Programmierbare Raumtemperaturregler für Elektroflachheizung

Diskutiere Programmierbare Raumtemperaturregler für Elektroflachheizung im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo zusammen Ich möchte meine bestehenden Raumtemperaturregler gegen programmierbare Austauschen, um die Heizung automatisch zu bestimmten...

_-_-_

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2015
Beiträge
9
Hallo zusammen

Ich möchte meine bestehenden Raumtemperaturregler gegen programmierbare Austauschen, um die Heizung automatisch zu bestimmten Uhrzeiten anzuschalten.

Im Moment sind zwei Regler verbaut:
RTR-E 6121: http://www.eberle.de/product.aspx?id=32827
und ein weiterer dessen Bezeichnung ich nicht finden konnte. (Siehe Anhang)

Welche programmierbaren Regler wären da zu empfehlen?

Danke im Voraus
_-_-_
 

Anhänge

mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.891
Hallo,

Bist du Eigentümer oder Mieter dieser Anlage?
Wird diese Fußbodenheizung zum zu Heizen benutzt oder wird nur mit dieser geheizt?

Bei den vorhandenen Thermostaten fehlt mir der Bodenfühler für eine Elektro Fußbodenheizung.
Des weiteren fehlen bei beiden Thermostaten der Neutralleiter. Dieser wird bei Elektronischen Thermostaten benötigt.
 

_-_-_

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2015
Beiträge
9
Wolfhaus schrieb:
Welche programmierbaren Regler wären da zu empfehlen? ich empfehle nicht, aber das würde gehen, (http://www.conrad.de/ce/de/product/561437/Raumthermostat-Aufputz-Wochenprogramm-5-bis-45-C-sygonix?queryFromSuggest=true) nur zur Hilfe was vom Prinzip benötigt wird.
Danke schon mal für den Link. Wieso empfiehlst du nicht?

mad-mike schrieb:
Hallo,

Bist du Eigentümer oder Mieter dieser Anlage?
Wird diese Fußbodenheizung zum zu Heizen benutzt oder wird nur mit dieser geheizt?

Bei den vorhandenen Thermostaten fehlt mir der Bodenfühler für eine Elektro Fußbodenheizung.
Des weiteren fehlen bei beiden Thermostaten der Neutralleiter. Dieser wird bei Elektronischen Thermostaten benötigt.
Ich bin Eigentümer.

Fußbodenheizung gibt es in der Wohnung nicht. Nur zwei Räume mit jeweils einer Elektroflachheizung unter dem Fenster. Jede hat ihren eigenen Regler (Siehe Oben).

Bezüglich Neutralleiter: Ich habe die Fühler nicht angeschlossen sondern die Angestellten des Fachbetriebs, die auch die Elektroflachheizung eingebaut haben. Vorher waren in der Wohnung zwei Nachtspeicheröfen.

Danke
_-_-_
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.824
Standort
dem Süden von Berlin
empfiehlst du nicht? mache ich auch nicht bei Heizkörpern und Thermen, kein Hersteller keine Type.
 

_-_-_

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2015
Beiträge
9
Jetzt habe ich es kapiert ;-)
Dank Dir

Gibt es so etwas auch mit WLAN? Das man es übers Internet ansteuern könnte?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.891
_-_-_ schrieb:
Fußbodenheizung gibt es in der Wohnung nicht. Nur zwei Räume mit jeweils einer Elektroflachheizung unter dem Fenster. Jede hat ihren eigenen Regler (Siehe Oben).
""Fussbodenheizung"" war natürlich auf deine Elektrische bezogen.
Gibt es zu dieser E-Fussbodenheizung noch eine alternative Heizquelle (Heizkörper) für die jeweilgen Räume??

_-_-_ schrieb:
Bezüglich Neutralleiter: Ich habe die Fühler nicht angeschlossen sondern die Angestellten des Fachbetriebs, die auch die Elektroflachheizung eingebaut haben. Vorher waren in der Wohnung zwei Nachtspeicheröfen.
Für E- Fussbodeheizung sollte immer ein Fussbodenfühler zur Erfassung der Oberflächentemperatur eingebaut werden.


Wenn die Verkabelung von einer Nachtspeicherheizung stammt lassen sich Elektronische Thermostaten nachrüsten. (Vorausgesetzt man kommt noch an die Abzweigdosen wo die E- Heizung angeschlossen wurde und der Elektriker hat nicht alle restlichen Kabel abgeschnitten.)

_-_-_ schrieb:
Gibt es so etwas auch mit WLAN? Das man es übers Internet ansteuern könnte?
Was soll damit erreicht werden?

