Problem mit Gastherme bei WW-Aufbereitung

Diskutiere Problem mit Gastherme bei WW-Aufbereitung im Andere Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, bin neu in diesem Forum und bräuchte Hilfe bei einem Problem, da ich mit meinem Latein langsam am Ende bin. habe ein Problem mit...

Baldrian

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2011
Beiträge
5
Hallo zusammen,

bin neu in diesem Forum und bräuchte Hilfe bei einem Problem, da ich mit meinem Latein langsam am Ende bin.

habe ein Problem mit meiner Giersch Gigastar 21 Bj. 2003 mit Warmwasserspeicher 180l von Wikora und einen Heizkreis FBH (EFH 3 Etagen).

Das Problem tauchte das erste mal vor ca 2 Monaten auf und war vorher (Bj. 2003) noch nie aufgetreten.

Folgendes Problem:

Bei der Warmwasseraufbetreitung hört man im Speicherrücklauf unter der Therme (zusammengeführter RL Fussbodenheizung und Speicherrücklauf) so eine Art Luftgeräusch.
Wie gesagt diese Geräusche sind nur im Warmwasserbetrieb. Sobalt das WW aufbereitet wurde und der andere Kreislauf geöffnet wird (von der FBH) sind diese weg.

Folgende Masnahmen habe ich schon durchgeführt, da ich selbst gelernter Anlagenmechaniker SHK bin.

Zuerst habe ich den Schnellentlüfter ausgewächselt, was aber keine Abhilfe verschaft hat.
Als nächstes habe ich im Speicherrücklauf ein T-Stück verpresst und ein KFE-Hahn reingeschraubt, damit ich den Kreislauf mal richtig durchspülen konnte.
Was auch bis heute (ca. 3 Wochen) zum Erfolg führte.
Heute habe ich festgestellt, das die Geräusche wieder da sind, zwar nicht mehr ganz so extrem aber es fängt wieder an.

Zudem habe ich festgestellt, dass das interne MAG defekt war und ebenfalls ausgetauscht. Vor ca 2 Jahren hatte ich mal ein externes 30l MAG installiert, da das interne mit 16,5l nicht ausreichte. Vordrücke der beiden habe ich auch angepasst auf 1,2 bar; Anlagendruck liegt bei 1,7bar.

Bin am verzweifeln, wo die Luft herkommt und weiss kein Rat mehr.

Hoffe das mir einer einen oder zwei Tips geben kann, woran es noch liegen könnte. (Leckagen kann ich auch nicht erkenn, Druck in der Anlage ist auch immer konstant zwischen 1,6-1,7bar je nach Anlagenzustand.)

Vielen Dank im vorraus!

Baldrian
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.222
Wie hoch ist der Anlagendruck???

Wie hoch der Vordruck des MAG??
 

Baldrian

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2011
Beiträge
5
Hallo Hausdoc,

den Vordruck habe ich auf 1,2bar eingestellt und der Anlagendruck liegt bei 1,6-1,7bar je nach Anlagenzustand.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.222
Ich tippe auf ein sieden des Heizwassers im Warmwasserbetrieb.

Erhöhe mal testweise den Anlagendruck bis knapp unter die Ansprechschwelle des Sicherheitsventiles.
 

Baldrian

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2011
Beiträge
5
Danke werde ich nachher mal ausprobieren, also so ca 2,5bar oder noch was mehr? Das SV spricht bei 3bar an.

Was würde das bezwecken? (reine Neugier, also bitte nicht falsch verstehen.)



Habe auch gestern bei der WW-Aufbereitung festgestellt, das so eine Art Luftblase in die Therme gedrückt wurden ist, da das Wasser wieder zurück in den Rücklauf floss. Hörte sich so an wie bei einem Abwasserrohr.

Vielleicht bringt Ihnen dieser Hinweis noch was.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.222
Bei vieviel °C kocht Wasser wenn es unter 2,5 bar Druck steht?? ;)
 

Baldrian

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2011
Beiträge
5
ahh verstehe :D

naja die Kesseltemperatur ist auf 70c eingestellt. Die Anzeige zeigt aber immer einen Wert von 75-80c an bei der WW-Aufbereitung. Also 5-10K höher. Soll ich auch mal alle Raumthermostate aufdrehen, denk mal nicht das es was bewirkt, da bisher nur das Problem bei WW-Bereitung auftritt. Konnte es im Heizbetrieb aber noch nicht feststellen, da die Aussentemperaturen seid dem Vorfall zu hoch waren.

So ich teste es jetzt mal und gehe duschen. Danach berichte ich ob es geklappt hat.

Schon mal lieben Dank für deine Hilfe!
 

Baldrian

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2011
Beiträge
5
So.

Erst einmal vielen Dank für Ihre Hilfe ^^ . Geräusche sind jetzt weg, aber ich möchte den Tag nicht vor dem Abend loben, da es ja bei meinem Spülvorgang auch erstmal für knapp 3 Wochen Ruhe gab.

Wenn es wieder auftritt melde ich mich ;)

Soll ich den Anlagendruck jetzt so hoch lassen oder wieder senken? Kann ja eigentlich nichts passieren da ein funktionierender SV + 2 MAG vorhanden sind. Denke nur an Kavitation und an die Rohrleitung der FBH ist von Universa weiss jetzt nicht wie viel die aushalten bei Dauerzustand.

PS. Prima Forum hier wird einen richtig geholfen und nicht immer an den Fachhandwerker verwiesen. Kommt bei einem bekannten Forum dessen Namen ich nicht nennen möchte so gut wie immer vor! Obwohl ich vom Fach bin (naja nur die Lehre gemacht und dann bin ich in den Planung eingestiegen, sprich hab nicht so die Erfahrung und ein bisschen pressen bekomm ich noch hin ;). Soll aber auch nicht Negativ rüberkommen, also bitte wieder einmal nicht falsch verstehn. )


NOCHMAL vielen Dank und macht weiter so mit dem Forum!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.222
Bei einem 3 bar SV kannst du den Anlagendruck ruhig bei gut 2 bar belassen, wenn dadurch die Geräusche dann weg sind.

Deinem Manometer würde ich dabei nicht unbedingt trauen. Diese Dinger sind meinstens nicht sehr genau.
 
Thema:

Problem mit Gastherme bei WW-Aufbereitung

Problem mit Gastherme bei WW-Aufbereitung - Ähnliche Themen

  • Probleme mit Steuerung Gastherme über Multimatic App

    Probleme mit Steuerung Gastherme über Multimatic App: Hallo, Habe nichts vergleichbares hier im Forum gewunden. Ich habe eine Gastherme Vaillant VC 146/5-5 ecoTec plus mit Steuerung VRC700...
  • Gastherme heizt permanent durch / Kein Thermostatproblem / VCW 180

    Gastherme heizt permanent durch / Kein Thermostatproblem / VCW 180: Hallo liebes Forum, ich verzweifle langsam ein wenig an meiner Gastherme. Vorab aber kurz ein paar Hintergründe: - Gastherme von Vaillant VCW...
  • Junkers Gastherme ZWR18-Probleme im Schaltuhrmodus

    Junkers Gastherme ZWR18-Probleme im Schaltuhrmodus: Hallo liebe Fachgemeinde, an meiner 20 Jahre alten Junkers Gastherme gibt es momentan Probleme im Schaltuhrmodus. Die Steuerung erfolgt über ein...
  • Probleme mit der Vitodens 200 Gastherme

    Probleme mit der Vitodens 200 Gastherme: Seit der letzten Wartung unserer 6 Jahre alten Vitodens 200- Gastherme im Dezember diesen Jahres macht der Brenner ein lautes Geräusch, man...
  • Elco Glöckner Gastherme Druckprobleme Heizkreislauf

    Elco Glöckner Gastherme Druckprobleme Heizkreislauf: Elco Glöckner Gastherme Druckprobleme Heizkreislauf Hallo, habe folgendes Problem: Habe eine Thision Gastherme und einen Warmwasserspeicher...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben