Plattenwärmetauscher: worauf muss geachtet werden

Diskutiere Plattenwärmetauscher: worauf muss geachtet werden im Solartechnik / Photovoltaik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo zusammen! Ich bin neu hier und freue mich über diese Plattform zum gegenseitigen Wissensaustausch. Selbst habe ich (eine z.T selbst)...

WalterZögernitz

Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
4
Hallo zusammen!

Ich bin neu hier und freue mich über diese Plattform zum gegenseitigen Wissensaustausch.
Selbst habe ich (eine z.T selbst) installierte Solaranlage mit 30m² zur Heizungsunterstützung.

Zu meiner Frage:
Worauf muss man bei einem Plattenwärmetauscher acht geben, um ihn nicht kaputt zu machen?
Immer wieder habe ich von Installateuren gehört, dass ein Plattenwärmetauscher nicht "ohne" Abnahme betrieben werden darf - also er wird nur vom Primärkreis durchströmt, aber nicht vom sekundärkreis "also: nichts wird abgenommen" von seiner Wärme - nichts wird übertragen. WARUM ist das so?
Grund dieser Frage: Bei meinen 30m² fällt im Hochsommer jede Menge Überschusswärme an. Der Hersteller VAILANT gibt offiziell zu, dass Solarmodule, welche ohne Wärmeabnahme in der Sonne sich permanent "auf Endtemperatur" aufheizen - vorzeitig altern. Daher möchte ich neben dem bestehenden Plattenwärmetauscher, der vom Glykol-Frostschutzkreis auf das Pufferspeicherwasser überträgt einen 2. Wärmetauscher einbauen, mit dem ich "extern" Wärme abführen kann. Diese Wärme soll dann über einen KFZ-Kühler mittels Ventilator abgeführt werden und entweder zum Holz trocknen, Früchte dörren oder zum Erde dämpfen (Unkrautsamen vernichten) genutzt werden.
In diesem Fall (2 eingebaute Wärmetauscher hintereinander) würde immer einer durchströmt, dem aber auf seiner "sekundär" Seite keine Wärme "abgenommen" wird.
IST DAS SCHÄDLICH? (wenn man dafür sorgt, dass die Temperatur die maximal verträgliche (sagen wir mal 90°C) nicht überschreitet?

Wieviel Druckdifferenz hält eigentlich so ein Kupferverlöteter Edelstahl Plattenwärmetauscher aus (zwischen primär und sekundärseite) ohne kaputt zu werden - den auf dem Tauscher angegebenen Maximaldruck?

Worauf muss man noch acht geben, dass der Plattenwärmetauscher sich eines langen lebens erfreut?


VIELEN DANK für eure Antworten!
lg
Walter
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
Was hast du denn mit dem Wärmetauscher vor???
 

WalterZögernitz

Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
4
Man muss sich das so vorstellen, dass im Solar/Glykol-Kreislauf 2 Plattenwärmetauscher in Serie mit Ihrer Primärseite geschaltet sind. Es wird dann jeweils nur von einem der beiden Wärme "entzogen". Der andere wird nur (weil er in Serie drin hängt) mit durchströmt. Ich habe schon so oft gehört, dass man das nicht darf (weil ein Wärmetauscher nie ohne Wärmeabnahme betrieben werden darf - angeblich) aber niemand kann mir sagen: WARUM? Werden bei dieser Betriebsart die Wärmetauscher nun kaputt oder nicht? Darum ginge es mir.

Wie gesagt: der eine Wärmetauscher geht vom Solar/Glykolkreislauf auf das Pufferwasser.
Der andere geht auf einen "Kühlkreislauf".
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
Es gibt schon Wärmetauscher für diesen Zweck.


Alpha Laval bietet hier ja was für jeden Anwendungsfall an.

Ich bin mir nur nicht sicher, ob die Anlage auch vernünftig projektiert wurde.

Wie groß ist denn dieser Heizungspufferspeicher??

Wie groß ist das angeschlossene Gebäude??

Wie hoch ist der Jahreswasserverbrauch?
 

WalterZögernitz

Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
4
Hallo Hausdoc,


Danke für deine Hilfe!
Ja, die Anlage wurde schon professionell geplant und gebaut von einem angesehenen Installateur.
Mein (Kundenwunsch) war: "Kollektorfläche am Dach was geht, bitte!"
Die 30m² liefern in einen 3.000 Liter Puffer, von welchem heraus mittels Frischwassermodul das Warmwasser bereitet wird und natürlich auch in der Übergangszeit Heizungsunterstützung. Mir geht es nur darum, dass nicht im Sommer die Solarmodule am Dach ohne Wärmeentnahme herumkochen (weil die Puffer voll sind). Ich hätte die gerne gekühlt um die Haltbarkeit zu verlängern. Daher die Idee mit dem 2. Wärmetauscher und den Wärmeabfuhren (Holztrocknen, Erde dämpfen, Früchte dörren,....).

Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen WARUM ein Wärmetauscher Schaden nehmen sollte, wenn er nur "einseitig" (also nur auf der Primärseite und nicht auf der sekundärseite) durchströmt wird. Das hätte ich gerne bestätigt oder erklärt gehabt.


Vielen Dank nochmal für Alles!
lG
Walter


lG
Walter
 

WalterZögernitz

Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
4
Sorry - zu den Antworten auf Hausdoc's Fragen:

Haus hat in Summe 115m² auf 2 Geschosse.
Energiekennkahl: 67kWh/m²a (renoviertes 1960er Jahre Arbeiterhaus)
täglicher Warmwasserverbrauch ca. 50 Liter (2 seeeehr sparsame Personen)

lG
 
Thema:

Plattenwärmetauscher: worauf muss geachtet werden

Plattenwärmetauscher: worauf muss geachtet werden - Ähnliche Themen

  • Plattenwärmetauscher kaputt nach Entkalkung

    Plattenwärmetauscher kaputt nach Entkalkung: Servus, zusammen, nach der Lektüre dieses Threads Logamax U152-20/24K habe ich mir das von hausdoc empfohlene Mittel conel care 212 TW gekauft...
  • WW braucht trotz neuem Plattenwärmetauscher ewig.

    WW braucht trotz neuem Plattenwärmetauscher ewig.: Hallo, habe nun den Plattenwärmetauscher ersetzen lassen. Nun bekomme ich endlich wieder warmes Wasser, da vorher überhaupt nichts mehr ging...
  • Viessmann Vitodens 300-W, typ WB3D, 3,8 - 13kW mit Plattenwärmetauscher und Fußbodenheizung

    Viessmann Vitodens 300-W, typ WB3D, 3,8 - 13kW mit Plattenwärmetauscher und Fußbodenheizung: Hallo, Ich habe ein Kessel (Vitodens 300W, typ WB3D, 3.8 - 13 kW) angeschlossen an den Fussbodenheizung (260 m2, nicht diffusiondicht) ich habe...
  • Vaillant VCW 180 Wasseraustritt am Anschlussrohr Plattenwärmetauscher

    Vaillant VCW 180 Wasseraustritt am Anschlussrohr Plattenwärmetauscher: Hallo, habe nun an unseren alten VCW 180 Therme Wasseraustritt am Anschlussrohr 089298 des relativ neuen (ca. 3 Jahre alten)...
  • Vaillant VCW A 180 XE Temperaturfühler oberhalb Plattenwärmetauscher oder doch entkalken?

    Vaillant VCW A 180 XE Temperaturfühler oberhalb Plattenwärmetauscher oder doch entkalken?: Hallo, ich vermute dass der Temperaturfühler (NTC)...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben