erhöhen: Hallo zusammen, habe in der letzten Heizperiode mal den Kondensatanfall der Cerapur ZSBr 3-12 gemessen. Während der Messung habe ich 165,4kwh...
  • EcoTec Plus 146 - Pumpenleistung nicht ausreichend?

    EcoTec Plus 146 - Pumpenleistung nicht ausreichend?: Hallo zusammen, wir haben vor kurzem ein Haus gekauft und dort die ganze Heizanlage modernisiert ( daher auch meine Frage und Anmeldung hier bei...
  • Pumpenleistung im Kesselkreislauf

    Pumpenleistung im Kesselkreislauf: Hallo Heizungsforum, bei mir ist eine Vitodens 300 mit 19 KW installiert. Daran sind zwei Heizkreise über einen Verteilerbalken angeschlossen...
  • Durchflussmengen / Pumpenleistung einstellen bei Fussbodenheizung

    Durchflussmengen / Pumpenleistung einstellen bei Fussbodenheizung: Hallo, vieleicht kann mir ja einer nützliche tips geben und zwar geht es um eine Fussbodenheizung. ich habe folgendes problem: laut berechnung...
  • Vaillant VC 194/3-C: Niedrigere Pumpenleistung als Mittel gegen klopfende Heizkörper?

    Vaillant VC 194/3-C: Niedrigere Pumpenleistung als Mittel gegen klopfende Heizkörper?: Hallo an alle, ich hoffe, jemand kann mir mit meinem Problem helfen. Vorausschicken sollte ich vielleicht, dass ich KEINERLEI Ahnung von...
  • Ähnliche Themen

    Oben