Planung Wärmepumpe - Fragen eines totalen Laien

Diskutiere Planung Wärmepumpe - Fragen eines totalen Laien im Wärmepumpe, Gebäudekühlung Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo erst einmal an das Forum! Ich bin auf dem Gebiet Heizung fast unbeleckt, zumindest habe ich aber keine Ahnung von großartigen technischen...

racinggoat

Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2020
Beiträge
3
Hallo erst einmal an das Forum!

Ich bin auf dem Gebiet Heizung fast unbeleckt, zumindest habe ich aber keine Ahnung von großartigen technischen Hintergründen bezüglich Planung, Zusammenhang, ...

Momentan ist mein Problem, dass ich meine Heizung erneuern/umstellen möchte.

Istzustand:
- Wohnhaus (1 1/2 Geschoss) aus 2001 mit etwa 160 m² Wohnfläche Porotonbauweise
- Gasbrennwertgerät von MAN aus 2001
- in den Räumen an den Wänden Drehknöpfe zum Einstellen der Raumtemperatur (angeblich 2-drahtig verbunden)
- Wasserspeicher mit 200? Liter
- Fussbodenheizung im kompletten Haus
- Kamin im Wohnzimmer
- PV-Anlage auf dem Dach (ca. 10kWh)

mein Plan:
- Rückbau der in die Jahre gekommenen und NIE komplett/korrekt gewarteten Gasbrennwertanlage (kein Mensch beschäftigt sich mit MAN-Geräten; der Einzige bei mir in der Gegend ist mehrfach kontaktiert worden, Termin stand fest; ich wartete; wer kam nicht - Ihr könnt es Euch denken)
- Umstellung auf Wärmepumpe in Verbindung mit Fussbodenheizung und PV-Anlage
- die Wärmepumpe soll auch über die Fussbodenheizung kühlen können

Problem ist, dass es aufgrund meiner Wohnlage oder der derzeitigen Handwerkerinstallation sehr wenig Kontakt zu entsprechenden Fachfirmen gibt/gab.
Vielleicht ist auch das geplante Volumen mittlerweile uninteressant für die Handwerke in der Gegend. Von daher hoffe ich auf Hilfe aus dem Forum!

Nachfolgend ein paar Angaben aus einem Angebot, welches meiner Meinung nach meine o.g. Vorstellungen erfüllen würde. Vielleicht könntet Ihr als unbeteiligte Dritte kurz die Eckdaten lesen, euch eine Meinung bilden und hier mitteilen. Hinweise/Anregungen sind jederzeit willkommen im Entscheidungsprozess:

- Wärmepumpe Dimples SIW11TES mit 170 Liter Warmwasserspeicher
- Soleleitung aus C-Stahl
- zunächst geplante Gesamtbohrungslänge von 180 m (die geplante Länge verteilt sich je nachdem auf 2 oder 3 Bohrungen und soll großzügig kalkuliert sein)
- Einholung der entsprechenden wasserrechtlichen Erlaubnis
Zirkulationspumpe Star Z-Nova A
- Dimplex Kühlung PKS 14 Econ 14 kW
- 2 Stück Roth Anschlussmodule Touchline 8-Kanal (und zusätzliche Regelhardware von Roth)
- Montage komplett (Zubehör en mas gelistet)
- alles für mich aus einer Hand, ich soll die komplette Anlage zusammengebastelt mit entsprechendem Förderantrag gestellt übergeben bekommen
- Endsumme knapp 30.000 (Förderung (ca. 10.000 nicht eingerechnet)

Und jetzt bitte viele Meinungen von Euch. Danke!

PS: wäre ein zusätzlicher Puffer notwendig/sinnvoll? Wurde meines Erachtens bei der Besprechung vor Ort empfohlen.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.987
Standort
dem Süden von Berlin
Gebiet Heizung fast unbeleckt
- Umstellung auf Wärmepumpe in Verbindung mit Fussbodenheizung und PV-Anlage
- die Wärmepumpe soll auch über die Fussbodenheizung kühlen können
Da wird dann wohl der Nutzer das größte Problem werden.

Schon mal gut.
PV-Anlage auf dem Dach
Passt auch zur WP und sollte da mit eingebunden werden.
die Wärmepumpe soll auch über die Fussbodenheizung kühlen können
Ob dir das dann gefallen wird? Hast du solche Kühlung schon mal in der Praxis erleben dürfen.
 

racinggoat

Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2020
Beiträge
3
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.143
Standort
immer ganz tief drin
Wenn DIE WP auch 14kW HEIZleistung bei tiefster Außentemperatur bringt, dann ist sie viel viel VIIIIEL zu groß! An sich sollten da so 7-8kW reichen.
Wieviel Gas wurde denn bisher so verbraucht übers Jahr?
 

racinggoat

Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2020
Beiträge
3
Waren so zwischen 19.000 und 21.000 kWh. Meinst du diesen Wert?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.143
Standort
immer ganz tief drin
Ja, danke. DARAUS ergeben sich ca 8kW real-praktische Heizlast. Das heißt: ein Wärmeerzeuger mit dieser Leistung reicht bei dieser Nutzung absolut aus. Das passt auch zur Gebäudegröße und Baujahr. Eine Wärmepumpe sollte keinesfalls überdimensioniert werden, weil das zu starkem Takten mit Folgeschäden führt.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.987
Standort
dem Süden von Berlin
Nein, noch nicht erleben dürfen
Das kann sehr unangenehm werden, Kühle Luft ist ok, kalte Füße nicht. Besonders Fußboden und Fliesen darüber, sind bei der Kühlung nicht zu ertragen.
Da müsstest du dich im sitzen mal länger in so einem Raum aufhalten um das persönlich bewerten zu können.
ergeben sich ca 8kW real-praktische Heizlast. Das heißt: ein Wärmeerzeuger mit dieser Leistung reicht bei dieser Nutzung absolut aus. Das passt auch zur Gebäudegröße und Baujahr. Eine Wärmepumpe sollte keinesfalls überdimensioniert werden, weil das zu starkem Takten mit Folgeschäden führt.
Ja, und was eine Gasheizung leicht verkraftet ist bei einer WP nicht so. Das betrifft auch wie damit geheizt wird und warum das so ist mit der WP.
Gleichmäßiges heizen mit kleinen Temperaturgrenzen ist bei einer WP Bedingung. Wenn dir das nicht gefällt oder du willst das nicht, warum auch immer, sind wir bei;
Da wird dann wohl der Nutzer das größte Problem werden.
Was nicht geht ist, WP aus, wenn Nutzer auf der Arbeit ist und dann danach in kurzer Zeit aufheizen, weil mann der Meinung ist, nur so kann gespart werden.
Am besten ist alles richtig einstellen und dann der WP die Arbeit machen lassen ohne da einzugreifen. Viele Menschen können das aber nicht und meinen SIE können das besser als die Elektronik. Mit der Meinung; habe ich ja immer so gemacht und war immer super und sparsam, vor der WP.
Wenn ich das nicht alles aus der Praxis kennen würde.....
WP = im Kopf verstehen, dann auch so handeln wollen. (bedeutet nicht, keine Überwachung und Anpassung verbessern)
Beschäftige dich mal mit, was ist der COP bei einer WP und wie kann der als Ø- Jahreswert, so groß wie möglich gehalten werden.
 
Thema:

Planung Wärmepumpe - Fragen eines totalen Laien

Planung Wärmepumpe - Fragen eines totalen Laien - Ähnliche Themen

  • Hilfe zur Planung einer Solarthermie Anlage

    Hilfe zur Planung einer Solarthermie Anlage: Hallo, ich bin neu in diesem Forum. Wir planen im Moment eine Solarthermie Anlage. Problem ist, dass uns bisher jeder was anderes erzählt. Der...
  • Anlagenplanung, Empfehlungen gesucht: Pufferspeicher, Gastherme, Solarthermie (Wasserführender Kami

    Anlagenplanung, Empfehlungen gesucht: Pufferspeicher, Gastherme, Solarthermie (Wasserführender Kami: Hallo, ich möchte die Heizungsanlage neu planen für mein 1-Familienhaus, Bj. 1989, 150 qm Wohnfläche. Ich möchte das Heizungswasser wie auch...
  • Planung

    Planung: Also ich plane nun bei unseren neuen Haus die Gas-Heizung mit zentralen Wasserspeicher (500Liter) Ich möchte eine Vaillant haben diese sollte...
  • Planung, Auslegung Luft-/Wasser Wärmepumpe

    Planung, Auslegung Luft-/Wasser Wärmepumpe: Ich hoffe, ich bin hier richtig angekommen. Ich plane "großes" in meinem Haus. Zum Ist-Zustand: Ich habe ein großes Haus aus 2003, gebaut nach...
  • Heizung / Sanitär / ggf. Lüftung - Planung

    Heizung / Sanitär / ggf. Lüftung - Planung: Hallo, mein Architekt kann diesen Punkt nicht abgedecken und mich ganz einem einzelnen Betrieb ausliefern möchte ich ehrlich gesagt nicht. Bei...
  • Ähnliche Themen

    • Hilfe zur Planung einer Solarthermie Anlage

      Hilfe zur Planung einer Solarthermie Anlage: Hallo, ich bin neu in diesem Forum. Wir planen im Moment eine Solarthermie Anlage. Problem ist, dass uns bisher jeder was anderes erzählt. Der...
    • Anlagenplanung, Empfehlungen gesucht: Pufferspeicher, Gastherme, Solarthermie (Wasserführender Kami

      Anlagenplanung, Empfehlungen gesucht: Pufferspeicher, Gastherme, Solarthermie (Wasserführender Kami: Hallo, ich möchte die Heizungsanlage neu planen für mein 1-Familienhaus, Bj. 1989, 150 qm Wohnfläche. Ich möchte das Heizungswasser wie auch...
    • Planung

      Planung: Also ich plane nun bei unseren neuen Haus die Gas-Heizung mit zentralen Wasserspeicher (500Liter) Ich möchte eine Vaillant haben diese sollte...
    • Planung, Auslegung Luft-/Wasser Wärmepumpe

      Planung, Auslegung Luft-/Wasser Wärmepumpe: Ich hoffe, ich bin hier richtig angekommen. Ich plane "großes" in meinem Haus. Zum Ist-Zustand: Ich habe ein großes Haus aus 2003, gebaut nach...
    • Heizung / Sanitär / ggf. Lüftung - Planung

      Heizung / Sanitär / ggf. Lüftung - Planung: Hallo, mein Architekt kann diesen Punkt nicht abgedecken und mich ganz einem einzelnen Betrieb ausliefern möchte ich ehrlich gesagt nicht. Bei...

    Werbepartner

    Oben