Also wenn man es richtig machen will kann man kein 1 zu 1 tausch machen...
 

_-_-_

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2015
Beiträge
9
mad-mike schrieb:
""Fussbodenheizung"" war natürlich auf deine Elektrische bezogen.
Gibt es zu dieser E-Fussbodenheizung noch eine alternative Heizquelle (Heizkörper) für die jeweilgen Räume??
In der Wohnung gibt es auch keine E-Fussbodenheizung. Es gibt zwei Elektroheizkörper (Elektroflachheizkörper) unter den Fenstern an der Wand montiert. Jeder Heizkörper hat einen Regler (Siehe Oben)

mad-mike schrieb:
Was soll damit erreicht werden?
Wenn man unvorhergesehen früher nach Hause kommt oder gar nicht nach Hause kommt, könnte man die Heizung per Handy an bzw. abschalten.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.891
_-_-_ schrieb:
In der Wohnung gibt es auch keine E- Fussbodenheizung. Es gibt zwei Elektroheizkörper (Elektroflachheizkörper) unter den Fenstern an der Wand montiert. Jeder Heizkörper hat einen Regler
Ähm ja. Wer lesen kann.... Irgendwie habe ich das mit "Elektroflachheizung" anders gelesen...

Aber dennoch muss man an die Abzweigdosen von diesen Heizkörpern und auch hier gilt ein 1 zu 1 ist nicht machbar.
 

Pfälzer

Mitglied seit
10.12.2010
Beiträge
473
Hi.

Wenn da früher Nachtspeicheröfen waren... wie funzt das jetzt mit den massearmen Flachheizkörpern? Hängen die dauerhaft an "billigem" Strom oder wie? Ist das die einzige Heizmöglichkeit?

Welche Leistung hat der jew. HK? Um die Wohnung angenehm auf Temperatur zu halten ist komplett an/aus Imho nicht die beste Lösung. Und "mal eben" per App o.Ä. die Raumtemperatur hochzufahren funzt nicht, da wird bestenfalls die Lufttemperatur erhöht, der Raum bleibt kalt = unangenehmes Klima u. Schimmelgefahr.

Grüße,

Klaus
 

_-_-_

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2015
Beiträge
9
mad-mike schrieb:
Aber dennoch muss man an die Abzweigdosen von diesen Heizkörpern und auch hier gilt ein 1 zu 1 ist nicht machbar.
Wieso kann ich die jetzigen Regler nicht einfach durch die ersetzten, die Wolfhaus vorgeschlagen hat?
Wolfhaus schrieb:
aber das würde gehen, (conrad.de/ce/de/product/561437…nix?queryFromSuggest=true) nur zur Hilfe was vom Prinzip benötigt wird.

Pfälzer schrieb:
Wenn da früher Nachtspeicheröfen waren... wie funzt das jetzt mit den massearmen Flachheizkörpern? Hängen die dauerhaft an "billigem" Strom oder wie? Ist das die einzige Heizmöglichkeit?
Die hängen an der ganz normalen teuren Stromversorgung mit einem HT/NT-Stromzähler. Aber mein Stromversorger unterscheidet nicht zwischen HT/NT. Da fällt mir auf, dass ich mal wechseln sollte. ;-), Ja, das ist die einzige Heizmöglichkeit.

Pfälzer schrieb:
Welche Leistung hat der jew. HK? Um die Wohnung angenehm auf Temperatur zu halten ist komplett an/aus Imho nicht die beste Lösung. Und "mal eben" per App o.Ä. die Raumtemperatur hochzufahren funzt nicht, da wird bestenfalls die Lufttemperatur erhöht, der Raum bleibt kalt = unangenehmes Klima u. Schimmelgefahr.
Süka Type Z 2000 1600 W - Regler: RTR-E 6121
Süka Type Z 2000 2000 W - Regler: ?

An/Ausschalten war etwas unglücklich ausgedrückt. Ich meinte die Temperaturniveaus für Anwesenheit und Abwesenheit per App. zu steuern.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.758
Zur allgemeinen Aufklärung.
Hier geht es um Teilspeicherheizungen .
"Platten " werden gern als Ersatz zu konventionellen Nachtspeicherheizungen verwendet.
Sehr viele Stromanbieter haben für diese Monovalenten Teilspeicherheizungen eigene Tarife.

Zur Regelung dieser Heizplatten verwendet man ganz normale Raumthermostate (ohne Schaltuhr) wie sie für Fußbodenheizung auch verwendet werden.


_-_-_ schrieb:
Ich meinte die Temperaturniveaus für Anwesenheit und Abwesenheit per App. zu steuern.
Sowas ist vollkommen hirnrissig.
Per App kannst du ja auch nicht die Außentemperatur (also Wetter) regeln - somit den Heizbedarf.
 

_-_-_

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2015
Beiträge
9
Hausdoc schrieb:
Sowas ist vollkommen hirnrissig.
Per App kannst du ja auch nicht die Außentemperatur (also Wetter) regeln - somit den Heizbedarf.
Vielleicht habe ich mich wieder falsch ausgedrückt. Ich gebe mal ein Beispiel und hoffe das ist nicht zu "hirnrissig" für den Hausdoc.

Von Montags bis Freitags stehe ich um 8:00 auf und bin bis 10:00 in der Wohnung. Wenn ich aufstehe soll die Temperatur 21°C betragen. Dann bin ich wieder um 19:00 in der Wohnung und gehe um 23:00 ins Bett. In dieser Zeit soll die Temperatur auch 21°C. Zu den anderen Zeiten, also Nachts während des Schlafens und tagsüber, wenn keiner in der Wohnung ist, soll nur auf die notwendige minimale Temperatur geheizt werden (14 °C?).

Falls ich jetzt mal unvorhergesehen nicht nach Hause kommen sollte, sondern wo anders übernachte, wäre es doch praktisch dies der Heizung per App mitzuteilen damit Sie nicht zwischen 19:00 und 23:00 sowie zwischen 8:00 und 10:00 auf 21°C regelt.

PS: Dem Hausdoc sende ich jetzt über meine Wetterapp einen schönen Hagelschauer ;-)
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.175
Noch einer, der sich von der Industrie veräppeln lässt ;(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.758
_-_-_ schrieb:
PS: Dem Hausdoc sende ich jetzt über meine Wetterapp einen schönen Hagelschauer
Auch diese App hat soeben vollkommen versagt.... :D

Nur nochmal eine kleine Zusammenfassung...... für uns Doofen.... ;)

Du betreibst eine Teilspeicherheizung und möchtest stundenweise warm haben?

Erkennst du den Unsinn? ;)

Teste mal ganztägig 20° . Du wirst überrascht sein......
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.891
_-_-_ schrieb:
Wieso kann ich die jetzigen Regler nicht einfach durch die ersetzten, die Wolfhaus vorgeschlagen hat?
Weil die vorhandene Verkabelung nicht passt. Bei deinen Reglern sind 2 Drähte angeschlossen du brauchst aber 3.

_-_-_ schrieb:
Die hängen an der ganz normalen teuren Stromversorgung mit einem HT/NT-Stromzähler. Aber mein Stromversorger unterscheidet nicht zwischen HT/NT. Da fällt mir auf, dass ich mal wechseln sollte. ;-), Ja, das ist die einzige Heizmöglichkeit.
1 Doppeltarifzähler für alles?
Oder ist noch ein weiterer normaler Zähler vorhanden?
Bei uns lässt sich kein "namenhafter" Stromanbieter auf Doppeltarifzähler ein. Ein Wechsel ist nicht so einfach möglich.
Dann weiss ich nicht wie deine ELT- Anlage aufgebaut ist... Was für Heizkörper genau? Ist die Ladesteuerung noch in betrieb? Sind die Sperrschütze noch in betrieb? usw...
 

_-_-_

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2015
Beiträge
9
tricotrac schrieb:
Noch einer, der sich von der Industrie veräppeln lässt
Ich habe mir diese Heizkörper nicht ausgesucht. Auf die Anschaffung als Ersatz für die Nachtspeicheröfen konnte ich damals noch keinen Einfluss nehmen. Davon abgesehen wird aber auch das ganze Haus so versorgt. Es gibt keinen Gas oder Fernwärme Anschluss als Alternative.

Hausdoc schrieb:
Du betreibst eine Teilspeicherheizung und möchtest stundenweise warm haben?

Erkennst du den Unsinn?

Teste mal ganztägig 20° . Du wirst überrascht sein......
Nein, erkenne ich nicht. Erkläre es mal. Inwiefern werde ich überrascht sein? Du darfst davon ausgehen, dass ich mich auf dem Gebiet der Heiztechnik nicht auskenne.


mad-mike schrieb:
1 Doppeltarifzähler für alles?
Ja
mad-mike schrieb:
Oder ist noch ein weiterer normaler Zähler vorhanden?
Nein
mad-mike schrieb:
Bei uns lässt sich kein "namenhafter" Stromanbieter auf Doppeltarifzähler ein. Ein Wechsel ist nicht so einfach möglich.
OK
mad-mike schrieb:
Dann weiss ich nicht wie deine ELT- Anlage aufgebaut ist... Was für Heizkörper genau? Ist die Ladesteuerung noch in betrieb? Sind die Sperrschütze noch in betrieb? usw...
Siehe unten. Weiß ich nicht. Weiß ich nicht. usw...
_-_-_ schrieb:
Süka Type Z 2000 1600 W - Regler: RTR-E 6121
Süka Type Z 2000 2000 W - Regler: ?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.758
_-_-_ schrieb:
gibt keinen Gas oder Fernwärme Anschluss als Alternative.
Langfristig brauchst du einer Alternative.
Der Strompreis wir die nächsten Jahre weiter explodieren. Somit ist Strom zu wertvoll zum Heizen.

Derzeit zahlst du pro MWH für Heizung irgendwas zwischen 220 - 290€. Noch........

Via Gas kostet die MWH ziemlich exakt 1/4 davon.


Flüssiggas ist fast immer eine Alternative. (Flüssiggastank, auch unterirdisch und Gas Brennwert Therme)

Wie erfolgt denn die Warmwasserbereitung?


_-_-_ schrieb:
Inwiefern werde ich überrascht sein? Du darfst davon ausgehen, dass ich mich auf dem Gebiet der Heiztechnik nicht auskenne.
Ich nehm an du heizt nicht gezielt auf eine festgelegte Temperatur, sondern soweit, bis sich Behaglichkeit einstellt.
Wenn man stundenweise heizt muss man während der Heizzeiten höher (deutlich) heizen bis es behaglich scheint als wenn man ganztägig eine relativ niedrige Raumtemperatur ( z.b. 20°) behält.

Einfaches Rechenbeispiel.

12 h mit 21°, 12 h mit 19° ist exakt der selbe Energieeinsatz wie 24 h bei 20° . Oder? ;)

Nur bei ganztägig heizen braucht man keine App und man hat keinen Streß

Zudem hast du ein sehr träges Heizsystem. Du musst gut 2 h zuvor hochheizen, eh die Wärme überhaupt an den Raum abgegeben werden kann. Erreicht ist eine Behaglichkeitstemperatur dann noch lange nicht.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.891
Hausdoc schrieb:
Langfristig brauchst du einer Alternative.
Der Strompreis wir die nächsten Jahre weiter explodieren. Somit ist Strom zu wertvoll zum Heizen.

Derzeit zahlst du pro MWH für Heizung irgendwas zwischen 220 - 290€. Noch........

Via Gas kostet die MWH ziemlich exakt 1/4 davon.


Flüssiggas ist fast immer eine Alternative. (Flüssiggastank, auch unterirdisch und Gas Brennwert Therme)
Zur Ergänzung.
Vergleich_Brennstoffkosten_IWO.jpg
 
Thema:

Programmierbare Raumtemperaturregler für Elektroflachheizung

Programmierbare Raumtemperaturregler für Elektroflachheizung - Ähnliche Themen

  • Elektrische, programmierbare Thermostate - Frage zur Funktion

    Elektrische, programmierbare Thermostate - Frage zur Funktion: Hallo zusammen, ich habe eine Frage an die Funktion von programmierbaren Thermostaten. Vorab, die Meinungen zu den Dingern sind mir bekannt. Ich...
  • Kombination: programmierbare Heizkörperthermostate & Heizgerät-Raumtemperaturregler

    Kombination: programmierbare Heizkörperthermostate & Heizgerät-Raumtemperaturregler: Hallo, seit einiger Zeit steuern wir unsere Heizkörper über die MAX! Heizungssteuerung (d.h. programmierbare Heizzyklen und - über das Internet -...
  • programmierbares Heizkörperthermostat für Danfoss-Ventil

    programmierbares Heizkörperthermostat für Danfoss-Ventil: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich habe an meinen Heizkörpern Ventile von Danfoss. Heute war ich im Baumarkt und habe mir...
  • Was ist das für Ventilunterteil ?? / Wie einen programmierbaren Heizkörperregler montieren ??

    Was ist das für Ventilunterteil ?? / Wie einen programmierbaren Heizkörperregler montieren ??: Hallo, zu erst wollte ich wissen was für ein Ventilkopf ich bei mir habe ?? Kann mir jemand diese Frage beantworten ?? http://hierbilder.de/mvc41
  • programmierbare Heizungsthermostate mit 2 oder 3 Programmen?!?

    programmierbare Heizungsthermostate mit 2 oder 3 Programmen?!?: Hallo zusammen, da ich heizungsmäßig keine Ahnung habe, wende ich mich heute ans Forum. Folgende Situation: meine Freundin arbeitet in...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben