Pelletsheizung heizt nur im Sommer

Diskutiere Pelletsheizung heizt nur im Sommer im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo, unser Problem steht schon oben. Wir haben einen Renon Pelletkessel. Wir haben ihn schon seit einigen Jahren. Er war richtig eingestellt...

KaltesHaus

Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2019
Beiträge
6
Hallo,

unser Problem steht schon oben. Wir haben einen Renon Pelletkessel. Wir haben ihn schon seit einigen Jahren. Er war richtig eingestellt und heizte Sommer und Winter wie er sollte. Seit es jetzt kalt geworden ist kämpfen wir mit dem Ding.
Alle Heizungstechniker im Umkreis kennen sich mit dem Kessel nicht aus, wird wohl auch nicht mehr produziert.

Kurz zur Problembeschreibung:
Im Sommer heizt er ordnungsgemäß auf die gewünschten Temperaturen Wasser und Heizung (manchmal sogar etwas zu warm bei der Heizung) seit es jetzt die ersten Tage kalt ist, kommt er weder beim Wasser noch bei der Heizung auf Temperatur. Selbst wenn ich nur Wasser alleine schalte schafft er es selten über 36 Grad. Die Fußbodenheizung wird gar nie warm. Heize mit Holzofen und Elektroheizungen gerade.
Wir haben den Ofen komplett gereinigt, also auch die Wärmetauscher sind frei und sauber.
Ich dachte an einen defekten Außenfühler, aber zum einen hat der Ofen keinerlei Fehlermeldung und zum anderen entspricht die angezeigte Temperatur schon der jeweils tatsächlichen gedämpften Außentemperatur.
Ich habe auch schon die Kennliniensteilheit erhöht, aber auch das bringt nichts.
Wasserdruck in den Leitungen ist auch ok.

Hat irgendwer noch einen Tipp was es sein kann? Oder was ich noch überprüfen kann um den Fehler einzugrenzen?

Beste aber leicht verfrorene Grüße
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.709
Wir sprechen von einem Elco Renon?
Wie ist das denn hydraulisch aufgebaut?
Warmwasser wird direkt vom Kessel über eine Ladepumpe versorgt?
Gibt es für Heizung einen Pufferspeicher?
Wenn der Kessel Warmwasser macht........ welche Kesseltemperatur wird dann angezeigt?
 

KaltesHaus

Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2019
Beiträge
6
Hallo,
ja Elco Renon, Entschuldigung.
Also ja die Versorgung des Wasserspeichers erfolgt über Ladepumpen. Sämtliche Pumpen funktionieren auch.
Ob das Gerät einen Pufferspeicher hat weiß ich gar nicht.
Wenn er Wasser heizt, heizt er auf 79/80 Grad, wenn ich es richtig im Sinn habe.

Mich wundert eben, dass er gar keine Fehlermeldung bringt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.709
Ob das Gerät einen Pufferspeicher hat weiß ich gar nicht.
Der Fragestellung nach nein.....

Sämtliche Pumpen funktionieren auch.
Das ist deine Interprätation...;) Welche Pumpen genau sind hier eingebaut. Wie sind diese Pumpen eingestellt.

Wenn er Wasser heizt, heizt er auf 79/80 Grad, wenn ich es richtig im Sinn habe.
Das passt perfekt......
Wenn jedoch durch falsche Pumpeneinstellung der Kessel die Wärme nicht wegbekommt, leistet der Kessel keine 15 oder 20 KW , sondern nur einen Bruchteil davon.....das Ergebnis kennst du.
 

KaltesHaus

Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2019
Beiträge
6
Also die Pumpen vibrieren spürbar.
Unterhalb von den Heizungsrohren ist eine Pumpe die das Wasser am Kessel entlang pumpt. Den Durchfluss vom Wasser merkt man, die Rohre werden sehr warm bzw. heiß. Sie steht wieder auf II. Habe sie auch schon mal auf III gestellt, aber hat das Ergebnis nicht verändert. Dann sind zwei weitere Pumpen die zum Heiz/Wassersystem gehören. Diese arbeiten spürbar, je nachdem was gerade geheizt werden soll. Auch diese Rohre werden warm, allerdings sehr schwach. Man könnte sagen, sie sind halt nicht arschkalt
Diese beiden Pumpen haben keine Regler.
Die Pumpen sind alle drei von Grundfos.

Ich bin zwar ein Laie aber so wie es sich im Moment darstellt, scheint der Kessel irgendwie nicht zu kapieren, dass es kalt ist, er also mehr Leistung bringen muss. Weil wenn es wärmer wird heizt er ja auch wieder das Wasser voll auf Nenntemperatur und die Böden überschlagen, gemäß der Einstellung. Also wenn wir zwischendurch warme Tage hatten, lief er normal. Daher denke ich das die Pumpen eigentlich schon laufen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.709
Mit diesen Angaben kommen wir nicht weiter.....
Auf den Pumpen steht deren Typ. poste das oder poste ein Foto davon.
aber so wie es sich im Moment darstellt, scheint der Kessel irgendwie nicht zu kapieren, dass es kalt ist
Der Kessel kapiert das schon... wenn er Zeitweise mit 80° dasteht....

Wenn du allerduings durch falsche Pumpeneinstellung die Wärmeabgabe abwürgst, kann das nicht gehn.
Und wenn du Fußbodenheizung hast ist Stufe II schon mal falsch.......
Es wär jettz elementar wichtig, ob überhaupt die richtigen Pumpen eingebaut sind und ob diese Pumpe korrekt eingestellt sind.
 

KaltesHaus

Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2019
Beiträge
6
Die erste ist die die am Kessel verbaut ist. Die steht seit Jahr und Tag auf zwei, hat auch die Jahre vorher so funktioniert. Das hat der Typ von Elco damals so eingestellt. Ich habe erst diesen Winter zum ersten Mal versucht ob ein Umstellen auf drei etwas brächte.
Die silberne ist eine von den zwei an den Heizkreisen.
Kannst du genug erkennen? Sonst mach ich noch mal neu.

Danke übrigens schon mal für die ganze Mühe.
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.709
Diese Elco 25-40......... für was ist die...... verfolge die Leitungen...... Heizkreis Fußbodenheizung oder Warmwasserbereitung.

Die selbe Frage gilt für die Grundfos Pumpe
 

KaltesHaus

Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2019
Beiträge
6
Die Elco ist zwei mal vorhanden. Eine für das Wasser und eine für den Heizkreis der Fußbodenheizung.

Die schwarze Grundfos, die die man in drei Stufen schalten kann, ist unten hinter der Verkleidung neben dem Kessel. Soweit ich sehen kann führt sie das Wasser zum erhitzen an den Kessel. Hoffe ich hab das richtig erklärt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.709
OK.
Dann musst du erst mal alle Pumpen auf volle Leistung stellen.
Die Pumpe für die Fussbodenheizung ist falsch. Da muss eine 25-60 rein. Derart stufige Pumpen gibt es nicht mehr. Ersatz wäre demnach z.b eine Grundfos Alpha ..... 25-60.

Gibt es am Pelletkessel eine Rücklaufanhebung? ( thermostatisches Bauteil.... z.b. von Esbe...)
 

KaltesHaus

Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2019
Beiträge
6
Hallo,
ich bin grad auf dem Heimweg von der Arbeit, nur kurz zu den Pumpen: die Schwarze mit der Stufenschaltung ist im/am Kessel verbaut. An dem Heizkreis für die Fußbodenheizung ist auch so eine silberne Elco Grundfos.
Schaffen die sich mit der Zeit „stumpf“ oder woran könnte es liegen? Denn bisher taten sie ja ihren Dienst auch im Winter ohne das ich etwas verstellen musste.

Zum Thema Rücklaufanhebung habe ich laut Bedienungsanleitung eine im Kessel integriert. Ich füge mal ein Foto aus der Anleitung dazu.
Da ist auch die schwarze Stufenpumpe mit drauf (Bild 5) diese Stufenpumpe gehört zur Rücklaufanhebung, laut Beschreibung.
 

Anhänge

Thema:

Pelletsheizung heizt nur im Sommer

Pelletsheizung heizt nur im Sommer - Ähnliche Themen

  • Gebläse vom Pelletsheizung SBS läuft nicht.

    Gebläse vom Pelletsheizung SBS läuft nicht.: Hallo, Zuerst grüsse ich Alle die hier unterwegs sind. Seit gestern Abend läuft meine Heizung nicht mehr. Ich habe eine Pelletsheizung : Iwabo...
  • Pelletsheizung auf Dauerbetrieb oder externer Start?

    Pelletsheizung auf Dauerbetrieb oder externer Start?: Hallo! Ich habe eine Evotherm-Pelletsheizung (Typ: HP 14/ 14 kw/ Baujahr 2007) mit einem Außentemperaturregelungsmodul ATR 2 und einem...
  • Boiler von Pelletsheizung Fröling P 3100 heizt nicht mehr

    Boiler von Pelletsheizung Fröling P 3100 heizt nicht mehr: Frage zur Pelletsheizung Fröling P 3100. Die Heizung läuft störungsfrei, allerdings wird der Boiler nicht mehr warm, sprich kein heißes Wasser...
  • Ungleiche Wärmeverteilung bei Pelletsheizung

    Ungleiche Wärmeverteilung bei Pelletsheizung: Hallo an die Community! Seit geraumer Zeit habe ich wieder mal hier im Forum reingesehen. Nun steht ein Dachbodenausbau an und da ergeben sich für...
  • Mischer im Heizkreislauf- Pelletsheizung

    Mischer im Heizkreislauf- Pelletsheizung: Habe Standard Ölheizung auf Pelletsheizung umgebaut. Nachdem ich keine Niedrigtemperaturheizung habe, stellt sich die Frage, ob ein Mischer...
  • Ähnliche Themen

    • Gebläse vom Pelletsheizung SBS läuft nicht.

      Gebläse vom Pelletsheizung SBS läuft nicht.: Hallo, Zuerst grüsse ich Alle die hier unterwegs sind. Seit gestern Abend läuft meine Heizung nicht mehr. Ich habe eine Pelletsheizung : Iwabo...
    • Pelletsheizung auf Dauerbetrieb oder externer Start?

      Pelletsheizung auf Dauerbetrieb oder externer Start?: Hallo! Ich habe eine Evotherm-Pelletsheizung (Typ: HP 14/ 14 kw/ Baujahr 2007) mit einem Außentemperaturregelungsmodul ATR 2 und einem...
    • Boiler von Pelletsheizung Fröling P 3100 heizt nicht mehr

      Boiler von Pelletsheizung Fröling P 3100 heizt nicht mehr: Frage zur Pelletsheizung Fröling P 3100. Die Heizung läuft störungsfrei, allerdings wird der Boiler nicht mehr warm, sprich kein heißes Wasser...
    • Ungleiche Wärmeverteilung bei Pelletsheizung

      Ungleiche Wärmeverteilung bei Pelletsheizung: Hallo an die Community! Seit geraumer Zeit habe ich wieder mal hier im Forum reingesehen. Nun steht ein Dachbodenausbau an und da ergeben sich für...
    • Mischer im Heizkreislauf- Pelletsheizung

      Mischer im Heizkreislauf- Pelletsheizung: Habe Standard Ölheizung auf Pelletsheizung umgebaut. Nachdem ich keine Niedrigtemperaturheizung habe, stellt sich die Frage, ob ein Mischer...

    Werbepartner

    Oben