Probleme mit der Buderus ecomatic 4000

Diskutiere Probleme mit der Buderus ecomatic 4000 im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, liebe Heizungsexperten! Ich bin ganz neu hier und das ist mein Problem: Unsere Buderus hat eigentlich immer ihren Dienst verrichtet seit...

wolfi7777

Threadstarter
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
8
Hallo, liebe Heizungsexperten!

Ich bin ganz neu hier und das ist mein Problem:

Unsere Buderus hat eigentlich immer ihren Dienst verrichtet seit etwa 1995 (genau weiß ich es nicht mehr ...) aber jetzt kommt sie wohl in die Jahre.

Erst hat der Außentemperaturfühler gesponnen, den haben wir auswechseln lassen.

Jetzt zeigt der Raumtemperaturfühler immer höhere Werte, 3 bis 5 Grad mehr als real.

Außerdem spinnt die Fernbedienung - trotz neuer Batterien zeigt sie an "Batterie verbraucht", genauer:

Ausgesteckt zeigt sie normale Werte, aber wenn man sie in die Halterung einsteckt, zeigt sie kurz diesen Text und wird dann ganz dunkel ...

Einen Tipp hier befolgend habe ich die Batterien ganz raus genommen und jetzt scheint alles zu funktionieren - ist das normal?

Was sollten wir tun? Unser alter Heizungsmann ist in Pension gegangen, jetzt jemand anders zu holen wäre sicher nicht billig.

Im Voraus schon vielen Dank für Tipps!

wolfi
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Hier ist die Regelung gestorben - sie zuckt nur noch ein wenig.......

Abhilfe wär hier eine neue Regelung ( z.b. HS 2107) zu verbauen.


Allerdings....... bei eriner ca 20 Jahre alten Anlage???

Welches Heizgerät tut denn Dienst?
 

wolfi7777

Threadstarter
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
8
Danke erst mal für die Antwort!

Es ist eine Ölzentralheizung, nichts kompliziertes, ein Heizkreis un Warmwasserspeicher - scheint alles zu funktionieren. Also wie soll ich das verstehen "Regelung gestorben"?

Was brauche ich neues?

Oder soll ich doch morgen gleich meinen alten Heizungsexperten anrufen?

Danke für Hinweise!

wolfi
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
wolfi7777 schrieb:
Also wie soll ich das verstehen "Regelung gestorben"?
Naja...... wie eben bei einem 20 Jahren alten PC der nur noch ganz rudimentär funktioniert.

Wenn eine Anlage mal 20 Jahre alt ist, ist auch ein Austausch der Regelung unsinnig. 1000€ in ein olles Ding stecken, das dann in ein paar Jahren woanders streikt..... dann eine neuwertige Regelung entsorgen?
 

wolfi7777

Threadstarter
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
8
Danke für die Hinweise, im Moment läuft es ja - aber mittelefristig ...

Was mich ärgert (dafür kann aber auch Buderus nichts!):

Als ich die "neue" Heizung habe einbauen lassen, habe ich nachgefragt wie es denn mit Gas aussieht, da war die Antwort:

Unser Stadtteil wird nie ans Gas angeschlossen!

Wenig später ging es dann aber los ...

Dann stellt sich jetzt natürlich auch die Frage:

Alles mit Gas neu machen oder nur neuer Öl-Brenner - alter Kessel oder alles neu ?

ich bin ja kein Fachmann, leider.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Alles neu.... wär mit Gasbrennwert am wirtschaftlichsten

Wenn dann alles komplett neu.

Genau dafür bieten die Hersteller komplette Pakete an.
 

wolfi7777

Threadstarter
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
8
Danke!

Das ist dann aber eine größere Investition ...

Großes Einfamilienhaus (um- und ausgebaut), jetzt auf zweieinhalb Stockwerken drei Bäder/Duschen und 10 Zimmer - es wohnen drei Generationen drin.

PS:

Ich bin der Opa.

PPS:
Dann sollte man vermutlich auch isolieren in 20 Jahren haben sich die Ansprüche geändert und das Dach neu decken, oh je!
 

wolfi7777

Threadstarter
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
8
Hausdoc, hast Du mal 'ne Hausnummer?

Ich gehe jetzt aber erst ins Bett und schau sie dann morgen an, möchte ruhig schlafen können ... :D
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Poste mal bitte die Wohnfläche sowie die Anzahl der Personen
 

wolfi7777

Threadstarter
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
8
Etwa 200 m2 und 5 Personen wohnen in dem Haus, 1962 gebaut, Anfang der 90er Jahre ausgebaut, teil-isoliert mit Öl-Zentralheizung.
 

bife

Mitglied seit
15.06.2014
Beiträge
62
Erst hat der Außentemperaturfühler gesponnen, den haben wir auswechseln lassen.

Jetzt zeigt der Raumtemperaturfühler immer höhere Werte, 3 bis 5 Grad mehr als real.
Den Fühler reklamieren.
Welcher Fühler hat denn gestimmt ?
Aber Problem das zu korrigieren ist das keines.

Außerdem spinnt die Fernbedienung - trotz neuer Batterien zeigt sie an "Batterie verbraucht", genauer:

Ausgesteckt zeigt sie normale Werte, aber wenn man sie in die Halterung einsteckt, zeigt sie kurz diesen Text und wird dann ganz dunkel ...

Einen Tipp hier befolgend habe ich die Batterien ganz raus genommen und jetzt scheint alles zu funktionieren - ist das normal?
Probiere mal andere Batterien. Oder sollten das vielleicht Akkus sein ?

Jedenfalls sind das Fehler die man ( als Fachmann ) leicht finden sollte. Deswegen muß man keine neue Heizung anschaffen.

Leider ist es halt so daß kaum noch welche reparieren können.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Dann reicht ein "normales" Paket mit z.b. Viessmann B3HA029. ( Vitodens 300, 1,9 - 26 KW, 200 l VA Speicher)

Mit "Kleinkram" und Arbeitszeit kostet sowas ganz grob um die 8000€
 

bife

Mitglied seit
15.06.2014
Beiträge
62
Puh !

Das alles wegen so eines läppischen Problems ?

Ihr seid teure Gesellen geworden.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.683
Dann bringe dein Auto mal in die Fachwerkstatt (Fachrichtung Karosseriebau, da sind wir immer noch Chorknaben gegen. . . und ich mache auch handwerkliche Tätigkeiten !) ;) Du bringst denen das Problem hin, ich muss meine Werkstatt ständig mitschleppen zum Ort des Problems :!:
 

bife

Mitglied seit
15.06.2014
Beiträge
62
Verstehe ehrlich nicht was Du damit sagen willst
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
bife schrieb:
Puh !

Das alles wegen so eines läppischen Problems ?

Ihr seid teure Gesellen geworden.
Ich denk das richtige Wort ist wirtschaftlich vorrausschauend.

Entweder 1000€ in einer 20 Jahre alten Anlage verbrennen oder diese 1000 € ( plus weiterer €uronen aus Rücklagen) in eine neue Anlage investieren.


Nach ca 20 Jahren mus man sich eh von einer Heizungsanlage trennen.
 

bife

Mitglied seit
15.06.2014
Beiträge
62
Ich habe mir überlegt ob ich jetzt in eine Diskussion darüber einsteigen soll.

Ich meine ich sollte es besser sein lassen. Es führt zu nichts.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Warum? Wo sind deine Bedenken?
 
Thema:

Probleme mit der Buderus ecomatic 4000

Probleme mit der Buderus ecomatic 4000 - Ähnliche Themen

  • Probleme mit Speicherlade-Pumpe (läuft ständig) / Buderus Ecomatic HS 3220

    Probleme mit Speicherlade-Pumpe (läuft ständig) / Buderus Ecomatic HS 3220: Hallo ihr Heizungsprofis, ich habe mit meiner Heizung bzw. mit der Regelung„Buderus Ecomatic HS 3220“ folgendes Problem: Nach der WW-Bereitung...
  • Massive Probleme mit Buderus Logano plus GB145

    Massive Probleme mit Buderus Logano plus GB145: Wir haben 2013 im Dezember uns kurzfristig für das damals neue Modell entschieden. Seitdem zahllose Reparaturen, Komplettausfälle und immer wieder...
  • Probleme Buderus Logamax plus GB 122

    Probleme Buderus Logamax plus GB 122: Hallo zusammen, habe schon einiges zum Logamax GB 122 hier im Forum gefunden, aber in der Regel ältere Beiträge, die mich nicht weiterbringen...
  • Probleme mit der FB Buderus Ecomatic 4000

    Probleme mit der FB Buderus Ecomatic 4000: Hallo Alle zusammen, ich habe die o.g. Fernbedienung heute morgen von Automatic auf Sonne umgestellt. Seitdem kann ich diese nicht mehr auf...
  • Probleme mit Buderus Loganagas G 114 V und der Ecomatic UMB ständig Winterbetrieb

    Probleme mit Buderus Loganagas G 114 V und der Ecomatic UMB ständig Winterbetrieb: Hallo Leute habe eine Ecomatic UMB Steuerung die ständig auf Winterbetrieb leuchtet obwohl ich auf Sommer und Winterbetriebs Zeichen geschaltet...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben